Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ein erster Blick auf Windows 7

Offenbahrungseid!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Offenbahrungseid!

    Autor: fangorn 30.10.08 - 09:29

    "Microsoft strebt an, dass Windows 7 weniger Leistung als Windows Vista beansprucht. Das Betriebssystem soll in einer 64-Bit- und sogar in einer 32-Bit-Version erscheinen. Letztere kann allerdings die künftig üblichen 4 GByte Arbeitsspeicher in Rechnern nicht ausnutzen. Erst die 64-Bit-Variante kann von dieser Arbeitsspeicherausstattung profitieren. "

    Dieser Absatz sagt alles!

    Sie "streben an" heißt, sie glauben selbst nicht daran, aber wenn es tatsächlich funktionieren sollte, um so besser. Kurz vor Veröffentlichung heißt es dann, "Sorry, war nicht möglich."

    Der Rest ist nicht wirklich überraschend, da sie am Kern des Systems nichts ändern werden. Aber technisch ist es schon armselig, dass sie nicht mal stabiles Memory mapping oberhalb von 4 GB transparent hinbekommen. Im Server gibt es das (wenn auch nicht wirklich elegant gelöst). Windows Heimanwender kaufen RAM also weiterhin für den Arsch.

  2. Re: Offenbahrungseid!

    Autor: Macman 30.10.08 - 09:47

    fangorn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Microsoft strebt an, dass Windows 7 weniger
    > Leistung als Windows Vista beansprucht. Das
    > Betriebssystem soll in einer 64-Bit- und sogar in
    > einer 32-Bit-Version erscheinen. Letztere kann
    > allerdings die künftig üblichen 4 GByte
    > Arbeitsspeicher in Rechnern nicht ausnutzen. Erst
    > die 64-Bit-Variante kann von dieser
    > Arbeitsspeicherausstattung profitieren. "
    >
    > Dieser Absatz sagt alles!
    >
    > Sie "streben an" heißt, sie glauben selbst nicht
    > daran, aber wenn es tatsächlich funktionieren
    > sollte, um so besser. Kurz vor Veröffentlichung
    > heißt es dann, "Sorry, war nicht möglich."
    >
    > Der Rest ist nicht wirklich überraschend, da sie
    > am Kern des Systems nichts ändern werden. Aber
    > technisch ist es schon armselig, dass sie nicht
    > mal stabiles Memory mapping oberhalb von 4 GB
    > transparent hinbekommen. Im Server gibt es das
    > (wenn auch nicht wirklich elegant gelöst). Windows
    > Heimanwender kaufen RAM also weiterhin für den
    > Arsch.
    >

    In einen Mac Pro kann man maximal 32 GB Arbeitsspeicher verbauen und das funzt ohne Probleme. Ich sag ja, mir kommt keine Dose mehr ins Haus!

  3. Re: Offenbahrungseid!

    Autor: casper. 30.10.08 - 09:48

    fangorn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Microsoft strebt an, dass Windows 7 weniger
    > Leistung als Windows Vista beansprucht. Das
    > Betriebssystem soll in einer 64-Bit- und sogar in
    > einer 32-Bit-Version erscheinen. Letztere kann
    > allerdings die künftig üblichen 4 GByte
    > Arbeitsspeicher in Rechnern nicht ausnutzen. Erst
    > die 64-Bit-Variante kann von dieser
    > Arbeitsspeicherausstattung profitieren. "
    >
    > Dieser Absatz sagt alles!
    >
    > Sie "streben an" heißt, sie glauben selbst nicht
    > daran, aber wenn es tatsächlich funktionieren
    > sollte, um so besser. Kurz vor Veröffentlichung
    > heißt es dann, "Sorry, war nicht möglich."
    >
    > Der Rest ist nicht wirklich überraschend, da sie
    > am Kern des Systems nichts ändern werden. Aber
    > technisch ist es schon armselig, dass sie nicht
    > mal stabiles Memory mapping oberhalb von 4 GB
    > transparent hinbekommen. Im Server gibt es das
    > (wenn auch nicht wirklich elegant gelöst). Windows
    > Heimanwender kaufen RAM also weiterhin für den
    > Arsch.
    >

    Meiner Meinung nach sollten die die 32 Bit Version einfach canceln. Dann würde es mit der 64 Bit Version auch keine Probleme mehr mit den Treibern geben.

    casper


  4. Re: Offenbahrungseid!

    Autor: kwanz 30.10.08 - 10:02

    casper. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meiner Meinung nach sollten die die 32 Bit Version
    > einfach canceln. Dann würde es mit der 64 Bit
    > Version auch keine Probleme mehr mit den Treibern
    > geben.
    >
    > casper

    Denke auch es wird Zeit die 32 Bit Generation langsam einzusargen und sich nur noch auf 64 Bit zu konzentrieren. Die Softwarehersteller würden damit auch gleich etwas in den Hintern getreten für Kompatibilität mit 64 Bit zu sorgen und letztlich haben wir ja alle nur Vorteile von diesem gesamtheitlichen Wechsel.

  5. Re: Offenbahrungseid!

    Autor: Anne Wand 30.10.08 - 10:06

    Macman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In einen Mac Pro kann man maximal 32 GB
    > Arbeitsspeicher verbauen und das funzt ohne
    > Probleme. Ich sag ja, mir kommt keine Dose mehr
    > ins Haus!

    Und was hat das mit dem Thema zu tun ?? Ich würde sagen garnicht, Mac Book Pro, lass mich raten, das läuft ein Leopard ?? Das ist bereits 64 Bit, also hast Du diese 4GB Hürde nicht. Installier doch mal ein original MacOS X auf Deinem Macbook. Was ?? Das geht nicht ?? Boahh das ist möglich, Apple ist ja garnicht Kundenfreundlich.

    Bei allen x64 Windows die ich im Einsatz habe (XP/Vista...leider) habe ich mehr als 4GB und stell Dir vor, das geht, sogar gut.

    Macuser...eine Maustaste und immer noch überfordert

  6. Re: Offenbahrungseid!

    Autor: MAC user 30.10.08 - 10:15

    Anne Wand schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Und was hat das mit dem Thema zu tun ?? Ich würde
    > sagen garnicht, Mac Book Pro, lass mich raten, das
    > läuft ein Leopard ?? Das ist bereits 64 Bit, also
    > hast Du diese 4GB Hürde nicht. Installier doch mal
    > ein original MacOS X auf Deinem Macbook. Was ??
    > Das geht nicht ?? Boahh das ist möglich, Apple ist
    > ja garnicht Kundenfreundlich.
    >
    > Bei allen x64 Windows die ich im Einsatz habe
    > (XP/Vista...leider) habe ich mehr als 4GB und
    > stell Dir vor, das geht, sogar gut.
    >
    > Macuser...eine Maustaste und immer noch
    > überfordert
    >
    Dein Beitrag hat aber genauso wenig mit dem Thema zu tun. (Meiner hier übrigens auch nicht, ich weiß)
    Aber ich wollte nur klarstellen, dass auch die Vorgängerversion von Leopard, also Tiger mehr als 4GB RAM unterstützt und die ist sicher kein 64bit.
    Was du unter "original MAC OS X" verstehst weiß ich ehrlich gesagt nicht. Wenn du 10.0 meinst (Tiger ist 10.4) dann installier mal auf deinem Rechner Windows 95 und schau, ob du da mehr als 4GB RAM hast.

    Soviel zum Thema kundenfreundlich...


  7. Re: Offenbahrungseid!

    Autor: MacKotz 30.10.08 - 10:22

    Macman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > ...
    > In einen Mac Pro kann man maximal 32 GB
    > Arbeitsspeicher verbauen und das funzt ohne
    > Probleme. Ich sag ja, mir kommt keine Dose mehr
    > ins Haus!
    >
    >


    Was ist dein Mac denn anderes
    als eine x86 Dose, du Dödel?


  8. Re: Offenbahrungseid!

    Autor: MacKotz 30.10.08 - 10:39

    MAC user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Anne Wand schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Und was hat das mit dem Thema zu tun ??
    > Ich würde
    > sagen garnicht, Mac Book Pro, lass
    > mich raten, das
    > läuft ein Leopard ?? Das ist
    > bereits 64 Bit, also
    > hast Du diese 4GB Hürde
    > nicht. Installier doch mal
    > ein original MacOS
    > X auf Deinem Macbook. Was ??
    > Das geht nicht
    > ?? Boahh das ist möglich, Apple ist
    > ja
    > garnicht Kundenfreundlich.
    >
    > Bei allen
    > x64 Windows die ich im Einsatz habe
    >
    > (XP/Vista...leider) habe ich mehr als 4GB und
    >
    > stell Dir vor, das geht, sogar gut.
    >
    > Macuser...eine Maustaste und immer noch
    >
    > überfordert
    >
    > Dein Beitrag hat aber genauso wenig mit dem Thema
    > zu tun. (Meiner hier übrigens auch nicht, ich
    > weiß)
    > Aber ich wollte nur klarstellen, dass auch die
    > Vorgängerversion von Leopard, also Tiger mehr als
    > 4GB RAM unterstützt und die ist sicher kein 64bit.
    >
    > Was du unter "original MAC OS X" verstehst weiß
    > ich ehrlich gesagt nicht. Wenn du 10.0 meinst
    > (Tiger ist 10.4) dann installier mal auf deinem
    > Rechner Windows 95 und schau, ob du da mehr als
    > 4GB RAM hast.
    >
    > Soviel zum Thema kundenfreundlich...
    >
    >

    Und was hat nun ein Windows 95 mit
    WinXp/Vista zu tun?

    Und ein 32bit OS kann nur mit
    einem Gefrickel namens PAE
    (36bit Adreassbuß-Paging) über
    die 4GB zugreifen, da ein
    32bit OS nur auf
    den 32bit Modus einer X86 CPU
    ausgelegt ist, und da sind
    die Adreassregister halt
    nur 32bit breit...

    Zur Übung:
    Versuch mal 2^32 zu berechnen...

    Das PAE-Gefrickel läßt sich im
    übrigen bei Linux, FreeBSD, XP
    und Vista einschalten...
    Und selbst dann hast du pro Prozess
    nur 4GB maximal..

    Und außerdem muss dein Chipsatz
    natürlich Memory-Remapping
    unterstützen...

    Habt ihr Macies eigentlich von
    irgend etwas eine Ahnung?





  9. Re: Offenbahrungseid!

    Autor: Anne Wand 30.10.08 - 10:51

    MAC user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dein Beitrag hat aber genauso wenig mit dem Thema
    > zu tun. (Meiner hier übrigens auch nicht, ich
    > weiß)
    > Aber ich wollte nur klarstellen, dass auch die
    > Vorgängerversion von Leopard, also Tiger mehr als
    > 4GB RAM unterstützt und die ist sicher kein 64bit.

    Das hat MacKotz schon beantwortet.

    > Was du unter "original MAC OS X" verstehst weiß
    > ich ehrlich gesagt nicht. Wenn du 10.0 meinst
    > (Tiger ist 10.4) dann installier mal auf deinem
    > Rechner Windows 95 und schau, ob du da mehr als
    > 4GB RAM hast.

    Also Windows 95 läuft noch auf meinem PC, das wird bei Deinem Intel Mac Pro mit Tiger relativ schwer bis unmöglich werden.

  10. Re: Offenbahrungseid!

    Autor: trottel gesichtet 30.10.08 - 14:45

    Macman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fangorn schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > "Microsoft strebt an, dass Windows 7
    > weniger
    > Leistung als Windows Vista
    > beansprucht. Das
    > Betriebssystem soll in einer
    > 64-Bit- und sogar in
    > einer 32-Bit-Version
    > erscheinen. Letztere kann
    > allerdings die
    > künftig üblichen 4 GByte
    > Arbeitsspeicher in
    > Rechnern nicht ausnutzen. Erst
    > die
    > 64-Bit-Variante kann von dieser
    >
    > Arbeitsspeicherausstattung profitieren. "
    >
    > Dieser Absatz sagt alles!
    >
    > Sie
    > "streben an" heißt, sie glauben selbst nicht
    >
    > daran, aber wenn es tatsächlich funktionieren
    >
    > sollte, um so besser. Kurz vor
    > Veröffentlichung
    > heißt es dann, "Sorry, war
    > nicht möglich."
    >
    > Der Rest ist nicht
    > wirklich überraschend, da sie
    > am Kern des
    > Systems nichts ändern werden. Aber
    > technisch
    > ist es schon armselig, dass sie nicht
    > mal
    > stabiles Memory mapping oberhalb von 4 GB
    >
    > transparent hinbekommen. Im Server gibt es
    > das
    > (wenn auch nicht wirklich elegant
    > gelöst). Windows
    > Heimanwender kaufen RAM also
    > weiterhin für den
    > Arsch.
    >
    > In einen Mac Pro kann man maximal 32 GB
    > Arbeitsspeicher verbauen und das funzt ohne
    > Probleme. Ich sag ja, mir kommt keine Dose mehr
    > ins Haus!
    >
    >

    Wen interessiert in dem Zusammenhang Mac Pro?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. Technische Universität München, München
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)
  2. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  3. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  4. 116,05€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
    10th Gen Core
    Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

    Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
    Von Marc Sauter

    1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
    2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
    3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

    1. Disney: Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück
      Disney
      Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

      Ewan McGregor selbst hat es auf der Messe D23 Expo bestätigt: Er wird als Obi Wan Kenobi in der Star-Wars-Serie Kenobi zu sehen sein. Disney will den Drehstart für das Jahr 2020 ansetzen.

    2. Spielebranche: SAP analysiert E-Sportler
      Spielebranche
      SAP analysiert E-Sportler

      Gamescom 2019 Zwischen Microsoft mit der Xbox und Bethesda mit Doom Eternal in Halle 8 ist SAP mit einem eigenen Stand auf der Spielemesse vertreten. Golem.de hat sich einmal angeschaut, was das Softwarehaus dort macht.

    3. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.


    1. 10:51

    2. 10:27

    3. 18:00

    4. 18:00

    5. 17:41

    6. 16:34

    7. 15:44

    8. 14:42