1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook-Chef Zuckerberg…

Fressebook? Web 2.0 - Blablub? Heisse Luft...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fressebook? Web 2.0 - Blablub? Heisse Luft...

    Autor: schmerzkeks 12.10.08 - 13:35

    Dauert nicht mehr lang, bis die Leute draufkommen dass an der ganzen Web 2.0-Blase nichts dran ist. Eine Menge Lebenszeit Zeit mit Web-Exhibitionismus zu verschwenden, auch das wird die Leute bald anöden.

    Geht raus in die reale Welt! Dort warten eine Menge ECHTER Erfahrungen auf euch. Gute und auch schlechte, aber wenigstens ECHTE.

  2. Re: Fressebook? Web 2.0 - Blablub? Heisse Luft...

    Autor: lhazfarg 12.10.08 - 13:38

    Kino und Bücher und TV sind auch nicht echt, aber zumindest Kino und Bücher tue ich mir öfters an. Es gibt neben der realen Welt auch noch Phantasie.


    jan



    schmerzkeks schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dauert nicht mehr lang, bis die Leute draufkommen
    > dass an der ganzen Web 2.0-Blase nichts dran ist.
    > Eine Menge Lebenszeit Zeit mit Web-Exhibitionismus
    > zu verschwenden, auch das wird die Leute bald
    > anöden.
    >
    > Geht raus in die reale Welt! Dort warten eine
    > Menge ECHTER Erfahrungen auf euch. Gute und auch
    > schlechte, aber wenigstens ECHTE.


  3. Re: Fressebook? Web 2.0 - Blablub? Heisse Luft...

    Autor: Dudeldidumbrot 12.10.08 - 13:40

    schmerzkeks schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dauert nicht mehr lang, bis die Leute draufkommen
    > dass an der ganzen Web 2.0-Blase nichts dran ist.
    > Eine Menge Lebenszeit Zeit mit Web-Exhibitionismus
    > zu verschwenden, auch das wird die Leute bald
    > anöden.
    >
    > Geht raus in die reale Welt! Dort warten eine
    > Menge ECHTER Erfahrungen auf euch. Gute und auch
    > schlechte, aber wenigstens ECHTE.

    Laberst vom RL und gibst deine Meinung virtuell bekannt.
    Findest auch noch die Zeit den Text von Golem zu lesen, der offensichtlich keinen Wert fürs RL hat und dann noch einmal die Zeit, einen Text mit Gross-/Kleinschreibregeln zu verfassen.

    Wirkst widersprüchlich.

  4. Re: Fressebook? Web 2.0 - Blablub? Heisse Luft...

    Autor: putzig 12.10.08 - 13:57

    schmerzkeks schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > anöden.

    Du bist putzig.


  5. Re: Fressebook? Web 2.0 - Blablub? Heisse Luft...

    Autor: el duderino 12.10.08 - 14:03


    > Laberst vom RL und gibst deine Meinung virtuell bekannt.

    Eiskalt.. :D

  6. Re: Fressebook? Web 2.0 - Blablub? Heisse Luft...

    Autor: kelox 12.10.08 - 15:13

    schmerzkeks schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dauert nicht mehr lang, bis die Leute draufkommen
    > dass an der ganzen Web 2.0-Blase nichts dran ist.
    > Eine Menge Lebenszeit Zeit mit Web-Exhibitionismus
    > zu verschwenden, auch das wird die Leute bald
    > anöden.
    >
    > Geht raus in die reale Welt! Dort warten eine
    > Menge ECHTER Erfahrungen auf euch. Gute und auch
    > schlechte, aber wenigstens ECHTE.

    Ist doch nur eine Sache des Mediums, man kann im "RL" aktiv sein und das "Web 2.0" (eigentlich sind das so dämliche Buzzwords) nur als unterstützendes Medium benutzen. Ich kann im "RL" was unternehmen und dann meine Erfahrung nicht nur "sprachlich" mit meinen Freunden austauschen sondern auch über das "Web 2.0". Ich kann auch mit dem "Web 2.0" etwas für das "RL" planen.

    Achso, Dudeldidumbrot, so schön hätte ich es nicht sagen können :D - kann deinem Post nur zu stimmen.

  7. Kein Luxus ? Aber täglich 2 Nutten im Appartment haben

    Autor: Zuckerberg wird verarscht 12.10.08 - 15:37

    Der Junge sieht wirklich so aus, dass der sein Geld nicht anfasst. Sein Berater meint es ja nur gut mit ihm. Der bucht für ihn paar Nutten, so dass Zuckerberg bloß nicht auf die Idee kommt, sich eine Freundin zu suchen. Denn die weiß wie man Geld ausgibt.
    Aber Zuckerberg ist sowieso blöd. Das ganze Geld nutzt seine Bank tag täglich aus um an der Wall Street Monopoly zu spielen und er zahlt bestimmt noch Miete für sein Apartment, anstatt sich eine schöne Villa in Carlifonien zu kaufen. Kostet sowieso nur paar 100.000 $.

    Aber einmal ins Gehirn geschissen bekommen und da oben kriegt man es nie wieder sauber.



  8. Re: Kein Luxus ? Aber täglich 2 Nutten im Appartment haben

    Autor: Fearling 12.10.08 - 16:01

    Zuckerberg wird verarscht schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Carlifonien
    >

    Ist das bei Balkonien? Schön da?



  9. Re: Fressebook? Web 2.0 - Blablub? Heisse Luft...

    Autor: Web 3.5 12.10.08 - 22:02

    schmerzkeks schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dauert nicht mehr lang, bis die Leute draufkommen
    > dass an der ganzen Web 2.0-Blase nichts dran ist.
    > Eine Menge Lebenszeit Zeit mit Web-Exhibitionismus
    > zu verschwenden, auch das wird die Leute bald
    > anöden.
    >
    > Geht raus in die reale Welt! Dort warten eine
    > Menge ECHTER Erfahrungen auf euch. Gute und auch
    > schlechte, aber wenigstens ECHTE.


    reallife-f*g

  10. Re: Fressebook? Web 2.0 - Blablub? Heisse Luft...

    Autor: Mort 13.10.08 - 05:13

    schmerzkeks schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dauert nicht mehr lang, bis die Leute draufkommen
    > dass an der ganzen Web 2.0-Blase nichts dran ist.
    > Eine Menge Lebenszeit Zeit mit Web-Exhibitionismus
    > zu verschwenden, auch das wird die Leute bald
    > anöden.
    >
    > Geht raus in die reale Welt! Dort warten eine
    > Menge ECHTER Erfahrungen auf euch. Gute und auch
    > schlechte, aber wenigstens ECHTE.

    Mein Leben ist immer real, egal wie ich meine Zeit verbringe!

  11. Re: Fressebook? Web 2.0 - Blablub? Heisse Luft...

    Autor: Zeit 13.10.08 - 13:32

    Naja... Aber was wohl richtig ist, ist dass allein das NUTZLOSE lesen dieser Kommentare verschwendete Lebenszeit ist. Wenn du das wie ich fast jeden Tag machst musst du schon zugeben, dass du durch "Web 2.0" eine Menge Zeit in den Sand gesetzt hast. Würdest du statt hier Kommentare zu posten/lesen mit deiner Frau/Freundin essen gehen oder mal was mit deinen Kindern/Freunden unternehmen wäre die Zeit sicher besser verbracht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. dormakaba International Holding GmbH, Ennepetal
  3. energy & meteo systems GmbH, Oldenburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 38,00€ (bei ubi.com)
  2. 319,00€ (Bestpreis)
  3. 31,49€
  4. (u. a. Die Siedler History Collection 19,99€, Anno 1800 Gold Edition für 38,00€, Tom Clancy's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

  1. Google Home: Google macht smarte Lautsprecher erneut kaputt
    Google Home
    Google macht smarte Lautsprecher erneut kaputt

    Abermals hat Google smarte Lautsprecher durch ein Firmware-Update unbrauchbar gemacht. Anders als im Herbst vergangenen Jahres sind diesmal vor allem Kunden betroffen, die am Vorschauprogramm von Google teilgenommen haben.

  2. Proteste gegen Gigafactory: Fabrikbau im Ludicrous Mode
    Proteste gegen Gigafactory
    Fabrikbau im Ludicrous Mode

    Die Debatte um die geplante Gigafactory in Brandenburg ist von Ressentiments, Unklarheiten und Lügen geprägt. Doch die Politik und Tesla haben mit der geheimniskrämerischen Standortauswahl selbst zu den Protesten beigetragen.

  3. VPN-Technik: Wireguard in Hauptzweig des Linux-Kernels eingepflegt
    VPN-Technik
    Wireguard in Hauptzweig des Linux-Kernels eingepflegt

    Nach mehreren Jahren Arbeit und vielen Diskussionen ist die freie VPN-Technik Wireguard nun endgültig im Hauptzweig des Linux-Kernels gelandet. Die stabile Veröffentlichung mit dem kommenden Linux 5.6 gilt damit als sicher.


  1. 12:27

  2. 12:05

  3. 11:52

  4. 11:45

  5. 11:30

  6. 10:55

  7. 10:43

  8. 10:21