Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ein erster Blick auf Windows 7

Eine dreiste Apple Kopie

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: MS = bäh 28.10.08 - 18:45

    Ganz tolle Leistung Microsoft! Einfach Vorschau-und Spotlight-Features aus OS X kopieren ist ja ganz grosses Tennis!

  2. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Blähbart 28.10.08 - 18:49

    MS = bäh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ganz tolle Leistung Microsoft! Einfach
    > Vorschau-und Spotlight-Features aus OS X kopieren
    > ist ja ganz grosses Tennis!


    Plus eine einzige Funktion von Exposé und einige Dock-Features. Ich wette aber trotzdessen, selbst dieser neue Versuch wird immernoch flackern, wenn man die Größe eines Fensters ändert.

  3. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Jorek 28.10.08 - 19:15

    Blähbart schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > MS = bäh schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ganz tolle Leistung Microsoft! Einfach
    >
    > Vorschau-und Spotlight-Features aus OS X
    > kopieren
    > ist ja ganz grosses Tennis!
    >
    > Plus eine einzige Funktion von Exposé und einige
    > Dock-Features. Ich wette aber trotzdessen, selbst
    > dieser neue Versuch wird immernoch flackern, wenn
    > man die Größe eines Fensters ändert.

    Hehe, ja hab ich mir auch gedacht.

    Nichts gegen nachmachen - das ist nicht nur in der IT-Branche gang und gäbe, aber dann sollte man sich an Konfizius halten und es auch besser oder wie im Falle von Microsoft wenigstens einigermaßen gleichwertig hinbekommen, das wäre ja schonmal ein Fortschritt.

    Hässlicher und billiger kann man die Benutzeroberfläche kaum gestalten.

    Ich sehe schon, für die Zwecke, bei denen ich Windows noch benötige wird es XP noch lange tun müssen...

  4. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Satanic Werewolf 28.10.08 - 19:27

    Meinst du das so, wie Apple die virtuellen Desktop bei GNU/Linux und anderen *NIX Systemen (ich weiß, dass auch Mac OS X ein *NIX-System ist, wenn auch ein Kastriertes - nur damit nicht irgendein orthodoxer Steve-Jobs-Jünger mit diesem Argument kommt) kopiert hat? ;)

    MS = bäh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ganz tolle Leistung Microsoft! Einfach
    > Vorschau-und Spotlight-Features aus OS X kopieren
    > ist ja ganz grosses Tennis!


  5. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Fragender 2009 28.10.08 - 19:31

    Satanic Werewolf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meinst du das so, wie Apple die virtuellen Desktop
    > bei GNU/Linux und anderen *NIX Systemen (ich weiß,
    > dass auch Mac OS X ein *NIX-System ist, wenn auch
    > ein Kastriertes - nur damit nicht irgendein
    > orthodoxer Steve-Jobs-Jünger mit diesem Argument
    > kommt) kopiert hat? ;)

    Was ist denn ein kastriertes UNIX?

  6. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: auch_fragender 28.10.08 - 19:34

    da muss ich auch noch was fragen: was heißt "auch unix"? linux ist eine "unix kopie". osx basiert auf bsd, das wiederum ein "echtes unix" ist.

  7. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Anal dildo 28.10.08 - 19:41

    MS = bäh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ganz tolle Leistung Microsoft! Einfach
    > Vorschau-und Spotlight-Features aus OS X kopieren
    > ist ja ganz grosses Tennis!


    Alle Apple-Nutzer sind gay und lüstern nur nach dem nächsten Schokostich. Das ist widerwärtig und schränkt die Wahrnehmung sowie Beurteilungsgabe ein.

  8. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: mohonster 28.10.08 - 19:44

    Muhahaha, nicht übel....Trotzdem schätze ich meinen G4 Powerbook...


    Anal dildo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > MS = bäh schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ganz tolle Leistung Microsoft! Einfach
    >
    > Vorschau-und Spotlight-Features aus OS X
    > kopieren
    > ist ja ganz grosses Tennis!
    >
    > Alle Apple-Nutzer sind gay und lüstern nur nach
    > dem nächsten Schokostich. Das ist widerwärtig und
    > schränkt die Wahrnehmung sowie Beurteilungsgabe
    > ein.
    >


  9. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Satanic Werewolf 28.10.08 - 19:49

    Es ist auch ein kastriertes BSD - folglich ein kastriertes *NIX.

    Das Problem ist einfach, dass die entscheidenden Vorteile von BSD entfernt wurden.

    auch_fragender schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > da muss ich auch noch was fragen: was heißt "auch
    > unix"? linux ist eine "unix kopie". osx basiert
    > auf bsd, das wiederum ein "echtes unix" ist.


  10. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Du Null 28.10.08 - 19:51

    Satanic Werewolf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist auch ein kastriertes BSD - folglich ein
    > kastriertes *NIX.
    >
    > Das Problem ist einfach, dass die entscheidenden
    > Vorteile von BSD entfernt wurden.

    Und das wären welche?

  11. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Anal dildo 28.10.08 - 19:58

    mohonster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Muhahaha, nicht übel....Trotzdem schätze ich
    > meinen G4 Powerbook...

    Tja: dann bist eben auch du gay. Kann man wohl nichts machen ... ausser notschlachten :)


  12. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Satanic Werewolf 28.10.08 - 19:58

    Um mal nur einen Vorteil zu nenen wäre da vor allem die Flexibilität.

    Du Null schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Satanic Werewolf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist auch ein kastriertes BSD - folglich
    > ein
    > kastriertes *NIX.
    >
    > Das Problem
    > ist einfach, dass die entscheidenden
    > Vorteile
    > von BSD entfernt wurden.
    >
    > Und das wären welche?
    >
    >


  13. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Wahrsager 28.10.08 - 20:11

    Du Null schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Satanic Werewolf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist auch ein kastriertes BSD - folglich
    > ein
    > kastriertes *NIX.
    >
    > Das Problem
    > ist einfach, dass die entscheidenden
    > Vorteile
    > von BSD entfernt wurden.
    >
    > Und das wären welche?

    Dicke Eier !

    ^_^


  14. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Applenutzer 28.10.08 - 20:12

    Anal dildo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mohonster schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Muhahaha, nicht übel....Trotzdem schätze
    > ich
    > meinen G4 Powerbook...
    >
    > Tja: dann bist eben auch du gay. Kann man wohl
    > nichts machen ... ausser notschlachten :)
    >
    >

    Na dann bin ich doch lieber offen schwul, als mit 'nem "Anal dildo" rumzulaufen und so zu tun als wäre ich hetero.

  15. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Wahrsager 28.10.08 - 20:13

    Applenutzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Anal dildo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mohonster schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Muhahaha, nicht
    > übel....Trotzdem schätze
    > ich
    > meinen G4
    > Powerbook...
    >
    > Tja: dann bist eben auch
    > du gay. Kann man wohl
    > nichts machen ...
    > ausser notschlachten :)
    >
    > Na dann bin ich doch lieber offen schwul, als mit
    > 'nem "Anal dildo" rumzulaufen und so zu tun als
    > wäre ich hetero.

    Auch ein gestandener Hetero hat mal gern die Prostata massiert... eben nur nicht von einem anderen Mann....

    ^_^


  16. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: humppaa 28.10.08 - 20:22

    MS = bäh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ganz tolle Leistung Microsoft! Einfach
    > Vorschau-und Spotlight-Features aus OS X kopieren
    > ist ja ganz grosses Tennis!


    Dont forget the "windows library" erinnert mich spontan doch sehr an die Spotlight Netzwerksuche und die Computerverwaltung von verschiedenen Macs im Netzwerk, sogar die Ansicht ist quasi die gleiche.

  17. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Applenutzer 28.10.08 - 20:23

    Wahrsager schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Applenutzer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Anal dildo schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > mohonster schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Muhahaha, nicht
    >
    > übel....Trotzdem schätze
    > ich
    > meinen
    > G4
    > Powerbook...
    >
    > Tja: dann bist
    > eben auch
    > du gay. Kann man wohl
    > nichts
    > machen ...
    > ausser notschlachten :)
    >
    > Na dann bin ich doch lieber offen
    > schwul, als mit
    > 'nem "Anal dildo" rumzulaufen
    > und so zu tun als
    > wäre ich hetero.
    >
    > Auch ein gestandener Hetero hat mal gern die
    > Prostata massiert... eben nur nicht von einem
    > anderen Mann....
    >
    > ^_^
    >
    >
    Ich finde es nur albern so platte und verallgemeinernde Nummern zu bringen wie: "Alle Applenutzer sind schwul."

    Da könnte man genauso sagen: Alle Leute, die mit dem Nick 'Anal dildo' rumlaufen sind zu blöd zu wissen, das man Dildo auch groß schreibt.

    Solche Leute haben keine vernünftige Schulbildung und demzufolge keinen gutbezahlten Job, weshalb sie sich keinen Mac leisten können und somit in Foren rumtrollen und aus Neid alle Leute mit 'nem Mac als schwul bezeichnen.

    Aber das wäre ebenso platt. ;-)

  18. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: kdnsksnf 28.10.08 - 20:23

    MS = bäh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ganz tolle Leistung Microsoft! Einfach
    > Vorschau-und Spotlight-Features aus OS X kopieren
    > ist ja ganz grosses Tennis!


    Sicherlich wird es nicht lange dauern, bis eine Fortsetzung von diesem Video erscheint:

    http://de.youtube.com/watch?v=TaIUkwPybtM

  19. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: m_u 28.10.08 - 20:27

    "bla bla bla" ... und dann habe ich aufgehört dir zu folgen.APPLE HAT AUCH FAST ALLES KOPIERT. SO WIE JEDER!!!

  20. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: ORAL Dildo 28.10.08 - 20:28

    Wahrsager schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Auch ein gestandener Hetero hat mal gern die
    > Prostata massiert... eben nur nicht von einem
    > anderen Mann....

    Oha! Da kennt sich aber jemand aus - fraglich nur, eben mit was: mit Prostata-Massage durch andere Männer? (woher sonst das Wissen, dass das "ein gestandener Hetero auch gern hat, aber nicht von einem anderen Mann"?)



  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. THE BRETTINGHAMS GmbH, Berlin
  3. serie a logistics solutions AG, Köln
  4. Kisters AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit TV-, Netzwerk- und Kameraangeboten)
  2. (aktuell u. a. Haushaltsgeräte)
  3. 49,90€ (Bestpreis!)
  4. 87,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
    Videostreaming
    Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

    Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

  2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
    Huawei
    Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

    Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

  3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
    TV-Serie
    Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

    Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


  1. 12:24

  2. 12:09

  3. 11:54

  4. 11:33

  5. 14:32

  6. 12:00

  7. 11:30

  8. 11:00