Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chrome - neue Beta des Google…
  6. Thema

Eine einzige Frechheit!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: Jonathan Wood 31.10.08 - 19:03

    Teilzeitkanute schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eine einzige Frechheit, dass immer noch keine
    > Linux-Version veröffentlicht wurde.

    Dies ist eine Beta Version. Die ist eh nicht für den produktiven Einsatz gedacht. Wenn es final währe, ist es eine frechheit, aber du kannst Google doch nicht vorschreiben, wie sie ihren Beta test zu gestalten haben. Außerdem gibt es doch mit Firefox(Icewisel) und Evolution meiner Meinung nach bessere Alternativen auf Linux.


  2. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: fatfox 31.10.08 - 20:47

    Jonathan Wood schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Teilzeitkanute schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine einzige Frechheit, dass immer noch
    > keine
    > Linux-Version veröffentlicht wurde.
    >
    > Dies ist eine Beta Version. Die ist eh nicht für
    > den produktiven Einsatz gedacht. Wenn es final
    > währe, ist es eine frechheit, aber du kannst
    > Google doch nicht vorschreiben, wie sie ihren Beta
    > test zu gestalten haben. Außerdem gibt es doch mit
    > Firefox(Icewisel) und Evolution meiner Meinung
    > nach bessere Alternativen auf Linux.

    Firefox ist eine fette Kröte.

  3. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: Bitte Autor angeben 01.11.08 - 07:42

    fatfox schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Firefox ist eine fette Kröte.

    Nur weil Du damit nicht umgehen kannst? Probier's doch mal mit nem Mixer, der hat nur einen Knopf.

  4. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: linuxjünger 01.11.08 - 09:16

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wäre das der Fall wäre es selbstverständlich
    > nachvollziehbar.
    >
    > Bei xchat ist es aber nicht der Fall.

    Warum nicht? Schonmal an die Kosten für Windows gedacht?

  5. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: winwinsituation 01.11.08 - 13:02

    linuxjünger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > - schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wäre das der Fall wäre es
    > selbstverständlich
    > nachvollziehbar.
    >
    > Bei xchat ist es aber nicht der Fall.
    >
    > Warum nicht? Schonmal an die Kosten für Windows
    > gedacht?

    Windows ist bei den meisten Rechnern schon kostenlos dabei.

  6. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: oSu.. 01.11.08 - 13:55

    Bitte Autor angeben schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Puh schrieb:

    > Ich empfinde es
    > als eine Frechheit, dass die
    > Entwickler von
    > XChat die Linux-Version kostenlos
    > abgeben,
    > aber für die Windows-Version Geld haben
    >
    > wollen.
    >
    > Wieso? Linux ist kostenlos, wenn Du XChat
    > kostenlos nutzen willst, kannst Du dir Linux
    > installieren.

    Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen.
    Wer schon ein kostenpflichtiges OS einsetzt, kann auch für die Anwendersoftware zahlen. Schleißlich steht es jeden frei, sich ein kostenloses OS zu installieren.






  7. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: - 01.11.08 - 14:21

    linuxjünger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Warum nicht?

    Da gibt es kein warum nicht. Es ist nicht der Fall. Punkt.

    > Schonmal an die Kosten für Windows gedacht?

    Das ist jetzt aber ein bißchen SEHR weit hergeholt. Wenn Einwände dann bitte ein bißchen nachvollziehbarere.

  8. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: Der mit dem Dummkopf tanzt 01.11.08 - 15:33

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > linuxjünger schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Warum nicht?
    >
    > Da gibt es kein warum nicht. Es ist nicht der
    > Fall. Punkt.

    Ist es wohl. Du bist nur zu blind dafür.

    > > Schonmal an die Kosten für Windows gedacht?
    >
    > Das ist jetzt aber ein bißchen SEHR weit
    > hergeholt. Wenn Einwände dann bitte ein bißchen
    > nachvollziehbarere.

    Na dann fang doch erst mal selbst an. Von Dir kommen nur irgendwelche Aussagen ohne Hintergrund.

  9. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: - 01.11.08 - 15:42

    Der mit dem Dummkopf tanzt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Ist es wohl. Du bist nur zu blind dafür.

    Dann erläutere doch wo!

    Aber auf die Frage wird jetzt sowieso keine nachvollziehbare Antwort mehr kommen.

    >
    > Na dann fang doch erst mal selbst an. Von Dir
    > kommen nur irgendwelche Aussagen ohne Hintergrund.

    Daraus muß ich schließen, daß du des Lesen nicht mächtig bist

  10. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: linuxjünger 01.11.08 - 18:44

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da gibt es kein warum nicht. Es ist nicht der
    > Fall. Punkt.

    Siehe unten.

    > > Schonmal an die Kosten für Windows gedacht?
    >
    > Das ist jetzt aber ein bißchen SEHR weit
    > hergeholt. Wenn Einwände dann bitte ein bißchen
    > nachvollziehbarere.

    Warum? Ich würde die Kosten von Windows nicht ignorieren, ich würde da ich nur Linux benutze mein Programm nicht portieren, da ich dafür eben eine Kopie von Windows benötigen würde, und das ist mit 77€ (amazon XP Home) eigentlich ein gutes Argument, man kann nicht immer vom eigenen Standpunkt ausgehen, nur weil man selber eine Vorraussetzung sowieso erfüllt hat, kann es bei anderen auch vollkommen anders sein.

    Und nur für dich: It's free to try for the first 30 days! Building XChat for Windows is a difficult process, it requires quite some skill and expertise to accomplish. It takes time, and is by no means automated. This version also has some value added features only for Windows, such as opening irc:// URLs from your web browser in an existing instance of xchat, spell checking and graphical emoticons. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.11.08 18:48 durch linuxjünger.

  11. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: - 01.11.08 - 18:55

    linuxjünger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Warum? Ich würde die Kosten von Windows nicht
    > ignorieren, ich würde da ich nur Linux benutze
    > mein Programm nicht portieren, da ich dafür eben
    > eine Kopie von Windows benötigen würde, und das
    > ist mit 77€ (amazon XP Home) eigentlich ein
    > gutes Argument, man kann nicht immer vom eigenen
    > Standpunkt ausgehen, nur weil man selber eine
    > Vorraussetzung sowieso erfüllt hat, kann es bei
    > anderen auch vollkommen anders sein.

    Verzeih mir, aber der von Dir erwähnte Fall ist durchaus möglich aber doch sehr sehr unwahrscheinlich.

    Selbst wenn ein Entwickler nie im Zuge eines Hardwarekaufs eine Lizenz bekommen hat, die paar Dollar für eine Lizenz nicht ausgeben will und auch sonst keine Möglichkeit hat an eine unlizensierte Kopie zu kommen, so kann er seine Software noch immer von jemandem anderen kompilieren lassen - wie es auch Entwickler von TAUSENDEN anderen Projekten schaffen.

    Wie gesagt, die von Dir erwähnte Situation ist möglich aber eben leider auch nicht mehr.

  12. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: Der mit dem Troll tanzt 02.11.08 - 12:32

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der mit dem Dummkopf tanzt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Ist es wohl. Du bist nur zu blind
    > dafür.
    >
    > Dann erläutere doch wo!
    >
    > Aber auf die Frage wird jetzt sowieso keine
    > nachvollziehbare Antwort mehr kommen.

    Kam von Dir überhaupt mal was Nachvollziehbares? Nö.

    > Na dann fang doch erst mal selbst an.
    > Von Dir
    > kommen nur irgendwelche Aussagen ohne
    > Hintergrund.
    >
    > Daraus muß ich schließen, daß du des Lesen nicht
    > mächtig bist

    Deine krude Beobachtungsgabe ist sehr seltsam. Klebstoff geschnüffelt?

  13. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: laZee 10.11.08 - 17:44


    > Bei welchen Frickelbrüdern? Denen, die ständig ihr
    > Windows updaten müssen oder den Entwicklern von
    > XChat?

    Wenn Linuxer ihr Linux nicht auch ständig updaten müssten, wäre es auch offen wie ein Scheunentor.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim
  2. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 6,99€
  2. 4,19€
  3. (-79%) 12,50€
  4. (-78%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55