1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft Office kommt in den…

Interessant aber viele Fragezeichen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessant aber viele Fragezeichen

    Autor: Stilgar 28.10.08 - 18:43

    Ist das nicht schon ein Stück weit das, was google mit Hilfe von Chrome erreichen möchte? Wenn M$ es wirklich in "normalen" Browsern ohne ActiveX und andere Grausamkeiten vernünftig hinbekommt wäre das schon eine tolle Sache. Das könnte sich dann aber negativ aufs Betriebsystemgeschäft auswirken, denn in vielen Organisationen ist Office noch der Hauptgrund, warum Linux nicht in Betracht gezogen wird.

  2. Re: Interessant aber viele Fragezeichen

    Autor: abnormi 28.10.08 - 19:06

    Genau das ist Teil der neuen Strategie von Microsoft: das OS wird weniger eine Rolle spielen, mehr die Internet-Service. Meiner Freundin ist heute schon egal welches OS sie nutzt - hauptsache sie hat einen Browser um E-Mails zu schreiben und um Wiki-Artikel zu lesen, kann ihre Seminararbeiten schreiben und drucken. Auf die Frage ob sie Windows vermisst meinte sie "och... ich weiss schon gar nicht mehr wie es da war."





    Stilgar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist das nicht schon ein Stück weit das, was google
    > mit Hilfe von Chrome erreichen möchte? Wenn M$ es
    > wirklich in "normalen" Browsern ohne ActiveX und
    > andere Grausamkeiten vernünftig hinbekommt wäre
    > das schon eine tolle Sache. Das könnte sich dann
    > aber negativ aufs Betriebsystemgeschäft auswirken,
    > denn in vielen Organisationen ist Office noch der
    > Hauptgrund, warum Linux nicht in Betracht gezogen
    > wird.


  3. Re: Interessant aber viele Fragezeichen

    Autor: pool 28.10.08 - 20:38

    > Auf die
    > Frage ob sie Windows vermisst meinte sie "och...
    > ich weiss schon gar nicht mehr wie es da war."

    spätestens wenn ich den Stift an der Seite meines Notebooks herausziehen würde, würde ich mich ganz flux an Windows zurückerinnern.^^

  4. Re: Interessant aber viele Fragezeichen

    Autor: ja 29.10.08 - 00:47

    pool schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > spätestens wenn ich den Stift an der Seite meines
    > Notebooks herausziehen würde, würde ich mich ganz
    > flux an Windows zurückerinnern.^^

    Weils da kein Xournal gibt und es deswegen nur eingeschraenkt fuer Tablets zu gebrauchen ist oder was?

  5. Re: Interessant aber viele Fragezeichen

    Autor: pool 29.10.08 - 09:21

    > Weils da kein Xournal gibt und es deswegen nur
    > eingeschraenkt fuer Tablets zu gebrauchen ist oder
    > was?

    Weil andere Betriebssysteme einfach keine brauchbare Handschrifterkennung haben, nicht für Touchscreens in dem Maße ausgelegt sind und schon beim eingebauten Schlater für die Bildschirmrotation scheitern würden.


  6. Re: Interessant aber viele Fragezeichen

    Autor: xyz.mann 29.10.08 - 09:24

    abnormi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meiner Freundin ist
    > heute schon egal welches OS sie nutzt - hauptsache
    > sie hat einen Browser um E-Mails zu schreiben und
    > um Wiki-Artikel zu lesen, kann ihre
    > Seminararbeiten schreiben und drucken. Auf die
    > Frage ob sie Windows vermisst meinte sie "och...
    > ich weiss schon gar nicht mehr wie es da war."

    Schon blöd wenn man sich so eine dumme Freundin anlacht... aber es ist halt so: only the stupids are beedin'


  7. Re: Interessant aber viele Fragezeichen

    Autor: laZee 29.10.08 - 16:56


    > Ist das nicht schon ein Stück weit das, was google
    > mit Hilfe von Chrome erreichen möchte? Wenn M$ es

    Ein Stück, ja. Aber Google setzt vollständig auf "alles bei uns", während MS dir die Serversoftware bieten wird, das "alles bei dir" zu machen. Also eigene Server.

    > wirklich in "normalen" Browsern ohne ActiveX und
    > andere Grausamkeiten vernünftig hinbekommt wäre
    > das schon eine tolle Sache. Das könnte sich dann
    > aber negativ aufs Betriebsystemgeschäft auswirken,
    > denn in vielen Organisationen ist Office noch der
    > Hauptgrund, warum Linux nicht in Betracht gezogen
    > wird.

    Stimmt. Ich denke mal, der Rückgang des Betriebssystemgeschäfts soll dann mit dem Office-Geschäft wieder wett gemacht werden.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  2. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr), Berlin, Bielefeld
  3. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  4. Hays AG, Raum Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 21,00€
  2. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  3. ab 30,00€ bei ubi.com
  4. (alle Countdown-Angebote im Überblick - die besten Angebote starten aber am Freitag um...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

  1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
    Valve
    Half-Life schickt Alyx in City 17

    Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

  2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
    Mobilfunk
    Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

    Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

  3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
    Lime
    E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

    Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


  1. 20:02

  2. 18:40

  3. 18:04

  4. 17:07

  5. 16:47

  6. 16:28

  7. 16:02

  8. 15:04