Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intels SSD X25-E - 32 GByte für…

mikrosekunden != ms

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mikrosekunden != ms

    Autor: mathfail 16.10.08 - 10:49

    "und eine Leselatenzzeit von 75 Mikrosekunden, [...] Die Latenz liegt mit 85 ms etwas höher."

    ETWAS höher? 75 µs zu 85 ms sind immerhin das 113-fache!

  2. Re: mikrosekunden != ms

    Autor: Toast 16.10.08 - 10:52

    mathfail schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "und eine Leselatenzzeit von 75 Mikrosekunden,
    > [...] Die Latenz liegt mit 85 ms etwas höher."
    >
    > ETWAS höher? 75 µs zu 85 ms sind immerhin das
    > 113-fache!
    >

    Zumal 85 ms selbst für eine HDD schnarchlangsam ist!

  3. Re: mikrosekunden != ms

    Autor: Dalai 16.10.08 - 10:54

    mathfail schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "und eine Leselatenzzeit von 75 Mikrosekunden,
    > [...] Die Latenz liegt mit 85 ms etwas höher."
    >
    > ETWAS höher? 75 µs zu 85 ms sind immerhin das
    > 113-fache!
    >

    der Faktor ist 1000,
    aber fast ;)

  4. Re: mikrosekunden != ms

    Autor: mathfail 16.10.08 - 11:14

    Dalai schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mathfail schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > "und eine Leselatenzzeit von 75
    > Mikrosekunden,
    > [...] Die Latenz liegt mit 85
    > ms etwas höher."
    >
    > ETWAS höher? 75 µs zu
    > 85 ms sind immerhin das
    > 113-fache!
    >
    > der Faktor ist 1000,
    > aber fast ;)
    >
    >

    ist mir auch gerade aufgefallen! aber das 1133-fache macht die sache im prinzip ja noch schlimmer! :P

    na wenigstens habe ich meinem nick alle ehre gemacht ;)

  5. es geht nicht um access zeiten sondern latenz zu aktionszeiten

    Autor: daucollector 16.10.08 - 11:16

    es geht nicht um access zeiten z.b. von spur zu spur, sektor zu sektor oder aehnliches bei klassischen mechanischen platten, sondern um die verzoegerung wie schnell z.b. ein datenpaket am interface der platte ankommt (z.b. vom mobo/controller gesendet wird) und wie schnell die platte das teil dann auf in den zellen-speicher uebergeben konnte.


    alle elektronischen komponenten haben eben auch latenzen und ausfuehrungszeiten sowie verzoegerungen.


    wenn z.b. die platte x-kbyte puffer innerhalb so und soviel mikrosekunden bearbeiten kann, kannst das auf ne sekunde hochrechnen und dann kommen eben y-megabyte/s (sekunde) dabei heraus.


    genau das steht im artikel den golem geschrieben hat.


    get some brains.

  6. Re: mikrosekunden != ms

    Autor: as (Golem.de) 16.10.08 - 11:28

    Hallo,

    mathfail schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "und eine Leselatenzzeit von 75 Mikrosekunden,
    > [...] Die Latenz liegt mit 85 ms etwas höher."
    >
    > ETWAS höher? 75 µs zu 85 ms sind immerhin das
    > 113-fache!

    Es sind tatsache 85 µs. Der Fehler ist auch schon korrigiert. Danke für den Hinweis.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

  7. Re: mikrosekunden != ms

    Autor: Rainer Tsuphal 16.10.08 - 11:36

    mathfail schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "und eine Leselatenzzeit von 75 Mikrosekunden,
    > [...] Die Latenz liegt mit 85 ms etwas höher."
    >
    > ETWAS höher? 75 µs zu 85 ms sind immerhin das
    > 113-fache!
    >
    Das ist immer noch Faktor 10 daneben
    Wenn schon berichtigen, dann richtig: z.B. so:

    ETWAS höher? 75 µs zu 85 ms sind immerhin das
    1130-fache!

  8. ach was die paar Nulln ;)

    Autor: GUEST 16.10.08 - 12:18

    Kann mir die einer schenken? Am besten aufs Konte aber an der richtigen Stelle! :)

  9. Re: es geht nicht um access zeiten sondern latenz zu aktionszeiten

    Autor: Toast 16.10.08 - 14:15

    daucollector schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > es geht nicht um access zeiten z.b. von spur zu
    > spur, sektor zu sektor oder aehnliches bei
    > klassischen mechanischen platten, sondern um die
    > verzoegerung wie schnell z.b. ein datenpaket am
    > interface der platte ankommt (z.b. vom
    > mobo/controller gesendet wird) und wie schnell die
    > platte das teil dann auf in den zellen-speicher
    > uebergeben konnte.
    >
    > alle elektronischen komponenten haben eben auch
    > latenzen und ausfuehrungszeiten sowie
    > verzoegerungen.
    >
    > wenn z.b. die platte x-kbyte puffer innerhalb so
    > und soviel mikrosekunden bearbeiten kann, kannst
    > das auf ne sekunde hochrechnen und dann kommen
    > eben y-megabyte/s (sekunde) dabei heraus.
    >
    > genau das steht im artikel den golem geschrieben
    > hat.
    >
    eben nicht! siehe https://forum.golem.de/read.php?28358,1489240,1489295#msg-1489295

    >
    > get some brains.

    ich lasst dir den vortritt


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  2. AKDB, Regensburg
  3. Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern, Bonn
  4. Vossloh AG, Werdohl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
    TVs, Konsolen und HDMI 2.1
    Wann wir mit 8K rechnen können

    Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
    2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
    3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

    Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    Mobile-Games-Auslese
    Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

    Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
    2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
    3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

    1. Fliegende Sternwarte: Sofia startet Forschungsflug ab Stuttgart
      Fliegende Sternwarte
      Sofia startet Forschungsflug ab Stuttgart

      Die Boeing 747-SP mit eingebautem Teleskop wird laut DLR erstmals von Europa aus eine Forschungsmission starten. Ziel ist der Norden, der von Stuttgart besser erreicht werden kann als von der US-Heimatbasis.

    2. George R.R. Martin: Autor bestätigt dritte Game-of-Thrones-Serie mit Drachen
      George R.R. Martin
      Autor bestätigt dritte Game-of-Thrones-Serie mit Drachen

      Eine Spin-off-Serie von Game of Thrones ist bereits in Arbeit, die zweite bestätigt George R. R. Martin selbst. HBO plant die neue Serie, die sich um das Haus Targaryen und Drachen drehen wird, wohl schon ein. Sie basiert auf einem bereits existierenden Buch.

    3. Nouveau: Nvidia startet freien Volta-Support für Tegra Xavier
      Nouveau
      Nvidia startet freien Volta-Support für Tegra Xavier

      Die aktuellen Tegra-SoC Xavier von Nvidia laufen mit GPUs der Volta-Architektur. Der Hersteller hat nun damit begonnen, erste freie Linux-Treiber-Patches dafür zu veröffentlichen.


    1. 14:14

    2. 13:59

    3. 13:44

    4. 13:29

    5. 13:14

    6. 12:55

    7. 12:25

    8. 12:02