1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Metronome und Dreamers - zwei besondere…

Das könnte was für mich sein :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das könnte was für mich sein :)

    Autor: Bibabuzzelmann 08.04.05 - 11:35

    Und vieleicht auch für dich ^^

  2. Re: Das könnte was für mich sein :)

    Autor: .Sin. 08.04.05 - 11:44

    Bibabuzzelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und vieleicht auch für dich ^^


    Welches Spiel meinst du denn?

    Ich tendiere ja eher zu Dreamers.
    Metronome erinnert ja sehr an Beyond Good & Evil,
    halt Mikrofon statt Kamera.

    Gruß
    Uli

  3. Re: Das könnte was für mich sein :)

    Autor: The Howler 08.04.05 - 11:55

    .Sin. schrieb:
    >
    > Ich tendiere ja eher zu Dreamers.
    > Metronome erinnert ja sehr an Beyond Good &
    > Evil,
    > halt Mikrofon statt Kamera.
    >
    > Gruß
    > Uli

    Meine Erinnerung reicht sogar noch ein ganzes Stück weiter zurück...
    Man kann Geräusche und Töne aufnehmen (lernen) und damit mit Personen
    wie auch Gegenständen interagieren...

    Wenn bitte alle Loom-Absolventen mal aufstehen würden ;)
    Jaja, good ol' Amiga-Times...

    achja, und Dreamer kann auch echt gut werden, wenn ich nur an die
    surreale Psycho-Traumwelt von Max Payne denke... das ging schon nah...

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.05 11:57 durch The Howler.

  4. Re: Das könnte was für mich sein :)

    Autor: Bibabuzzelmann 08.04.05 - 12:09

    Ich glaub ich will sie beide :)
    Die passen beide zu meinem Geist ..hehe
    Aber die Story von Metronome interessiert mich glaub ich mehr :)
    Ich suche auch die Antwort und glaub sie ist in unsrem Geist versteckt, der leider zu oft abgelenkt wird ^^

    Seit vorgestern bin ich auch der Meinung, das die Zeit wie eine Tonnadel eines Plattenspieler ist und sich eigentlich garnicht bewegt, sondern nur die Schallplatte, also wir und alles andere :)
    Und Vergangenheit und Zukunft wird nur Real durch unseren Geist/Speicher, also werden Zeitreisen weder zurück noch vor jemals funktionieren.
    Man könnte evtl irgendwann weite Strecken zurücklegen ohne das sie Zeit brauchen, oder eben sehr wenig...Scotty beam me up ^^
    Vieleicht ist das auch schon bekannt, ka :)
    Wir stecken immer noch in dem Urknall oder was die auch immer sagen, wie alles angefangen hat *g

  5. Re: Das könnte was für mich sein :)

    Autor: Brand 08.04.05 - 12:13

    hmmm,

    Dreamers erinnert mich jetzt an das Adventure Sanatorium. Hier muß bloß der Protagonist durch seine Psyche anstatt durch seine Träume...Ach das ist ja fast dasselbe ;)

    Das Spiel war im wahrsten Sinne irre :) Besonders die Stimmen von den Kindern haben Gänsehaut fabriziert. Die das Spiel kennen, pflichten mir sicher bei.

    Also, mich interessiert das Spiel jetzt schon

    Gruß,

    Brand
    (Nachwuchs-Held)

  6. Re: Das könnte was für mich sein :)

    Autor: con 08.04.05 - 12:40

    Hab Loom in der zwischenzeit bestimmet 15 mal gespielt und finde immernoch: es gibt kein besseres adventure.

    .con


    The Howler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > .Sin. schrieb:
    > > > Ich tendiere ja eher zu Dreamers.
    >
    > Metronome erinnert ja sehr an Beyond Good
    > &
    > Evil,
    > halt Mikrofon statt
    > Kamera.
    > > Gruß
    > Uli
    >
    > Meine Erinnerung reicht sogar noch ein ganzes
    > Stück weiter zurück...
    > Man kann Geräusche und Töne aufnehmen (lernen) und
    > damit mit Personen
    > wie auch Gegenständen interagieren...
    >
    > Wenn bitte alle Loom-Absolventen mal aufstehen
    > würden ;)
    > Jaja, good ol' Amiga-Times...
    >
    > achja, und Dreamer kann auch echt gut werden, wenn
    > ich nur an die
    > surreale Psycho-Traumwelt von Max Payne denke...
    > das ging schon nah...
    >
    > MfG,
    > der freundliche Howler aus der Nachbarschaft
    >
    > 1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.04.05 11:57.


  7. Lieber Loom als Doom

    Autor: Brand 08.04.05 - 12:56

    Ach ja, Loom *schwärm*

    Aber diese Musikweber sehen für mich aus wie die Schrottsammler von Tatooine (2 Augen in einer Robe) :)

    Aber es war wirklich klasse, ich will meinen Amiga zurück *heul*

    Gruß Brand


    con schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hab Loom in der zwischenzeit bestimmet 15 mal
    > gespielt und finde immernoch: es gibt kein
    > besseres adventure.
    >
    > .con
    >
    > The Howler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > .Sin. schrieb:
    > > > Ich tendiere ja
    > eher zu Dreamers.
    >
    > Metronome erinnert ja
    > sehr an Beyond Good
    > &
    > Evil,
    >
    > halt Mikrofon statt
    > Kamera.
    > >
    > Gruß
    > Uli
    > > Meine Erinnerung reicht
    > sogar noch ein ganzes
    > Stück weiter
    > zurück...
    > Man kann Geräusche und Töne
    > aufnehmen (lernen) und
    > damit mit
    > Personen
    > wie auch Gegenständen
    > interagieren...
    > > Wenn bitte alle
    > Loom-Absolventen mal aufstehen
    > würden ;)
    >
    > Jaja, good ol' Amiga-Times...
    > > achja,
    > und Dreamer kann auch echt gut werden, wenn
    >
    > ich nur an die
    > surreale Psycho-Traumwelt von
    > Max Payne denke...
    > das ging schon nah...
    >
    > MfG,
    > der freundliche Howler aus der
    > Nachbarschaft
    > > > > 1 mal
    > bearbeitet. Zuletzt am 08.04.05 11:57.
    >
    >


  8. Re: Das könnte was für mich sein :)

    Autor: Steeler 08.04.05 - 12:58

    con schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hab Loom in der zwischenzeit bestimmet 15 mal
    > gespielt und finde immernoch: es gibt kein
    > besseres adventure.

    Hey, wo wir gerade von Adventures und Traumwelten sprechen...

    Hast Du schon mal Dreamweb (von Empire Interactice) gespielt (uralt, ca. 1990-92)? Ich finde, es gibt kein besseres Adventure, das gleichzeitig so gekonnt eine traurige Dark-Future-Atmosphäre erzeugt.

    Habe mir letztens meinen alten PentiumI-133 aus dem Keller gekramt und auf MS-DOS reaktiviert, nur um Dreamweb wieder spielen zu können...

    Gruß
    Steeler

  9. Re: Das könnte was für mich sein :)

    Autor: Kopfschüttler (unregistered) 08.04.05 - 13:41

    Bibabuzzelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaub ich will sie beide :)
    > Die passen beide zu meinem Geist ..hehe
    > Aber die Story von Metronome interessiert mich
    > glaub ich mehr :)
    > Ich suche auch die Antwort und glaub sie ist in
    > unsrem Geist versteckt, der leider zu oft
    > abgelenkt wird ^^
    >
    > Seit vorgestern bin ich auch der Meinung, das die
    > Zeit wie eine Tonnadel eines Plattenspieler ist
    > und sich eigentlich garnicht bewegt, sondern nur
    > die Schallplatte, also wir und alles andere :)

    ich denke, dass ist die Vorstellung von Zeit die so 99 % aller Menschen teilen. Eher umgekehrt wäre es schräg.

    > Und Vergangenheit und Zukunft wird nur Real durch
    > unseren Geist/Speicher, also werden Zeitreisen
    > weder zurück noch vor jemals funktionieren.
    > Man könnte evtl irgendwann weite Strecken
    > zurücklegen ohne das sie Zeit brauchen, oder eben
    > sehr wenig...Scotty beam me up ^^
    > Vieleicht ist das auch schon bekannt, ka :)
    > Wir stecken immer noch in dem Urknall oder was die
    > auch immer sagen, wie alles angefangen hat *g
    >
    >


  10. Re: Das könnte was für mich sein :)

    Autor: der Admin 08.04.05 - 13:48

    na logisch! Dreamweb war genial!!! endlich mal jemand der das noch kennt (war ja, im gegensatz zu Loom, relativ erfolgfrei). Ganz besonders genial fand ich damals das mitglieferte Tagebuch - wie gegen ende hin immer unleserlicher wurde und die sychose überjhand nahm - achja... *schwelg*

  11. Re: Das könnte was für mich sein :)

    Autor: Steeler 08.04.05 - 14:03

    der Admin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > na logisch! Dreamweb war genial!!! endlich mal
    > jemand der das noch kennt (war ja, im gegensatz zu
    > Loom, relativ erfolgfrei). Ganz besonders genial
    > fand ich damals das mitglieferte Tagebuch - wie
    > gegen ende hin immer unleserlicher wurde und die
    > sychose überjhand nahm - achja... *schwelg*
    >

    Gott sei dank, ich dachte ich wäre mit meiner Ansicht, dass Dreamweb das genialste Adventure aller Zeiten ist, allein auf der Welt!!! Danke Dir!

    Ja, Dreamweb hatte leider nur sehr wenig Erfolg, so wie die meisten Games von Empire. Vielleicht, weil nur wenige Leute auf diese Dunkle-Zukunft-Atmosphäre standen, oder die Perspektive (direkt von oben) für manche zu ungewohnt war. Ich fand's super - so konnten die Programmierer ihre Detailverliebtheit richtig ausleben. Man konnte sogar Essensreste (Erbsen) unter dem Bett anklicken und mitnehmen...

    Ich habe mir das Spiel damals aus zweiter Hand gekauft, und das Tagebuch ("Diary of a Madman", glaube ich) war nicht dabei. Diese Hundesöhne haben es einfach nicht mitverkauft! Du, sag mal, war in dem Handbuch eigentlich auch das Login von Ryan für das Computersystem abgedruckt?

    Gruß
    Steeler

  12. Re: Das könnte was für mich sein :)

    Autor: .Sin. 08.04.05 - 14:07

    Mal so frei gefragt,
    gibts des irgendwo als rom?

    heey, vielleicht irgendwo auf www.gamesreactor.net ...
    hoffentlich werd ich jez nich angezeigt ;) heise!*hust hust*


  13. Re: Das könnte was für mich sein :)

    Autor: Steeler 08.04.05 - 14:10

    .Sin. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mal so frei gefragt,
    > gibts des irgendwo als rom?


    Weiß nicht, ob es das Game als Amiga-ROM gibt. Aber wenn Du einen PC hast, dann solltest Du es Dir dafür zulegen. Hol Dir die DOSBox für Windows, und genieße Dreamweb mit _Sprachausgabe_!!!!!

    Gruß
    Steeler

  14. Re: Das könnte was für mich sein :)

    Autor: .Sin. 08.04.05 - 14:13

    Steeler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > .Sin. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal so frei gefragt,
    > > gibts des irgendwo als rom?
    >
    > Weiß nicht, ob es das Game als Amiga-ROM gibt.
    > Aber wenn Du einen PC hast, dann solltest Du es
    > Dir dafür zulegen. Hol Dir die DOSBox für Windows,
    > und genieße Dreamweb mit _Sprachausgabe_!!!!!
    >
    > Gruß
    > Steeler


    ...geht es im Spiel darum Leute zu döddn?
    Grad was dazu gelesen.
    ;D Hols mir auf jeden fall ;)
    Hoffentlich find ich auch irgendwo des Handbuch

  15. Re: Das könnte was für mich sein :)

    Autor: Steeler 08.04.05 - 14:21

    .Sin. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...geht es im Spiel darum Leute zu döddn?
    > Grad was dazu gelesen.

    Ja, immer sieben Menschen in einem Zyklus kontrollieren die sieben Punkte des Dreamweb - normalerweise sind es neutrale Menschen - doch jetzt, durch einen Fehler der Wächter des Dreamwebs - ist die Kraft an sieben böse, machthungrige Menschen gegangen. Sie werden sich ihrer Macht bewusst, und versuchen, das Dreamweb (und damit die Träume der Menschen (und damit die Welt)) zu kontrollieren. Diese sieben Menschen muss man finden und töten (im Spiel ;P )

    > ;D Hols mir auf jeden fall ;)
    > Hoffentlich find ich auch irgendwo des Handbuch

    Ich wünsche Dir viel Spaß - den wirst Du auf jeden Fall haben!

    Gruß
    Steeler

  16. Re: Das könnte was für mich sein :)

    Autor: Kopfwerfer 08.04.05 - 15:45

    Kopfschüttler (unregistered) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bibabuzzelmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich glaub ich will sie beide :)
    > Die
    > passen beide zu meinem Geist ..hehe
    > Aber die
    > Story von Metronome interessiert mich
    > glaub
    > ich mehr :)
    > Ich suche auch die Antwort und
    > glaub sie ist in
    > unsrem Geist versteckt, der
    > leider zu oft
    > abgelenkt wird ^^
    > >
    > Seit vorgestern bin ich auch der Meinung, das
    > die
    > Zeit wie eine Tonnadel eines
    > Plattenspieler ist
    > und sich eigentlich
    > garnicht bewegt, sondern nur
    > die
    > Schallplatte, also wir und alles andere :)
    >
    > ich denke, dass ist die Vorstellung von Zeit die
    > so 99 % aller Menschen teilen. Eher umgekehrt wäre
    > es schräg.
    >
    > > Und Vergangenheit und Zukunft wird nur Real
    > durch
    > unseren Geist/Speicher, also werden
    > Zeitreisen
    > weder zurück noch vor jemals
    > funktionieren.
    > Man könnte evtl irgendwann
    > weite Strecken
    > zurücklegen ohne das sie Zeit
    > brauchen, oder eben
    > sehr wenig...Scotty beam
    > me up ^^
    > Vieleicht ist das auch schon
    > bekannt, ka :)
    > Wir stecken immer noch in dem
    > Urknall oder was die
    > auch immer sagen, wie
    > alles angefangen hat *g
    > >
    >

    Zeit existiert nicht, nur dadurch dass wir leben bzw. aus Materie sind
    ohne Materie keine Zeit, wozu auch.

    So, mein Senf dazu
    auch wenn das Beispiel alt ist
    (fällt ein Baum wirklich um, auch wenn es niemand sieht?)

  17. Re: Das könnte was für mich sein :)

    Autor: Kopfschüttler (unregistered) 08.04.05 - 15:48

    diese Theorie gefällt mir daher nicht, weil sie den Menschen ins Zentrum stellt. Ich kann mir vorstellen, das Bäume auch ohne uns umfallen.


    Kopfwerfer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kopfschüttler (unregistered) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bibabuzzelmann schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Ich glaub ich will sie beide
    > :)
    > Die
    > passen beide zu meinem Geist
    > ..hehe
    > Aber die
    > Story von Metronome
    > interessiert mich
    > glaub
    > ich mehr :)
    >
    > Ich suche auch die Antwort und
    > glaub sie ist
    > in
    > unsrem Geist versteckt, der
    > leider zu
    > oft
    > abgelenkt wird ^^
    > >
    > Seit
    > vorgestern bin ich auch der Meinung, das
    >
    > die
    > Zeit wie eine Tonnadel eines
    >
    > Plattenspieler ist
    > und sich eigentlich
    >
    > garnicht bewegt, sondern nur
    > die
    >
    > Schallplatte, also wir und alles andere :)
    >
    > ich denke, dass ist die Vorstellung von Zeit
    > die
    > so 99 % aller Menschen teilen. Eher
    > umgekehrt wäre
    > es schräg.
    >
    > >
    > Und Vergangenheit und Zukunft wird nur Real
    >
    > durch
    > unseren Geist/Speicher, also
    > werden
    > Zeitreisen
    > weder zurück noch vor
    > jemals
    > funktionieren.
    > Man könnte evtl
    > irgendwann
    > weite Strecken
    > zurücklegen
    > ohne das sie Zeit
    > brauchen, oder eben
    >
    > sehr wenig...Scotty beam
    > me up ^^
    >
    > Vieleicht ist das auch schon
    > bekannt, ka
    > :)
    > Wir stecken immer noch in dem
    > Urknall
    > oder was die
    > auch immer sagen, wie
    > alles
    > angefangen hat *g
    > >
    >
    > Zeit existiert nicht, nur dadurch dass wir leben
    > bzw. aus Materie sind
    > ohne Materie keine Zeit, wozu auch.
    >
    > So, mein Senf dazu
    > auch wenn das Beispiel alt ist
    > (fällt ein Baum wirklich um, auch wenn es niemand
    > sieht?)


  18. Re: Das könnte was für mich sein :)

    Autor: Kopfwerfer 08.04.05 - 15:53

    Kopfschüttler (unregistered) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > diese Theorie gefällt mir daher nicht, weil sie
    > den Menschen ins Zentrum stellt. Ich kann mir
    > vorstellen, das Bäume auch ohne uns umfallen.
    >
    > Kopfwerfer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kopfschüttler (unregistered) schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Bibabuzzelmann
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > Ich glaub ich will sie
    > beide
    > :)
    > Die
    > passen beide zu meinem
    > Geist
    > ..hehe
    > Aber die
    > Story von
    > Metronome
    > interessiert mich
    > glaub
    >
    > ich mehr :)
    >
    > Ich suche auch die Antwort
    > und
    > glaub sie ist
    > in
    > unsrem Geist
    > versteckt, der
    > leider zu
    > oft
    >
    > abgelenkt wird ^^
    > >
    > Seit
    >
    > vorgestern bin ich auch der Meinung, das
    >
    > die
    > Zeit wie eine Tonnadel eines
    >
    > Plattenspieler ist
    > und sich
    > eigentlich
    >
    > garnicht bewegt, sondern
    > nur
    > die
    >
    > Schallplatte, also wir und
    > alles andere :)
    >
    > > ich denke, dass
    > ist die Vorstellung von Zeit
    > die
    > so 99 %
    > aller Menschen teilen. Eher
    > umgekehrt
    > wäre
    > es schräg.
    > > >
    > Und
    > Vergangenheit und Zukunft wird nur Real
    >
    > durch
    > unseren Geist/Speicher, also
    >
    > werden
    > Zeitreisen
    > weder zurück noch
    > vor
    > jemals
    > funktionieren.
    > Man
    > könnte evtl
    > irgendwann
    > weite
    > Strecken
    > zurücklegen
    > ohne das sie
    > Zeit
    > brauchen, oder eben
    >
    > sehr
    > wenig...Scotty beam
    > me up ^^
    >
    > Vieleicht ist das auch schon
    > bekannt, ka
    >
    > :)
    > Wir stecken immer noch in dem
    >
    > Urknall
    > oder was die
    > auch immer sagen,
    > wie
    > alles
    > angefangen hat *g
    >
    > >
    > > > Zeit existiert nicht, nur
    > dadurch dass wir leben
    > bzw. aus Materie sind
    >
    > ohne Materie keine Zeit, wozu auch.
    >
    > So, mein Senf dazu
    > auch wenn das
    > Beispiel alt ist
    > (fällt ein Baum wirklich um,
    > auch wenn es niemand
    > sieht?)
    >
    >


    Du hast mich falsch verstanden, ich wollte nicht den Menschen ins Zentrum stellen (wär wohl nen bissel warm), sondern das Leben ansich und dazu zähl ich Menschen nun mal auch. Auch wenn die meisten Menschen mehr atmen als Leben.

  19. Re: Das könnte was für mich sein :)

    Autor: Kopfschüttler (unregistered) 08.04.05 - 16:08

    trotzdem stelle ich die Zeit über das Leben. Zuerst war die Zeit, dann das Leben. Auch wenn alles keinen Anfang und kein Ende hat.


    Kopfwerfer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kopfschüttler (unregistered) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > diese Theorie gefällt mir daher nicht, weil
    > sie
    > den Menschen ins Zentrum stellt. Ich kann
    > mir
    > vorstellen, das Bäume auch ohne uns
    > umfallen.
    >
    > Kopfwerfer
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Kopfschüttler (unregistered)
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Bibabuzzelmann
    >
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > Ich glaub ich
    > will sie
    > beide
    > :)
    > Die
    > passen
    > beide zu meinem
    > Geist
    > ..hehe
    > Aber
    > die
    > Story von
    > Metronome
    >
    > interessiert mich
    > glaub
    >
    > ich mehr
    > :)
    >
    > Ich suche auch die Antwort
    >
    > und
    > glaub sie ist
    > in
    > unsrem
    > Geist
    > versteckt, der
    > leider zu
    >
    > oft
    >
    > abgelenkt wird ^^
    > >
    >
    > Seit
    >
    > vorgestern bin ich auch der
    > Meinung, das
    >
    > die
    > Zeit wie eine
    > Tonnadel eines
    >
    > Plattenspieler
    > ist
    > und sich
    > eigentlich
    >
    > garnicht bewegt, sondern
    > nur
    >
    > die
    >
    > Schallplatte, also wir und
    >
    > alles andere :)
    >
    > > ich denke,
    > dass
    > ist die Vorstellung von Zeit
    >
    > die
    > so 99 %
    > aller Menschen teilen.
    > Eher
    > umgekehrt
    > wäre
    > es schräg.
    >
    > > >
    > Und
    > Vergangenheit und
    > Zukunft wird nur Real
    >
    > durch
    >
    > unseren Geist/Speicher, also
    >
    > werden
    >
    > Zeitreisen
    > weder zurück noch
    > vor
    >
    > jemals
    > funktionieren.
    > Man
    > könnte
    > evtl
    > irgendwann
    > weite
    > Strecken
    >
    > zurücklegen
    > ohne das sie
    > Zeit
    >
    > brauchen, oder eben
    >
    > sehr
    >
    > wenig...Scotty beam
    > me up ^^
    >
    > Vieleicht ist das auch schon
    > bekannt,
    > ka
    >
    > :)
    > Wir stecken immer noch in
    > dem
    >
    > Urknall
    > oder was die
    > auch
    > immer sagen,
    > wie
    > alles
    > angefangen
    > hat *g
    >
    > >
    > > > Zeit
    > existiert nicht, nur
    > dadurch dass wir
    > leben
    > bzw. aus Materie sind
    >
    > ohne
    > Materie keine Zeit, wozu auch.
    >
    > So,
    > mein Senf dazu
    > auch wenn das
    > Beispiel
    > alt ist
    > (fällt ein Baum wirklich um,
    >
    > auch wenn es niemand
    > sieht?)
    >
    > Du hast mich falsch verstanden, ich wollte nicht
    > den Menschen ins Zentrum stellen (wär wohl nen
    > bissel warm), sondern das Leben ansich und dazu
    > zähl ich Menschen nun mal auch. Auch wenn die
    > meisten Menschen mehr atmen als Leben.


  20. Re: Das könnte was für mich sein :)

    Autor: kopfwerfer 08.04.05 - 16:13

    Kopfschüttler (unregistered) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > trotzdem stelle ich die Zeit über das Leben.
    > Zuerst war die Zeit, dann das Leben. Auch wenn
    > alles keinen Anfang und kein Ende hat.

    nein, beides kommt nicht ohneeinander aus

    Zeitlose Materie kann ich mir genausowenig vorstellen wie
    Materielose Zeit
    Die Zeit braucht Materie damit sie vertreichen kann und die Materie braucht Zeit damit sie gedeien kann

    Materie ist Leben, wenn auch nicht immer auf den ersten blick

    kopfwerfer

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Architect (f/m/d)
    Beiersdorf AG, Hamburg
  2. Executive Customer Solution Architect (m/w/d) mit Fokus auf Security
    Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn, Dresden, Hamburg, Unterföhring
  3. IT Consultant S/4 HANA - MDG Materialstamm (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. Software Engineer (m/w/d) im Bereich Application Integration / Integrationsarchitektur Dell Boomi/IDS
    Hannover Rück SE, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€
  2. 629,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de