Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › True Image Home 2009 ist da

http://man.linux-ntfs.org/ntfsclone.8.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. http://man.linux-ntfs.org/ntfsclone.8.html

    Autor: GAda 07.10.08 - 11:19

    Man sich den ganzen Müll sparen.

    Einfach eine Linux Live CD nehmen!
    Vorher das lesen:
    http://man.linux-ntfs.org/ntfsclone.8.html

  2. Re: http://man.linux-ntfs.org/ntfsclone.8.html

    Autor: schenke 07.10.08 - 11:24

    GAda schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man sich den ganzen Müll sparen.
    >
    > Einfach eine Linux Live CD nehmen!
    > Vorher das lesen:
    > man.linux-ntfs.org

    Mich dünkt, dass das olle NTFS nachwievor nicht offen ist und nur vie reverse-engineering erschlossen wurde. daher lies bitte auch den link den du gepostet hast.

    -----
    Windows Cloning
    If you want to copy, move or restore a system or boot partition to another computer, or to a different disk or partition (e.g. hda1->hda2, hda1->hdb1 or to a different disk sector offset) then you will need to take extra care.

    Usually, Windows will not be able to boot, unless you copy, move or restore NTFS to the same partition which starts at the same sector on the same type of disk having the same BIOS legacy cylinder setting as the original partition and disk had.

    The ntfsclone utility guarantees to make an exact copy of NTFS but it won’t deal with booting issues. This is by design: ntfsclone is a filesystem, not system utility. Its aim is only NTFS cloning, not Windows cloning. Hereby ntfsclone can be used as a very fast and reliable build block for Windows clonning but itself it’s not enough.
    -----

    ntfsclone kann gut sein. muss es aber nicht. und bevor ich dann auf einem backup sitze, welche ich nicht wiederherstellen kann, nutze ich lieber das 50 euro teure tool, welche diese probleme nicht hat.

  3. Re: http://man.linux-ntfs.org/ntfsclone.8.html

    Autor: Gada 07.10.08 - 12:30

    Man ntfs ist auch ein Dateisystem, was hat das mit dem MBR oder de Partitionstabelle zu tun?

    Dafür gibt es andere tools wie:
    sfdisk und dd

    sfdisk zum sichern und widerherstellen der Partitionstabelle.
    dd um dem MBR zu sichern.

    Ich finde das extrem simpel und flexibel.
    Wo ist das Problem?

  4. Re: http://man.linux-ntfs.org/ntfsclone.8.html

    Autor: GAda 07.10.08 - 12:35

    Übrigens mache ich damit schon seit Jahren unsere Backups in der Fa.
    Hat uns mehrfach den Arsch gerettet, als z.B. mal der Raid Controller abgeraucht.

    Raid Array war komplett defekt, Platten haben sich anscheinend der Reihe nach abgeschaltet.

  5. Re: http://man.linux-ntfs.org/ntfsclone.8.html

    Autor: Nicht-Debian-Benutzer 07.10.08 - 12:54

    GAda schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man sich den ganzen Müll sparen.
    >
    > Einfach eine Linux Live CD nehmen!
    > Vorher das lesen:
    > man.linux-ntfs.org

    Hmm... und wo sind vorteile gegenüber einem Robocopy aufruf?

  6. Re: http://man.linux-ntfs.org/ntfsclone.8.html

    Autor: StereoJack 07.10.08 - 13:00

    Gada schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wo ist das Problem?


    Das das alles gefrickel ist...

  7. Re: http://man.linux-ntfs.org/ntfsclone.8.html

    Autor: Bachelor SCL 07.10.08 - 13:07

    Was nicht gerade für deine IT-Kompetenzen spricht...


    GAda schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Übrigens mache ich damit schon seit Jahren unsere
    > Backups in der Fa.
    > Hat uns mehrfach den Arsch gerettet, als z.B. mal
    > der Raid Controller abgeraucht.
    >
    > Raid Array war komplett defekt, Platten haben sich
    > anscheinend der Reihe nach abgeschaltet.


  8. Re: http://man.linux-ntfs.org/ntfsclone.8.html

    Autor: GAda 07.10.08 - 14:03

    GAda schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Übrigens mache ich damit schon seit Jahren unsere
    > Backups in der Fa.
    > Hat uns mehrfach den Arsch gerettet, als z.B. mal
    > der Raid Controller abgeraucht.
    >
    > Raid Array war komplett defekt, Platten haben sich
    > anscheinend der Reihe nach abgeschaltet.

    Das sollte nur zeigen, wie unprofessionell ich arbeite.
    Ein Wunder, dass ich noch nicht gefeuert wurde.

  9. Re: http://man.linux-ntfs.org/ntfsclone.8.html

    Autor: Argh! 07.10.08 - 16:00

    Warum muß zu jeder aber auch jeder Meldung zu einer Software, einem Notebook oder sonstwas, immer mindestens ein Linux Troll unter einem Stein hervor kriechen?

    Wer Acronis kennt, der nimmt so eine Linux Live CD höchstens um eine Kaffeetasse drauf zu stellen!

  10. Re: http://man.linux-ntfs.org/ntfsclone.8.html

    Autor: GAda 07.10.08 - 17:14

    Bachelor SCL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was nicht gerade für deine IT-Kompetenzen
    > spricht...

    Was spricht gegen diese Tools?
    Was nicht erwähnt wurde dass diese Methode nur zusätzliche Sicherheit schafft.
    Inkrementalbackups werden natürlich Nachts automatisch gemacht.

    Aber wenn der Server mal komplett tot ist...?
    Klar kann man dann einen neuen Aufsetzen.

    Besser ist dann aber eine Komplettsicherung die man einfach wiederherstellen kann.

  11. Re: http://man.linux-ntfs.org/ntfsclone.8.html

    Autor: theshredder 07.10.08 - 17:49

    Argh! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum muß zu jeder aber auch jeder Meldung zu
    > einer Software, einem Notebook oder sonstwas,
    > immer mindestens ein Linux Troll unter einem Stein
    > hervor kriechen?
    >
    > Wer Acronis kennt, der nimmt so eine Linux Live CD
    > höchstens um eine Kaffeetasse drauf zu stellen!


    diese acronis dinger erkennen nicht mal meinen sata controller. linux dagegen schon.

  12. Re: http://man.linux-ntfs.org/ntfsclone.8.html

    Autor: ScchnubbelDubbel 08.10.08 - 09:31

    Hi,
    da gebe ich dir recht ... aber es gibt einen Parameter den du eingeben kannst und schon wird auch deine SATA-Platte erkannt.

    Gruß

    theshredder schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > diese acronis dinger erkennen nicht mal meinen
    > sata controller. linux dagegen schon.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software AG, verschiedene Standorte
  2. Conditorei Coppenrath & Wiese KG, Mettingen
  3. ERWEKA GmbH, Langen
  4. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  2. 129,90€
  3. 47,99€
  4. 339,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
      Digitale Souveränität
      Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

      Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

    2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
      3G
      Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

      Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

    3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
      5G-Media Initiative
      Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

      In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


    1. 21:15

    2. 20:44

    3. 18:30

    4. 18:00

    5. 16:19

    6. 15:42

    7. 15:31

    8. 15:22