1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UK: Gericht erklärt…

Entscheidung im Interesse des Kapitalismus

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Entscheidung im Interesse des Kapitalismus

    Autor: Kapitalismus = Scheiße 13.10.08 - 19:45

    Und wieder mal eine Entscheidung die im Interesse des Großkapitalismus gefällt wurde denn von Softwarepatenten profitieren nur die Großen Konzerne und keinesfalls der kleine Programmierer oder die Allgemeinheit.

  2. Re: Entscheidung im Interesse des Kapitalismus

    Autor: Patentwesen != Kapitalismus 13.10.08 - 21:26

    Kapitalismus = Scheiße schrieb:
    -------------------------------
    > Und wieder mal eine Entscheidung die im Interesse
    > des Großkapitalismus gefällt wurde denn von
    > Softwarepatenten profitieren nur die Großen
    > Konzerne und keinesfalls der kleine Programmierer
    > oder die Allgemeinheit.

    Patente haben mit Kapitalismus überhaupt nichts gemein. In einem "freien" kapitalistischen Markt hätte es niemals Patente gegeben. Langfristig sind Patente bestenfalls für Juristen als ABM und Geldquelle nützlich, denn früher oder später stolpert jeder über das Patent eines anderen. Im Gegensatz zum Urheberrecht, wird beim Patentrecht jeder enteignet, der die gleiche Idee hat, aber zu spät oder zu arm für ein Patent ist.


  3. Kapitalismus != Marktwirtschaft

    Autor: Kapitalismus = Scheiße 13.10.08 - 22:39

    > Patente haben mit Kapitalismus überhaupt nichts
    > gemein. In einem "freien" kapitalistischen Markt
    > hätte es niemals Patente gegeben. Langfristig sind
    > Patente bestenfalls für Juristen als ABM und
    > Geldquelle nützlich, denn früher oder später
    > stolpert jeder über das Patent eines anderen. Im
    > Gegensatz zum Urheberrecht, wird beim Patentrecht
    > jeder enteignet, der die gleiche Idee hat, aber zu
    > spät oder zu arm für ein Patent ist.


    Kapitalismus != Marktwirtschaft

    Ich gebe dir recht das Patente mit Marktwirtschaft nichts gemein haben da sie den Markt knebeln und die Monopolisierung fördern.
    In der jetzigen Form des Kapitalismus dienen die Patente ja regelrecht als Handelsgut das man verkaufen und in das man investieren kann wie in alles andere auch.
    Jedoch muss man auch sehen das der Kapitalismus in seiner heutigen Form nicht mehr besonders Marktwirtschaftlich ist, zu viel Subventionen und wenns mal nicht klappt mit den Spekulationen dann muss die Allgemeinheit dafür herhalten.


    Anstatt die Gewinne zu Privatisiereun und die Verluste zu sozialisieren sollte man es genau umgekehrt machen, nämlich die Firmen allesamt verstaatlichen Gewinne Sozialisieren. Das ganze aber auf Marktwirtschaftlicher Basis ohne diesen Planwirtschaftsmist der sowieso nicht funktioniert.

  4. Re: Kapitalismus != Marktwirtschaft

    Autor: :-) 13.10.08 - 22:50

    Kapitalismus = Scheiße schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    >
    > Das ganze
    > aber auf Marktwirtschaftlicher Basis ohne diesen
    > Planwirtschaftsmist der sowieso nicht
    > funktioniert.


    Du denkst also an planlose Marktwirtschaft?

  5. Re: Kapitalismus != Marktwirtschaft

    Autor: Kapitalismus = Scheiße 13.10.08 - 23:13

    > Du denkst also an planlose Marktwirtschaft?

    Zumindest an eine Dezentrale Wirtschaft deren Einahmen denoch dem Allgemeinwohl zugute kommt.
    Plannen kann man Wirtschaft nicht, in der Sovietunion gab es fast 1 Mio Bürokraten die nichts anderes gemacht haben als die Landwirtschaft zu planen, in einer Marktwirtschaft braucht man diese Plannung nicht, so das mehr Resourcen für produktive Zwecke zur Verfügung stehen.
    Dabei muss es natürlich klare Regeln geben, zentrale Planung aber verleiht dem Staat zuviel Macht und diese wird dann mißbraucht oder inkompetent eingesetzt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EuroCommand GmbH, Halstenbek
  2. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Großraum Berlin / Brandenburg
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. ARRK Engineering GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 6,75€, Spiritfarer für 15,99€, Rock...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme