1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Planungen für Firefox 1.1 und…

Wenn der Firefox nur nicht so langsam wäre...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn der Firefox nur nicht so langsam wäre...

    Autor: feuerfuchs 11.04.05 - 14:46

    Wenn ich eine Seite aufmache, kann ich praktisch nichts anderes machen, bis die Seite fertig geladen wurde. Ich würde gerne mehrere Seiten gleichzeitig laden, aber Tabwechseln, Scrollen und auf Links klicken ist dann praktisch nicht möglich.
    Opera verhält sich da viel flotter.
    Was kann ich denn da machen?

  2. Re: Wenn der Firefox nur nicht so langsam wäre...

    Autor: AvonBerater 11.04.05 - 14:55

    feuerfuchs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Opera verhält sich da viel flotter.
    > Was kann ich denn da machen?

    Hast du schon versucht Links im Hintergrund öffnen zu lassen?

    Grüße aus Mainz,

    AB


  3. Re: Wenn der Firefox nur nicht so langsam wäre...

    Autor: Wanda 11.04.05 - 15:26

    feuerfuchs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich eine Seite aufmache, kann ich praktisch
    > nichts anderes machen, bis die Seite fertig
    > geladen wurde. Ich würde gerne mehrere Seiten
    > gleichzeitig laden, aber Tabwechseln, Scrollen und
    > auf Links klicken ist dann praktisch nicht
    > möglich.
    > Opera verhält sich da viel flotter.
    > Was kann ich denn da machen?

    Den 286er endlich in Rente schicken.

  4. Re: Wenn der Firefox nur nicht so langsam wäre...

    Autor: Lockstoff 11.04.05 - 15:48

    Wanda schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Den 286er endlich in Rente schicken.

    Oh, welch intelligente Antwort! Erklärst du mir bitte mal den Zusammenhang zwischen CPU und den Ladezeiten des Browsers?!

    Wie sagte schon Heinz Becker: Erst überlegen, dann denken!

  5. Re: Wenn der Firefox nur nicht so langsam wäre...

    Autor: feuerfuchs 11.04.05 - 15:59

    AvonBerater schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Opera verhält sich da viel flotter.
    > Was
    > kann ich denn da machen?
    >
    > Hast du schon versucht Links im Hintergrund öffnen
    > zu lassen?

    Ja. Tab im Hintergrund öffnen, dann gleich die nächsten Links anklicken.
    Die meisten Klicks kriegt er gar nicht mit. In Opera kein Problem...

  6. Re: Wenn der Firefox nur nicht so langsam wäre...

    Autor: Lockstoff 11.04.05 - 15:59

    AvonBerater schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hast du schon versucht Links im Hintergrund öffnen
    > zu lassen?
    >
    > Grüße aus Mainz,
    >
    > AB

    Ich nutze Firefox 1.0.2 und habe bei mir dasselbe Phänomen festgestellt wie feuerfuchs. Wenn man mehrere Seiten gleichzeitig lädt und eine davon "hängt", dann hängen alle. Bei den Versionen vor 1.x schien dies nicht der Fall zu sein. Zumindest kann ich mich nicht daran erinnern.

    Die Option, Links im Hintergrund zu laden, gibt es nur bei Erweiterungen wie den TBE. Erstens sind die nicht jedermanns Fall und zweitens bewirkt diese Option bei mir keine Verbesserung.

  7. Re: Wenn der Firefox nur nicht so langsam wäre...

    Autor: feuerfuchs 11.04.05 - 16:01

    Wanda schrieb:
    > Den 286er endlich in Rente schicken.

    Oh, dann habe ich hier mit 2.4Ghz wirklich eine Rarität...

  8. Re: Wenn der Firefox nur nicht so langsam wäre...

    Autor: feuerfuchs 11.04.05 - 16:03

    Lockstoff schrieb:
    >
    > Ich nutze Firefox 1.0.2 und habe bei mir dasselbe
    > Phänomen festgestellt wie feuerfuchs. Wenn man
    > mehrere Seiten gleichzeitig lädt und eine davon
    > "hängt", dann hängen alle. Bei den Versionen vor
    > 1.x schien dies nicht der Fall zu sein. Zumindest
    > kann ich mich nicht daran erinnern.

    Das war ab 0.8 so langsam, IIRC.

  9. Re: Wenn der Firefox...auf MAC

    Autor: howy 11.04.05 - 16:49

    Ich nutze FireFox und Thunderbird auf WinXP und zu Hause auf MAC X.3.8.

    Auf dem Mac ist er deutlich schneller (1,25GHz), als auf meinem WinXP Rechner auf Arbeit (2,8GHz FSB800).

    Opera ist zwar leicht schneller, aber nur vom Gefühl her. Der Gfx Aufbau ist eben anders, aber stoppt mal die Zeit. Außerdem macht Opera zu viele Fehler. Ich entwickle Webseiten und das für Opera machen, ist die Hölle. Firefox hält sich 100% an den Mozilla 5.0 Standard, während IE noch immer auf Mozilla 4.0 Basis arbeitet.

    Nur wurde der IE quasi als Referenz genommen, leider. Läuft eine Seite auf dem FireFox super, so geht das auch im IE einwandfrei, andersherum nicht immer.

    Howy

  10. Re: Wenn der Firefox...auf MAC

    Autor: matt 11.04.05 - 17:00

    Meiner Meinung nach solltest du dich an die W3C Standards halten...

  11. Re: Wenn der Firefox nur nicht so langsam wäre...

    Autor: Chaoswind 11.04.05 - 17:02

    Lockstoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Option, Links im Hintergrund zu laden, gibt es
    > nur bei Erweiterungen wie den TBE. Erstens sind

    Das ist eine Standardfunktion von Firefox. Schon lange.

    > die nicht jedermanns Fall und zweitens bewirkt
    > diese Option bei mir keine Verbesserung.

    Kunststück, fuer die Engine ist es egal ob die aktuell gerenderte Seite angezeigt wird oder nicht, die rendert auch so vor sich hin.

  12. Re: Wenn der Firefox nur nicht so langsam wäre...

    Autor: Wanda 11.04.05 - 17:08

    feuerfuchs schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Oh, dann habe ich hier mit 2.4Ghz wirklich eine
    > Rarität...

    Seltsam das mit 400MHz dann keine Probleme auftreten... verseuchtes System?


  13. Re: Wenn der Firefox nur nicht so langsam wäre...

    Autor: Wanda 11.04.05 - 17:09

    Lockstoff schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Oh, welch intelligente Antwort! Erklärst du mir
    > bitte mal den Zusammenhang zwischen CPU und den
    > Ladezeiten des Browsers?!

    Ja... wie hängt das wohl zusammen... die zentrale _Recheneinheit_ des Computers und ein Programm das gestartet werden will... ach... stimmt... das macht ja die Grafikkarte... ganz vergessen. Und das Netzteil ist der Zwischenspeicher und die Daten liegen auf dem IDE Controller.

    > Wie sagte schon Heinz Becker: Erst überlegen, dann
    > denken!

    Danke für dieses Eigentor ;-)

  14. Re: Wenn der Firefox nur nicht so langsam wäre...

    Autor: Chaoswind 11.04.05 - 17:13

    feuerfuchs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich eine Seite aufmache, kann ich praktisch
    > nichts anderes machen, bis die Seite fertig
    > geladen wurde. Ich würde gerne mehrere Seiten
    > gleichzeitig laden, aber Tabwechseln, Scrollen und
    > auf Links klicken ist dann praktisch nicht
    > möglich.

    Welche Extensions hast du Installiert?


  15. Re: Wenn der Firefox nur nicht so langsam wäre...

    Autor: Mailerdemon 11.04.05 - 18:53

    > Die Option, Links im Hintergrund zu laden, gibt es
    > nur bei Erweiterungen wie den TBE. Erstens sind
    > die nicht jedermanns Fall und zweitens bewirkt
    > diese Option bei mir keine Verbesserung.

    Die kann dir auch nichts bringen, weil es die jeweilige Seite untertützen muss und ich kenne bisher nur eine Seite die es unterstützt und das ist google...


  16. Re: Wenn der Firefox nur nicht so langsam wäre...

    Autor: Ozzy - alt 11.04.05 - 21:04

    feuerfuchs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich eine Seite aufmache, kann ich praktisch
    > nichts anderes machen, bis die Seite fertig
    > geladen wurde. Ich würde gerne mehrere Seiten
    > gleichzeitig laden, aber Tabwechseln, Scrollen und
    > auf Links klicken ist dann praktisch nicht
    > möglich.
    > Opera verhält sich da viel flotter.
    > Was kann ich denn da machen?

    Nimm halt weiter Opera, da ist nicht nur das tabbed browsing ausgereifter, auch die Mausgesten gehen viel besser, als bei den entsprechenden FF-Extensions. Und rein subjektiv empfinde ich Opera schneller, F12 "fehlt" zudem auch noch beim Operaklon FF.


  17. Re: Wenn der Firefox nur nicht so langsam wäre...

    Autor: Max Kueng 11.04.05 - 21:42

    Ozzy - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > feuerfuchs schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich eine Seite aufmache, kann ich
    > praktisch
    > nichts anderes machen, bis die
    > Seite fertig
    > geladen wurde. Ich würde gerne
    > mehrere Seiten
    > gleichzeitig laden, aber
    > Tabwechseln, Scrollen und
    > auf Links klicken
    > ist dann praktisch nicht
    > möglich.
    > Opera
    > verhält sich da viel flotter.
    > Was kann ich
    > denn da machen?
    >
    > Nimm halt weiter Opera, da ist nicht nur das
    > tabbed browsing ausgereifter, auch die Mausgesten
    > gehen viel besser, als bei den entsprechenden
    > FF-Extensions. Und rein subjektiv empfinde ich
    > Opera schneller, F12 "fehlt" zudem auch noch beim
    > Operaklon FF.
    >
    >


    Also, Firefox ist nun definitiv kein Opera-Klon.

  18. Re: Wenn der Firefox nur nicht so langsam wäre...

    Autor: Operafan 11.04.05 - 22:05

    Max Kueng schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Also, Firefox ist nun definitiv kein Opera-Klon.

    Klon vielleicht nicht, aber nach typischer opensource-Manier alle möglichen Innovationen und Features von Opera abgeschaut und kopiert, jedoch als teilweise schlechte Kopie.

  19. Re: Wenn der Firefox nur nicht so langsam wäre...

    Autor: Wayne Static 11.04.05 - 22:30

    Operafan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Max Kueng schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Also, Firefox ist nun definitiv kein
    > Opera-Klon.
    >
    > Klon vielleicht nicht, aber nach typischer
    > opensource-Manier alle möglichen Innovationen und
    > Features von Opera abgeschaut und kopiert, jedoch
    > als teilweise schlechte Kopie.
    >
    >


    Jaja und wenn ich auf Klo gehe und meine ähm ihr wisst schon rauslasse und ihr das nachmacht habt ihr euch das von mir kopiert, ja? Hehe, zum schreien lustig seid ihr. "Half-Life is nur ne billige Kopie von Quake, hat ja schließlich auch n Fadenkreuz, alles geklaut!" - R O F L

  20. Re: Wenn der Firefox nur nicht so langsam wäre...

    Autor: Chaoswind 12.04.05 - 10:30

    Max Kueng schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > F12 "fehlt" zudem auch noch beim Operaklon FF.
    > Also, Firefox ist nun definitiv kein Opera-Klon.

    Stimmt, ist ja ein IE-Klon :>

    Aber aufgrund der Extensions-Schnittstelle gibt es tatsaechlich das meiste an Opera-Features auch fuer FF und meist auch wirklich schlechter umgesetzt (vor allem wohl weil nicht wirklich bedarf besteht).

    Dafuer sind die 'eigenentwicklungen' aber auch wesentlich besser und in der Summe bietet FF leider wesentlich mehr an features als Opera :(

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  3. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning
  4. thyssenkrupp Digital Projects, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. 649,00€ (Bestpreis!)
  3. 189,90€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Intenso Top SSD 256 GB für 27,99€, Emtec X250 SSD Power Plus 512 GB für 59,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2020 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2020 auf den Markt

Bei Käufern wird die höhere Umweltprämie, bei den Herstellern werden die strengeren CO2-Grenzwerte die Absatzzahlen von Elektroautos ankurbeln. Interessenten haben 2020 eine noch größere Auswahl, hier ein Überblick über die Neuerscheinungen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00