Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fring - Skype, ICQ & Co. offiziell…

keine dienste im hintergrund?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. keine dienste im hintergrund?

    Autor: keine dienste im hintergrund 05.10.08 - 16:19

    .... das ist sofort ein Grund für mich gegen das iPhone.

    Wo ist ist eine Pedition zum unterschreiben ^löl^

  2. Re: keine dienste im hintergrund?

    Autor: Andreas Heitmann 05.10.08 - 16:32

    keine dienste im hintergrund schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > .... das ist sofort ein Grund für mich gegen das
    > iPhone.

    Nicht keine, nur die von Apple ...

    > Wo ist ist eine Pedition zum unterschreiben ^löl^

    Waere in der Tat mal eine Massnahme ... :D


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  3. Re: keine dienste im hintergrund?

    Autor: Vollhorst 05.10.08 - 17:44

    keine dienste im hintergrund schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > .... das ist sofort ein Grund für mich gegen das
    > iPhone.
    >
    > Wo ist ist eine Pedition zum unterschreiben ^löl^

    Das wußt ich auch noch nicht, aber verstehen kann ichs nicht. Da is ja mein billiges Nokia 5500 mit S60 praktisch viel besser benutzbar als dieses sauteure IPhone. Instant Messenger gibts dafür zu Hauf, Skype auch soweit ich weiß, das Zeug interessiert mich nicht..

  4. leicht zu verstehen....

    Autor: seiplanlos 05.10.08 - 17:49

    die gefühlte performance ist wichtiger als das was man mit dem teil wirklich machen kann. hintergrund apps können zu viel performance und akku leistung ziehen. das schadet dem ruf von apple als benutzerfreundliches unternehmen.

  5. Prozesse einschraenken?

    Autor: Andreas Heitmann 05.10.08 - 17:52

    seiplanlos schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die gefühlte performance ist wichtiger als das was
    > man mit dem teil wirklich machen kann. hintergrund
    > apps können zu viel performance und akku leistung
    > ziehen. das schadet dem ruf von apple als
    > benutzerfreundliches unternehmen.

    Ok, aber koennte Apple das nicht einschraenken, indem sie, sagen wir mal, nur einen Maximalwert an Prozessorleistung fuer solche Zwecke erst zur Verfuegung stellen? Damit waere doch auszuschliessen, dass ein Prozess die Leisung des iPhone killt, oder?! Ginge so etwas?


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  6. Re: Prozesse einschraenken?

    Autor: Codissimo 05.10.08 - 17:58

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ok, aber koennte Apple das nicht einschraenken,
    > indem sie, sagen wir mal, nur einen Maximalwert an
    > Prozessorleistung fuer solche Zwecke erst zur
    > Verfuegung stellen? Damit waere doch
    > auszuschliessen, dass ein Prozess die Leisung des
    > iPhone killt, oder?! Ginge so etwas?

    Natürlich geht sowas, allerdings kostet auch das nicht gerade wenig Rechenzeit. Das Phone bräuchte also einen schnelleren Prozessor, der zudem noch mehr Strom verbraucht. Merken würde der Benutzer davon im besten Fall jedoch nur, dass die Batterie schneller leer ist, aufgrund der Hintergrundprozesse.

  7. Re: Prozesse einschraenken?

    Autor: Vollhorst 05.10.08 - 19:23

    Codissimo schrieb:
    -------------------------------------------------------

    Aber nu is die Frage was der Benutzer will. Ich finds praktisch, einen Messenger laufen zu lassen, möchte aber trotzdem nebenbei mal anrufen oder Emails checken, oder meinetwegen ein Spiel spielen.
    Der Akku leidet definitiv dadrunter, gerade bei meinem 5500 zieht ne aktive Datenverbindung Strom ohne Ende. Aber trotzdem ist es mir so lieber, als eine höhere Akkulaufzeit auf Kosten der Benutzerfreundlichkeit/Benutzbarkeit.

    Ein Auto verbraucht mit 90km/h weit weniger Kraftstoff als mit 150, würde Opel jetzt ein schönes funkelndes Auto bauen, was 1500km Reichweite hat, aber dafür auf 90 begrenzt ist, würde es keiner kaufen. Bei Apple wird sowas im Vorfeld scheinbar gar nicht erst recherchiert, da wird gekauft, weils gerade in ist, und Apple draufsteht.

  8. Re: Prozesse einschraenken?

    Autor: honigbiene 05.10.08 - 21:28

    btw für jailbroken iphones gibt es eine app die multitasking erlaubt.

    mfg (jemand der immer gerne das gebashe in den comments liest) :)

  9. Re: Prozesse einschraenken?

    Autor: Andreas Heitmann 05.10.08 - 21:37

    honigbiene schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > btw für jailbroken iphones gibt es eine app die
    > multitasking erlaubt.

    Hab ich auch gelesen. Sehr interessant. Geht also, nur Apple muss es noch wollen und erlauben.

    > mfg (jemand der immer gerne das gebashe in den
    > comments liest) :)

    :D


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  10. Re: Prozesse einschraenken?

    Autor: Andreas Heitmann 05.10.08 - 21:39

    Vollhorst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Codissimo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Der Akku leidet definitiv dadrunter, gerade bei
    > meinem 5500 zieht ne aktive Datenverbindung Strom
    > ohne Ende. Aber trotzdem ist es mir so lieber, als
    > eine höhere Akkulaufzeit auf Kosten der
    > Benutzerfreundlichkeit/Benutzbarkeit.

    Haengt doch auch von der Datenverbindung ab. UMTS zieht Strom ohne Ende. Das iPhone nutzt aber auch EDGE und das ist schnell und stromsparend.

    Bei meinem E61 hatte ich ueber GPRS oder WLan Fring laufen und den Akku hat das nicht sooo sehr interessiert.

    Apple bastelt derzeit ueber updates an der Akkuleistung. Kann gut sein, dass sie das mit den Prozessen irgendwann doch noch einbauen und es so wenigstens dem Nutzer ueberlassen, was er will und braucht.



    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  11. Re: Prozesse einschraenken?

    Autor: Zong 06.10.08 - 08:23

    Vollhorst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei Apple wird sowas im
    > Vorfeld scheinbar gar nicht erst recherchiert, da
    > wird gekauft, weils gerade in ist, und Apple
    > draufsteht.

    Sowas kann auch nur jemand behaupten, der noch nie etwas von Apple hatte. Wer Apple kauft muß blöd sein. Ich kann dir nur versichern: ich (und ich war sicher nicht der einzige) wußte das vorher und habe das iPhone trotzdem gekauft. Und bin hoch zufrieden.


  12. Re: Prozesse einschraenken?

    Autor: Codissimo 06.10.08 - 11:32

    Vollhorst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Codissimo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Aber nu is die Frage was der Benutzer will. Ich
    > finds praktisch, einen Messenger laufen zu lassen,

    Ein Messenger auf dem iPhone braucht nicht im Hintergrund laufen, um dich auf neu eingegangene Nachrichten hinzuweisen.

    > möchte aber trotzdem nebenbei mal anrufen oder
    > Emails checken, oder meinetwegen ein Spiel
    > spielen.

    All diese Dinge funktionieren auf dem iPhone ohne Hintergrundprozesse.

    > Der Akku leidet definitiv dadrunter, gerade bei
    > meinem 5500 zieht ne aktive Datenverbindung Strom

    Ach was.

    > ohne Ende. Aber trotzdem ist es mir so lieber, als
    > eine höhere Akkulaufzeit auf Kosten der
    > Benutzerfreundlichkeit/Benutzbarkeit.

    Die iPhone-Lösung bietet alle Annehmlichkeiten, die man durch Hintergrundprozesse hätte, allerdings ohne das Batterie-Fiasko.

    Aber ihr wollt weiterhin Hintergrundprozesse, allen voran Heitmann mit den Windows-Mobile-Prollen in einer Reihe.

  13. Re: Prozesse einschraenken?

    Autor: Andreas Heitmann 06.10.08 - 11:44

    Codissimo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber ihr wollt weiterhin Hintergrundprozesse,
    > allen voran Heitmann mit den
    > Windows-Mobile-Prollen in einer Reihe.

    Hmm, ich wuensche mir vor allem mehr Kontrolle ueber das, was in dem Ding ablaeuft. Und ein Taskmanager wie unter OS X ueblich waere schon ok. Sobald ich wieder im Lande bin, werde ich Fring ausgiebig testen. Ich ueberlege auch, mein iPhone jailbreaken zu lassen. Da draussen lockt doch die eine oder andere Software-Perle, die es nicht in den App Store schafft. Allem voran ein sehr nuetzlicher Statusbildschirm ... :D




    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  14. Re: Prozesse einschraenken?

    Autor: Codissimo 06.10.08 - 11:45

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hab ich auch gelesen. Sehr interessant. Geht also,

    natürlich

    > nur Apple muss es noch wollen und erlauben.

    Sie wollen und erlauben das aus guten Gründen nicht. Lies meine Posts, Heitmann, dann lernst du hoffentlich, dass es auf dem iPhone keine Hintergrundprozesse braucht, um Funktionen abzudecken, die auf Computern über Hintergrundprozesse gelöst werden. Die Apple-Lösung ist auf ein mobiles Gerät zugeschnitten, das wollt oder könnt ihr alle wahrscheinlich einfach nicht begreifen.

  15. Re: Prozesse einschraenken?

    Autor: Andreas Heitmann 06.10.08 - 11:48

    Codissimo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sie wollen und erlauben das aus guten Gründen
    > nicht. Lies meine Posts, Heitmann, dann lernst du
    > hoffentlich, dass es auf dem iPhone keine
    > Hintergrundprozesse braucht, um Funktionen
    > abzudecken, die auf Computern über
    > Hintergrundprozesse gelöst werden. Die
    > Apple-Lösung ist auf ein mobiles Gerät
    > zugeschnitten, das wollt oder könnt ihr alle
    > wahrscheinlich einfach nicht begreifen.

    Ich will Dir das gerne glauben. Deine Ausfuehrungen klingen logisch und nachvollziehbar. Einen Taskmanager wuensche ich mir schon alleine deshalb, damit ich subjektiv mehr Kontrolle ueber das Geraet habe. Es ist aber nun nicht so, dass ich genau DIESE Funktion jetzt schmerzlich vermisst habe. Da wird hier sicher wieder einmal seitens der Golem-Trolle dramatisiert ...



    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  16. Re: Prozesse einschraenken?

    Autor: Codissimo 06.10.08 - 11:52

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Codissimo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber ihr wollt weiterhin
    > Hintergrundprozesse,
    > allen voran Heitmann mit
    > den
    > Windows-Mobile-Prollen in einer Reihe.
    >
    > Hmm, ich wuensche mir vor allem mehr Kontrolle
    > ueber das, was in dem Ding ablaeuft. Und ein
    > Taskmanager wie unter OS X ueblich waere schon ok.

    Unter OSX gibt es keinen Taskmanager. Um genau zu sein gibt es noch nicht einmal Tasks. Deine Windows-Geschädigte Wortwahl spricht Bände ...

    > Sobald ich wieder im Lande bin, werde ich Fring
    > ausgiebig testen. Ich ueberlege auch, mein iPhone
    > jailbreaken zu lassen. Da draussen lockt doch die

    Dann mach das bitte. Hat ja schließlich jeder mal probiert ...

    > eine oder andere Software-Perle, die es nicht in
    > den App Store schafft. Allem voran ein sehr
    > nuetzlicher Statusbildschirm ... :D

    Die Nachteile werden dich früher oder später einholen ...

  17. Re: Prozesse einschraenken?

    Autor: Vollhorst 06.10.08 - 11:59

    Codissimo schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Ein Messenger auf dem iPhone braucht nicht im
    > Hintergrund laufen, um dich auf neu eingegangene
    > Nachrichten hinzuweisen.
    >
    > All diese Dinge funktionieren auf dem iPhone ohne
    > Hintergrundprozesse.
    >
    > Aber ihr wollt weiterhin Hintergrundprozesse,
    > allen voran Heitmann mit den
    > Windows-Mobile-Prollen in einer Reihe.
    >

    Kannst du mir das genauer erklären? Im Artikel stand keine Hintergrundprozesse, und dass die Verbindung getrennt wird. Du erzählst jetzt dass doch alles geht, nur eben ohne Hintergrundprozesse. Kannst du einem IPhone-Unwissenden erklären wie genau das geht?

  18. Re: Prozesse einschraenken?

    Autor: Andreas Heitmann 06.10.08 - 12:00

    Codissimo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andreas Heitmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----

    > Unter OSX gibt es keinen Taskmanager. Um genau zu
    > sein gibt es noch nicht einmal Tasks. Deine
    > Windows-Geschädigte Wortwahl spricht Bände ...

    Ooops, stimmt. Da gibts nen Prozessmananger :D ... Naja, vor der Mac-Aera hatte ich halt PCs ... snief ...

    > > eine oder andere Software-Perle, die es nicht
    > in
    > den App Store schafft. Allem voran ein
    > sehr
    > nuetzlicher Statusbildschirm ... :D
    >
    > Die Nachteile werden dich früher oder später
    > einholen ...

    Welche waeren das? Ich bin begierig, mehr zu erfahren ... :)




    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  19. Re: leicht zu verstehen....

    Autor: ichse 06.10.08 - 12:05

    seiplanlos schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die gefühlte performance ist wichtiger als das was
    > man mit dem teil wirklich machen kann. hintergrund
    > apps können zu viel performance und akku leistung
    > ziehen. das schadet dem ruf von apple als
    > benutzerfreundliches unternehmen.


    So ist es.
    Es gibt einige eher schlecht programmierte Apps für iPhone, die den Akku in Null,Nix leeren (Bewejeled).
    Gerade bei einem Hintergrundprozess kann kein Anwender einen Zusammenhang herstellen und ggf. die Anwendung beenden.
    Dann ist bei dem Einen der Akku im Handumdrehen leer, beim Nächster hält er drei Tage und ewig.
    Rat mal, wer dann wohl auf Apple schimpft?

    Ich vermute mal, wenn Moore sein Gesetz weiter am Leben erhält, dann sind das in fünf Jahren nette Anekdoten.

    Dann ist ein EierPhone rasend schnell und die W-Mobiles endlich gerade so erträglich.

  20. Re: Prozesse einschraenken?

    Autor: Codissimo 06.10.08 - 12:06

    Vollhorst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Codissimo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > Kannst du mir das genauer erklären? Im Artikel
    > stand keine Hintergrundprozesse, und dass die
    > Verbindung getrennt wird. Du erzählst jetzt dass
    > doch alles geht, nur eben ohne
    > Hintergrundprozesse. Kannst du einem
    > IPhone-Unwissenden erklären wie genau das geht?


    Nur soviel: es gibt ein Benachrichtigungssystem im OS, dass sehr weitreichend konfiguriert werden kann und über den ...-... des ... funktioniert.
    Tut mir leid, stehe noch unter der alten NDA, die neue ist noch nicht draußen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  4. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,99€
  3. 4,99€
  4. (-50%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55