Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ein erster Blick auf Windows 7
  6. Thema

Eine dreiste Apple Kopie

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Dreistes Dumm-Wissen DPI

    Autor: Bauchwassersucht 29.10.08 - 08:31

    noenoe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > klier-fleckige Schrift und hübsch? Du
    > solltest an
    > deinem ästhetischen Bewusstsein
    > arbeiten.
    >
    > also bei mir nix fleckig... Brille von
    > Fielmann???

    Jeder weiß, dass KlierTüp Schriften verbiegt und die Original-Anmutung zerstört. Schriften werden in Pixelraster gepresst und entsprechen dadurch nicht mehr dem, was der Typograf beabsichtigt hat.

    Übrigens: Tolles Doppelpost. Sehr professionell. Dass das jetzt Windows 98 ist, hast du immer noch nicht bewiesen. Ist es nämlich nicht. Und bitte: stell doch einfach mal auf deinem 96 DPI-Monitor irgendwas unter 40 DPI ein, poste dann nen Screenshot und lass alle daran teil haben wie toll das dann aussieht.

  2. Re: erst posten, dann betrinken

    Autor: Bauchwassersucht 29.10.08 - 08:34

    iok schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nicht umgekehrt.
    >
    > Ich verwende OS X, falls es Dir noch nicht
    > aufgefallen ist.

    Das macht deine Aussage noch lange nicht zu göttlichen Verkündungen. Falls du das glaubst, solltest du zum Arzt gehen, denn deine Lügen stehen immernoch im Raum. Aber dazu hast du nicht den Arsch was zu sagen. Du solltest also den Korn zum Frühstück demnächst weglassen.

  3. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Hans Schlau 29.10.08 - 09:19

    Satanic Werewolf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meinst du das so, wie Apple die virtuellen Desktop
    > bei GNU/Linux und anderen *NIX Systemen (ich weiß,
    > dass auch Mac OS X ein *NIX-System ist, wenn auch
    > ein Kastriertes - nur damit nicht irgendein
    > orthodoxer Steve-Jobs-Jünger mit diesem Argument
    > kommt) kopiert hat? ;)

    Die haben es nicht nur kopiert sondern auch benutzbar und schick gemacht.

    Ich habe nichts gegen gute Kopien: besser gut kopiert als schlecht selber gemacht, aber MS hat es trotz seiner Manpower immer noch nicht geschafft OSX in der Bedienbarkeit zu schlagen... komisch, oder?

  4. Re: Dreistes Dummgeschwätz

    Autor: F4yt 29.10.08 - 09:28

    iokl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...red... schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > iokl schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Z.B. rendern und im
    > Vordergrund
    > weiterarbeiten?
    >
    > Kannst
    > du das unter Windows nicht? Ich hatte noch
    >
    > nie Probleme damit. Ach Mist ich nutze ja auch
    > OS
    > X. Naja, dafür kannst du ja von Hand
    > priorisieren
    > *lol*
    > Unter Windows/Linux etc kann ich es bequem
    > einstellen wenn ich es will, unter OS X muss ich
    > mir PIDs aufscheiben und ein Terminal starten.
    >
    > Das ist Usability!
    >

    Schon scheiße, wenn der rendervorgang nicht von vornherein ein Nice-Prozess ist, was?

  5. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: svvc 29.10.08 - 09:41

    für mich ist weder der Mac noch der Windows Knast eine Option


    keinlüfterjunge schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > deine sichtweise ist nicht flexibel genug um zu
    > erkennen, dass nicht jeder das bedürfnis hat sich
    > intensiv mit einem betriebssystem auseinander zu
    > setzen um aufgaben erledigen zu können, die nichts
    > mit dem betriebssystem als solches zu tun haben...
    > ich hab zb genügend hobbys denen ich meine wenige
    > zeit neben der arbeit widme... da muss ich mir den
    > stress mit konfigurationsfummeleien nich auch noch
    > geben... ich will eine funktionierende oberfläche
    > für meine bedürfnisse... und genau diese bietet
    > mir osx...
    >
    > also... ma scheuklappen ab und ein wenig weiter
    > denken als bis zu den monitorrändern....
    >
    > Satanic Werewolf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein OS, das sich nicht frei auf Rechnern
    >
    > installieren lässt, sondern fest an Hardware
    >
    > gekoppelt ist, ist nicht flexibel.
    >
    > Ein
    > weiterer Grund ist im Übrigen einfach die
    >
    > Firma, denn die Politik von Apple ist
    > unterste
    > Schublade. Es sei denn, man ist eine
    > Trendhure,
    > denen Monopole egal sind, solange
    > sie ein Produkt
    > haben, das trendig ist.
    >
    > Aber in einem hast du Recht: jeder hat das
    > OS,
    > welches er verdient. Die DAUs und
    > Mausschubser
    > haben ihr Mac OS auf ihren
    > überteuerten und
    > technisch mittelmäßigen
    > Modeprodukten und lassen
    > sich vom Apfel
    > verarschen oder benutzen Windows.
    > Die Leute,
    > die technisch interessiert sind und
    >
    > Fachwissen in diesem Bereich haben, vertrauen
    > auf
    > GNU/Linux, BSD, Solaris oder andere *NIXe
    > (AUßER
    > Mac OS).
    >
    > Gears Of War 2
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Muahaha, Flexibilität - du
    > Troll!
    > Du
    > bist wohl ein NERD das ist
    > alles. NULL
    >
    > Argumente bringen aber
    > Hauptsache schimpfen.
    > Hier
    > sind GSD
    > nicht alle so dumm wie du.
    >
    > Jeder hat das
    > OS was er verdient ;)
    >
    > Satanic Werewolf schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Um mal nur einen
    > Vorteil zu
    > nenen wäre da
    > vor
    > allem
    > die
    > Flexibilität.
    >
    > Du
    >
    > Null
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Satanic
    > Werewolf
    >
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Es ist
    > auch
    > ein
    > kastriertes
    > BSD -
    > folglich
    >
    > ein
    >
    > kastriertes
    >
    > *NIX.
    >
    > Das Problem
    >
    > ist
    > einfach,
    > dass die
    >
    > entscheidenden
    >
    > Vorteile
    > von
    >
    > BSD
    > entfernt wurden.
    >
    > Und
    > das
    > wären
    > welche?
    >
    >


  6. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: rbugar 29.10.08 - 10:04

    MS = bäh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ganz tolle Leistung Microsoft! Einfach
    > Vorschau-und Spotlight-Features aus OS X kopieren
    > ist ja ganz grosses Tennis!

    Nur hat jeder aufgepimpte Jetta mehr Stil als diese Oberfläche.
    XP war die letzte Windows Version mit der ich gearbeitet habe. Vista hat mich nie interessiert. Aber wenn Vista auch so aussieht wie dieses Windows 7 wunderts mich wirklich nicht, dass es keiner haben will.
    Was Microsoft schlichtweg fehlt sind keine neuen Features im Betriebsystem sondern ein bisschen Perfektionismus. Aber das war ja schon immer so und sie hatten trotzdem Erfolg.

  7. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Ts... 29.10.08 - 10:07

    MS = bäh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ganz tolle Leistung Microsoft! Einfach
    > Vorschau-und Spotlight-Features aus OS X kopieren
    > ist ja ganz grosses Tennis!


    Fangen wir mal historisch an
    XP: Windows gruppiert jetzt zusammengehörige Programme in der Taskbar
    Vista: Windows zeigt bei den Gruppen jetzt vorschauen an sobald man drüber moused.
    Windows 7: Windows macht arbeitet nurnoch mit Vorschauen weil diese besser sind.

    Klingt für mich nach konsequenter Verbesserung.


    Aber wenn du schon auf deiner Kopierschiene fährst.
    Stacks sind wohl die Kopie des Gruppierungsfeatures, und das gab's schon Jahre zuvor.

    Allerdings vermute ich das beide Firmen genug Brainpower besitzen um auf solche Verbesserungen alleine zu kommen.


    Wahnsinn wahnsinn ...

  8. Re: Dreistes Dummgeschwätz

    Autor: Yokko 29.10.08 - 10:53

    F4yt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schon scheiße, wenn der rendervorgang nicht von
    > vornherein ein Nice-Prozess ist, was?

    iMovie08 verwendet sowieso nur 1 CPU zum rendern.

    Wahrscheinlich wird Apple Grand Central als Offenbarung des Multiprocessing feiern, und weil iMovie09 dann beide CPUs verwenden wird wird die OS-X Gemeinde fröhlich einstimmen.

    OS X ist per se nicht besser als XP oder Vista.
    Hübscher vielleicht, aber das ist Geschmackssache.

  9. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: mafaf 29.10.08 - 12:10

    MS = bäh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ganz tolle Leistung Microsoft! Einfach
    > Vorschau-und Spotlight-Features aus OS X kopieren
    > ist ja ganz grosses Tennis!


    Sorry, da bist Du falsch gewickelt. MS hat etwa 1 1/2 Jahre VOR Apple Desktop Search auf einer Präsentation gezeigt. Durch die Vista Verspätung kam es später raus, aber bereits ein 3/4 Jahr VOR Apple hat MS die kostenlose download Version der Desktop Search angeboten ! Also wenn einer kopiert, dann Apple !

  10. Re: Dreistes Dumm-Wissen DPI

    Autor: Wurstwasser 29.10.08 - 12:36

    Was bist Du denn für ne arme Wurst ?
    Erst pöbelst Du hier rum und bezichtigst zu allem Überfluß andere der Lüge.
    Dann wird Dir nachgewiesen, dass Du leider daneben gelegen hast - aber anstatt wenigstens das Fünkchen Anstand zu demonstrieren, dass Du falsch lagst, wird gleich weiter gepöbelt ...

    Geh mal an die frische Luft oder macht mal ein Fenster auf :-D

  11. Re: Eine schönes Apple Unikat

    Autor: Neocroth 29.10.08 - 13:36

    Gears Of War 2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mal abgesehn davon, dass mac OS ein Terminal
    > besitzt - aber da kenn ich mich nicht aus, ich bin
    > ja ein Dau - und ehrlich gesagt interessiert es
    > mich nicht, wozu auch?...
    >
    > Du unglaublich individueller mensch du ;) Was ist
    > das denn für eine unglaublich gute Musik, die du
    > hörst, die sich qualitativ so extrem vom
    > "Mainstream" unterscheidet?
    > Doch nicht etwa diese Bands die so tief singen,
    > dass es sich wie grunzen oder Rülpsen anhört und
    > man den Text nicht versteht, wenn man sich die
    > Lyrics nicht vorher angeschaut hat?
    >
    > Bin sowieso auf der Suche nach besserer Musik,
    > also kann ich immer gute Tipps gebrauchen.

    Abgesehen davon, dass ich euren Streit höchst amüsant von meinem Arbeits-PC (auf welchem Vista läuft) verfolge:

    Pink Floyd
    Genesis
    Marillion
    Peter Gabriel
    Simple Minds
    Deep Purple
    Dire Straits

    damit ich mich auch "sinnvoll" in die Diskussion einbringen konnte ;-)

    lg

  12. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Paul Muad'Dib 29.10.08 - 14:20

    Hans Schlau schrieb:

    > Die haben es nicht nur kopiert sondern auch
    > benutzbar und schick gemacht.
    >
    > Ich habe nichts gegen gute Kopien: besser gut
    > kopiert als schlecht selber gemacht, aber MS hat
    > es trotz seiner Manpower immer noch nicht
    > geschafft OSX in der Bedienbarkeit zu schlagen...
    > komisch, oder?

    Ich kann Dir auch erklären, woran das liegt: sie verstehen es einfach nicht, daß, z.B. Exposé kein Grafikgimmick ist. Der Sinn ist es via Tastendruck (oder einer kurzen Mausbewegung) einen Überblick über alle offenen Fenster zu bekommen. Besonders gut, wenn ich ein Objekt vom einen Fenster in ein andres Fenster eines anderen Programms ziehen will. Und wie ist es in Vista? Alle Fenster hintereinander. Toll. Ziel voll verfehlt.

    Gruß,
    PM

  13. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Paul Muad'Dib 29.10.08 - 14:20

    Hans Schlau schrieb:

    > Die haben es nicht nur kopiert sondern auch
    > benutzbar und schick gemacht.
    >
    > Ich habe nichts gegen gute Kopien: besser gut
    > kopiert als schlecht selber gemacht, aber MS hat
    > es trotz seiner Manpower immer noch nicht
    > geschafft OSX in der Bedienbarkeit zu schlagen...
    > komisch, oder?

    Ich kann Dir auch erklären, woran das liegt: sie verstehen es einfach nicht, daß, z.B. Exposé kein Grafikgimmick ist. Der Sinn ist es via Tastendruck (oder einer kurzen Mausbewegung) einen Überblick über alle offenen Fenster zu bekommen. Besonders gut, wenn ich ein Objekt vom einen Fenster in ein andres Fenster eines anderen Programms ziehen will. Und wie ist es in Vista? Alle Fenster hintereinander. Toll. Ziel voll verfehlt.

    Gruß,
    PM

  14. Re: Dreistes Dummgeschwätz

    Autor: Paul Muad'Dib 29.10.08 - 14:33

    iokl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > indizierte Suche gabe es bei MS schon, als Apple
    > noch gar kein Multitasking hatte.
    >
    > Spotlight ist etwas aufgeschalut, mehr nicht.


    Lol. Spotlight mit dieser primitiven Indexknorze zu vergleichen zeugt von keinerlei Ahnung. Wir reden hier von echter Metasuche (incl. API für Entwickler).

    > Immerhin kann ich bei Windows die Schriftgröße
    > ändern, in OS X leider nicht. Mal sehen, wann
    > Apple das (hoffentlich) kopiert.

    Leider hat das genau gar nichts mit Auflösungsunabhängikeit zu tun. Du kannst zwar ganz toll die
    Schrift größer machen, aber in vielen Programmen sind dann entweder die Bedienelemente nicht oder nur teilweise sichtbar. Großes Kino.

    Gruß,
    PM

  15. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: der andere v2 29.10.08 - 15:01

    Satanic Werewolf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein OS, das sich nicht frei auf Rechnern
    > installieren lässt, sondern fest an Hardware
    > gekoppelt ist, ist nicht flexibel.
    >
    > Ein weiterer Grund ist im Übrigen einfach die
    > Firma, denn die Politik von Apple ist unterste
    > Schublade. Es sei denn, man ist eine Trendhure,
    > denen Monopole egal sind, solange sie ein Produkt
    > haben, das trendig ist.
    >
    > Aber in einem hast du Recht: jeder hat das OS,
    > welches er verdient. Die DAUs und Mausschubser
    > haben ihr Mac OS auf ihren überteuerten und
    > technisch mittelmäßigen Modeprodukten und lassen
    > sich vom Apfel verarschen oder benutzen Windows.
    > Die Leute, die technisch interessiert sind und
    > Fachwissen in diesem Bereich haben, vertrauen auf
    > GNU/Linux, BSD, Solaris oder andere *NIXe (AUßER
    > Mac OS).

    Wie geil bist du den drauf?

    anscheinend hast du schon lange keine user-group oder einen linux-tag besucht.
    da sitzt jeder zweite mit einem mac-book. gerade weil osx eine guter kompromiss ist, zwischen frei und properitär. du kannst dir genauso alle tools die du aus der OSS welt kennst auf deinem osx installieren. apple fährt die philosophie, the software rocks the hardware. deswegen auch nur auf apple HW.

    ein MS problem ist doch, der hick-hack mit den treibern. den hast du bei apple nicht.

  16. unschlagbare "Bedienbarkeit" ??

    Autor: Betatester 29.10.08 - 15:11

    > Ich habe nichts gegen gute Kopien: besser gut
    > kopiert als schlecht selber gemacht, aber MS hat
    > es trotz seiner Manpower immer noch nicht
    > geschafft OSX in der Bedienbarkeit zu schlagen...
    > komisch, oder?


    LOL - mit einer Maustaste ?

    Ich finde die Kontextmenüs mit das Wichtigste bei der Bedienbarkeit.

    Aber egal, jeder wie er mag.

  17. was für ein blöder thread

    Autor: hendryk 29.10.08 - 15:33

    welchen user (alter > 8) interessiert es bitte wer was zuerst hatte? das ding soll intuitiv laufen und gut ist.

  18. Re: unschlagbare "Bedienbarkeit" ??

    Autor: Paul Muad'Dib 29.10.08 - 16:20

    Betatester schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > LOL - mit einer Maustaste ?
    >
    > Ich finde die Kontextmenüs mit das Wichtigste bei
    > der Bedienbarkeit.
    >
    > Aber egal, jeder wie er mag.

    Tja, schade, wenn es über Deinen Horizont hinausgeht, daß man eine GUI so konzipieren kann, so das sie mit nur einer Taste vernünftig bedienbar bleibt. Mal ganz abgesehen davon, daß es unter Mac OS schon seit einer Ewigkeit Kontextmenüs gibt …

    Gruß,
    PM

  19. Re: ist mir bekannt

    Autor: linuxjünger 29.10.08 - 16:42

    iokl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das gehört in die GUI, so wie unter Windows und
    > Linux üblich

    Ich weiß nicht, wie weit es in Wondows in einer GUI ist, aber ich denke, dass es unter Linux nicht mit einer GUI üblich ist...

  20. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: TimHawkeye 29.10.08 - 18:06

    MS = bäh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ganz tolle Leistung Microsoft! Einfach
    > Vorschau-und Spotlight-Features aus OS X kopieren
    > ist ja ganz grosses Tennis!

    So ein Blödsinn! BMW kopiert auch nicht Daimler, nur weil deren Autos vier Räder und ein Lenkrad haben. Bitte, alle Apple-"Fans": Kauft doch Euren iKram, das ist vollkommen okay und auch überhaupt nicht schlecht. Aber hört auf, alle als Idioten zu betrachten, die andere Produkte und Philosophien bevorzugen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld
  2. enowa AG, Raum Düsseldorf, Raum München
  3. Allgeier Experts Pro GmbH, Bielefeld
  4. BWI GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  2. (u. a. 20% auf Monitore mit Gutschein: NBBACERMID)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47