Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ein erster Blick auf Windows 7

einfach nur uninteressant

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. einfach nur uninteressant

    Autor: Finklei 29.10.08 - 12:51

    -genug ausspionierung für Amerika
    -genug horrende Zahlungen für unsichere, unstabile und unfertige Software
    - genug Ärger mit Abstürtzen, Viren, USB, WLAN und Office

    WINDOWS IST UNINTERESSANT da alle nun auf Linux umsteigen. Dank der einfachen z.B. Ubuntu...... alles drin, alles dran, sicher und KOSTENLOS ohne ausspionierung.

    Das ist der einzig richtige Schritt in Richtung zu einer freundlichen und talentorientierten Gesellschaft statt macht- und geldgier OHNE ENDE!

    Danke an alle Linux und OpenSource Entwickler.. für mich gehört es nun zum guten Ton hier ein Paar Euro und da ein Paar Euro an die Entwickler zu spenden um meinen Dank und Respekt auszudrücken und nicht PATENTE, LIZENZEN und ein ELITEN System zu unterstützen.

    Macht weiter so!

  2. Re: einfach nur uninteressant

    Autor: imerdasselbe 29.10.08 - 13:09


    > Danke an alle Linux und OpenSource Entwickler..
    > für mich gehört es nun zum guten Ton hier ein Paar
    > Euro und da ein Paar Euro an die Entwickler zu
    > spenden um meinen Dank und Respekt auszudrücken
    > und nicht PATENTE, LIZENZEN und ein ELITEN System
    > zu unterstützen.
    >
    > Macht weiter so!


    Ach kotz doch die wand an und mach den kopf zu, es ist zum gummibärchen auspeitschen mit solchen ich liebe nur linnux spassdis und alles andere ist schrott pennern wie du es bist, geht mit scheuklappen durchsleben und sieht nur das was er sehen will, mach weiter so und küss mein arsch!

  3. Re: einfach nur uninteressant

    Autor: gonzolein 29.10.08 - 13:14

    imerdasselbe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Danke an alle Linux und OpenSource
    > Entwickler..
    > für mich gehört es nun zum guten
    > Ton hier ein Paar
    > Euro und da ein Paar Euro
    > an die Entwickler zu
    > spenden um meinen Dank
    > und Respekt auszudrücken
    > und nicht PATENTE,
    > LIZENZEN und ein ELITEN System
    > zu
    > unterstützen.
    >
    > Macht weiter so!
    >
    > Ach kotz doch die wand an und mach den kopf zu, es
    > ist zum gummibärchen auspeitschen mit solchen ich
    > liebe nur linnux spassdis und alles andere ist
    > schrott pennern wie du es bist, geht mit
    > scheuklappen durchsleben und sieht nur das was er
    > sehen will, mach weiter so und küss mein arsch!


    das ist bestimmt so ein langhaarige schwuchtel ,der sich unter linux tier pornos anguckt damti er nicht erwischt werden kann .muhahahhahaha opfer elende.
    Ob linux oder ohne die amis werden uns früher oder später ficken.
    Uppppps VW-Aktie -40% muahahahhahaa

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PSI AG Produkte und Systeme der Informationstechnologie, Berlin, Wil (Schweiz)
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Basler AG, Ahrensburg
  4. BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. 21,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42