Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Frauen mögen Downloads im mobilen…

Männer besorgen sich die Klingeltöne von Torrents

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Männer besorgen sich die Klingeltöne von Torrents

    Autor: Luftikus 28.10.08 - 20:07

    Frauen laden sich Klingeltäne und anderen Content gerne deswegen runter, weil Ihnen der background zum Manuellen installieren fehlt.

    Männer wollen ein Klingelton oder SPiel am Handy haben, dann lade die das meist am Rechner runter, und kopieren es aufs Handy.

    Die wenigsten Frauen schliessen Ihr HAndy überhaupt am PC an.

  2. Re: Männer besorgen sich die Klingeltöne von Torrents

    Autor: Rumpe|stielzchän 29.10.08 - 07:36

    Luftikus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Frauen laden sich Klingeltäne und anderen Content
    > gerne deswegen runter, weil Ihnen der background
    > zum Manuellen installieren fehlt.
    >
    > Männer wollen ein Klingelton oder SPiel am Handy
    > haben, dann lade die das meist am Rechner runter,
    > und kopieren es aufs Handy.
    >
    > Die wenigsten Frauen schliessen Ihr HAndy
    > überhaupt am PC an.

    Also Torrents nicht unbedingt, weil da ja noch ab und an kontrollen stattfinden. Lieber über youtube...
    Programm nehmen - URL von youtube eingeben - 20 sec warten - schon hat man den Sound aus dem youtube Video auf der Platte (in akzeptabler MP3 Qualität)
    Dann per Bluetooth oder Datenkabel auf die Memorycard des Handys kopieren.
    Und Spiele entweder Freeware oder von Freunden. Ist doch eh mitlerweile alles Java ^^
    Auf jeden fall machen die alten Klassiker von Lucasarts Spaß auf Handy oder Nintendo DS (Zak MacCracken - Monkey Island - oder Indiana Jones)


  3. Re: Männer besorgen sich die Klingeltöne von Torrents

    Autor: crawler 29.10.08 - 09:39

    oder man macht alles gleich online :D
    http://audiko.net/

  4. Re: Männer besorgen sich die Klingeltöne von Torrents

    Autor: fokka 29.10.08 - 16:45

    Luftikus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Frauen laden sich Klingeltäne und anderen Content
    > gerne deswegen runter, weil Ihnen der background
    > zum Manuellen installieren fehlt.
    >
    > Männer wollen ein Klingelton oder SPiel am Handy
    > haben, dann lade die das meist am Rechner runter,
    > und kopieren es aufs Handy.
    >
    > Die wenigsten Frauen schliessen Ihr HAndy
    > überhaupt am PC an.
    >
    >


    so ist es.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CODAN Medizinische Geräte GmbH & Co. KG, Lensahn
  2. bib International College, Paderborn
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,49€
  2. 33,95€
  3. 4,99€
  4. (-75%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

  1. Microsoft: LinkedIn migriert sämtliche Infrastruktur in die Azure-Cloud
    Microsoft
    LinkedIn migriert sämtliche Infrastruktur in die Azure-Cloud

    Bereits einige Jahre sei eine Migration des sozialen Business-Netzwerks LinkedIn im Gespräch gewesen, sagt der Entwickler Mohak Shroff. Jetzt fängt das Unternehmen an, Dienste in die Azure-Cloud zu migrieren. Die Entscheidung sei nicht von dem Fakt beeinflusst gewesen, dass Microsoft LinkedIn gekauft habe.

  2. RadID: Facebook hilft Openstreetmap mit KI-Editor
    RadID
    Facebook hilft Openstreetmap mit KI-Editor

    Die Community von Openstreetmap bekommt Unterstützung durch ein KI-basiertes Werkzeug von Facebook. Dieses schlägt den Verlauf von Straßen und Wegen vor, die die Community dann verifizieren kann.

  3. US-Justizministerium: Telekom dürfte Zustimmung für Sprint-Kauf bekommen
    US-Justizministerium
    Telekom dürfte Zustimmung für Sprint-Kauf bekommen

    Bei der Telekom steht ein Treffen des Spitzenmanagements an. Es geht um die Genehmigung der Übernahme von Sprint durch das US-Justizministerium. Doch es gibt ein weiteres Problem.


  1. 10:57

  2. 10:32

  3. 10:01

  4. 09:59

  5. 08:44

  6. 08:22

  7. 07:30

  8. 07:18