1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zoho Mail - Webmail zur On- und…

Und noch einer ....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und noch einer ....

    Autor: Andreas Heitmann 11.10.08 - 13:03

    Wieviele Mailserver braucht der Mensch? Vor allem, wie viele mit den immer gleichen Leistungen? Man weiss es nicht.

    Ich habe vor Kurzem meinen Email-Wald radikal gelichtet. Google bietet mir alle notwendigen Services. Da kann ich sogar auf Mobile.Me von Apple gut verzichten und der Macbay-Account landet auch nächstes Jahr auf dem Schrottplatz.

    Vor "Freemailern" wie Web.de oder GMX, eh alles die selbe Soße, kann ich nur noch warnen. Unbedarfte User oder Menschen, die unerfahren im Umgang mit dem Internet sind, geraten recht leicht in die Kostenfalle. Der Knaller: Hat man einmal einen Vertrag gleich welcher Form bei Web.de gehabt, kann man nicht mal eben schnell seinen Account löschen. Laut Hotline steht dieser Menüpunkt aus technischen Gründen derzeit nicht zur Verfügung - und das seit weit mehr als zwei Monaten. Weisse bescheid ?! :-))

    Auch Finger weg von Email-Adressen eines DSL-Anbieters. Will man den DSL-Anbieter wechseln, ist ein Umzug der Email Adresse schwierig bis unmöglich - hier fehlt noch eine Regulierung wie bei der Mobilfunkrufnummer - und die Datenmitnahme ist für unerfahrene schwierig bis unmöglich. Lieber bei einem unabhängigen Mail-Service eine möglichst kostenlose Email beantragen. Und nicht sklavisch an einer Email hängen. Lieber mal ab und an die Adresse wechseln - vor allem, wenn zuviel Spam rein kommt. Für Anmeldungen im Internet, Bestellungen etc. würde ich eh immer eine separate Email Adresse verwenden. Hilft immer ...

    In diesem Sinne ....

  2. Re: Und noch einer ....

    Autor: Yoschi 11.10.08 - 13:06

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieviele Mailserver braucht der Mensch? Vor allem,
    > wie viele mit den immer gleichen Leistungen? Man
    > weiss es nicht.
    >
    > Ich habe vor Kurzem meinen Email-Wald radikal
    > gelichtet. Google bietet mir alle notwendigen
    > Services. Da kann ich sogar auf Mobile.Me von
    > Apple gut verzichten und der Macbay-Account landet
    > auch nächstes Jahr auf dem Schrottplatz.
    >
    > Vor "Freemailern" wie Web.de oder GMX, eh alles
    > die selbe Soße, kann ich nur noch warnen.
    > Unbedarfte User oder Menschen, die unerfahren im
    > Umgang mit dem Internet sind, geraten recht leicht
    > in die Kostenfalle. Der Knaller: Hat man einmal
    > einen Vertrag gleich welcher Form bei Web.de
    > gehabt, kann man nicht mal eben schnell seinen
    > Account löschen. Laut Hotline steht dieser
    > Menüpunkt aus technischen Gründen derzeit nicht
    > zur Verfügung - und das seit weit mehr als zwei
    > Monaten. Weisse bescheid ?! :-))
    >
    > Auch Finger weg von Email-Adressen eines
    > DSL-Anbieters. Will man den DSL-Anbieter wechseln,
    > ist ein Umzug der Email Adresse schwierig bis
    > unmöglich - hier fehlt noch eine Regulierung wie
    > bei der Mobilfunkrufnummer - und die Datenmitnahme
    > ist für unerfahrene schwierig bis unmöglich.
    > Lieber bei einem unabhängigen Mail-Service eine
    > möglichst kostenlose Email beantragen. Und nicht
    > sklavisch an einer Email hängen. Lieber mal ab und
    > an die Adresse wechseln - vor allem, wenn zuviel
    > Spam rein kommt. Für Anmeldungen im Internet,
    > Bestellungen etc. würde ich eh immer eine separate
    > Email Adresse verwenden. Hilft immer ...
    >
    > In diesem Sinne ....
    Finger weg von Google.de wem sein Datenschutz.de wichtig ist.

    In diesem Sinne ....

  3. Re: Und noch einer ....

    Autor: GmxUser 11.10.08 - 15:20

    > Vor "Freemailern" wie Web.de oder GMX, eh alles
    > die selbe Soße, kann ich nur noch warnen.

    > Lieber mal ab und
    > an die Adresse wechseln - vor allem, wenn zuviel
    > Spam rein kommt. Für Anmeldungen im Internet,
    > Bestellungen etc. würde ich eh immer eine separate
    > Email Adresse verwenden. Hilft immer ...


    aber das ist doch eine der Stärken von GMX -> hier kann man sich zusätzlich zu seiner richtigen GMX-Adresse im gleichen Account auch noch "fun"-Adressen anlegen und diese beizeiten wieder löschen wenn man sie nicht mehr braucht. Ich brauche also nur 1 Account während dies bei deinem Googlemail mehrere Accounts verbrauchen würde!


  4. Re: Und noch einer ....

    Autor: Andreas Heitmann 11.10.08 - 15:58

    GmxUser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Vor "Freemailern" wie Web.de oder GMX, eh
    > alles
    > die selbe Soße, kann ich nur noch
    > warnen.
    >
    > > Lieber mal ab und
    > an die Adresse
    > wechseln - vor allem, wenn zuviel
    > Spam rein
    > kommt. Für Anmeldungen im Internet,
    >
    > Bestellungen etc. würde ich eh immer eine
    > separate
    > Email Adresse verwenden. Hilft immer
    > ...
    >
    > aber das ist doch eine der Stärken von GMX ->
    > hier kann man sich zusätzlich zu seiner richtigen
    > GMX-Adresse im gleichen Account auch noch
    > "fun"-Adressen anlegen und diese beizeiten wieder
    > löschen wenn man sie nicht mehr braucht. Ich
    > brauche also nur 1 Account während dies bei deinem
    > Googlemail mehrere Accounts verbrauchen würde!

    Dieses Feature bietet aber, ausser nun vielleicht Google, so ziemlich jeder. Für den Zweck sind diese "Fun-Adressen" auf jeden Fall gut zu gebrauchen. Bei GMX, Web.de und 1+1 stört mich zunehmend, dass diese ganz offensichtlich meine Daten weiterverwenden. Seit ich bei 1+1 bin, habe ich noch nie so viel Werbepost bekommen. Und ich meine reale Post ...!!!

    Es gibt mittlerweile einige Dinge, die ich nicht mehr tue. 1. nie allzulange bei einem Webmailer bleiben und 2. keine Zeitschriften-Abos mehr abschließen - auch wenn man Geld spart. Die Seuche kriegt Dich denn dann sind Deine wertvollen Daten verifiziert und wertvoll - und werden nach Belieben ausgeschlachtet.

    Ich muss meinen Anwalt mal fragen, ob es eine gesetzliche Grundlage gibt, von Firmen zu verlangen (Abmahnung?), meine Daten komplett zu löschen.

    Google soll der Kraken sein? Kann ich bislang nicht nachvollziehen. Das öffentliche Verhalten Googles ist, für das was sie tun, ausgesprochen Verantwortungsvoll - zumindest was ich so kenne. Google hilft mir, Zeit und Geld zu sparen und macht mir das Online-Leben erheblich einfacher und angenehmer. Und das, ohne einen monatlichen Betrag X von mir zu verlangen, da Google anderweitig sein Geld verdient.

    Jüngstes Beispiel: Crome. Ich freue mich schon auf die Mac-Version. Da werden Daten übertragen? Ladet euch bei Firefox das kostenlose Add-on no-script herunter - in jedem Falle eine Empfehlung wert. Ihr werdet staunen, was da so alles auf welchen Seiten auch immer nach Hause funken will bzw. welche Daten dort abgefragt werden. Schon lustig ...

    Google könnte aber in der Tat noch 2-5 Sub-Email Adressen pro Account rausrücken. Das wäre schon sehr hilfreich ... :-)



    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  5. sub adressen sind teils möglich (bei gmail)

    Autor: Kristallregen 11.10.08 - 16:43

    Du kannst bei Gmail deine Email Adresse beliebig erweitern durch ein + und angefügten Kürzel.

    Beispiel:

    HansMustermann@googlemail.com

    Diese kann man nun beliebig erweitern - z.B. durch:

    HansMustermann+foren@googlemail.com
    HansMustermann+golem@googlemail.com

    usw...

    Die eMails landen alle auf dem gleichen Account, aber durch diesen Anhang lässt sich wunderbar nachvollziehen woher der Spam kommt (wobei der bei Gmail ja doch meist zu 99% zuverlässig gefiltert wird).

    Außerdem kann man zu den Adressen dann schöne Filter anlegen um sie automatisch mit entsprechenden Labels zu versehen. Zusätzliche Accounts sind so also gar nicht erst nötig.


  6. Re: sub adressen sind teils möglich (bei gmail)

    Autor: Andreas Heitmann 11.10.08 - 17:22

    Kristallregen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du kannst bei Gmail deine Email Adresse beliebig
    > erweitern durch ein + und angefügten Kürzel.

    Cool! Danke für den Tip :-D




    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  7. Re: sub adressen sind teils möglich (bei gmail)

    Autor: lalalalala 11.10.08 - 17:42

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kristallregen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Du kannst bei Gmail deine Email Adresse
    > beliebig
    > erweitern durch ein + und angefügten
    > Kürzel.
    >
    > Cool! Danke für den Tip :-D

    Es ist wirklich cool und praktisch. Fragt sich nur, wie lange das funktioniert, denn das ganze ist schon sehr durchschaubar.

    Demnächst wird der Datenbestand einfach durchforstet ---> Wenn Googlemail oder Gmail, dann wird einfach das + und alles dahinter abgeschnitten und schon geht es weiter. Macht nicht viel Aufwand und für die Spammer lohnt sich das sicher bei einer Domain wie Gmail.



  8. Re: sub adressen sind teils möglich (bei gmail)

    Autor: Udo 11.10.08 - 17:57

    Versuch mal eine E-Mail Adresse von Google zu bekommen in der schon das Plus enthalten ist. Geht wohl nicht, oder?

    Das heißt, dass du wohl mit deiner Vermutung recht hast, für Spammer ist ein Pluszeichen nun wirklich keine Hürde.

    Also klug wäre es von Google, wenn jeder Nutzer das Escapezeichen selber bestimmen könnte. Zum Beispiel Y oder N oder $. Dann hätten es die Spammer nicht mehr so leicht.



    lalalalala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andreas Heitmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kristallregen schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Du kannst bei Gmail deine
    > Email Adresse
    > beliebig
    > erweitern durch
    > ein + und angefügten
    > Kürzel.
    >
    > Cool!
    > Danke für den Tip :-D
    >
    > Es ist wirklich cool und praktisch. Fragt sich
    > nur, wie lange das funktioniert, denn das ganze
    > ist schon sehr durchschaubar.
    >
    > Demnächst wird der Datenbestand einfach
    > durchforstet ---> Wenn Googlemail oder Gmail,
    > dann wird einfach das + und alles dahinter
    > abgeschnitten und schon geht es weiter. Macht
    > nicht viel Aufwand und für die Spammer lohnt sich
    > das sicher bei einer Domain wie Gmail.
    >
    >


  9. Re: sub adressen sind teils möglich (bei gmail)

    Autor: Geht auch mit "." 12.10.08 - 01:23

    Geht sogar ohne etwas anzuhängen direkt in der Emailadresse:

    Hans.Mustermann@...
    H.ansMustermann@...
    HansMuster.mann@...

    :-)


    > Beispiel:
    >
    > HansMustermann@googlemail.com
    >
    > Diese kann man nun beliebig erweitern - z.B.
    > durch:
    >
    > HansMustermann+foren@googlemail.com
    > HansMustermann+golem@googlemail.com
    >
    > usw...

  10. Re: Und noch einer ....

    Autor: devon james 12.10.08 - 04:08

    > Auch Finger weg von
    > Email-Adressen eines
    > DSL-Anbieters. Will man
    > den DSL-Anbieter wechseln,
    > ist ein Umzug der
    > Email Adresse schwierig bis
    > unmöglich - hier
    > fehlt noch eine Regulierung wie
    > bei der
    > Mobilfunkrufnummer - und die Datenmitnahme
    >
    > ist für unerfahrene schwierig bis unmöglich.
    >

    Boah... was schreiben hier eigentlich Leute für einen Stuss??? Sorry, PISA Studie muss gelogen haben, die Leute sind ja um einiges dümmer als offiziell behauptet wird, muss man sich ja wirklich SCHÄMEN in D. zu leben.

    Regulierung der E-Mail Adresse... Umzug der E-Mail Adresse von einem Freemailanbieter... JOAH ist klar. Du solltest Dir mal lieber Gedanken um einen Umzug deinens Gehirns machen.



  11. Re: Und noch einer ....

    Autor: Blah blah 12.10.08 - 04:21

    devon james schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Auch Finger weg von
    > Email-Adressen
    > eines
    > DSL-Anbieters. Will man
    > den
    > DSL-Anbieter wechseln,
    > ist ein Umzug der
    >
    > Email Adresse schwierig bis
    > unmöglich -
    > hier
    > fehlt noch eine Regulierung wie
    > bei
    > der
    > Mobilfunkrufnummer - und die
    > Datenmitnahme
    >
    > ist für unerfahrene
    > schwierig bis unmöglich.
    >
    > Boah... was schreiben hier eigentlich Leute für
    > einen Stuss??? Sorry, PISA Studie muss gelogen
    > haben, die Leute sind ja um einiges dümmer als
    > offiziell behauptet wird, muss man sich ja
    > wirklich SCHÄMEN in D. zu leben.
    >
    > Regulierung der E-Mail Adresse... Umzug der E-Mail
    > Adresse von einem Freemailanbieter... JOAH ist
    > klar. Du solltest Dir mal lieber Gedanken um einen
    > Umzug deinens Gehirns machen.

    Es ist für den Laien, der sich nicht mit Domains auseinandergesetzt hat und grob über SMTP bescheid weiß, vielleicht nicht ganz ersichtlich, wieso das ein Problem ist. Mit einer Weiterleitung ist es technisch durchaus machbar, wenn auch mit (Traffic-)Kosten verbunden. Andererseits hat es auch einen gewissen Werbeeffekt - man denke an "heute.t-online.de", was letztlich Schleichwerbung war. Der Ratschlag eine Email-Adresse unabhängig vom ISP zu nutzen, ist auf jeden Fall sinnvoll. Es gibt genug AOLer und T-Onliner, die nicht so klug waren. Auf mich persönlich wirkt es auch inkompetenter als ein sogenannte "Freemailer-Adresse" - man darf für GMX auch bezahlen, was manche tun, man aber nicht sieht. Am kompetentesten wirkt natürlich eine eigene Domain, aber das ist ziemlich aufwendig.


  12. Re: Und noch einer ....

    Autor: Andreas Heitmann 12.10.08 - 13:26

    Blah blah schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist für den Laien, der sich nicht mit Domains
    > auseinandergesetzt hat und grob über SMTP bescheid
    > weiß, vielleicht nicht ganz ersichtlich, wieso das
    > ein Problem ist. ......... Am
    > kompetentesten wirkt natürlich eine eigene Domain,
    > aber das ist ziemlich aufwendig.

    Ja, und das ist genau das, was ich nicht verstehe. Email ist der älteste Dienst im Internet. Und noch immer für sehr viele Menschen ein Buch mit sieben Siegeln. Man bedenke, die ersten Emails wurden, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, in den Sechzigern des vergangenen Jahrhunderts verschickt. Heute haben wir moderne Benutzeroberflächen, aber eine Email Adresse auf einem Mobiltelefon einzurichten, stellt für die wohl meisten Verwender ein unüberwindbares Hindernis dar. Statt den zwanzigtausendsten Mailservice ins Leben zu rufen wäre ein Service sinnvoll, der den Benutzer an der Hand nimmt, und dies alles für ihn vereinfacht. Im Grunde müsste die Vergabe, Konfiguration und Verwendung von Email so einfach sein wie telefonieren. Dann hätte sich auch das leidige Thema mit den überteuren SMS endlich mal erledigt.




    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  13. Re: Und noch einer ....

    Autor: Andreas Heitmann 12.10.08 - 13:27

    devon james schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Auch Finger weg von
    > Email-Adressen
    > eines
    > DSL-Anbieters. Will man
    > den
    > DSL-Anbieter wechseln,
    > ist ein Umzug der
    >
    > Email Adresse schwierig bis
    > unmöglich -
    > hier
    > fehlt noch eine Regulierung wie
    > bei
    > der
    > Mobilfunkrufnummer - und die
    > Datenmitnahme
    >
    > ist für unerfahrene
    > schwierig bis unmöglich.
    >
    > Boah... was schreiben hier eigentlich Leute für
    > einen Stuss??? Sorry, PISA Studie muss gelogen
    > haben, die Leute sind ja um einiges dümmer als
    > offiziell behauptet wird, muss man sich ja
    > wirklich SCHÄMEN in D. zu leben.
    >
    > Regulierung der E-Mail Adresse... Umzug der E-Mail
    > Adresse von einem Freemailanbieter... JOAH ist
    > klar. Du solltest Dir mal lieber Gedanken um einen
    > Umzug deinens Gehirns machen.

    Hmm, vielen Dank für Deinen überaus konstruktiven Beitrag. Du darfst jetzt wieder nach draussen gehen und spielen. Aber denk dran: Immer in Rufweite bleiben, ja? :D



    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  14. Re: sub adressen sind teils möglich (bei gmail)

    Autor: Andreashburg 12.10.08 - 14:31

    Kristallregen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du kannst bei Gmail deine Email Adresse beliebig
    > erweitern durch ein + und angefügten Kürzel.

    Ja, aber das geht wohl generell und ohne dass ich die Adressen extra anlege? Dass ist doch von vornherein eingebaut, oder?

    Beispiel:

    Wennn ich einmal irgendwo mustermann+foren@gmail.com verwendet habe und diese Adresse zugespammt wird, wir verhindere ich, dass sie weiter gültig ist? Wie kann ich also den Spam stoppen?

    Da ist die GMX-Lösung mit den zusätzlichen "Fun"-Adressen besser, weil ich die angelegte Adresse auch wieder löschen kann, so dass keine E-Mails mehr zugestellt werden.

  15. Re: sub adressen sind teils möglich (bei gmail)

    Autor: Andreas Heitmann 12.10.08 - 14:45

    Andreashburg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kristallregen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Du kannst bei Gmail deine Email Adresse
    > beliebig
    > erweitern durch ein + und angefügten
    > Kürzel.
    >
    > Ja, aber das geht wohl generell und ohne dass ich
    > die Adressen extra anlege? Dass ist doch von
    > vornherein eingebaut, oder?
    >
    > Beispiel:
    >
    > Wennn ich einmal irgendwo
    > mustermann+foren@gmail.com verwendet habe und
    > diese Adresse zugespammt wird, wir verhindere ich,
    > dass sie weiter gültig ist? Wie kann ich also den
    > Spam stoppen?
    >

    Hmm, ist es denn nicht so, dass, wenn man die erweiterte Adresse löscht, diese Spam dann gar nicht mehr zugestellt werden kann? Der Empfänger wäre dann ja unbekannt "verzogen", oder?


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  16. Re: sub adressen sind teils möglich (bei gmail)

    Autor: emill 12.10.08 - 18:14

    Genau wie dein gehirn, Spasti!


    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andreashburg schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kristallregen schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Du kannst bei Gmail deine
    > Email Adresse
    > beliebig
    > erweitern durch
    > ein + und angefügten
    > Kürzel.
    >
    > Ja,
    > aber das geht wohl generell und ohne dass ich
    >
    > die Adressen extra anlege? Dass ist doch von
    >
    > vornherein eingebaut, oder?
    >
    > Beispiel:
    >
    > Wennn ich einmal
    > irgendwo
    > mustermann+foren@gmail.com verwendet
    > habe und
    > diese Adresse zugespammt wird, wir
    > verhindere ich,
    > dass sie weiter gültig ist?
    > Wie kann ich also den
    > Spam stoppen?
    >
    > Hmm, ist es denn nicht so, dass, wenn man die
    > erweiterte Adresse löscht, diese Spam dann gar
    > nicht mehr zugestellt werden kann? Der Empfänger
    > wäre dann ja unbekannt "verzogen", oder?
    >
    > Mit freundlichen Grüßen
    >
    > A. M. Heitmann - An Apple a day ..... ;-)
    > ===============================================
    > Bin auf der Suche nach einem gut ausgestattetem
    > Amiga A 4000 ...!
    > ===============================================


  17. Re: sub adressen sind teils möglich (bei gmail)

    Autor: Kristallregen 12.10.08 - 18:17

    Einfach einen Filter anlegen der alles was an mustermann+foren@gmail.com geht direkt löscht.

    Wobei ich persönlich das Feature auch eher nutze um eine noch bessere Ordnung in den eMail zu haben und die Labels noch effizienter nutzen zu können. Hatte eigentlich bei gMail noch nie Probleme mit Spam da dort eigentlich jeglicher Spam zuverlässig erkannt wird (1-2 schlüpfen bei mir im Monat evtl mal in die Inbox durch)- und im Gegensatz zu manchen anderen Anbietern hatte ich dort auch noch nie eine Fehlerkennung.

    Alternativ kann man sonst ja auch noch zusätzlich Trashmail.net nutzen wenn einem das obige nicht reicht und man doch lieber eine temporäre Spamadresse hat.

  18. Re: sub adressen sind teils möglich (bei gmail)

    Autor: Andreas Heitmann 12.10.08 - 20:05

    emill schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genau wie dein gehirn, Spasti!

    Sehr freundlich, Danke! Was für ein netter Zeitgenosse ...

    Na wenn das Deine Supernanny wüsste :D

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  19. Re: sub adressen sind teils möglich (bei gmail)

    Autor: Jakelandiar 13.10.08 - 11:04

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Hmm, ist es denn nicht so, dass, wenn man die
    > erweiterte Adresse löscht, diese Spam dann gar
    > nicht mehr zugestellt werden kann? Der Empfänger
    > wäre dann ja unbekannt "verzogen", oder?
    >

    Nein.

    Es geht hier nicht um das anlegen einer neuen emailadresse.

    Bei gmail ist es möglich beliebig Punkte und Pluszeichen in die adresse einzubauen. GMail selber sieht bei der zuordnung der mail immer alles OHNE die Punkte und Pluszeichen.

    Das heißt du bekommst keine zusätzlichen mailadressen sondern lediglich mögliche unterscheidungen für Filter nach empfängeradresse.

    Das ist auch alles da du die adressen mit punkt oder plus nie anlegen kannst kannst du sie auch nie löschen.

    Die existieren praktisch immer auch wenn du die bisher nicht nutzt ^^

  20. Re: sub adressen sind teils möglich (bei gmail)

    Autor: Andreas Heitmann 13.10.08 - 11:25

    Jakelandiar schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Nein.
    >
    > Es geht hier nicht um das anlegen einer neuen
    > emailadresse.
    .....

    Ah super. Danke für Deine Ausführungen. Ich habe verstanden :)




    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Stuttgart
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg
  4. über duerenhoff GmbH, Sulz am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€
  2. 39,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. HTC Desire 12s 32 GB für 111€ und Desire 19+ 64 GB für 199€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19