Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ein erster Blick auf Windows 7
  6. Thema

Eine dreiste Apple Kopie

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: Flow77 29.10.08 - 19:55

    Naja, aber wozu das Terminal? Sollte ein gutes OS nicht alles Wichtige in der GUI bereitstellen? Das sich Betriebsysteme, dessen Oberfläche man mit der Maus bedient durchgesetzt haben, ist wohl ein Fakt.
    Das man bei Bedarf Zugang zur Console hat ist ja wohl auch Standard. Ob das nun Linux, MacOSX oder Windows ist. Und wer sich damit auskennt, schön und wer nicht auch schön. Als Geek oder IT-Profi braucht man über solche Dinge aber eigentlich kein Wort verlieren.

    Dass sich die Apple und Microsoft Betriebsysteme nur an DAUs richten sollen halte ich einfach nur für groben Unsinn. Diese Betriebsysteme haben den Vorteil dass sie für jeden genug Bieten und nicht nur für den Hobby-Linux-Großmeister.

    Sofern du mit deinem hoffentlich vorhandenen IT-Wissen dein Geld verdienst, solltest du auf deinen Weg zu diesem Wissen eigentlich genug Erfahrung gesammelt haben. Ich habe z.B. schon viel Erlebt in der IT-Welt und ich war insgesamt bei circa 10 Firmen beschäftigt und konnte somit ein vielseitiges Wissen erarbeiten und konnte zum Glück auch feststellen, dass es in keinster Weise auf die Plattform ankommt, da waren wirkliche Coder-Chefs am Werke und die wenigsten haben unter Unix entwickelt. Zugegeben, unter MacOS kein einziger ;)

    Entwickelt wurde fast ausschließlich unter Windows 2k, XP und später dann auch Vista. Die Softwware lief dann aber auch dank plattformunabhängigem GUI-Toolkit und Linux, Solaris und MacOS...

    Ich will es dir jetzt nicht wirklich reindrücken, aber sofern du dich wirklich gut mit der Materie auskennst, solltest du die "DAU"-Betriebsysteme nicht unterschätzen, vor allem da diese Betriebsysteme einfach der Markt sind. Ein zeichnet sich doch eigentlich durch seine Unfähigkeit aus und sicher nicht durch sein OS. Und ich wette es gibt jede Menge Leute die dich als DAU bezeichnen, denn das KnowHow ist (zum Glück) nach oben hin offen.


    Satanic Werewolf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Selbst Apple selbst steht doch dazu, dass ihr
    > Betriebssystem sich an die DAUs richtet, die sich
    > nicht mit der Technik in ihrem auseinandersetzen
    > möchten und Mausschubser, die Angst vor Terminals
    > haben (kein Wunder, die sind ja schließlich auch
    > effizient ;) ) haben.

  2. EY HALLO GOLEM! SCHWULENHETZE!

    Autor: 22cm 29.10.08 - 20:47

    Obere Beiträge bitte löschen, sowie ihr meinen gelöscht habt, obwohl ich Schwul bin und mir somit Selbstironie leisten darf, ihr sie aber nicht verstanden habt!

  3. Re: Dreistes Dummgeschwätz

    Autor: Pfiff 29.10.08 - 20:49

    iokl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > indizierte Suche gabe es bei MS schon, als Apple
    > noch gar kein Multitasking hatte.

    Heh, Multitasking gab's beim Amiga seit 1986, Apple hatte das auch schon längst, bei Windows kam das doch erst 1995 oder später.

  4. Re: Eine dreiste Apple Kopie

    Autor: dokumentarfilm 29.10.08 - 20:56

    Applenutzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde es nur albern so platte und
    > verallgemeinernde Nummern zu bringen wie: "Alle
    > Applenutzer sind schwul."
    Ja, aber es gibt eine Dokumentation, die das beweist. Ich mein, ist ja auch nicht so schlimm! Sind halt alle Applenutzer schwul. Was will man gegen haben. Wenn sie zu stehen?

  5. Re: EY HALLO GOLEM! SCHWULENHETZE!

    Autor: DVD+R 29.10.08 - 21:14

    22cm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Obere Beiträge bitte löschen, sowie ihr meinen
    > gelöscht habt, obwohl ich Schwul bin und mir somit
    > Selbstironie leisten darf, ihr sie aber nicht
    > verstanden habt!
    >


    ihr geht einem doch sowieso nur aufm sack

  6. Re: unschlagbare "Bedienbarkeit" ??

    Autor: Inge 30.10.08 - 00:08

    Nunja... trotzdem ist es wohl alles andere als optimal das Kontextmenü durch zusätzliches drücken der apfel-taste aufzurufen. Eine vollwertige rechte Maustaste ist einfach besser. Was ich allerdings noch wesentlich schlimmer finde, ist die Verunstaltung der Tastatur durch Apple. Warum keine Standard-Tastenbelegung? Und welcher riesen Idiot hat sich den Scherz mit dem @-Zeichen einfallen lassen? Ich habe Anfangs etliche E-Mails in den Orkus gejagt, weil ich generell das Mailprogramm geschlossen habe, anstatt das @-Zeichen auf den Bildschirm zu zaubern.

    Das ist alles andere als Benutzerfreundlich!

    Paul Muad'Dib schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Betatester schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > LOL - mit einer Maustaste ?
    >
    > Ich
    > finde die Kontextmenüs mit das Wichtigste bei
    >
    > der Bedienbarkeit.
    >
    > Aber egal, jeder wie
    > er mag.
    >
    > Tja, schade, wenn es über Deinen Horizont
    > hinausgeht, daß man eine GUI so konzipieren kann,
    > so das sie mit nur einer Taste vernünftig
    > bedienbar bleibt. Mal ganz abgesehen davon, daß es
    > unter Mac OS schon seit einer Ewigkeit
    > Kontextmenüs gibt …
    >
    > Gruß,
    > PM


  7. Re: FULLACK (kt)

    Autor: maxi17 30.10.08 - 07:13

    AckBernd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bauchwassersucht schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > iokl schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > indizierte Suche gabe es bei
    > MS schon, als
    > Apple
    > noch gar kein
    > Multitasking hatte.
    >
    > Spotlight ist
    > etwas aufgeschalut, mehr
    > nicht.
    >
    > Das nennt sich Instant-Search, du Vollpfosten!
    > Und
    > du willst die wohl nicht im ernst
    > die
    > schneckenschnelle XP-Suche mit
    > Spotlight
    > vergleichen? Wenn doch, bist du
    > nicht ganz dicht,
    > so einfach ist das.
    >
    > > Immerhin kann ich bei Windows die
    >
    > Schriftgröße
    > ändern, in OS X leider
    > nicht.
    > Mal sehen, wann
    > Apple das
    > (hoffentlich)
    > kopiert.
    >
    > Von MacOS 8
    > bis 9 konnte man komplett das ganze
    >
    > Erscheinungsbild des MacOS verändern. Das
    > ging
    > weit über die üblichen Möglichkeiten von
    > dummen
    > Schriftgrößen hinaus und hat auch
    > unsinnige Blüten
    > getragen. Mit Mac OS X wurde
    > das wieder
    > abgeschafft. Es ist immernoch
    > möglich. Allerdings
    > verhindert Apple es, weil
    > das aussehen eines OS
    > eben auch mit Branding
    > zu tun. Was du Vollpfosten
    > allerdings nicht
    > zu wissen scheinst: Windows kann
    > noch immer
    > keine Auflösungsunabhängigkeit! Du
    > kannst
    > zwar alles ein Stück größer schalten,
    >
    > allerdings sieht es dann auch aus wie Arsch!
    > Und
    > da steht ihr Windows-Honks doch drauf
    > ...
    >
    >

    Naja, das sind doch nur verbale Ausrutscher, die ein mac-User nötig hat, um seine etwas höheren Unkosten zu erklären.

  8. Re: unschlagbare "Bedienbarkeit" ??

    Autor: Pfeoora 19.11.08 - 18:54

    Inge schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nunja... trotzdem ist es wohl alles andere als
    > optimal das Kontextmenü durch zusätzliches drücken
    > der apfel-taste aufzurufen. Eine vollwertige
    > rechte Maustaste ist einfach besser.

    Man kann doch jede beliebige Maus an einen Mac anschließen. Und die original mitgelieferte "Mighty Mouse" hat auch eine rechte Maustaste. Und noch dazu ein 360° Scroll Wheel. Was will man mehr?

    > Was ich
    > allerdings noch wesentlich schlimmer finde, ist
    > die Verunstaltung der Tastatur durch Apple. Warum
    > keine Standard-Tastenbelegung? Und welcher riesen
    > Idiot hat sich den Scherz mit dem @-Zeichen
    > einfallen lassen? Ich habe Anfangs etliche E-Mails
    > in den Orkus gejagt, weil ich generell das
    > Mailprogramm geschlossen habe, anstatt das
    > @-Zeichen auf den Bildschirm zu zaubern.
    > Das ist alles andere als Benutzerfreundlich!

    Sehe ich anders. Nur weil man Windows gewohnt ist heißt es doch nicht dass alles andere schlecht ist. Finde Alt-L eine viel gelungenere Tastenkombination, da man da keine riesigen Hände für braucht. Inzwischen fällt mir so manches unter Windows auch schwer, weil ich mich an die Funktionsweise von Mac OS gewöhnt habe. Ist nur eine Sache der Gewohnheit. Mit Alt-Q schließt man übrigens keine Anwendung

    Man sollte Denken lehren, nicht Gedachtes.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Flughafen Hamburg GmbH, Hamburg
  3. FRIESENKRONE Fischfeinkost Heinrich Schwarz & Sohn GmbH & Co. KG, Marne
  4. ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Raum Norddeutschland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 529,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

  1. Selfblow: Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar
    Selfblow
    Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar

    Ein Fehler im Bootloader der Tegra X1 von Nvidia ermöglicht das komplette Umgehen der Verifikation des Systemboots. Das betrifft wohl alle Geräte außer der Switch. Nvidia stellt ein Update bereit.

  2. Star Market: China eröffnet Nasdaq-Konkurrenz mit starken Kursgewinnen
    Star Market
    China eröffnet Nasdaq-Konkurrenz mit starken Kursgewinnen

    In China ist der Star Market mit Kursgewinnen um bis zu 520 Prozent gestartet. Dort werden die Zugewinne in den ersten Tagen - nicht wie sonst üblich - kontrolliert.

  3. Hyperloop Pod Competition: Elon Musk will eine zehn Kilometer lange Hyerloop-Röhre
    Hyperloop Pod Competition
    Elon Musk will eine zehn Kilometer lange Hyerloop-Röhre

    SpaceX' Hyperloop Pod Competition 2019 ist gerade beendet - mit einem bekannten Sieger -, da hat Elon Musk eine Idee für das kommende Jahr: eine viel längere Röhre mit einer Krümmung. Wie er die bauen will, weiß er aber noch nicht.


  1. 16:19

  2. 15:42

  3. 15:31

  4. 15:22

  5. 15:07

  6. 14:52

  7. 14:39

  8. 14:27