Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chrome - neue Beta des Google…

Linux

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux

    Autor: Interesse 31.10.08 - 11:02

    Gibt es inzwischen genauere Informationen wann eine Linux Version erscheinen soll/wird?

  2. Re: Linux

    Autor: termin 31.10.08 - 11:06

    Interesse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gibt es inzwischen genauere Informationen wann
    > eine Linux Version erscheinen soll/wird?

    When it's done.

  3. Re: Linux

    Autor: LX 31.10.08 - 11:16

    Um ein wenig spezifischer zu werden: in dem Blog-Eintrag ist nachzulesen, dass der Linux-Port derzeit vom Unterfangen abhängt, den Wrapper für die Grafikbibliothek Skia insbesondere in Hinsicht auf Font-Rendering nativ auf Linux zu portieren.

    Das ist eine Aufgabe für ein paar Wochen, es ist also sehr wahrscheinlich, dass Ende diesen oder Anfang nächsten Jahres Chrome für Linux verfügbar sein wird.

    Gruß,
    LX


  4. Re: Linux

    Autor: Interesse 31.10.08 - 11:43

    Dann werd' ich mich wohl noch gedulden müssen.

    Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort! :)

  5. Re: Linux

    Autor: Vollhorst 31.10.08 - 12:47

    Interesse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann werd' ich mich wohl noch gedulden müssen.
    >
    > Vielen Dank für die schnelle und ausführliche
    > Antwort! :)

    Falls du es noch nicht kennst, Codewaevers hat eine Linux-Version von Chromium mittels Wine zusammengebastelt: http://www.codeweavers.com/services/ports/chromium/

    Ist zwar nicht dasselbe wie ein nativer Port, aber zum Rumprobieren reichts ja..

  6. Re: Linux

    Autor: micha6270 31.10.08 - 14:02

    Vollhorst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Falls du es noch nicht kennst, Codewaevers hat
    > eine Linux-Version von Chromium mittels Wine
    > zusammengebastelt: www.codeweavers.com
    >
    > Ist zwar nicht dasselbe wie ein nativer Port, aber
    > zum Rumprobieren reichts ja..

    Die Wine-Version läuft eigentlich sehr gut. Ich habe zwar keine Benchmarks getestet, aber in den paar Stunden, die ich testeweise mit Chrome auf Linux gearbeitet habe, hat er gute Dienste geleistet.

  7. Re: Linux

    Autor: addydaddy 31.10.08 - 15:22

    Interesse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gibt es inzwischen genauere Informationen wann
    > eine Linux Version erscheinen soll/wird?


    Gibt's doch schon längst.

    Firefox mit Chromifox2-Theme https://addons.mozilla.org/de/firefox/search?q=chromium&cat=all

    Einen besseren Port kannst eh net geben, LOL ;-)

  8. Linux juckt zum glück nur eine Randgruppe

    Autor: Frickelux 01.11.08 - 18:21

    Linux juckt zum Glück nur eine Randgruppe

  9. Re: Linux juckt zum glück nur eine Randgruppe

    Autor: ZGHUASPQE 01.11.08 - 18:26

    Frickelux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Linux juckt zum Glück nur eine Randgruppe

    Ohoh! Da muss ich mir jetzt total auf die Füße getreten fühlen!

  10. Re: Linux juckt zum glück nur eine Randgruppe

    Autor: - 01.11.08 - 18:34

    ZGHUASPQE schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Ohoh! Da muss ich mir jetzt total auf die Füße
    > getreten fühlen!

    Das nicht, man sieht daran nur die Prioritäten wenn sogar ein Linux-Freund wie Google Windows als Hauptsystem betrachtet und Linux nur zweitklassige Unterstützung zukommen läßt bzw. bis jetzt noch überhaupt keine.

    So gesehen ist die Randgruppenbemerkung nicht ganz ungerechtfertigt.

  11. Re: Linux juckt zum glück nur eine Randgruppe

    Autor: dasdfasdgsdgsdsdfdfh 02.11.08 - 11:54

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ZGHUASPQE schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Ohoh! Da muss ich mir jetzt total auf
    > die Füße
    > getreten fühlen!
    >
    > Das nicht, man sieht daran nur die Prioritäten
    > wenn sogar ein Linux-Freund wie Google Windows als
    > Hauptsystem betrachtet und Linux nur zweitklassige
    > Unterstützung zukommen läßt bzw. bis jetzt noch
    > überhaupt keine.
    >
    > So gesehen ist die Randgruppenbemerkung nicht ganz
    > ungerechtfertigt.

    Die Vollversion wird auf Linux und Mac OS gleichermaßen wie auf Windows laufen.
    Die Beta heißt Beta damit Fehler gefunden und beseitigt werden können - und welche Gruppe wäre da besser geeignet, als die Windows User, von denen 90% DAUs sind und dementsprechend hoch die Fehlerwarscheinlichkeit?

  12. Re: Linux juckt zum glück nur eine Randgruppe

    Autor: - 02.11.08 - 12:04

    dasdfasdgsdgsdsdfdfh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Die Vollversion wird auf Linux und Mac OS
    > gleichermaßen wie auf Windows laufen.
    > Die Beta heißt Beta damit Fehler gefunden und
    > beseitigt werden können - und welche Gruppe wäre
    > da besser geeignet, als die Windows User, von
    > denen 90% DAUs sind und dementsprechend hoch die
    > Fehlerwarscheinlichkeit?
    >

    Abgesehen davon daß es eher eine Alpha Version ist, wissen wir alle, daß Googles Produkte oft nie den Betastatus verlieren. Gmail wird heute noch als Beta bezeichnet.

    In Bezug auf den zweiten Satz wirst du mir verzeihen müssen, aber auf solche abschätzende Bemerkungen möchte ich nicht eingehen.

    Fakt ist, daß man an Googles Reaktion sehrwohl die Prioritäten bzw. die Wichtigkeit der Verfügbarkeit bei einzelnen Systemen erkennen kann.

  13. Re: Linux juckt zum glück nur eine Randgruppe

    Autor: -- 02.11.08 - 12:27

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ZGHUASPQE schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Ohoh! Da muss ich mir jetzt total auf
    > die Füße
    > getreten fühlen!
    >
    > Das nicht, man sieht daran nur die Prioritäten
    > wenn sogar ein Linux-Freund wie Google Windows als
    > Hauptsystem betrachtet und Linux nur zweitklassige
    > Unterstützung zukommen läßt bzw. bis jetzt noch
    > überhaupt keine.

    Das liegt eher daran, dass Windows-Lümmel es gewohnt sind, mit Beta-Software abgespeist zu werden. Unter Linux hätte Google mit seinen halbgaren Produkten keine Chance und erspart sich die Häme.

    > So gesehen ist die Randgruppenbemerkung nicht ganz
    > ungerechtfertigt.

    Eine Million Fliegen schwören auch auf Scheisse, Du hast recht.

  14. Re: Linux juckt zum glück nur eine Randgruppe

    Autor: -- 02.11.08 - 12:29

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon daß es eher eine Alpha Version
    > ist, wissen wir alle, daß Googles Produkte oft nie
    > den Betastatus verlieren. Gmail wird heute noch
    > als Beta bezeichnet.

    Froogle ist keine Beta mehr, die Google-Suche ist keine Beta...

    > In Bezug auf den zweiten Satz wirst du mir
    > verzeihen müssen, aber auf solche abschätzende
    > Bemerkungen möchte ich nicht eingehen.

    Zu hoch für Dich.

    > Fakt ist, daß man an Googles Reaktion sehrwohl die
    > Prioritäten bzw. die Wichtigkeit der Verfügbarkeit
    > bei einzelnen Systemen erkennen kann.

    Das ist Blödsinn, aber die Erklärung wird Dir ebenfalls zu hoch sein. Spiel weiter, Kleiner!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GRASS GmbH, Höchst (Österreich), Reinheim
  2. NOVO Data Solutions GmbH & Co. KG, Bamberg
  3. Dataport, Magdeburg,Halle (Saale)
  4. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,95€
  2. 4,56€
  3. 4,31€
  4. 3,83€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34