1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OLG Hamburg: Rapidshare zu…

pro-aktiveVorabprüfung ????

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. pro-aktiveVorabprüfung ????

    Autor: dopsi dödel 08.10.08 - 11:14

    Wie soll das denn gehen wenn da ein user ein geschütztes Rar archiv hochläd was dhoqfbqeifgivbo38.rar heißt?

    Woher soll rapid dann vorab wissen was drinn ist? der name sagt ja noch garnichts über den Inhalt aus.

  2. Re: pro-aktiveVorabprüfung ????

    Autor: Django79 08.10.08 - 11:52

    dopsi dödel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie soll das denn gehen wenn da ein user ein
    > geschütztes Rar archiv hochläd was
    > dhoqfbqeifgivbo38.rar heißt?
    >
    > Woher soll rapid dann vorab wissen was drinn ist?
    > der name sagt ja noch garnichts über den Inhalt
    > aus.

    Schon richtig. Aber ich stolpere ständig über Rapidshare-Links, die auf recht eindeutige Dateinamen verweisen. Für so dämlich halte ich die Leute bei Rapidshare nicht, dass sie bei einer rund 700 MB großen HTML-Datei nicht stutzig werden. Besonders wenn im Dateinamen noch der Titel eines aktuellen Kinofilms oder sogar recht eindeutige Bezeichnungen wie "DVD-RIP", "Cinesync" oder gar "Warez" vorkommen.

    Und wenn ich da schon zufällig drauf komme, sollten automatisierte Filter und eine Handvoll Redakteure zumindest genügen, um guten Willen zu beweisen. Oder, wenn man Angestellte sparen will (Wobei, es war mal ein Statussymbol, möglichst viele Leute zu beschäftigen!), könnte man auch Premium-Punkte vergeben für sachdienliche Hinweise, welche die Server "sauber" halten.

    Machen wir uns nichts vor, da fehlt grundlegend der Wille.

    MfG
    Django79

  3. Re: pro-aktiveVorabprüfung ????

    Autor: Kodbatzen 08.10.08 - 15:02

    Django79 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dopsi dödel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie soll das denn gehen wenn da ein user
    > ein
    > geschütztes Rar archiv hochläd was
    >
    > dhoqfbqeifgivbo38.rar heißt?
    >
    > Woher soll
    > rapid dann vorab wissen was drinn ist?
    > der
    > name sagt ja noch garnichts über den Inhalt
    >
    > aus.
    >
    > Schon richtig. Aber ich stolpere ständig über
    > Rapidshare-Links, die auf recht eindeutige
    > Dateinamen verweisen. Für so dämlich halte ich die
    > Leute bei Rapidshare nicht, dass sie bei einer
    > rund 700 MB großen HTML-Datei nicht stutzig
    > werden. Besonders wenn im Dateinamen noch der
    > Titel eines aktuellen Kinofilms oder sogar recht
    > eindeutige Bezeichnungen wie "DVD-RIP", "Cinesync"
    > oder gar "Warez" vorkommen.
    >
    > Und wenn ich da schon zufällig drauf komme,
    > sollten automatisierte Filter und eine Handvoll
    > Redakteure zumindest genügen, um guten Willen zu
    > beweisen. Oder, wenn man Angestellte sparen will
    > (Wobei, es war mal ein Statussymbol, möglichst
    > viele Leute zu beschäftigen!), könnte man auch
    > Premium-Punkte vergeben für sachdienliche
    > Hinweise, welche die Server "sauber" halten.
    >
    > Machen wir uns nichts vor, da fehlt grundlegend
    > der Wille.
    >
    > MfG
    > Django79

    Ja aber das Problem ist ja.. es kann ja trozdem was anderes drinn sein.

    Der Name sagt nichts über den Inhalt einen archives aus.
    Kann ja auch sein das da 700 MB Spam drinn sind. Als Fake sozusagen.
    Wie willste du das vorher wissen.???

    Gibt ja auch genug Fake Datein im Umlauf. (warschinlich von der Filmindustrie selber.. ^^




  4. Re: pro-aktiveVorabprüfung ????

    Autor: Django79 10.10.08 - 17:51

    Kodbatzen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja aber das Problem ist ja.. es kann ja trozdem
    > was anderes drinn sein.

    Wenn ich Dir ein Glas hinstelle und "Gift!" draufschreibe - trinkst Du es dann trotzdem, nur weil es vielleicht harmlos ist? ;-)

    Oder anders: Und wenn Du 'nen 500-Euro-Schein findest - lässt Du ihn dnn liegen, nur weil Du die ganzen anderen Scheine nicht findest, die täglich verloren werden?

    > Der Name sagt nichts über den Inhalt einen
    > archives aus.
    > Kann ja auch sein das da 700 MB Spam drinn sind.
    > Als Fake sozusagen.
    > Wie willste du das vorher wissen.???

    Im schlimmsten Fall werden eben nicht 700 MB illegale Kopie, sondern 700 MB Spam gelöscht. Wo liegt das Problem?

    MfG
    Django

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleitung (m/w/d) Softwareentwicklung
    KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. IT-Security-Analyst (w/m/d) im Referat OC 13 (Erstellung und Anpassung von Signaturen)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. IT System Administrator (m/w/d)
    Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz mbH, Heidelberg
  4. Information Security Architect (m/w/d)
    NEMETSCHEK SE, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de