Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chrome - neue Beta des Google…
  6. Thema

Eine einzige Frechheit!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: Jonathan Wood 31.10.08 - 19:03

    Teilzeitkanute schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eine einzige Frechheit, dass immer noch keine
    > Linux-Version veröffentlicht wurde.

    Dies ist eine Beta Version. Die ist eh nicht für den produktiven Einsatz gedacht. Wenn es final währe, ist es eine frechheit, aber du kannst Google doch nicht vorschreiben, wie sie ihren Beta test zu gestalten haben. Außerdem gibt es doch mit Firefox(Icewisel) und Evolution meiner Meinung nach bessere Alternativen auf Linux.


  2. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: fatfox 31.10.08 - 20:47

    Jonathan Wood schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Teilzeitkanute schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine einzige Frechheit, dass immer noch
    > keine
    > Linux-Version veröffentlicht wurde.
    >
    > Dies ist eine Beta Version. Die ist eh nicht für
    > den produktiven Einsatz gedacht. Wenn es final
    > währe, ist es eine frechheit, aber du kannst
    > Google doch nicht vorschreiben, wie sie ihren Beta
    > test zu gestalten haben. Außerdem gibt es doch mit
    > Firefox(Icewisel) und Evolution meiner Meinung
    > nach bessere Alternativen auf Linux.

    Firefox ist eine fette Kröte.

  3. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: Bitte Autor angeben 01.11.08 - 07:42

    fatfox schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Firefox ist eine fette Kröte.

    Nur weil Du damit nicht umgehen kannst? Probier's doch mal mit nem Mixer, der hat nur einen Knopf.

  4. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: linuxjünger 01.11.08 - 09:16

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wäre das der Fall wäre es selbstverständlich
    > nachvollziehbar.
    >
    > Bei xchat ist es aber nicht der Fall.

    Warum nicht? Schonmal an die Kosten für Windows gedacht?

  5. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: winwinsituation 01.11.08 - 13:02

    linuxjünger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > - schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wäre das der Fall wäre es
    > selbstverständlich
    > nachvollziehbar.
    >
    > Bei xchat ist es aber nicht der Fall.
    >
    > Warum nicht? Schonmal an die Kosten für Windows
    > gedacht?

    Windows ist bei den meisten Rechnern schon kostenlos dabei.

  6. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: oSu.. 01.11.08 - 13:55

    Bitte Autor angeben schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Puh schrieb:

    > Ich empfinde es
    > als eine Frechheit, dass die
    > Entwickler von
    > XChat die Linux-Version kostenlos
    > abgeben,
    > aber für die Windows-Version Geld haben
    >
    > wollen.
    >
    > Wieso? Linux ist kostenlos, wenn Du XChat
    > kostenlos nutzen willst, kannst Du dir Linux
    > installieren.

    Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen.
    Wer schon ein kostenpflichtiges OS einsetzt, kann auch für die Anwendersoftware zahlen. Schleißlich steht es jeden frei, sich ein kostenloses OS zu installieren.






  7. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: - 01.11.08 - 14:21

    linuxjünger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Warum nicht?

    Da gibt es kein warum nicht. Es ist nicht der Fall. Punkt.

    > Schonmal an die Kosten für Windows gedacht?

    Das ist jetzt aber ein bißchen SEHR weit hergeholt. Wenn Einwände dann bitte ein bißchen nachvollziehbarere.

  8. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: Der mit dem Dummkopf tanzt 01.11.08 - 15:33

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > linuxjünger schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Warum nicht?
    >
    > Da gibt es kein warum nicht. Es ist nicht der
    > Fall. Punkt.

    Ist es wohl. Du bist nur zu blind dafür.

    > > Schonmal an die Kosten für Windows gedacht?
    >
    > Das ist jetzt aber ein bißchen SEHR weit
    > hergeholt. Wenn Einwände dann bitte ein bißchen
    > nachvollziehbarere.

    Na dann fang doch erst mal selbst an. Von Dir kommen nur irgendwelche Aussagen ohne Hintergrund.

  9. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: - 01.11.08 - 15:42

    Der mit dem Dummkopf tanzt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Ist es wohl. Du bist nur zu blind dafür.

    Dann erläutere doch wo!

    Aber auf die Frage wird jetzt sowieso keine nachvollziehbare Antwort mehr kommen.

    >
    > Na dann fang doch erst mal selbst an. Von Dir
    > kommen nur irgendwelche Aussagen ohne Hintergrund.

    Daraus muß ich schließen, daß du des Lesen nicht mächtig bist

  10. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: linuxjünger 01.11.08 - 18:44

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da gibt es kein warum nicht. Es ist nicht der
    > Fall. Punkt.

    Siehe unten.

    > > Schonmal an die Kosten für Windows gedacht?
    >
    > Das ist jetzt aber ein bißchen SEHR weit
    > hergeholt. Wenn Einwände dann bitte ein bißchen
    > nachvollziehbarere.

    Warum? Ich würde die Kosten von Windows nicht ignorieren, ich würde da ich nur Linux benutze mein Programm nicht portieren, da ich dafür eben eine Kopie von Windows benötigen würde, und das ist mit 77€ (amazon XP Home) eigentlich ein gutes Argument, man kann nicht immer vom eigenen Standpunkt ausgehen, nur weil man selber eine Vorraussetzung sowieso erfüllt hat, kann es bei anderen auch vollkommen anders sein.

    Und nur für dich: It's free to try for the first 30 days! Building XChat for Windows is a difficult process, it requires quite some skill and expertise to accomplish. It takes time, and is by no means automated. This version also has some value added features only for Windows, such as opening irc:// URLs from your web browser in an existing instance of xchat, spell checking and graphical emoticons. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.11.08 18:48 durch linuxjünger.

  11. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: - 01.11.08 - 18:55

    linuxjünger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Warum? Ich würde die Kosten von Windows nicht
    > ignorieren, ich würde da ich nur Linux benutze
    > mein Programm nicht portieren, da ich dafür eben
    > eine Kopie von Windows benötigen würde, und das
    > ist mit 77€ (amazon XP Home) eigentlich ein
    > gutes Argument, man kann nicht immer vom eigenen
    > Standpunkt ausgehen, nur weil man selber eine
    > Vorraussetzung sowieso erfüllt hat, kann es bei
    > anderen auch vollkommen anders sein.

    Verzeih mir, aber der von Dir erwähnte Fall ist durchaus möglich aber doch sehr sehr unwahrscheinlich.

    Selbst wenn ein Entwickler nie im Zuge eines Hardwarekaufs eine Lizenz bekommen hat, die paar Dollar für eine Lizenz nicht ausgeben will und auch sonst keine Möglichkeit hat an eine unlizensierte Kopie zu kommen, so kann er seine Software noch immer von jemandem anderen kompilieren lassen - wie es auch Entwickler von TAUSENDEN anderen Projekten schaffen.

    Wie gesagt, die von Dir erwähnte Situation ist möglich aber eben leider auch nicht mehr.

  12. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: Der mit dem Troll tanzt 02.11.08 - 12:32

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der mit dem Dummkopf tanzt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Ist es wohl. Du bist nur zu blind
    > dafür.
    >
    > Dann erläutere doch wo!
    >
    > Aber auf die Frage wird jetzt sowieso keine
    > nachvollziehbare Antwort mehr kommen.

    Kam von Dir überhaupt mal was Nachvollziehbares? Nö.

    > Na dann fang doch erst mal selbst an.
    > Von Dir
    > kommen nur irgendwelche Aussagen ohne
    > Hintergrund.
    >
    > Daraus muß ich schließen, daß du des Lesen nicht
    > mächtig bist

    Deine krude Beobachtungsgabe ist sehr seltsam. Klebstoff geschnüffelt?

  13. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: laZee 10.11.08 - 17:44


    > Bei welchen Frickelbrüdern? Denen, die ständig ihr
    > Windows updaten müssen oder den Entwicklern von
    > XChat?

    Wenn Linuxer ihr Linux nicht auch ständig updaten müssten, wäre es auch offen wie ein Scheunentor.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JDM Innovation GmbH, Murr bei Ludwigsburg
  2. Universität Passau, Passau
  3. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  4. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
    5G-Antenne in Berlin ausprobiert
    Zu schnell, um nützlich zu sein

    Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
    Von Achim Sawall und Martin Wolf

    1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
    2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
    3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
    Recruiting
    Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

    Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
    Von Robert Meyer

    1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
    2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
    3. IT-Arbeit Was fürs Auge

    1. Atom PD2: Anker plant Dual-Power-Delivery-Netzteil für USB C
      Atom PD2
      Anker plant Dual-Power-Delivery-Netzteil für USB C

      In Kürze wird auch Anker ein Netzteil auf den Markt bringen, das zwei Power-Delivery-Anschlüsse über USB Typ C bieten wird. Es wird zu den stärkeren Netzteilen gehören, insbesondere da das gesamte Powerbudget auch auf einen Anschluss gelegt werden kann.

    2. Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
      Umwelt
      Grüne Energie aus der Toilette

      In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.

    3. Neue Autosoftware: Teslas bieten bald Netflix und Cuphead
      Neue Autosoftware
      Teslas bieten bald Netflix und Cuphead

      Teslas neues Betriebssystem in der Version 10 soll neben neuen Animationen beim Autopiloten vor allem im Unterhaltungsbereich viel Neues bringen. Neben neuen Spielen gibt es Streaming Video - allerdings nur im Stillstand.


    1. 09:49

    2. 09:12

    3. 08:55

    4. 08:44

    5. 08:38

    6. 07:02

    7. 14:21

    8. 12:41