Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coppola erbost über EAs Spielumsetzung…

Giger und Alien

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Giger und Alien

    Autor: SJanssen 11.04.05 - 11:48

    Herr Giger hat das auch schon genau das selbe erfahren müssen.
    War es in Teil 3 oder Teil 4 wo er nicht einmal mehr unter den Credits zu finden war?
    Sie haben eh _seinen_ Aliens misserable in Teil 4 auseinander genommen. Und in Alien vs. Predator kommen die Aliens auch viel zu schlecht davon.

    Die Filmstudios sind eh nur auf Geld aus. Sie sind kein Deut besser als die Platten-Labels. Sie nehmen auf niemand und nichts Rücksicht.
    Macht und Geld hat höchste Priorität.

    Gruß Sven

  2. Re: Giger und Alien

    Autor: peter silium 11.04.05 - 12:12

    SJanssen schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > War es in Teil 3 oder Teil 4 wo er nicht einmal
    > mehr unter den Credits zu finden war?

    4

  3. Re: Giger und Alien

    Autor: lol 11.04.05 - 13:14

    SJanssen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Herr Giger hat das auch schon genau das selbe
    > erfahren müssen.
    > War es in Teil 3 oder Teil 4 wo er nicht einmal
    > mehr unter den Credits zu finden war?
    > Sie haben eh _seinen_ Aliens misserable in Teil 4
    > auseinander genommen. Und in Alien vs. Predator
    > kommen die Aliens auch viel zu schlecht davon.

    Ooooch, die armen aliens!
    Giger war halt einfach zu dumm und hat seine Kreation "verschenkt". Da muss man sich nicht wundern.

    Zum Thema, wen interessiert es schon was Regiseur XY über die Vermarktung eines Filmes zu sagen hat. Es spielt keine Rolle ob er selbst Regie geführt hat, die Rechte liegen nicht bei ihm.

    > Die Filmstudios sind eh nur auf Geld aus. Sie sind
    > kein Deut besser als die Platten-Labels. Sie
    > nehmen auf niemand und nichts Rücksicht.
    > Macht und Geld hat höchste Priorität.

    Wauuu! Was für eine Neuigkeit! Wo ist denn das NICHT so?
    Kleiner Hinweis: Beim Kapitalismus gehts genau darum.

  4. Re: Giger und Alien

    Autor: SJanssen 11.04.05 - 13:35

    Nur so als Hinweis, Giger ist der Erschaffer (Künstler) von Aliens und damit sollten alle Rechte bei ihm liegen (wenn er Sie nicht abgetreten hat). Genau so wie bei einem Songschreiber.
    Giger war kein Regiseur und kein Drehbuchautor.

    Mir ging es ja auch vielmehr darum das es eben _normal_ ist das auf einzelne Personen ( auch wenn diese der Grundstein des Erfolges waren ) Rücksicht genommen wird.
    Sowohl bei MI wie auch Hollywood wird nur kassiert und ausgenutzt.

  5. Re: Giger und Alien

    Autor: Rebecca Jordan 11.04.05 - 18:53


    > Ooooch, die armen aliens!
    > Giger war halt einfach zu dumm und hat seine
    > Kreation "verschenkt". Da muss man sich nicht
    > wundern.

    Hmmm...
    Nun, Giger hat einen speziellen Stil, dunkle organische Strukturen zu schaffen (mit Airbrushs) und das bereits lange vor Alien.
    Und sein Talent hat er ja auch später in zahlreichen Filmen eingesetzt, wie z.B. bei Species.
    Auch diesen Stil findet man zum Teil schon bei Werken früherer Künstler (wenn auch nicht so extrem)... aber von möglichen Patenten für einen speziellen Zeichenstil ist mir nix bekannt.
    Wäre ja so, als ob jemand die Schattierungszeichnung mit dem Bleistift patentieren würde...

    Die einzigen Rechte, die er haben könnte, wären u.a. an dem Alienkokon, dem Chestbuster und der ersten Warrior-Version.
    (Also den Figuren selbst)

    Die kreativen Leuts um Stan Winston aus dem 2. Teil (Aliens)
    haben zum einen auf dem alten Design aufgesetzt (es perfektioniert) und zum anderen einige neue Varianten erschaffen, wie die Queen.

    Im Direktvergleich ziehen die alten Gigerfiguren da deutlich den kürzeren... Allerdings waren die (per Composing in Szene gesetzten) statischen Hintergründe in Alien1 von ihm genial (im Alien-Raumschiff).

    Daß in Teil 4 die Credits für Giger fehlen mag daran liegen, daß man hier wieder auf dem Design von Teil 2 aufgebaut hat und weniger auf dem Giger-Original.

    Rebecca Jordan, LV-24
    "We building new worlds"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt
  2. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau
  3. Biotrics Bioimplants GmbH, Berlin
  4. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. 4,19€
  3. 137,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
Deutsche Bahn
Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
Eine Reportage von Caspar Schwietering

  1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
  2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
  3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

  1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


  1. 14:21

  2. 12:41

  3. 11:39

  4. 15:47

  5. 15:11

  6. 14:49

  7. 13:52

  8. 13:25