Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Notebook-Kühlung - Intel…

Das eigentliche Problem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das eigentliche Problem

    Autor: gnomefresser 24.10.08 - 20:27

    Das Problem ist, daß die Dinger nach und nach verstauben und dadurch immer heißer werden, ergo längere Lüfterlaufzeiten usw. Für DAS Problem hätte ich gerne eine Lösung, denn teilweise ist das Aufschrauben eines Notebooks eine echte Geheimwissenschaft, mal von der Gefahr was kaputt zu machen abgesehen. Und im übrigen hilft selbst dann kein Staubsauger.

  2. Re: Das eigentliche Problem

    Autor: PC-Notfallservice 24.10.08 - 22:32

    gnomefresser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Problem ist, daß die Dinger nach und nach
    > verstauben und dadurch immer heißer werden, ergo
    > längere Lüfterlaufzeiten usw. Für DAS Problem
    > hätte ich gerne eine Lösung, denn teilweise ist
    > das Aufschrauben eines Notebooks eine echte
    > Geheimwissenschaft, mal von der Gefahr was kaputt
    > zu machen abgesehen. Und im übrigen hilft selbst
    > dann kein Staubsauger.

    Wenn der Laptop durch unsachgemäßes aufschrauben kaputt ist hiulf in der tat auch der Staubsauger nicht mehr, es sei denn man nutzt das Rohr und haut es sich gegen die Birne.

  3. Re: Das eigentliche Problem

    Autor: Waschvollutomat 25.10.08 - 12:12

    gnomefresser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Problem ist, daß die Dinger nach und nach
    > verstauben und dadurch immer heißer werden, ergo
    > längere Lüfterlaufzeiten usw. Für DAS Problem
    > hätte ich gerne eine Lösung, denn teilweise ist
    > das Aufschrauben eines Notebooks eine echte
    > Geheimwissenschaft, mal von der Gefahr was kaputt
    > zu machen abgesehen. Und im übrigen hilft selbst
    > dann kein Staubsauger.


    Notebook einfach in die Spülmaschine stecken oder mal Wasser durchlaufen lassen am Waschbecken. Das hilft wahre Wunder!

  4. Einfachste Lösung!

    Autor: root_tux_linux 25.10.08 - 13:24

    Kauf dir ein besseres Notebook z.B. IBM/Lenovo.

    2 Schrauben raus, schwups ist man am Lüfter.
    2 Schrauben raus, schwups ist man an der HDD.
    1 Schraube raus, schwups ist man am RAM.

  5. Re: Einfachste Lösung!

    Autor: Schraube locker 25.10.08 - 13:34

    root_tux_linux schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > 2 Schrauben raus, schwups ist man am Lüfter.
    > 2 Schrauben raus, schwups ist man an der HDD.
    > 1 Schraube raus, schwups ist man am RAM.
    >

    Theorie:
    x Schrauben raus, schwups ist man die Garantie los.

  6. Re: Einfachste Lösung!

    Autor: alter schnee 25.10.08 - 13:51

    Schraube locker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > root_tux_linux schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > 2 Schrauben raus, schwups ist man am
    > Lüfter.
    > 2 Schrauben raus, schwups ist man an
    > der HDD.
    > 1 Schraube raus, schwups ist man am
    > RAM.
    >
    > Theorie:
    > x Schrauben raus, schwups ist man die Garantie
    > los.

    falsch, wenn es die moeglichkeit gibt es ohne probleme und mit normalem werkzeug zu oeffnen, bleibt die garantie erhalten.

    das sind nur oeffnungen... die garantie beruft sich auf HDD, Luefter, Ram... nicht auf die doofe klappe.

    Viele hersteller zeigen dir sogar im handbuch wie man standard komponenten austauscht.
    Und meistens sind die garantien seperat von einander.... soll heissen , wenn die HDD von Seagate ist, dann sagt die Lenovo "geh zu seagate die tauschen dir das"

  7. Re: Einfachste Lösung!

    Autor: Schraube locker 25.10.08 - 14:54

    alter schnee schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > falsch, wenn es die moeglichkeit gibt es ohne
    > probleme und mit normalem werkzeug zu oeffnen,
    > bleibt die garantie erhalten.
    >
    > das sind nur oeffnungen... die garantie beruft
    > sich auf HDD, Luefter, Ram... nicht auf die doofe
    > klappe.
    >
    Kann mich da an eine ähnliche Aussage vor Jahren erinnern, vielleicht sogar im Zusammenhang mit einem Gerichtsurteil, das bezog sich aber auf Desktop-Rechner von der "Stange", die auf Zugänglichkeit hin ausgelegt sind und dies ein Funktionsmerkmal darstellt.
    Ich selbst habe keinen Mobilrechner, meine mich aber erinnern zu können, daß an dem Toshiba-Satellite eines Freundes, irgendwo über der Verbindung zwischen zwei Teilen, ein Aufkleber mit dem Hinweis ist, daß bei Beschädigung des Siegels die Garantie erlösche.
    Was wohl der Grund dafür ist, daß er den mit der Zeit immer lauter gewordenen Rechner noch nicht von innen gereinigt hat.


  8. Re: Einfachste Lösung!

    Autor: schraubär 25.10.08 - 22:12

    Schraube locker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > alter schnee schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > falsch, wenn es die moeglichkeit gibt es
    > ohne
    > probleme und mit normalem werkzeug zu
    > oeffnen,
    > bleibt die garantie erhalten.
    >
    > das sind nur oeffnungen... die garantie
    > beruft
    > sich auf HDD, Luefter, Ram... nicht
    > auf die doofe
    > klappe.
    >
    > Kann mich da an eine ähnliche Aussage vor Jahren
    > erinnern, vielleicht sogar im Zusammenhang mit
    > einem Gerichtsurteil, das bezog sich aber auf
    > Desktop-Rechner von der "Stange", die auf
    > Zugänglichkeit hin ausgelegt sind und dies ein
    > Funktionsmerkmal darstellt.
    > Ich selbst habe keinen Mobilrechner, meine mich
    > aber erinnern zu können, daß an dem
    > Toshiba-Satellite eines Freundes, irgendwo über
    > der Verbindung zwischen zwei Teilen, ein Aufkleber
    > mit dem Hinweis ist, daß bei Beschädigung des
    > Siegels die Garantie erlösche.
    > Was wohl der Grund dafür ist, daß er den mit der
    > Zeit immer lauter gewordenen Rechner noch nicht
    > von innen gereinigt hat.
    >
    >


    Bei Laptops ist das Auseinanderbauen nicht gerade trivial und im schlimmsten Fall schrottet man damit das Gehäuse. sollte man nur tun, wenn man weiss, was man da tut.

  9. Siegel

    Autor: root_tux_linux 26.10.08 - 08:12

    Und wer sagte das diese Klappen ein Siegel haben?

    Es steht sogar im Handbuch welche Klappe für was ist und wie man die HDD, RAM etc entfernt!

    Kann dir gerne ein Bild vom Lapi und dem Handbuch machen.







  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. itsc GmbH, Essen, Hamburg oder Hannover
  2. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  3. medavis GmbH, Karlsruhe
  4. SHOT LOGISTICS GMBH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (neue und limitierte Produkte exklusiv für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  3. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. Battle Royale: Pubg bleibt leiser Bestseller
    Battle Royale
    Pubg bleibt leiser Bestseller

    Unter Fans von Battle Royale sorgen vor allem Fortnite und Apex Legends für immer neue Diskussionen, tatsächlich behauptet sich Pubg aber ähnlich stark. Kurz vor der Veröffentlichung des Grafikupdates für die Map Erangel gibt es aktuelle Verkaufszahlen.

  2. THEC64: C64-Nachbau in Originalgröße kommt für 120 Euro
    THEC64
    C64-Nachbau in Originalgröße kommt für 120 Euro

    Nach dem THEC64 Mini bringt Retro Games seinen C64-Emulator auch in Originalgröße und mit funktionierender Tastatur in den Handel: Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft soll der neue C64 erscheinen.

  3. SK Telecom: Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln
    SK Telecom
    Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

    Die Telekom und SK Telecom gründen ein Joint Venture, um 5G-Netztechnik selbst zu entwickeln. Dabei geht es besonders um Inhouse-Technik für den neuen Mobilfunkstandard.


  1. 17:25

  2. 16:18

  3. 15:24

  4. 15:00

  5. 14:42

  6. 14:15

  7. 14:00

  8. 13:45