Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chrome - neue Beta des Google…
  6. Thema

Eine einzige Frechheit!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: Jonathan Wood 31.10.08 - 19:03

    Teilzeitkanute schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eine einzige Frechheit, dass immer noch keine
    > Linux-Version veröffentlicht wurde.

    Dies ist eine Beta Version. Die ist eh nicht für den produktiven Einsatz gedacht. Wenn es final währe, ist es eine frechheit, aber du kannst Google doch nicht vorschreiben, wie sie ihren Beta test zu gestalten haben. Außerdem gibt es doch mit Firefox(Icewisel) und Evolution meiner Meinung nach bessere Alternativen auf Linux.


  2. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: fatfox 31.10.08 - 20:47

    Jonathan Wood schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Teilzeitkanute schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine einzige Frechheit, dass immer noch
    > keine
    > Linux-Version veröffentlicht wurde.
    >
    > Dies ist eine Beta Version. Die ist eh nicht für
    > den produktiven Einsatz gedacht. Wenn es final
    > währe, ist es eine frechheit, aber du kannst
    > Google doch nicht vorschreiben, wie sie ihren Beta
    > test zu gestalten haben. Außerdem gibt es doch mit
    > Firefox(Icewisel) und Evolution meiner Meinung
    > nach bessere Alternativen auf Linux.

    Firefox ist eine fette Kröte.

  3. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: Bitte Autor angeben 01.11.08 - 07:42

    fatfox schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Firefox ist eine fette Kröte.

    Nur weil Du damit nicht umgehen kannst? Probier's doch mal mit nem Mixer, der hat nur einen Knopf.

  4. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: linuxjünger 01.11.08 - 09:16

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wäre das der Fall wäre es selbstverständlich
    > nachvollziehbar.
    >
    > Bei xchat ist es aber nicht der Fall.

    Warum nicht? Schonmal an die Kosten für Windows gedacht?

  5. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: winwinsituation 01.11.08 - 13:02

    linuxjünger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > - schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wäre das der Fall wäre es
    > selbstverständlich
    > nachvollziehbar.
    >
    > Bei xchat ist es aber nicht der Fall.
    >
    > Warum nicht? Schonmal an die Kosten für Windows
    > gedacht?

    Windows ist bei den meisten Rechnern schon kostenlos dabei.

  6. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: oSu.. 01.11.08 - 13:55

    Bitte Autor angeben schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Puh schrieb:

    > Ich empfinde es
    > als eine Frechheit, dass die
    > Entwickler von
    > XChat die Linux-Version kostenlos
    > abgeben,
    > aber für die Windows-Version Geld haben
    >
    > wollen.
    >
    > Wieso? Linux ist kostenlos, wenn Du XChat
    > kostenlos nutzen willst, kannst Du dir Linux
    > installieren.

    Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen.
    Wer schon ein kostenpflichtiges OS einsetzt, kann auch für die Anwendersoftware zahlen. Schleißlich steht es jeden frei, sich ein kostenloses OS zu installieren.






  7. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: - 01.11.08 - 14:21

    linuxjünger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Warum nicht?

    Da gibt es kein warum nicht. Es ist nicht der Fall. Punkt.

    > Schonmal an die Kosten für Windows gedacht?

    Das ist jetzt aber ein bißchen SEHR weit hergeholt. Wenn Einwände dann bitte ein bißchen nachvollziehbarere.

  8. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: Der mit dem Dummkopf tanzt 01.11.08 - 15:33

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > linuxjünger schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Warum nicht?
    >
    > Da gibt es kein warum nicht. Es ist nicht der
    > Fall. Punkt.

    Ist es wohl. Du bist nur zu blind dafür.

    > > Schonmal an die Kosten für Windows gedacht?
    >
    > Das ist jetzt aber ein bißchen SEHR weit
    > hergeholt. Wenn Einwände dann bitte ein bißchen
    > nachvollziehbarere.

    Na dann fang doch erst mal selbst an. Von Dir kommen nur irgendwelche Aussagen ohne Hintergrund.

  9. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: - 01.11.08 - 15:42

    Der mit dem Dummkopf tanzt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Ist es wohl. Du bist nur zu blind dafür.

    Dann erläutere doch wo!

    Aber auf die Frage wird jetzt sowieso keine nachvollziehbare Antwort mehr kommen.

    >
    > Na dann fang doch erst mal selbst an. Von Dir
    > kommen nur irgendwelche Aussagen ohne Hintergrund.

    Daraus muß ich schließen, daß du des Lesen nicht mächtig bist

  10. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: linuxjünger 01.11.08 - 18:44

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da gibt es kein warum nicht. Es ist nicht der
    > Fall. Punkt.

    Siehe unten.

    > > Schonmal an die Kosten für Windows gedacht?
    >
    > Das ist jetzt aber ein bißchen SEHR weit
    > hergeholt. Wenn Einwände dann bitte ein bißchen
    > nachvollziehbarere.

    Warum? Ich würde die Kosten von Windows nicht ignorieren, ich würde da ich nur Linux benutze mein Programm nicht portieren, da ich dafür eben eine Kopie von Windows benötigen würde, und das ist mit 77€ (amazon XP Home) eigentlich ein gutes Argument, man kann nicht immer vom eigenen Standpunkt ausgehen, nur weil man selber eine Vorraussetzung sowieso erfüllt hat, kann es bei anderen auch vollkommen anders sein.

    Und nur für dich: It's free to try for the first 30 days! Building XChat for Windows is a difficult process, it requires quite some skill and expertise to accomplish. It takes time, and is by no means automated. This version also has some value added features only for Windows, such as opening irc:// URLs from your web browser in an existing instance of xchat, spell checking and graphical emoticons. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.11.08 18:48 durch linuxjünger.

  11. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: - 01.11.08 - 18:55

    linuxjünger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Warum? Ich würde die Kosten von Windows nicht
    > ignorieren, ich würde da ich nur Linux benutze
    > mein Programm nicht portieren, da ich dafür eben
    > eine Kopie von Windows benötigen würde, und das
    > ist mit 77€ (amazon XP Home) eigentlich ein
    > gutes Argument, man kann nicht immer vom eigenen
    > Standpunkt ausgehen, nur weil man selber eine
    > Vorraussetzung sowieso erfüllt hat, kann es bei
    > anderen auch vollkommen anders sein.

    Verzeih mir, aber der von Dir erwähnte Fall ist durchaus möglich aber doch sehr sehr unwahrscheinlich.

    Selbst wenn ein Entwickler nie im Zuge eines Hardwarekaufs eine Lizenz bekommen hat, die paar Dollar für eine Lizenz nicht ausgeben will und auch sonst keine Möglichkeit hat an eine unlizensierte Kopie zu kommen, so kann er seine Software noch immer von jemandem anderen kompilieren lassen - wie es auch Entwickler von TAUSENDEN anderen Projekten schaffen.

    Wie gesagt, die von Dir erwähnte Situation ist möglich aber eben leider auch nicht mehr.

  12. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: Der mit dem Troll tanzt 02.11.08 - 12:32

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der mit dem Dummkopf tanzt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Ist es wohl. Du bist nur zu blind
    > dafür.
    >
    > Dann erläutere doch wo!
    >
    > Aber auf die Frage wird jetzt sowieso keine
    > nachvollziehbare Antwort mehr kommen.

    Kam von Dir überhaupt mal was Nachvollziehbares? Nö.

    > Na dann fang doch erst mal selbst an.
    > Von Dir
    > kommen nur irgendwelche Aussagen ohne
    > Hintergrund.
    >
    > Daraus muß ich schließen, daß du des Lesen nicht
    > mächtig bist

    Deine krude Beobachtungsgabe ist sehr seltsam. Klebstoff geschnüffelt?

  13. Re: Eine einzige Frechheit!

    Autor: laZee 10.11.08 - 17:44


    > Bei welchen Frickelbrüdern? Denen, die ständig ihr
    > Windows updaten müssen oder den Entwicklern von
    > XChat?

    Wenn Linuxer ihr Linux nicht auch ständig updaten müssten, wäre es auch offen wie ein Scheunentor.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg
  4. Wolters Kluwer, Hürth bei Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)
  3. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

  1. Power9 AIO: IBMs Prozessor-OMI schafft 650 GByte/s Bandbreite
    Power9 AIO
    IBMs Prozessor-OMI schafft 650 GByte/s Bandbreite

    Hot Chips 31 Bisher konnten IBMs Power9 mit 210 GByte/s aus 8 TByte DDR4-Speicher lesen und schreiben. Die Advanved-I/O-Variante liefert nun entweder 320 GByte/s oder rasend schnelle 650 GByte/s bei weniger Kapazität.

  2. Vivy: Ausfall der Gesundheits-App betrifft 222 Medikationspläne
    Vivy
    Ausfall der Gesundheits-App betrifft 222 Medikationspläne

    Mit der Gesundheits-App Vivy gab es in der vergangenen Woche ein Problem. Im Laufe von Wartungsarbeiten wurden Medikamentenpläne in wenigen Fällen nicht mehr nutzbar. Als Vorsichtsmaßnahme sperrte Vivy betroffene Nutzer kurzerhand.

  3. Verteidigung: US-Armee will Drohnen per Mikrowelle unschädlich machen
    Verteidigung
    US-Armee will Drohnen per Mikrowelle unschädlich machen

    Die US-Army und die US Air Force wollen gemeinsam eine Abwehrwaffe gegen Drohnen entwickeln und setzen dabei auf Mikrowellen, die die elektronischen Bauteile zerstören sollen.


  1. 09:57

  2. 09:44

  3. 09:38

  4. 09:19

  5. 08:36

  6. 08:16

  7. 07:59

  8. 07:43