Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fring - Skype, ICQ & Co. offiziell…

Endlich kann man mit dem iPhone telefonieren...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich kann man mit dem iPhone telefonieren...

    Autor: Ei-Fön 05.10.08 - 15:23

    ... und nicht mehr nur vor Unterschichtenkindern angeben ("I am rich"). Was kommt wohl als nächstes? MMS? J2ME? Nur noch wenige Jahre und aus dem iPhone könnte ein vollwertiges Mobiltelefon werden. Weiter so, Apple!

  2. IPhone fuer die Oberschicht :D

    Autor: Andreas Heitmann 05.10.08 - 16:43

    Ei-Fön schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... und nicht mehr nur vor Unterschichtenkindern
    > angeben ("I am rich"). Was kommt wohl als
    > nächstes? MMS? J2ME? Nur noch wenige Jahre und aus
    > dem iPhone könnte ein vollwertiges Mobiltelefon
    > werden. Weiter so, Apple!

    Spricht jemand, der sich ganz offensichtlich Minderwertig fuehlt? Und zudem nicht alles mitbekommen hat. MMS? Kein problem, geht mit Software. Brauchen die wenigsten.

    Mein geiles, teures und oberelitaeres iPhone 3G mit 16 GB kann jetzt schon mehr als die meisten sogenannten Smartphones zuvor. Featurefucking brauch ich nicht. Auch nutze ich das Internet seit dem endlich wirklich mal mobil. Zuvor war das nur ein Werbegag und ein Bedienungsoverkill - und das Nokia E61 ist wirklich ein gutes Smartphone!

    Neidische Blicke auf mein fettes iPhone 3G mit 16 GB gibts natuerlich immer. Aber meist von Homies wo sonst de voll krasse Geraet hatten, sich aber ein iPhone nicht leisten koennen oder wollen - dafuer aber viel Geld fuer billige Goldkettchen ausgeben ...

    Mein supercooles iPhone 3G mit 16 geilen GB schafft es sogar, dass ich weniger am heimischen Rechner sitze, sondern bei gutem Wetter viel oefter draussen bin. Da koennen die PC-Kellerkinder selbstverstaendlich nur neidvoll auf mein hammergeiles iPhone 3G mit megafetten 16 GB schielen.

    Und wenn mir mein mordsmaessig starkes iPhone 3G mit 16 schnuckeligen GB nicht reicht, schnappe ich mir mein schickes, schnelles, guenstiges MacBook. Zusammen mit meinem alten Nokia E61, einer kostenlosen Zweitkarte von T-Mobile und meinem hammergeilen MacBook surfe ich dann im Stadtpark bei einem lecker Eis noch entspannter. Yeah! Und wenn bei meinem PC-Schlepptop-Kollegen neben mir der Akku den Geist aufgibt, tippe ich noch munter weiter drauflos. Und das alles mit meinem klasse T-Mobile Tarif, der keine Wuensche offen laesst.

    Apple ist nun mal die geilste Company auf diesem Planeten. Tschacka :D


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  3. Konnte man vorher auch schon.

    Autor: oni 05.10.08 - 20:28

    Ei-Fön schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... und nicht mehr nur vor Unterschichtenkindern
    > angeben ("I am rich"). Was kommt wohl als
    > nächstes? MMS?

    Wer nutzt MMS wirklich PRODUKTIV? Und zwar nicht nur für das schnelle Urlaubs-Bild? (Das so wichtig nicht ist, dass der Empfänger das sofort schln verpixelt auf seinem Winz-Display haben muss)

    > J2ME? Nur noch wenige Jahre und aus
    > dem iPhone könnte ein vollwertiges Mobiltelefon
    > werden. Weiter so, Apple!

    J2ME? Bloß nicht! Ich entwickel dafür beruflich. Das ist nur beschnittener Mist. Das iPhone ist stark genug, um J2SE zu verkraften.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.08 20:30 durch oni.

  4. Re: IPhone fuer die Oberschicht :D

    Autor: OnlineGamer 05.10.08 - 20:59

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Spricht jemand, der sich ganz offensichtlich
    > Minderwertig fuehlt?

    Aha und deshalb auch deine folgende Orgasmusrede :-)

    > [Orgasmusrede vom Heitmann]

    :-) Du liebst dein iPhone was?
    PS: mein Handy hat winzige 512MB davon nutze ich winzige 30MB ... :-) süß was?!?!? Und das was du im Monat zahlst zahle ich im Jahr. Ich finds klasse. :-) Was denkst du hat T-Mobile auch deine Adressdaten verschlampt? :-)

    > Apple ist nun mal die geilste Company auf diesem
    > Planeten. Tschacka :D

    "Tschacka" sagen doch die Leute die indoktriniert wurden, oder?
    Ach warte, Hella von Sinne sagte das auch mal.

  5. Re: IPhone fuer die Oberschicht :D

    Autor: Der Besucher 05.10.08 - 21:17

    Du bist lustig.

  6. Re: IPhone fuer die Oberschicht :D

    Autor: Andreas Heitmann 05.10.08 - 21:20

    Der Besucher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du bist lustig.

    Das Leben ist schon ernst genug ... :-)


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  7. Re: IPhone fuer die Oberschicht :D

    Autor: Andreas Heitmann 05.10.08 - 21:26

    OnlineGamer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andreas Heitmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Spricht jemand, der sich ganz
    > offensichtlich
    > Minderwertig fuehlt?
    >
    > Aha und deshalb auch deine folgende Orgasmusrede
    > :-)

    Noe, nur um zu sehen, wer sich erbloedet genug fuehlt, auf solchen Schwachsinn auch noch zu reagieren ... grins. Herzlichen Gluehstrumpf, DU hast gewonnen. Den Schokokeks schick ich Dir gern zu, wenn Du magst ... LOL

    > :-) Du liebst dein iPhone was?

    Jepp, ich habe eine tiefe emotionale Bindung an diese Hardware. Sie hat mein Leben veraendert und mich vielleicht sogar zu einem besseren Menschen gemacht. Welches Handy kann das schon von sich behaupten? Mein oberfettes iPhone 3G mit sechzehn wahnwitzigen GB jedenfalls schon ... :-D

    > PS: mein Handy hat winzige 512MB davon nutze ich
    > winzige 30MB ... :-) süß was?!?!? Und das was du
    > im Monat zahlst zahle ich im Jahr. Ich finds
    > klasse. :-) Was denkst du hat T-Mobile auch deine
    > Adressdaten verschlampt? :-)

    Bei dem Speicher nutzt Du es vermutlich eher weniger zum Musik und Internetradio hoeren, als youtube-Player, zum surfen im Internet oder als Spielekiste fuer zwischendurch, oder?

    Und dass Du mit 65 Euro im Jahr hin kommst, kannst Du Deinem Schmuseteddy erzaehlen, aber nicht mir.

    Wahrscheinlich, denn vor Jahren hatte ich schon einmal einen T-Mobile Vertrag. Sowas ist ungemein aergerlich und hat mit Apple oder dem iPhone erstmal nix zu tun! Aber wer den Schaden hat ....

    > > Apple ist nun mal die geilste Company auf
    > diesem
    > Planeten. Tschacka :D
    >
    > "Tschacka" sagen doch die Leute die indoktriniert
    > wurden, oder?

    Nein.

    > Ach warte, Hella von Sinne sagte das auch mal.

    Echt? Na denn ... :-)


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  8. MMS und J2ME

    Autor: Zurreal 06.10.08 - 01:31

    Mann, da hab' ichs gut: Ich weiß' nicht mal, was MMS und J2ME überhaupt ist...

  9. Re: IPhone fuer die Oberschicht :D

    Autor: Ei-Fön 06.10.08 - 09:54

    Nachdem ich deinen Beitrag gelesen habe, bin ich um so glücklicher, kein iPhone zu besitzen. Offensichtlich schädigt es nicht nur das Ego sondern auch noch das Sprachzentrum des Besitzers. Da bleibe ich lieber bei meinem Uralt-Telefon, das vielleicht 90% der Funktionen des iPhones hat, dafür aber andere Funktionen mehr, die das iPhone niemals haben wird -- zum Beispiel, die Freiheit selbst über die installierte Software zu entscheiden.

  10. Re: IPhone fuer die Oberschicht :D

    Autor: RaiseLee 06.10.08 - 10:06

    Oder besagte im Hintergrund laufen zu lassen...

    Ei-Fön schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nachdem ich deinen Beitrag gelesen habe, bin ich
    > um so glücklicher, kein iPhone zu besitzen.
    > Offensichtlich schädigt es nicht nur das Ego
    > sondern auch noch das Sprachzentrum des Besitzers.
    > Da bleibe ich lieber bei meinem Uralt-Telefon, das
    > vielleicht 90% der Funktionen des iPhones hat,
    > dafür aber andere Funktionen mehr, die das iPhone
    > niemals haben wird -- zum Beispiel, die Freiheit
    > selbst über die installierte Software zu
    > entscheiden.


  11. Re: MMS und J2ME

    Autor: oni 06.10.08 - 10:41

    Zurreal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mann, da hab' ichs gut: Ich weiß' nicht mal, was
    > MMS und J2ME überhaupt ist...

    MMS ist ein Schachzug der Mobilfunkanbieter, so was ähnliches wie kastrierte E-Mail ohne Datenvertrag anzubieten und damit der Jamba-Generation das Geld aus der Tasche zu ziehen. Man kann damit auf 640x480 runtergerechnete verpixelte Bildchen oder ruckelige Briefmarkenvideos in 160x128 Pixeln aus der Handykamera an andere handys oder E-Mail-Adressen verschicken. Das Versenden einer MMS kostet zwischen 30 und 50 Cent, der Empfang meist nichts. Wird hauptsächlich von der Jamba-Generation oder von denen benutzt, die sich beim Mobilfunkvertrag hinsichtlich der Datennutzung haben übers Ohr hauen lassen, so dass E-Mail zu teuer ist.

    J2ME ist eine kastrierte Version der Java2 VM. Wurde damals eingeführt, als die Handys noch nicht genug Rechenleistung für "echtes" Java hatten. Da es mittlerweile in den Unmengen von Jamba-Sparabos viele Java-Spiele und so Anwendungen wie "Verarsch deine Freunde mit dem Handyspion" gibt, ist das auch unverzichtbar für einige.
    Aber die Java ME (früher J2ME) hat auf den Smartphones mit großen Touchscreens und meinetwegen echten Tastaturen IMHO keine Daseinsberechtigung mehr, hier sollte es gleich die J2SE geben (die mir ehrlich gesagt auf dem iPhone fehlt)

  12. Re: IPhone fuer die Oberschicht :D

    Autor: Replay 06.10.08 - 10:44

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Mein geiles, teures und oberelitaeres iPhone 3G
    > mit 16 GB kann jetzt schon mehr als die meisten
    > sogenannten Smartphones zuvor. Featurefucking
    > brauch ich nicht.

    Hmmm... Ich auch nicht. Darum habe ich einen Palm, genauer den Centro. Und weißt Du was? Der kann auch ohne Featureritis mehr als das eiFön. Also sowas wie Tabellen, Texte und Präsentationen nicht nur anzeigen, sondern auch bearbeiten. Also schnell per Mail empfangen, bearbeiten und aktualisiert wieder wegschicken. Das ist echt praktisch und vor allem geht das verdammt schnell. Dafür ist alles dabei, also auspacken und los.

    Ach so, für die "Multimediajunkies", hätte ich doch fast vergessen. So'n Centro kann natürlich viele Videoformate und so gut wie alle (!) Audioformate abspielen. Das geht natürlich ohne Zwang zu einem bestimmten Programm oder gar Betriebssystem.

    Speichermangel, weil man zu viele Futurama-Folgen und/oder Musik dabeihaben möchte? Na ja, dann stecke man sich halt einfach eine dickere Speicherkarte rein und fertig. Und wenn nach etwa acht Stunden Videogucken die Batterie platt ist, legt man einfach einen frisch geladenen Energieriegel rein und fertig. Geladen wird der Centro bei mir natürlich ausschließlich per Solarladegerät.

    Die genialen PIMs von Palm OS sind sowieso klar, zum Bedienen des ganzen Gerätes reicht genau ein Finger.

    Na ja, jeder wie er möchte. Ich wollte mich vom eiFön selbst überzeugen, es muß ja theoretisch was dran sein, wenn wegen einem Telefon so ein riesiges Faß aufgemacht wird. Also habe ich das Ding ausprobiert (ich habe zum Glück die Möglichkeit, verschiedene Geräte zu testen). Ich kam zu dem Schluß, daß das eiFön nichts für mich (!) ist, weil die elementarsten Dinge nicht möglich sind und es mir bei Apple allgemein zu viele Restriktionen gibt. Ich möchte selbst entscheiden, welche Programme ich draufhabe und wo ich die Programme kaufe.

    iTunes habe für den Test ich auf meinem Ausprobier-PC installiert, der nur dafür da ist, Programme auszuprobieren. Ich möchte meinen produktiv eingesetzten PC nicht unnötigerweise vermüllen. Zur Sicherheit habe ich nach dem Test und der Deinstallation von iTunes (und die netten Gratis-Dreingaben) den Ausprobier-PC neu aufgesetzt...

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.10.08 10:45 durch Replay.

  13. Re: IPhone fuer die Oberschicht :D

    Autor: OnlineGamer 06.10.08 - 11:21

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Noe, nur um zu sehen, wer sich erbloedet genug
    > fuehlt, auf solchen Schwachsinn auch noch zu
    > reagieren ... grins. Herzlichen Gluehstrumpf, DU
    > hast gewonnen. Den Schokokeks schick ich Dir gern
    > zu, wenn Du magst ... LOL

    :-) und du hast auf meine geantwortet! Also wo endet das? Der Keks geht somit an dich zurück. :-)

    > Jepp, ich habe eine tiefe emotionale Bindung an
    > diese Hardware. Sie hat mein Leben veraendert und
    > mich vielleicht sogar zu einem besseren Menschen
    > gemacht. Welches Handy kann das schon von sich
    > behaupten? Mein oberfettes iPhone 3G mit sechzehn
    > wahnwitzigen GB jedenfalls schon ... :-D

    Das freut mich für dich. Du solltest dir vielleicht noch diverse Geräte kaufen, vielleicht wirds dann noch was? ;-)

    > Bei dem Speicher nutzt Du es vermutlich eher
    > weniger zum Musik und Internetradio hoeren, als
    > youtube-Player, zum surfen im Internet oder als
    > Spielekiste fuer zwischendurch, oder?

    Richtig. Ich hab nen mp3Player und wie du dir denken kannst NATÜRLICH keinen iPod. Dieser mp3 Player hat übrigens soviel Speicher wie ich tragen kann :-) ... Internetradio höre ich nur am PC da mein mp3 Player mich bestens mit Beschallung versorgt. Ich hab noch nicht das Bedürfnis gehabt mobil Internetradio zu hören. Eine Spielekiste für zwischendurch brauch ich auch nicht, aus dem Alter bin ich raus.

    > Und dass Du mit 65 Euro im Jahr hin kommst, kannst
    > Du Deinem Schmuseteddy erzaehlen, aber nicht mir.

    5€ (+-1€) pro Monat macht maximal 72€ im Jahr, damit kann ich maximal 66 Minuten im Monat telefonieren. Das reicht locker! :-)
    Du zahlst im Jahr 780€, mit der Differenz von 708€ kann man nette Dinge machen. Aber eins mach ich sicherlich nicht, es der Telekom spenden. :-)

    PS: Wie siehst mit deiner besseren Hälfte aus? Gibts da auch ein iPhone? Wenn ja: "Um Himmels Willen, satte 1560€ Telekomspenden."

    Gruß

  14. Re: IPhone fuer die Oberschicht :D

    Autor: Andreas Heitmann 06.10.08 - 11:57

    OnlineGamer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > :-) und du hast auf meine geantwortet! Also wo
    > endet das? Der Keks geht somit an dich zurück.
    > :-)

    Mampf ... kruemel ... schon weg :D

    > Das freut mich für dich. Du solltest dir
    > vielleicht noch diverse Geräte kaufen, vielleicht
    > wirds dann noch was? ;-)

    Ich liebaeugele mit einem fetten PC oder wahlweise einem Mac Pro. Kommt preislich in etwa auf das Gleiche hinaus ...

    > Richtig. Ich hab nen mp3Player und wie du dir
    > denken kannst NATÜRLICH keinen iPod. Dieser mp3
    > Player hat übrigens soviel Speicher wie ich tragen
    > kann :-) ... Internetradio höre ich nur am PC da
    > mein mp3 Player mich bestens mit Beschallung
    > versorgt. Ich hab noch nicht das Bedürfnis gehabt
    > mobil Internetradio zu hören. Eine Spielekiste für
    > zwischendurch brauch ich auch nicht, aus dem Alter
    > bin ich raus.

    Mein iPod mit 160 mordsmaessigen GB Plattenspeicher geht demnaechst zu Ebay. Da Apple den nicht mehr baut, habe ich die Hoffnung, das gute Stueck ordentlich absaetzen zu koennen ... Internetradio ist nice 2 have aber nicht zwingend noetig. Und ich bin Spielefan. War ich immer, werd ich immer sein. Meine Wohnung ist voll von alten und neuen Konsolen :D

    > 5€ (+-1€) pro Monat macht maximal 72€ im Jahr,
    > damit kann ich maximal 66 Minuten im Monat
    > telefonieren. Das reicht locker! :-)

    Wenn Dir das reicht, ist doch super.

    > Du zahlst im Jahr 780€, mit der Differenz von 708€
    > kann man nette Dinge machen. Aber eins mach ich
    > sicherlich nicht, es der Telekom spenden. :-)

    Also erstmal bekomme ich ja auch was dafuer. Die Tarife sind sicher nicht guenstig, aber der Gegenwert ist schon gut - wenn man ihn denn nutzen kann.

    Ich kann endlich das Internet da nutzen, wo ich bin. Und nicht dort, wo mein oder ein Computer steht. Das bedeutet fuer mich eine Menge Lebenskomfprt. Ich kann kostenlos alle Telekom-Hotspots nutzen. Auch mit meinem MacBook. In mein altes und immer noch sehr gutes Nokia E61 kommt dann die kostenlose Zweitkarte, die den Vertrag mit verwendet. So kann ich WLan, UMTS und EDGE an meinem MacBook verwenden. SMS hab ich mehr als ich brauche - ich rufe lieber an oder versende Emails. Alles in allem also ein ordentlicher Tarif. Und mein iPhone hat mich schlappe 39 Euro gekostet, das kommt nochmal hinzu. Frei kosten solche Geraete gerne um die 600 Euro.

    > PS: Wie siehst mit deiner besseren Hälfte aus?
    > Gibts da auch ein iPhone? Wenn ja: "Um Himmels
    > Willen, satte 1560€ Telekomspenden."

    Die hat eine Technikphobie :D Aber immerhin konnte ich sie dazu ueberreden, ein neues einfaches Nokia mit ordentlicher Emailfunktion samt entsprechender Option zu kaufen. SMS ist teuer und Email so bei beiden mit drin. Und wer weiss, vielleicht will sie ja irgendwann doch noch ein iPhone ... Frueher oder spaeter kriegen wir sie alle ... grins :D


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  15. Re: MMS und J2ME

    Autor: Zurreal 06.10.08 - 16:02

    Danke für die Erklärung!

  16. Re: IPhone fuer die Oberschicht :D

    Autor: OnlineGamer 08.10.08 - 15:13

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also erstmal bekomme ich ja auch was dafuer. Die
    > Tarife sind sicher nicht guenstig, aber der
    > Gegenwert ist schon gut - wenn man ihn denn nutzen
    > kann.

    Ehrlich gesagt erschließt sich mit der "Gegenwert" nicht. Aber lassen wir das.

    > Ich kann endlich das Internet da nutzen, wo ich
    > bin. Und nicht dort, wo mein oder ein Computer
    > steht.

    Das kann jeder mit einem Handy.

    > Ich kann kostenlos alle
    > Telekom-Hotspots nutzen. Auch mit meinem MacBook.
    > In mein altes und immer noch sehr gutes Nokia E61
    > kommt dann die kostenlose Zweitkarte, die den
    > Vertrag mit verwendet. So kann ich WLan, UMTS und
    > EDGE an meinem MacBook verwenden. SMS hab ich mehr
    > als ich brauche - ich rufe lieber an oder versende
    > Emails. Alles in allem also ein ordentlicher
    > Tarif. Und mein iPhone hat mich schlappe 39 Euro
    > gekostet, das kommt nochmal hinzu. Frei kosten
    > solche Geraete gerne um die 600 Euro.

    Lustig finde ich immer wenn jemand von "kostenlosen" Zusatzleistungen spricht obwohl er 65€ im Monat bezahlt. Bei dir hat T-COM Werbung gefruchtet.

  17. Re: Endlich kann man mit dem iPhone telefonieren...

    Autor: Flixus 09.10.08 - 18:19

    Also vorab, ich finds iPhone Klasse, siche rist das ein oder andere noch sehr mangelhaft, sprich "rechtschreibkontrolle". Jedoch kann ich das ganze gelaber nicht mehr hören das ein iPhone Luxus wäre. Absoluter Schwachsinn.

    Vor paar Jahren gabs ebenfalls Handys die um die 500-600 Euro kamen und da hat sich nicht jeder "Depp" drüber aufgeregt. Spricht hier doch eher der Neid oder das problem das es das iPhone "nur" über T-Mobile gab?!

    Manche kaufen sich halt im Monat 20 Schachteln Kippen dazu noch ne Handy Rechnung von 10 Euro = 90 Euro...ich gönne mir das iPhone für 70 Euro und hab dafür genug Freiminuten, Sms, Internet Flat, nen gescheiten Mp3 Player, direkt Download von Alben u.v.m.

    Und was habt Ihr? nen stinkenden Mund...echt armseelig das gelaber...und ja ich geh auch Arbeiten fürs Geld.

    mfG


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Ulm
  2. KaiTech IT-Systems GmbH, Paderborn
  3. Golem Media GmbH, Berlin
  4. Mercoline GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Ãœberraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. Linux Foundation: Chinesische und US-Konzerne kooperieren bei Datensicherheit
    Linux Foundation
    Chinesische und US-Konzerne kooperieren bei Datensicherheit

    Das Confidential Computing Consortium bringt Unternehmen wie Google, ARM, IBM und Microsoft, aber auch Tencent und Alibaba an einen Tisch. Das Ziel: Daten in der Cloud auch dann zu schützen, wenn sie in der Benutzung sind. Ein großer Anbieter fehlt aber.

  2. Google: Play Store wird übersichtlicher
    Google
    Play Store wird übersichtlicher

    Google hat seinem Play Store für Android und Chrome OS ein aktualisiertes Design verpasst: Neu ist eine übersichtliche Navigationsleiste am unteren Bildschirmrand, auf der explizit zwischen Spielen und anderen Apps unterschieden wird. Das gesamte Design wirkt frischer als zuvor.

  3. Marvel's Avengers angespielt: Superhelden mit Talentbaum
    Marvel's Avengers angespielt
    Superhelden mit Talentbaum

    Gamescom 2019 Hulk ist so frustriert, dass er jahrelang grün bleibt - bis er sich in Marvel's Avengers austoben darf: Das Actionspiel von Crystal Dynamics schickt uns mit frei konfigurierbaren Superhelden in eine offene Welt.


  1. 10:50

  2. 10:35

  3. 10:18

  4. 10:09

  5. 09:50

  6. 09:35

  7. 09:20

  8. 09:02