Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autodesk kauft Softimage

na toll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. na toll

    Autor: na toll 24.10.08 - 18:09

    na toll.. jetzt haben wir echt ein monopol..dachte ich lese nicht richtig.... find ich total schade.. jetzt hat autodesk die drei grössten 3d-produkte (3ds-max,maya,softimage) und alle programme sind für die selbe aufgabe gedacht... ich bin mir sicher, die werden jedes programm auf was anderes spezialisieren.
    die entwickeln sicher nicht das geleiche für 3 programme

    ist das nicht irgedwie komisch das der kauf bewilligt wurde?!
    ich meine was gibt es denn jetzt grossartig an konkurenz?
    jetzt werden die preise sicher steigen und ein programm für alles wird es wohl nicht mehr geben.. dann heisst es.. ach so wollen diese funktion.. dann müssen sie unser anderes produkt erwerben... tztz

  2. Re: na toll

    Autor: xsi user 24.10.08 - 19:14

    na toll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die entwickeln sicher nicht das geleiche für 3
    > programme

    na defakto werden auch weiterhin die jetzigen softimage entwickler and softimage entwickeln und die jetzigen maya entwickler an maya. ich denke mal in erster linie geht es autodesk hier um das durchdruecken des fbx 'standards' mit aller gewalt. und vom dateien austauschen innerhalb von 3d paketen kann ich ein bis zwei liedchen traellern, insofern ist das nicht unbedingt das schlechteste, wobei der weg sehr zweifelhaft ist.

    > ich meine was gibt es denn jetzt grossartig an
    > konkurenz?

    sidefx houdini und wenn man beide augen zudrueckt noch maxon cinema 4d. um ganz ehrlich zu sein wollte ich grade von xsi 6.5 auf 7 umsteigen, da wart ich jetzt erstmal. als jemand der sich softimage nur wegen der tatsache gekauft hat, dass es unter linux laeuft, und der jetzt recht enttaeuscht ist, weil er es wieder unter windows betreiben muss, denn das ding geht nur auf redhat, sonst garnix, denke ich langsam ernsthaft auf einen umstieg auf houdini nach. da kann man sichs aussuchen, linux, mac oder windows... und windows (derzeit *leider* meine 3d plattform nummer 1) wuerde ich dann wohl eher nicht waehlen - und abgesehen davon ist houdini vom leistungsumfang absolut konkurrenzlos... leider auch vom preis.

    > jetzt werden die preise sicher steigen und ein
    > programm für alles wird es wohl nicht mehr geben..
    > dann heisst es.. ach so wollen diese funktion..
    > dann müssen sie unser anderes produkt erwerben...

    na die konkurrenz schlaeft nicht. mit houdini und cinema gibt es schwerwiegende konkurrenz, und einige produkte die bis dato eigentlich auf modelling spezialisiert waren, wie modo oder cheetah3d, entwickeln sich immer mehr zur eierlegenden wollmilchsau mit frischem wind in den segeln, im gegensatz zur altehrwuerdigen aber eingestaupten maya/softimage/houdini konkurrenz. fuer die gesamte 3d welt ist dieser kauf nicht wirklich problematisch. fuer mich als xsi user schon, denn ich weiss nicht, wie ernst autodesk die xsi entwicklung nehmen wird und ob ein update da ueberhaupt noch lohnt.

  3. Re: na toll

    Autor: blender user 24.10.08 - 19:56

    ich find's auch richtig übel. Das darf echt nich wahr sein.

    > ich meine was gibt es denn jetzt grossartig an
    > konkurenz?

    Simmt schon, es gibt nicht mehr viel. Wie schon gesagt - Houdini, Cinema4D. Dann gibt es da noch Lightwave, Realsoft und Rhinoceros. Und spezielle Tools, also SDS-Modeller wie Modo oder Silo. Der SDS-Modeller "Mudbox" wurde ja auch schon von Autodesk aufgekauft :D
    Dann gibt's ja auch noch Z-Brush, was aber auch spezialisiert ist. Ich persönlich benutze am liebsten Blender.

    Was will man noch sagen? Der Softimage-Kauf war Schwachsinn, aber auch irgendwie abzusehen. Entweder halten sich die anderen 3D-Produkte oder sie werden dann auch noch aufgekauft..

    Ich persönlich warte ja noch darauf, dass ADOBE schließlich ein 3D-Produkt kauft. Die Creative Suite 4 integriert 3D-Bearbeitung noch strärker und es fehlt lediglich noch ein (Adobe-)Programm, mit dem man auch 3D-Models erstellen kann.....

  4. Re: na toll

    Autor: Kraftsaft 24.10.08 - 23:03

    xsi user schrieb:
    > als jemand der sich
    > softimage nur wegen der tatsache gekauft hat, dass
    > es unter linux laeuft, und der jetzt recht
    > enttaeuscht ist, weil er es wieder unter windows
    > betreiben muss, denn das ding geht nur auf redhat,
    > sonst garnix, [...].

    Doch, tut es! Bei mir läuft es unter einem 64bit Gentoo Linux ganz ordentlich aber man muss bei Nicht-RedHat-Distributionen eventuell etwas Tweaken. Wenn du wissen willst wie, dann stöber mal dort:
    http://www.xsibase.com/forum/index.php?board=30

  5. Re: na toll

    Autor: xsi user 25.10.08 - 09:59

    Kraftsaft schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Doch, tut es! Bei mir läuft es unter einem 64bit
    > Gentoo Linux ganz ordentlich aber man muss bei
    > Nicht-RedHat-Distributionen eventuell etwas
    > Tweaken. Wenn du wissen willst wie, dann stöber
    > mal dort:
    > www.xsibase.com

    ich bin der, der unter xsibase ausgiebig seine erfolge mit ca. 13 linux distributionen aufgefuehrt hat. also ich hab nicht alle aufgefuehrt, aber ich hab soviele probiert, und zwar nicht ubuntu, xubuntu und kubuntu, sondern wirklich unterschiedliche, wie gentoo (32 bit), slackware, opensuse, debian, etc.

    hast du mal den ultimapper ausprobiert:

    http://www.softimage.com/products/xsi/tour/games.aspx

    das hat bei mir unter debian mit 100%iger warscheinlichkeit zu zerschossenen und nicht wiederherstellbaren dokumenten gefuehrt, also mit der essentials all os, glaube 6.5, ggf. 6.0

    seit dem habe ich es nur noch unter windows benutzt, 13 distros installieren nur um dann jedesmal zu fluchen muss ich nicht nochmal durchmachen.

    was jetzt genau mit gentoo nicht ging weiss ich auch nicht mehr genau, die probleme waren mannigfaltig, eventuell hat gentoo ja inzwischen was gebastelt, damit das stuemperwerk xsi darauf laeuft. wie man als kommerzieller c++ entwickler so einen mist abliefern kann ist mir ein raetsel. wenn sie einfach nur die libs mitliefern wuerden statt die vom system zu nehmen waer das vermutlich alles kein problem.

  6. Re: na toll

    Autor: Kraftsaft 25.10.08 - 21:59

    Also zu *buntu und Debian kann ich nichts sagen.
    Bei meinem Gentoo ist das einzige, was nicht funtioniert das Text-Tool (egal ob spline oder polygonal). Da gibt es beim start einen Absturz mit der Konsolenmeldung "Segmentationfault". Das Problem ist ärgerlich, zumal ich auch mit strace nicht wirklich festmachen konnte, wo der Schuh drückt und ich dadurch auf den Umweg über einen Textimport (z.B. aus Inkscape) angewiesen bin.
    Der Ultimapper hat hingegen keine Probleme gemacht (v6.01 advanced).

    Ansonsten gebe ich dir Recht, was die Qualität der Linuxversion angeht. Wenn sie bei der Umsetzung des Ports etwas mehr Weitsicht bewiesen hätten, wäre eine so enge Beschränkung der unterstützten Distribution und der Anforderungen nicht notwändig gewesen.



    __________
    xsi user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kraftsaft schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Doch, tut es! Bei mir läuft es unter einem
    > 64bit
    > Gentoo Linux ganz ordentlich aber man
    > muss bei
    > Nicht-RedHat-Distributionen
    > eventuell etwas
    > Tweaken. Wenn du wissen
    > willst wie, dann stöber
    > mal dort:
    >
    > www.xsibase.com
    >
    > ich bin der, der unter xsibase ausgiebig seine
    > erfolge mit ca. 13 linux distributionen
    > aufgefuehrt hat. also ich hab nicht alle
    > aufgefuehrt, aber ich hab soviele probiert, und
    > zwar nicht ubuntu, xubuntu und kubuntu, sondern
    > wirklich unterschiedliche, wie gentoo (32 bit),
    > slackware, opensuse, debian, etc.
    >
    > hast du mal den ultimapper ausprobiert:
    >
    > www.softimage.com
    >
    > das hat bei mir unter debian mit 100%iger
    > warscheinlichkeit zu zerschossenen und nicht
    > wiederherstellbaren dokumenten gefuehrt, also mit
    > der essentials all os, glaube 6.5, ggf. 6.0
    >
    > seit dem habe ich es nur noch unter windows
    > benutzt, 13 distros installieren nur um dann
    > jedesmal zu fluchen muss ich nicht nochmal
    > durchmachen.
    >
    > was jetzt genau mit gentoo nicht ging weiss ich
    > auch nicht mehr genau, die probleme waren
    > mannigfaltig, eventuell hat gentoo ja inzwischen
    > was gebastelt, damit das stuemperwerk xsi darauf
    > laeuft. wie man als kommerzieller c++ entwickler
    > so einen mist abliefern kann ist mir ein raetsel.
    > wenn sie einfach nur die libs mitliefern wuerden
    > statt die vom system zu nehmen waer das vermutlich
    > alles kein problem.


  7. Re: na toll

    Autor: Ja, so ist der Lauf der Dinge eben! 25.10.08 - 22:05

    na toll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > na toll.. jetzt haben wir echt ein monopol..dachte
    > ich lese nicht richtig.... find ich total schade..
    > jetzt hat autodesk die drei grössten 3d-produkte
    > (3ds-max,maya,softimage) und alle programme sind
    > für die selbe aufgabe gedacht... ich bin mir
    > sicher, die werden jedes programm auf was anderes
    > spezialisieren.
    > die entwickeln sicher nicht das geleiche für 3
    > programme
    >
    > ist das nicht irgedwie komisch das der kauf
    > bewilligt wurde?!
    > ich meine was gibt es denn jetzt grossartig an
    > konkurenz?
    > jetzt werden die preise sicher steigen und ein
    > programm für alles wird es wohl nicht mehr geben..
    > dann heisst es.. ach so wollen diese funktion..
    > dann müssen sie unser anderes produkt erwerben...
    > tztz

    Ja, so ist der Lauf der Dinge eben!

    Auch Adobe hat uns vorgemacht, wie man ein Monopol errichtet und außerdem noch Spitzensoftware vernichtet. Siehe den Vorgänger von Illustrator, namens Freehand. Und wo ist nun der freie Markt da? Wo ist der Wettbewerb?

    Die Konzerne drehen es ohnehin so wie sie es brauchen.

  8. Re: na toll

    Autor: myxsi 25.10.08 - 22:55

    Ja, so ist der Lauf der Dinge eben! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, so ist der Lauf der Dinge eben!
    >
    > Auch Adobe hat uns vorgemacht, wie man ein Monopol
    > errichtet und außerdem noch Spitzensoftware
    > vernichtet. Siehe den Vorgänger von Illustrator,
    > namens Freehand. Und wo ist nun der freie Markt
    > da? Wo ist der Wettbewerb?
    >
    > Die Konzerne drehen es ohnehin so wie sie es
    > brauchen.
    >

    So sehr ich xsi mag, aber wenn Autodesk das versaut (afak haben die das bei Maya bisher auch noch nicht geschafft. wobei... naja, maya) bleibt immer noch modo. auch wenn denen noch einiges fehlt. ich glaub aber dass das noch wird ;)

  9. Re: na toll

    Autor: skeptischer witzbold 26.10.08 - 15:45

    Ja, so ist der Lauf der Dinge eben! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > na toll schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > na toll.. jetzt haben wir echt ein
    > monopol..dachte
    > ich lese nicht richtig....
    > find ich total schade..
    > jetzt hat autodesk
    > die drei grössten 3d-produkte
    >
    > (3ds-max,maya,softimage) und alle programme
    > sind
    > für die selbe aufgabe gedacht... ich bin
    > mir
    > sicher, die werden jedes programm auf was
    > anderes
    > spezialisieren.
    > die entwickeln
    > sicher nicht das geleiche für 3
    >
    > programme
    >
    > ist das nicht irgedwie
    > komisch das der kauf
    > bewilligt wurde?!
    >
    > ich meine was gibt es denn jetzt grossartig
    > an
    > konkurenz?
    > jetzt werden die preise
    > sicher steigen und ein
    > programm für alles
    > wird es wohl nicht mehr geben..
    > dann heisst
    > es.. ach so wollen diese funktion..
    > dann
    > müssen sie unser anderes produkt erwerben...
    >
    > tztz
    >
    > Ja, so ist der Lauf der Dinge eben!
    >
    > Auch Adobe hat uns vorgemacht, wie man ein Monopol
    > errichtet und außerdem noch Spitzensoftware
    > vernichtet. Siehe den Vorgänger von Illustrator,
    > namens Freehand. Und wo ist nun der freie Markt
    > da? Wo ist der Wettbewerb?
    >
    > Die Konzerne drehen es ohnehin so wie sie es
    > brauchen.
    >

    naja, freehand war NICHT der vorgänger von illustrator. der illustrator war im übrigen schon besser als freehand, bevor adobe überhaupt daran dachte, macromedia zu kaufen. vergleiche mal freehand 9 mit illustrator 9 (beide so um 1999/2000 erschienen). der illustrator ist defacto besser. die bedienung ist sauberer und intuitiver, der umfang größer. von einem firmenkauf war da noch keineswegs die rede. freehand ist eine aufgebohrte version der vector-canvas von flash. teilweise hatte es sogar die gleichen nachteile bei bedienung und berechnung von bezier-kurven. fireworks dagegen ist ein eher mieser klon von photoshop. die filter waren schlechter, die bedienung war schlechter und die ergebnisse sowieso. einzig dreamweaver war besser als adobes pagemill. letzteres wurde dann ja auch eingestellt und dreamweaver brachte es zum standard bei web-authoring.

    im 3D-bereich gibts noch lightwave, dessen marktposition sich in gut 20 jahren nicht verändert hat. der preis leider auch nicht, kostet immernoch mindestens doppelt soviel wie 3DSmax. newtek gehört NICHT zu autodesk und das wird auch so bleiben, denke ich. viele rendersequenzen bei spielen (FMVs) sind mit lightwave erstellt worden, weil 3ds-modelle zwar relativ leicht in eine engine für echtzeitberechnung eingebunden werden können, dafür allerdings das ergebnis bei FMVs hinter lightwave zurückbleibt.

  10. Gehts noch?

    Autor: arti 27.10.08 - 00:04

    > im 3D-bereich gibts noch lightwave, dessen
    > marktposition sich in gut 20 jahren nicht
    > verändert hat. der preis leider auch nicht, kostet
    > immernoch mindestens doppelt soviel wie 3DSmax.

    Das lass ich als Lightwave-Nutzer nicht auf mir sitzen.

    3d max 2009 Vollversion (brutto) 4.641,00 €
    Lightwave 3D 9.3 Vollversion (netto) 699 €

    Also wenn hier ein Programm völlig überteuert ist, dann wohl 3d max. Lightwave ist ein tolles Rundum-Paket mit allem, was man braucht inkl. einem Spitzen-Tool für Charakteranimation, das Maya und 3D Max weit hinter sich läßt.

  11. Re: cool down Mr. LW ;-)

    Autor: noodls 27.10.08 - 19:24

    arti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > im 3D-bereich gibts noch lightwave,
    > dessen marktposition sich in gut 20 jahren
    > nicht verändert hat. der preis leider auch
    > nicht, kostet immernoch mindestens doppelt
    > soviel wie 3DSmax.

    Jain !

    > Das lass ich als Lightwave-Nutzer nicht auf mir
    > sitzen.
    ich auch nicht ;-) - ABER ...

    > 3d max 2009 Vollversion (brutto) 4.641,00 €
    > Lightwave 3D 9.3 Vollversion (netto) 699 €

    - Die Preise ... woher stammen die? Von Ebay ?!?
    Und gelten natürlich nur für die abgespekten Kernprogramme.

    > Also wenn hier ein Programm völlig überteuert ist,
    > dann wohl 3d max.
    - naja Max ist umfangreicher in den Funktionen und in Teilen technisch besser als LW.

    > Lightwave ist ein tolles Rundum-Paket mit allem,
    > was man braucht inkl. einem Spitzen-Tool für Charakteranimation

    - ein tool ? Alle funktionen sind bestandteil des Layouts - was für ein extra tool denn ??

    > , das Maya und 3D Max weit hinter sich läßt.

    - So ? Da muss man aber ein script-freak - Guru für sein - mal angenommen man nimmt keine zugekauften Plugins zu Hilfe!

    Angenommen du willst Graß oder 3D Bartstopeeln auf einer oberfläche anbringen, die du noch animieren (verzerren u.s.w.) wirst...
    Da kommst du schnell in grosse probleme!!

    Reflektionen sind auch so was... im speziellen die tiefe also anzahl an reflektionen z.b. wenn du 2 spiegel gegenüberstellst und schaust was passiert das kann man in xsi wesentlich weiter treiben als in LW.

    Preise:
    SOFTIMAGE|XSI Essentials 7 3.094,00 EUR
    3ds Max 2009 deutsch/englisch Vollversion 4.641,00 €
    LightWave 9.3 +Printed manuals 899,00 € /+Pdf manuals 799,00 €

    hinzu kommt als Lightwave Pflicht-utensilien:
    BodyPaint 3D R4 (zum bemahlen von 3D Objekten) 803,25 EUR
    RealFlow 4.3 fluids & dynamics 4CPU Kerne version 2.975,00 EUR
    XFrog 3.5 Full: Pflanzen + organische Objekte Preis 386,75 EUR
    Hair and Fure Simulation kommt auch noch dazu ! XXX € u.s.w. !
    z.b. Diverse Dosch 3D Pakete !!

    >>> macht cirka 4160 € +XXX € Für Lightwave Damit es konkurrenzfähig wird!

    Am Ende der Milchmädchenrechnung stehen noch diverse andere Plugins und Tutorials die die Konkurrenten von Lw bereits mitliefern.

    Lightwave ist als Basisprogramm ein günstiger und gut zu bedienender 3D modeller mit guten Animations-möglichkeiten und gutem Rendering.

    Es bietet kaum etwas das man Fluid Dynamics nennen könnte und es kann viele dinge im bereich cloud/gruppen - animation garnichtb.z.w. nur mit plugins also verbunden mit Extrakosten.

    Positiv kann man sagen LW kann man mit plugins genau in die Richtung werweitern die man benötigt.
    Negativ kann man es so sehen, dass LW nur gute Basis-Funktionen enthält und alles speziellere via Zukauf-Plugin nachgerüstet werden muss.

  12. ich bin cool ;D

    Autor: arti 27.10.08 - 23:40

    > - Die Preise ... woher stammen die? Von Ebay ?!?
    > Und gelten natürlich nur für die abgespekten
    > Kernprogramme.

    Also 3d max Preis: www.3dpowerstore.de
    Lightwave Preis: www.newtek-europe.com
    Natürlich Kernprogramme, was denn sonst

    > - ein tool ? Alle funktionen sind bestandteil des
    > Layouts - was für ein extra tool denn ??

    IK BoostTool war gemeint

    > - So ? Da muss man aber ein script-freak - Guru
    > für sein - mal angenommen man nimmt keine
    > zugekauften Plugins zu Hilfe!

    ne, nur das IK BoostTool beherrschen. ;)

    > Angenommen du willst Graß oder 3D Bartstopeeln auf
    > einer oberfläche anbringen, die du noch animieren
    > (verzerren u.s.w.) wirst...
    > Da kommst du schnell in grosse probleme!!

    Mit Lightwave 9.5 nicht mehr. Das beinhaltet FiberFX

    > Reflektionen sind auch so was... im speziellen die
    > tiefe also anzahl an reflektionen z.b. wenn du 2
    > spiegel gegenüberstellst und schaust was passiert
    > das kann man in xsi wesentlich weiter treiben als
    > in LW.

    Echt? k.A. was man mit XSI treiben kann, aber das geht z.B. mit Lightwave http://forums.cgsociety.org/showthread.php?f=229&t=565733

    > hinzu kommt als Lightwave Pflicht-utensilien:
    > BodyPaint 3D R4 (zum bemahlen von 3D Objekten)
    > 803,25 EUR
    > RealFlow 4.3 fluids & dynamics 4CPU Kerne
    > version 2.975,00 EUR
    > XFrog 3.5 Full: Pflanzen + organische Objekte
    > Preis 386,75 EUR
    > Hair and Fure Simulation kommt auch noch dazu !
    > XXX € u.s.w. !
    > z.b. Diverse Dosch 3D Pakete !!
    >
    > >>> macht cirka 4160 € +XXX € Für
    > Lightwave Damit es konkurrenzfähig wird!

    Da hast aber jede Menge eingekauft. Aber hast auch einiges vergessen. zBrush & Photoshop z.B.
    Und Bodypaint ist bei den Konkurrenzprodukten inkl.? ;P

    RealFlow 4.3 fluids & dynamics. Sagt mir nichts, hab ich nicht und brauch ich nicht.

    Xfrog ... also ich hab Lightwave im Paket mit Vue gekauft. ;D

    Hair & Fur ... Lightwave vor 9.5 hatte Sasquash Lite. Solange man nichts hyperkomplexes aufziehen möchte, reicht das.

    Dosch 3D Pakete sind wohl auch bei anderen Paketen inkl.?

    > Am Ende der Milchmädchenrechnung stehen noch
    > diverse andere Plugins und Tutorials die die
    > Konkurrenten von Lw bereits mitliefern.

    Also LW ist ein rundum Paket, nicht dass hier der Eindruck erweckt wird, dass man zahlreiche Plugins dazukaufen kann, bis es läuft. FPrime ist z.B. ein tolles Plugin, aber welches der Konkurrenzprodukte hat sowas bereits inkl.?

    > Lightwave ist als Basisprogramm ein günstiger und
    > gut zu bedienender 3D modeller mit guten
    > Animations-möglichkeiten und gutem Rendering.
    >
    > Es bietet kaum etwas das man Fluid Dynamics nennen
    > könnte und es kann viele dinge im bereich
    > cloud/gruppen - animation garnichtb.z.w. nur mit
    > plugins also verbunden mit Extrakosten.

    Das sind schon sehr spezielle Anforderungen.

    > Positiv kann man sagen LW kann man mit plugins
    > genau in die Richtung werweitern die man
    > benötigt.
    > Negativ kann man es so sehen, dass LW nur gute
    > Basis-Funktionen enthält und alles speziellere via
    > Zukauf-Plugin nachgerüstet werden muss.

    Wie z.B. auch Cinema4D

  13. Adobe und 3d???

    Autor: Sven_L 28.10.08 - 00:16

    Adobe und 3d???

    Man kann doch schon längst mit PS z.B. 3d Würfel erstellen ^^.
    Ich glaub Adobe hat den Einstieg auf den 3d Markt völlig verpennt.
    Es macht jetzt eigentlich auch kaum noch Sinn, es sei denn die machen ein noch nie dagewesendes Super 3D Programm, dass alle anderen in den Schatten stellt. Ansonsten würde sich der Aufwand sich sicherlich nicht lohnen, um gegen die Autodesk 3d Maschinerie anzustürmen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mey GmbH & Co. KG, Albstadt-Lautlingen
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung, Stuttgart
  4. Stadt Norderney, Norderney

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  2. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  3. (heute u. a. Saugroboter)
  4. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort