1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 32-Zoll-Bilderrahmen mit WLAN

das sit kein 16:9

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das sit kein 16:9

    Autor: Ebula 09.10.08 - 11:22

    Einfach mal Taschenrechner nehmen und nachrechnen. Es ist zwar eine WXGA Verhältnis aber nicht 16:9.

    1366x768 ist nicht 16:9 sondern 683:384, weil bei 16:9 müsste es 1365,333... x 768 sein. Aber auch halte ich die Auflösung für zu gering das in der Größe bild an der Wand haben möchte. Bei der Größe sollte es schon ca 150ppi erreichen. weil 1.049.088 sind mir zu wenig oder würde ihr eich ca 1MP bild in der Größe an die wand hängen wollen?

  2. Re: das sit kein 16:9

    Autor: wzhome 09.10.08 - 11:24

    Ebula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Einfach mal Taschenrechner nehmen und nachrechnen.
    > Es ist zwar eine WXGA Verhältnis aber nicht 16:9.
    >
    > 1366x768 ist nicht 16:9 sondern 683:384, weil bei
    > 16:9 müsste es 1365,333... x 768 sein. Aber auch
    > halte ich die Auflösung für zu gering das in der
    > Größe bild an der Wand haben möchte. Bei der Größe
    > sollte es schon ca 150ppi erreichen. weil
    > 1.049.088 sind mir zu wenig oder würde ihr eich
    > ca 1MP bild in der Größe an die wand hängen
    > wollen?


  3. Re: das sit kein 16:9

    Autor: wzhome 09.10.08 - 11:28

    wzhome schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ebula schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Einfach mal Taschenrechner nehmen und
    > nachrechnen.
    > Es ist zwar eine WXGA Verhältnis
    > aber nicht 16:9.
    >
    > 1366x768 ist
    > nicht 16:9 sondern 683:384, weil bei
    > 16:9
    > müsste es 1365,333... x 768 sein. Aber auch
    >
    > halte ich die Auflösung für zu gering das in
    > der
    > Größe bild an der Wand haben möchte. Bei
    > der Größe
    > sollte es schon ca 150ppi
    > erreichen. weil
    > 1.049.088 sind mir zu wenig
    > oder würde ihr eich
    > ca 1MP bild in der Größe
    > an die wand hängen
    > wollen?
    >
    >
    Das mit der Auslösung ist schon OK, die Pixel sind halt nicht quadratisch. Man muss halt ein 16:9 Bild einspeisen, das Display skaliert dann auf die native Auslösung, ist ja bei Plasma-TVs auch so die eine native Auflösung von 1024*786 bei 16:9 haben.

  4. Re: das sit kein 16:9

    Autor: Flaschengeist 09.10.08 - 11:36

    wzhome schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das mit der Auslösung ist schon OK, die Pixel sind
    > halt nicht quadratisch.

    Ich schätze Ebula machte einen Scherz:
    1366x768 statt 1365,333...x768 heißt, es ist in der Gesamtbreite 0,666... Pixel zu breit (ca. 0,35 mm). Ich glaube nicht, dass jemand den Unterschied wahrnimmt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  3. über Hays AG, München
  4. DECATHLON Deutschland SE & Co. KG, Plochingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,90€ (Vergleichspreis 204,68€)
  2. 29,99€ (Bestpreis!)
  3. 9,99€ (Vergleichspreis 17,21€)
  4. 44,99€ (Vergleichspreis 56,61€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme