Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell bringt 12-Zoll-Netbook…

könnte interessant werden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. könnte interessant werden

    Autor: Pavel 27.10.08 - 12:22

    wenn das display entspiegelt ist und man es auch mit ubuntu(vorinstalliert) kriegt.

  2. Re: könnte interessant werden

    Autor: Na,ja 27.10.08 - 12:29

    Pavel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn das display entspiegelt ist und man es auch
    > mit ubuntu(vorinstalliert) kriegt.

    na,ja - das mit der Ubuntu-Installtion bekommt man ja vielleicht geraaaade so noch alleine hin...


  3. Re: könnte interessant werden

    Autor: TheBob 27.10.08 - 12:39

    Nett wäre es aber schon, auch wenn ich Ubuntu direkt wieder mit XP ersetzen würde, brauche ich keine weitere XP-Lizenz mehr.

    Na,ja schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Pavel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wenn das display entspiegelt ist und man es
    > auch
    > mit ubuntu(vorinstalliert) kriegt.
    >
    > na,ja - das mit der Ubuntu-Installtion bekommt man
    > ja vielleicht geraaaade so noch alleine hin...
    >
    >


  4. Re: könnte interessant werden

    Autor: besn 27.10.08 - 13:28

    TheBob schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nett wäre es aber schon, auch wenn ich Ubuntu
    > direkt wieder mit XP ersetzen würde, brauche ich
    > keine weitere XP-Lizenz mehr.

    Das wäre auch mein Gedanke, aber ich fürchte im Direkten Vergleich Windows / Ubuntu wird sich kein großer Kostenvorteil für Ubuntu ergeben. Aber ein 1,6 Ghz Netbook mit 1GiB Speicher und Ubuntu auf einer 80GiB Platte klingt wirklich nicht so schlecht. Wenn da dann auch noch der Preis stimmt.

    Aber noch warte ich auf ein Nano-Netbook, aus der VIA Gegend hört man ja in den letzten Monaten recht wenig bis auf das das der Nano mit dem Atom den Böden aufwischen soll.

  5. Re: könnte interessant werden

    Autor: tunnelblick 27.10.08 - 14:10

    ja, bei mehr energieverbrauch.

    besn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber noch warte ich auf ein Nano-Netbook, aus der
    > VIA Gegend hört man ja in den letzten Monaten
    > recht wenig bis auf das das der Nano mit dem Atom
    > den Böden aufwischen soll.


  6. Re: könnte interessant werden

    Autor: fokka 27.10.08 - 15:03

    besn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > TheBob schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nett wäre es aber schon, auch wenn ich
    > Ubuntu
    > direkt wieder mit XP ersetzen würde,
    > brauche ich
    > keine weitere XP-Lizenz mehr.
    >
    > Das wäre auch mein Gedanke, aber ich fürchte im
    > Direkten Vergleich Windows / Ubuntu wird sich kein
    > großer Kostenvorteil für Ubuntu ergeben. Aber ein
    > 1,6 Ghz Netbook mit 1GiB Speicher und Ubuntu auf
    > einer 80GiB Platte klingt wirklich nicht so
    > schlecht. Wenn da dann auch noch der Preis
    > stimmt.
    >
    > Aber noch warte ich auf ein Nano-Netbook, aus der
    > VIA Gegend hört man ja in den letzten Monaten
    > recht wenig bis auf das das der Nano mit dem Atom
    > den Böden aufwischen soll.


    wer auch immer leistung in nem netbook braucht...naja, konkurrenz belebt.

  7. Re: könnte interessant werden

    Autor: Blödlaberer 27.10.08 - 16:56

    Das sich das immer noch hält... die Nano CPU soll wohl mehr verbrauchen, aber der Chipsatz dafür weniger. Letztendlich wird sich der Energieverbrauch zwischen Nano und Atom nicht viel geben (bei höherer Leistungsfähigkeit des Nanos).

    tunnelblick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ja, bei mehr energieverbrauch.
    >
    > besn schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber noch warte ich auf ein Nano-Netbook, aus
    > der
    > VIA Gegend hört man ja in den letzten
    > Monaten
    > recht wenig bis auf das das der Nano
    > mit dem Atom
    > den Böden aufwischen soll.
    >
    >


  8. Re: könnte interessant werden

    Autor: tunnelblick 27.10.08 - 21:00

    Blödlaberer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das sich das immer noch hält... die Nano CPU soll
    > wohl mehr verbrauchen, aber der Chipsatz dafür
    > weniger. Letztendlich wird sich der
    > Energieverbrauch zwischen Nano und Atom nicht viel
    > geben (bei höherer Leistungsfähigkeit des Nanos).

    im desktopbereich wahr, aber im netbookbereich falsch, und darum gehts doch hier, oder?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Creos Deutschland GmbH, Saarbrücken
  2. Applied Materials WEB COATING GmbH, Alzenau
  3. über HSH+S Management und Personalberatung GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office)
  4. Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. 124,99€ (Bestpreis!)
  3. 61,80€
  4. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

  1. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
    Codemasters
    Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

    Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.

  2. Universalsteuergerät: Bosch will Flugtaxis mit Autosensoren billiger machen
    Universalsteuergerät
    Bosch will Flugtaxis mit Autosensoren billiger machen

    Der Automobilzulieferer Bosch will künftig vom Geschäft mit Flugtaxis profitieren. Für einen Bruchteil der bisherigen Kosten könnten Steuergeräte hergestellt werden.

  3. US-Boykott: Huawei erwägt alternatives Betriebssystem zu Android
    US-Boykott
    Huawei erwägt alternatives Betriebssystem zu Android

    Nach dem US-Boykott gegen Huawei will der chinesische Hersteller ein eigenes Betriebssystem für Smartphones weiterentwickeln, gleichzeitig aber auch nach Alternativen anderer Hersteller Ausschau halten. Genügend Teile für eine dreimonatige Produktionsphase seien zudem vorhanden.


  1. 17:42

  2. 17:28

  3. 17:08

  4. 16:36

  5. 16:34

  6. 16:03

  7. 15:48

  8. 15:25