Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Genion S von O2 künftig mit Grundgebühr

O2 hat nichts verstanden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. O2 hat nichts verstanden

    Autor: tbo 30.10.08 - 13:40

    Irgendwie scheint o2 gar nichts verstanden zu haben.

    - L Spezial gibts nur für Neukunden
    - S wird unaktraktiv

    Übrigens wenn mir jetzt noch jemand erzählt der deutsche Mobilfunkmarkt wäre umkämpft, dann werde ich ihn auslachen. Teile des Marktes sind dies vielleicht, doch bei 2-jähriger Vertragsbindung als Standard kann es IMO keinen wirklichen Wettbewerb geben.

    Stellt euch mal vor, wenn man seinen Mobilfunkprovider innerhalb von 24 Stunden wechseln und auch noch die Nummer mitnehmen kann.

  2. Re: O2 hat nichts verstanden

    Autor: o2 hasser 30.10.08 - 15:27

    tbo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irgendwie scheint o2 gar nichts verstanden zu
    > haben.
    >
    > - L Spezial gibts nur für Neukunden
    > - S wird unaktraktiv
    >
    > Übrigens wenn mir jetzt noch jemand erzählt der
    > deutsche Mobilfunkmarkt wäre umkämpft, dann werde
    > ich ihn auslachen. Teile des Marktes sind dies
    > vielleicht, doch bei 2-jähriger Vertragsbindung
    > als Standard kann es IMO keinen wirklichen
    > Wettbewerb geben.
    >
    > Stellt euch mal vor, wenn man seinen
    > Mobilfunkprovider innerhalb von 24 Stunden
    > wechseln und auch noch die Nummer mitnehmen kann.

    ansich hast du recht.
    so werden die keine neuen kunden gewinnen.
    die waren schon immer günstiger als andere anbieter und haben dennoch nicht so viele kunden gewinnen können. jetzt wo sie etliche konditionen verschlechtert haben (z.b. erheblich kleinere subvention der endgeräte gegenüber anderen anbietern) wird das wohl auch nicht mehr. eher weniger.

  3. Re: O2 hat nichts verstanden

    Autor: Vollhorst 30.10.08 - 15:37

    o2 hasser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > ansich hast du recht.
    > so werden die keine neuen kunden gewinnen.
    > die waren schon immer günstiger als andere
    > anbieter und haben dennoch nicht so viele kunden
    > gewinnen können. jetzt wo sie etliche konditionen
    > verschlechtert haben (z.b. erheblich kleinere
    > subvention der endgeräte gegenüber anderen
    > anbietern) wird das wohl auch nicht mehr. eher
    > weniger.
    >

    Dazu kommt die Abschaltung des T1-Roamings, und damit für viele schlechterer Empfang als vorher. Meine Schwester muss seit ein paar Monaten fast immer zum Telefonieren vor die Tür gehen. Kann man wegen sowas eigentlich kündigen? Wahrscheinlich nicht..

  4. Re: O2 hat nichts verstanden

    Autor: Fireblade310 30.10.08 - 16:57

    Vollhorst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > o2 hasser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > ansich hast du recht.
    > so werden
    > die keine neuen kunden gewinnen.
    > die waren
    > schon immer günstiger als andere
    > anbieter und
    > haben dennoch nicht so viele kunden
    > gewinnen
    > können. jetzt wo sie etliche konditionen
    >
    > verschlechtert haben (z.b. erheblich kleinere
    >
    > subvention der endgeräte gegenüber anderen
    >
    > anbietern) wird das wohl auch nicht mehr.
    > eher
    > weniger.
    >
    > Dazu kommt die Abschaltung des T1-Roamings, und
    > damit für viele schlechterer Empfang als vorher.
    > Meine Schwester muss seit ein paar Monaten fast
    > immer zum Telefonieren vor die Tür gehen. Kann man
    > wegen sowas eigentlich kündigen? Wahrscheinlich
    > nicht..

    Wäre interessant zu wissen ob das geht...
    Kennt sich jemand aus?

  5. Re: O2 hat nichts verstanden

    Autor: genervt 31.10.08 - 11:13

    Vollhorst schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > Kann man
    > wegen sowas
    > eigentlich kündigen? Wahrscheinlich
    > nicht..

    Nö, kann man nicht. Zumindest vor nem Jahr gings bei mir nicht. Begründung von O2 damals war, dass das Roaming ja nur eine Übergangslösung war und man von vorneherein hätte wissen können, dass es mal abgeschalten wird...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mey GmbH & Co. KG, Albstadt-Lautlingen
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. ROMA KG, Burgau bei Ulm
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  2. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  3. (heute u. a. Saugroboter)
  4. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte