1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apacer kündigt Defragmentierer…

SoftRAM returnz as DiskRAM

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. SoftRAM returnz as DiskRAM

    Autor: Siga 07.10.08 - 18:47

    Man suche nach SoftRAM.
    Nicht die tollen Amis sondern iirc die ct hats aufgedeckt.

    Interessant ist der Zugriff der iirc über "lines" erfolgt. Wenn man diese so organisiert, das Sachen die man gleichzeitig braucht auf derselben "Line" liegen, kann man evtl optimieren. Dazu müsste man aber wissen, wie die Dinger aufgebaut sind. Ob das wirklich ein Problem ist, weiss ich aber nicht.
    Es gibt für CPUs Testprogramme die die caches ausmessen können. Evtl kann man auch ausmessen, wie die SSD/FLash/SD/USB "organisiert" ist, so das man dann die Blöcke der Dateien passend verteilt, das man sie schnell "aufsammeln" kann.
    Sicher voll primitiv und sicher voll patentiert weil ja so viel Schöpfungshöhe wie eine Microbe zu schützen ist. SCNR.

    DauerDurchsatz bei USB/SSD/SD/COmpactFlash/... ist ja oft nicht gut. Aber Zugriffszeiten wie bei Platten (schrabbel schrabbel schrapp schrapp schrapp) entfallen fast, so das ja Page/SWAP auf USB/Flash/...-Medien gepackt werden soll(te). Ob das besser performte, weiss ich aber nicht.

    Und das Wearen bedeutet iirc auch oft nur das man nicht mehr in xx milli/micro/nano/...sekunden schreiben kann sondern es etwas länger dauert als Anfangs was man inzwischen ja auch geregelt kriegen sollte. Auf eine dreckige/schlampig gewischte Tafel muss man etwas stärker drücken und gezielter schreiben was etwas langsamer aber dann auch genau so gut zu lesen ist wie eine neue/saubere Tafel.

  2. Re: SoftRAM returnz as DiskRAM

    Autor: Zeratul 07.10.08 - 18:54

    Siga schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man suche nach SoftRAM.
    > Nicht die tollen Amis sondern iirc die ct hats
    > aufgedeckt.
    >
    > Interessant ist der Zugriff der iirc über "lines"
    > erfolgt. Wenn man diese so organisiert, das Sachen
    > die man gleichzeitig braucht auf derselben "Line"
    > liegen, kann man evtl optimieren. Dazu müsste man
    > aber wissen, wie die Dinger aufgebaut sind. Ob das
    > wirklich ein Problem ist, weiss ich aber nicht.
    > Es gibt für CPUs Testprogramme die die caches
    > ausmessen können. Evtl kann man auch ausmessen,
    > wie die SSD/FLash/SD/USB "organisiert" ist, so das
    > man dann die Blöcke der Dateien passend verteilt,
    > das man sie schnell "aufsammeln" kann.
    > Sicher voll primitiv und sicher voll patentiert
    > weil ja so viel Schöpfungshöhe wie eine Microbe zu
    > schützen ist. SCNR.
    >
    > DauerDurchsatz bei USB/SSD/SD/COmpactFlash/... ist
    > ja oft nicht gut. Aber Zugriffszeiten wie bei
    > Platten (schrabbel schrabbel schrapp schrapp
    > schrapp) entfallen fast, so das ja Page/SWAP auf
    > USB/Flash/...-Medien gepackt werden soll(te). Ob
    > das besser performte, weiss ich aber nicht.
    >
    > Und das Wearen bedeutet iirc auch oft nur das man
    > nicht mehr in xx milli/micro/nano/...sekunden
    > schreiben kann sondern es etwas länger dauert als
    > Anfangs was man inzwischen ja auch geregelt
    > kriegen sollte. Auf eine dreckige/schlampig
    > gewischte Tafel muss man etwas stärker drücken und
    > gezielter schreiben was etwas langsamer aber dann
    > auch genau so gut zu lesen ist wie eine
    > neue/saubere Tafel.
    >


    ist zwar ein wenig schwer verständlich geschrieben.
    doch ich sach mal mir ist es egal ob sich die Zugriffszeiten vo 50 auf 80 milli- oder nano- sekunden ändern.

    denn diese zeitspanne ist im mikro bereich zwar gigantisch aber im normalen leben viel zu kurz um sie zu merken.




    ------------------------------------------------------------
    Rechtschreib fehler sind bei mir normal (aber ich Arbeite dran),
    und sollen nicht der allgemeinen belustigung dienen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Legasthenie

  3. Re: SoftRAM returnz as DiskRAM

    Autor: Hotohori 07.10.08 - 19:40

    Alleine schon der Name "SoftRAM" ist ja schon ein echter Brüller. ;D

    Siga schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man suche nach SoftRAM.
    > Nicht die tollen Amis sondern iirc die ct hats
    > aufgedeckt.
    >
    > Interessant ist der Zugriff der iirc über "lines"
    > erfolgt. Wenn man diese so organisiert, das Sachen
    > die man gleichzeitig braucht auf derselben "Line"
    > liegen, kann man evtl optimieren. Dazu müsste man
    > aber wissen, wie die Dinger aufgebaut sind. Ob das
    > wirklich ein Problem ist, weiss ich aber nicht.
    > Es gibt für CPUs Testprogramme die die caches
    > ausmessen können. Evtl kann man auch ausmessen,
    > wie die SSD/FLash/SD/USB "organisiert" ist, so das
    > man dann die Blöcke der Dateien passend verteilt,
    > das man sie schnell "aufsammeln" kann.
    > Sicher voll primitiv und sicher voll patentiert
    > weil ja so viel Schöpfungshöhe wie eine Microbe zu
    > schützen ist. SCNR.
    >
    > DauerDurchsatz bei USB/SSD/SD/COmpactFlash/... ist
    > ja oft nicht gut. Aber Zugriffszeiten wie bei
    > Platten (schrabbel schrabbel schrapp schrapp
    > schrapp) entfallen fast, so das ja Page/SWAP auf
    > USB/Flash/...-Medien gepackt werden soll(te). Ob
    > das besser performte, weiss ich aber nicht.
    >
    > Und das Wearen bedeutet iirc auch oft nur das man
    > nicht mehr in xx milli/micro/nano/...sekunden
    > schreiben kann sondern es etwas länger dauert als
    > Anfangs was man inzwischen ja auch geregelt
    > kriegen sollte. Auf eine dreckige/schlampig
    > gewischte Tafel muss man etwas stärker drücken und
    > gezielter schreiben was etwas langsamer aber dann
    > auch genau so gut zu lesen ist wie eine
    > neue/saubere Tafel.
    >


  4. Re: SoftRAM returnz as DiskRAM

    Autor: Gar nix egal 07.10.08 - 19:59

    Zeratul schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ist zwar ein wenig schwer verständlich
    > geschrieben.
    > doch ich sach mal mir ist es egal ob sich die
    > Zugriffszeiten vo 50 auf 80 milli- oder nano-
    > sekunden ändern.
    >
    > denn diese zeitspanne ist im mikro bereich zwar
    > gigantisch aber im normalen leben viel zu kurz um
    > sie zu merken.
    Super Argumentation. Ein Blei-Atom wiegt auch nur 3,3x10^-25 kg mehr als ein Wasserstoff-Atom, im normalen Leben ist das also egal.

    Wenn du 1000 Zugriffe machst, ist das ein Zeitgewinn von 80s auf 50s! Jetzt sag mir bitte, dass das egal ist.

  5. Re: SoftRAM returnz as DiskRAM

    Autor: fuzzy 07.10.08 - 20:34

    Siga schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Interessant ist der Zugriff der iirc über "lines"
    > erfolgt. Wenn man diese so organisiert, das Sachen
    > die man gleichzeitig braucht auf derselben "Line"
    > liegen, kann man evtl optimieren. Dazu müsste man
    > aber wissen, wie die Dinger aufgebaut sind. Ob das
    > wirklich ein Problem ist, weiss ich aber nicht.
    > Es gibt für CPUs Testprogramme die die caches
    > ausmessen können. Evtl kann man auch ausmessen,
    > wie die SSD/FLash/SD/USB "organisiert" ist, so das
    > man dann die Blöcke der Dateien passend verteilt,
    > das man sie schnell "aufsammeln" kann.

    Sicherlich ein Ansatz. Nur: Die SSDs haben oft Wear Leveling, d.h. man weiß nie wo der Schreibzugriff physisch landet.

  6. Re: SoftRAM returnz as DiskRAM

    Autor: funny 07.10.08 - 20:44

    fuzzy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Siga schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Interessant ist der Zugriff der iirc über
    > "lines"
    > erfolgt. Wenn man diese so
    > organisiert, das Sachen
    > die man gleichzeitig
    > braucht auf derselben "Line"
    > liegen, kann man
    > evtl optimieren. Dazu müsste man
    > aber wissen,
    > wie die Dinger aufgebaut sind. Ob das
    >
    > wirklich ein Problem ist, weiss ich aber
    > nicht.
    > Es gibt für CPUs Testprogramme die die
    > caches
    > ausmessen können. Evtl kann man auch
    > ausmessen,
    > wie die SSD/FLash/SD/USB
    > "organisiert" ist, so das
    > man dann die Blöcke
    > der Dateien passend verteilt,
    > das man sie
    > schnell "aufsammeln" kann.
    >
    > Sicherlich ein Ansatz. Nur: Die SSDs haben oft
    > Wear Leveling, d.h. man weiß nie wo der
    > Schreibzugriff physisch landet.

    Zumindest lässt sich der Bereich aber auf wenige Zentimeter genau einkreisen.

  7. Re: SoftRAM returnz as DiskRAM

    Autor: funkymonkey 07.10.08 - 20:49

    funny schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sicherlich ein
    > Ansatz. Nur: Die SSDs haben oft
    > Wear
    > Leveling, d.h. man weiß nie wo der
    >
    > Schreibzugriff physisch landet.
    >
    > Zumindest lässt sich der Bereich aber auf wenige
    > Zentimeter genau einkreisen.

    der war gut^^

  8. Re: SoftRAM returnz as DiskRAM

    Autor: Zeratul 07.10.08 - 21:17

    Gar nix egal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zeratul schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ist zwar ein wenig schwer verständlich
    >
    > geschrieben.
    > doch ich sach mal mir ist es
    > egal ob sich die
    > Zugriffszeiten vo 50 auf 80
    > milli- oder nano-
    > sekunden ändern.
    >
    > denn diese zeitspanne ist im mikro bereich
    > zwar
    > gigantisch aber im normalen leben viel
    > zu kurz um
    > sie zu merken.
    > Super Argumentation. Ein Blei-Atom wiegt auch nur
    > 3,3x10^-25 kg mehr als ein Wasserstoff-Atom, im
    > normalen Leben ist das also egal.
    >
    > Wenn du 1000 Zugriffe machst, ist das ein
    > Zeitgewinn von 80s auf 50s! Jetzt sag mir bitte,
    > dass das egal ist.


    ich sage das mir das bei meinem bedarf völlig egal ist.
    ob ich nun 50 oder 80 habe
    das du andere bedürfnisse haben könntest bzw hast is ok betrifft mich aber nicht.

    doch was die allgemeinheit betrifft magst du recht haben.

    kommt halt immer drauf an was du machts bzw machen willst und wieviel zeit du dafür hast.

  9. Re: SoftRAM returnz as DiskRAM

    Autor: :-) 08.10.08 - 01:26

    funny schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Zumindest lässt sich der Bereich aber auf wenige
    > Zentimeter genau einkreisen.


    Verzeihung, wenn ich in die erlauchte Runde so plump eindringe.

    Bedenke bitte, dass alle Daten nacheinander geschrieben werden und all die Bits ergeben dann eine Strecke von vielen Kilometern..., nix von wegen Zentimeter. Bedenke das bitte.

    Da ist es schon besser, einen roten Ferrari zu haben, denn nur so schafft man die Aufgaben in angemessener Zeit, besonders nachts. Eine starke Taschenlampe ist beim Suchen der Daten auch sehr hilfreich. Früher, ja früher war alles besser, da hatte jedes EE-Prom ein Fenster, so dass man auch bei Tageslicht nach den gewünschten Daten suchen konnte.




  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMG MORI Software Solutions GmbH, Pfronten
  2. finanzen.de, Berlin
  3. itsc GmbH, Hanno­ver
  4. Landkreis Stade, Stade

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. (-40%) 35,99€
  3. 24,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Disney+: Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück
    Disney+
    Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück

    Die achte und letzte Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars kommt im Februar. Fans können sich auf Mace Windu, Obi Wan Kenobi, Anakin Skywalker und andere Charaktere freuen. Ein Highlight: das Duell zwischen Ahsoka Taano und Darth Maul.

  2. Tetris: Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker
    Tetris
    Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker

    Bislang hat Electronic Arts den Klassiker Tetris auf Smartphones vermarktet, nun stehen diese Funktionen vor dem Aus. Stattdessen wird eine neue Version des Kultspiels von einem anderen Unternehmen angeboten - immerhin mit einigermaßen fairem Geschäftsmodell.

  3. Ratgeber: Mozilla gibt Studenten Tipps in Ethik-Fragen
    Ratgeber
    Mozilla gibt Studenten Tipps in Ethik-Fragen

    Die Mozilla-Foundation hat einen Leitfaden für Studenten vorgestellt, der diesen bei ethischen Fragen in der IT-Industrie helfen soll. Das gelte vor allem für den Einstellungsprozess, die Wahl des Arbeitgebers und Organisationsmöglichkeiten.


  1. 17:30

  2. 17:15

  3. 17:00

  4. 16:50

  5. 16:18

  6. 15:00

  7. 14:03

  8. 13:37