Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ein erster Blick auf Windows 7

Eine dreiste Apple Kopie

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: MS = bäh 28.10.08 - 18:45

    Ganz tolle Leistung Microsoft! Einfach Vorschau-und Spotlight-Features aus OS X kopieren ist ja ganz grosses Tennis!

  2. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Blähbart 28.10.08 - 18:49

    MS = bäh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ganz tolle Leistung Microsoft! Einfach
    > Vorschau-und Spotlight-Features aus OS X kopieren
    > ist ja ganz grosses Tennis!


    Plus eine einzige Funktion von Exposé und einige Dock-Features. Ich wette aber trotzdessen, selbst dieser neue Versuch wird immernoch flackern, wenn man die Größe eines Fensters ändert.

  3. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Jorek 28.10.08 - 19:15

    Blähbart schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > MS = bäh schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ganz tolle Leistung Microsoft! Einfach
    >
    > Vorschau-und Spotlight-Features aus OS X
    > kopieren
    > ist ja ganz grosses Tennis!
    >
    > Plus eine einzige Funktion von Exposé und einige
    > Dock-Features. Ich wette aber trotzdessen, selbst
    > dieser neue Versuch wird immernoch flackern, wenn
    > man die Größe eines Fensters ändert.

    Hehe, ja hab ich mir auch gedacht.

    Nichts gegen nachmachen - das ist nicht nur in der IT-Branche gang und gäbe, aber dann sollte man sich an Konfizius halten und es auch besser oder wie im Falle von Microsoft wenigstens einigermaßen gleichwertig hinbekommen, das wäre ja schonmal ein Fortschritt.

    Hässlicher und billiger kann man die Benutzeroberfläche kaum gestalten.

    Ich sehe schon, für die Zwecke, bei denen ich Windows noch benötige wird es XP noch lange tun müssen...

  4. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Satanic Werewolf 28.10.08 - 19:27

    Meinst du das so, wie Apple die virtuellen Desktop bei GNU/Linux und anderen *NIX Systemen (ich weiß, dass auch Mac OS X ein *NIX-System ist, wenn auch ein Kastriertes - nur damit nicht irgendein orthodoxer Steve-Jobs-Jünger mit diesem Argument kommt) kopiert hat? ;)

    MS = bäh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ganz tolle Leistung Microsoft! Einfach
    > Vorschau-und Spotlight-Features aus OS X kopieren
    > ist ja ganz grosses Tennis!


  5. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Fragender 2009 28.10.08 - 19:31

    Satanic Werewolf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meinst du das so, wie Apple die virtuellen Desktop
    > bei GNU/Linux und anderen *NIX Systemen (ich weiß,
    > dass auch Mac OS X ein *NIX-System ist, wenn auch
    > ein Kastriertes - nur damit nicht irgendein
    > orthodoxer Steve-Jobs-Jünger mit diesem Argument
    > kommt) kopiert hat? ;)

    Was ist denn ein kastriertes UNIX?

  6. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: auch_fragender 28.10.08 - 19:34

    da muss ich auch noch was fragen: was heißt "auch unix"? linux ist eine "unix kopie". osx basiert auf bsd, das wiederum ein "echtes unix" ist.

  7. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Anal dildo 28.10.08 - 19:41

    MS = bäh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ganz tolle Leistung Microsoft! Einfach
    > Vorschau-und Spotlight-Features aus OS X kopieren
    > ist ja ganz grosses Tennis!


    Alle Apple-Nutzer sind gay und lüstern nur nach dem nächsten Schokostich. Das ist widerwärtig und schränkt die Wahrnehmung sowie Beurteilungsgabe ein.

  8. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: mohonster 28.10.08 - 19:44

    Muhahaha, nicht übel....Trotzdem schätze ich meinen G4 Powerbook...


    Anal dildo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > MS = bäh schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ganz tolle Leistung Microsoft! Einfach
    >
    > Vorschau-und Spotlight-Features aus OS X
    > kopieren
    > ist ja ganz grosses Tennis!
    >
    > Alle Apple-Nutzer sind gay und lüstern nur nach
    > dem nächsten Schokostich. Das ist widerwärtig und
    > schränkt die Wahrnehmung sowie Beurteilungsgabe
    > ein.
    >


  9. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Satanic Werewolf 28.10.08 - 19:49

    Es ist auch ein kastriertes BSD - folglich ein kastriertes *NIX.

    Das Problem ist einfach, dass die entscheidenden Vorteile von BSD entfernt wurden.

    auch_fragender schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > da muss ich auch noch was fragen: was heißt "auch
    > unix"? linux ist eine "unix kopie". osx basiert
    > auf bsd, das wiederum ein "echtes unix" ist.


  10. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Du Null 28.10.08 - 19:51

    Satanic Werewolf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist auch ein kastriertes BSD - folglich ein
    > kastriertes *NIX.
    >
    > Das Problem ist einfach, dass die entscheidenden
    > Vorteile von BSD entfernt wurden.

    Und das wären welche?

  11. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Anal dildo 28.10.08 - 19:58

    mohonster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Muhahaha, nicht übel....Trotzdem schätze ich
    > meinen G4 Powerbook...

    Tja: dann bist eben auch du gay. Kann man wohl nichts machen ... ausser notschlachten :)


  12. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Satanic Werewolf 28.10.08 - 19:58

    Um mal nur einen Vorteil zu nenen wäre da vor allem die Flexibilität.

    Du Null schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Satanic Werewolf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist auch ein kastriertes BSD - folglich
    > ein
    > kastriertes *NIX.
    >
    > Das Problem
    > ist einfach, dass die entscheidenden
    > Vorteile
    > von BSD entfernt wurden.
    >
    > Und das wären welche?
    >
    >


  13. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Wahrsager 28.10.08 - 20:11

    Du Null schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Satanic Werewolf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist auch ein kastriertes BSD - folglich
    > ein
    > kastriertes *NIX.
    >
    > Das Problem
    > ist einfach, dass die entscheidenden
    > Vorteile
    > von BSD entfernt wurden.
    >
    > Und das wären welche?

    Dicke Eier !

    ^_^


  14. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Applenutzer 28.10.08 - 20:12

    Anal dildo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mohonster schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Muhahaha, nicht übel....Trotzdem schätze
    > ich
    > meinen G4 Powerbook...
    >
    > Tja: dann bist eben auch du gay. Kann man wohl
    > nichts machen ... ausser notschlachten :)
    >
    >

    Na dann bin ich doch lieber offen schwul, als mit 'nem "Anal dildo" rumzulaufen und so zu tun als wäre ich hetero.

  15. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Wahrsager 28.10.08 - 20:13

    Applenutzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Anal dildo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mohonster schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Muhahaha, nicht
    > übel....Trotzdem schätze
    > ich
    > meinen G4
    > Powerbook...
    >
    > Tja: dann bist eben auch
    > du gay. Kann man wohl
    > nichts machen ...
    > ausser notschlachten :)
    >
    > Na dann bin ich doch lieber offen schwul, als mit
    > 'nem "Anal dildo" rumzulaufen und so zu tun als
    > wäre ich hetero.

    Auch ein gestandener Hetero hat mal gern die Prostata massiert... eben nur nicht von einem anderen Mann....

    ^_^


  16. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: humppaa 28.10.08 - 20:22

    MS = bäh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ganz tolle Leistung Microsoft! Einfach
    > Vorschau-und Spotlight-Features aus OS X kopieren
    > ist ja ganz grosses Tennis!


    Dont forget the "windows library" erinnert mich spontan doch sehr an die Spotlight Netzwerksuche und die Computerverwaltung von verschiedenen Macs im Netzwerk, sogar die Ansicht ist quasi die gleiche.

  17. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Applenutzer 28.10.08 - 20:23

    Wahrsager schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Applenutzer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Anal dildo schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > mohonster schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Muhahaha, nicht
    >
    > übel....Trotzdem schätze
    > ich
    > meinen
    > G4
    > Powerbook...
    >
    > Tja: dann bist
    > eben auch
    > du gay. Kann man wohl
    > nichts
    > machen ...
    > ausser notschlachten :)
    >
    > Na dann bin ich doch lieber offen
    > schwul, als mit
    > 'nem "Anal dildo" rumzulaufen
    > und so zu tun als
    > wäre ich hetero.
    >
    > Auch ein gestandener Hetero hat mal gern die
    > Prostata massiert... eben nur nicht von einem
    > anderen Mann....
    >
    > ^_^
    >
    >
    Ich finde es nur albern so platte und verallgemeinernde Nummern zu bringen wie: "Alle Applenutzer sind schwul."

    Da könnte man genauso sagen: Alle Leute, die mit dem Nick 'Anal dildo' rumlaufen sind zu blöd zu wissen, das man Dildo auch groß schreibt.

    Solche Leute haben keine vernünftige Schulbildung und demzufolge keinen gutbezahlten Job, weshalb sie sich keinen Mac leisten können und somit in Foren rumtrollen und aus Neid alle Leute mit 'nem Mac als schwul bezeichnen.

    Aber das wäre ebenso platt. ;-)

  18. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: kdnsksnf 28.10.08 - 20:23

    MS = bäh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ganz tolle Leistung Microsoft! Einfach
    > Vorschau-und Spotlight-Features aus OS X kopieren
    > ist ja ganz grosses Tennis!


    Sicherlich wird es nicht lange dauern, bis eine Fortsetzung von diesem Video erscheint:

    http://de.youtube.com/watch?v=TaIUkwPybtM

  19. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: m_u 28.10.08 - 20:27

    "bla bla bla" ... und dann habe ich aufgehört dir zu folgen.APPLE HAT AUCH FAST ALLES KOPIERT. SO WIE JEDER!!!

  20. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: ORAL Dildo 28.10.08 - 20:28

    Wahrsager schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Auch ein gestandener Hetero hat mal gern die
    > Prostata massiert... eben nur nicht von einem
    > anderen Mann....

    Oha! Da kennt sich aber jemand aus - fraglich nur, eben mit was: mit Prostata-Massage durch andere Männer? (woher sonst das Wissen, dass das "ein gestandener Hetero auch gern hat, aber nicht von einem anderen Mann"?)



  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt
  3. Formel D GmbH, München
  4. mobileX AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  2. 116,09€ (10% Rabatt mit dem Code PREISOPT10)
  3. 33,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

  1. Raumfahrt: Forscher testen Aerogel als Baumaterial für Mars-Gewächshaus
    Raumfahrt
    Forscher testen Aerogel als Baumaterial für Mars-Gewächshaus

    Ein Aerogel besteht fast nur aus Luft. Forscher in den USA wollen daraus ein Gewächshaus bauen, in dem Mars-Kolonisten Salat und Gemüse ziehen könnten. Ein erster Test ist nach Angaben der Forscher vielversprechend verlaufen.

  2. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  3. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.


  1. 07:15

  2. 20:10

  3. 18:33

  4. 17:23

  5. 16:37

  6. 15:10

  7. 14:45

  8. 14:25