Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chrome - neue Beta des Google…

Linux

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux

    Autor: Interesse 31.10.08 - 11:02

    Gibt es inzwischen genauere Informationen wann eine Linux Version erscheinen soll/wird?

  2. Re: Linux

    Autor: termin 31.10.08 - 11:06

    Interesse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gibt es inzwischen genauere Informationen wann
    > eine Linux Version erscheinen soll/wird?

    When it's done.

  3. Re: Linux

    Autor: LX 31.10.08 - 11:16

    Um ein wenig spezifischer zu werden: in dem Blog-Eintrag ist nachzulesen, dass der Linux-Port derzeit vom Unterfangen abhängt, den Wrapper für die Grafikbibliothek Skia insbesondere in Hinsicht auf Font-Rendering nativ auf Linux zu portieren.

    Das ist eine Aufgabe für ein paar Wochen, es ist also sehr wahrscheinlich, dass Ende diesen oder Anfang nächsten Jahres Chrome für Linux verfügbar sein wird.

    Gruß,
    LX


  4. Re: Linux

    Autor: Interesse 31.10.08 - 11:43

    Dann werd' ich mich wohl noch gedulden müssen.

    Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort! :)

  5. Re: Linux

    Autor: Vollhorst 31.10.08 - 12:47

    Interesse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann werd' ich mich wohl noch gedulden müssen.
    >
    > Vielen Dank für die schnelle und ausführliche
    > Antwort! :)

    Falls du es noch nicht kennst, Codewaevers hat eine Linux-Version von Chromium mittels Wine zusammengebastelt: http://www.codeweavers.com/services/ports/chromium/

    Ist zwar nicht dasselbe wie ein nativer Port, aber zum Rumprobieren reichts ja..

  6. Re: Linux

    Autor: micha6270 31.10.08 - 14:02

    Vollhorst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Falls du es noch nicht kennst, Codewaevers hat
    > eine Linux-Version von Chromium mittels Wine
    > zusammengebastelt: www.codeweavers.com
    >
    > Ist zwar nicht dasselbe wie ein nativer Port, aber
    > zum Rumprobieren reichts ja..

    Die Wine-Version läuft eigentlich sehr gut. Ich habe zwar keine Benchmarks getestet, aber in den paar Stunden, die ich testeweise mit Chrome auf Linux gearbeitet habe, hat er gute Dienste geleistet.

  7. Re: Linux

    Autor: addydaddy 31.10.08 - 15:22

    Interesse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gibt es inzwischen genauere Informationen wann
    > eine Linux Version erscheinen soll/wird?


    Gibt's doch schon längst.

    Firefox mit Chromifox2-Theme https://addons.mozilla.org/de/firefox/search?q=chromium&cat=all

    Einen besseren Port kannst eh net geben, LOL ;-)

  8. Linux juckt zum glück nur eine Randgruppe

    Autor: Frickelux 01.11.08 - 18:21

    Linux juckt zum Glück nur eine Randgruppe

  9. Re: Linux juckt zum glück nur eine Randgruppe

    Autor: ZGHUASPQE 01.11.08 - 18:26

    Frickelux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Linux juckt zum Glück nur eine Randgruppe

    Ohoh! Da muss ich mir jetzt total auf die Füße getreten fühlen!

  10. Re: Linux juckt zum glück nur eine Randgruppe

    Autor: - 01.11.08 - 18:34

    ZGHUASPQE schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Ohoh! Da muss ich mir jetzt total auf die Füße
    > getreten fühlen!

    Das nicht, man sieht daran nur die Prioritäten wenn sogar ein Linux-Freund wie Google Windows als Hauptsystem betrachtet und Linux nur zweitklassige Unterstützung zukommen läßt bzw. bis jetzt noch überhaupt keine.

    So gesehen ist die Randgruppenbemerkung nicht ganz ungerechtfertigt.

  11. Re: Linux juckt zum glück nur eine Randgruppe

    Autor: dasdfasdgsdgsdsdfdfh 02.11.08 - 11:54

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ZGHUASPQE schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Ohoh! Da muss ich mir jetzt total auf
    > die Füße
    > getreten fühlen!
    >
    > Das nicht, man sieht daran nur die Prioritäten
    > wenn sogar ein Linux-Freund wie Google Windows als
    > Hauptsystem betrachtet und Linux nur zweitklassige
    > Unterstützung zukommen läßt bzw. bis jetzt noch
    > überhaupt keine.
    >
    > So gesehen ist die Randgruppenbemerkung nicht ganz
    > ungerechtfertigt.

    Die Vollversion wird auf Linux und Mac OS gleichermaßen wie auf Windows laufen.
    Die Beta heißt Beta damit Fehler gefunden und beseitigt werden können - und welche Gruppe wäre da besser geeignet, als die Windows User, von denen 90% DAUs sind und dementsprechend hoch die Fehlerwarscheinlichkeit?

  12. Re: Linux juckt zum glück nur eine Randgruppe

    Autor: - 02.11.08 - 12:04

    dasdfasdgsdgsdsdfdfh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Die Vollversion wird auf Linux und Mac OS
    > gleichermaßen wie auf Windows laufen.
    > Die Beta heißt Beta damit Fehler gefunden und
    > beseitigt werden können - und welche Gruppe wäre
    > da besser geeignet, als die Windows User, von
    > denen 90% DAUs sind und dementsprechend hoch die
    > Fehlerwarscheinlichkeit?
    >

    Abgesehen davon daß es eher eine Alpha Version ist, wissen wir alle, daß Googles Produkte oft nie den Betastatus verlieren. Gmail wird heute noch als Beta bezeichnet.

    In Bezug auf den zweiten Satz wirst du mir verzeihen müssen, aber auf solche abschätzende Bemerkungen möchte ich nicht eingehen.

    Fakt ist, daß man an Googles Reaktion sehrwohl die Prioritäten bzw. die Wichtigkeit der Verfügbarkeit bei einzelnen Systemen erkennen kann.

  13. Re: Linux juckt zum glück nur eine Randgruppe

    Autor: -- 02.11.08 - 12:27

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ZGHUASPQE schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Ohoh! Da muss ich mir jetzt total auf
    > die Füße
    > getreten fühlen!
    >
    > Das nicht, man sieht daran nur die Prioritäten
    > wenn sogar ein Linux-Freund wie Google Windows als
    > Hauptsystem betrachtet und Linux nur zweitklassige
    > Unterstützung zukommen läßt bzw. bis jetzt noch
    > überhaupt keine.

    Das liegt eher daran, dass Windows-Lümmel es gewohnt sind, mit Beta-Software abgespeist zu werden. Unter Linux hätte Google mit seinen halbgaren Produkten keine Chance und erspart sich die Häme.

    > So gesehen ist die Randgruppenbemerkung nicht ganz
    > ungerechtfertigt.

    Eine Million Fliegen schwören auch auf Scheisse, Du hast recht.

  14. Re: Linux juckt zum glück nur eine Randgruppe

    Autor: -- 02.11.08 - 12:29

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon daß es eher eine Alpha Version
    > ist, wissen wir alle, daß Googles Produkte oft nie
    > den Betastatus verlieren. Gmail wird heute noch
    > als Beta bezeichnet.

    Froogle ist keine Beta mehr, die Google-Suche ist keine Beta...

    > In Bezug auf den zweiten Satz wirst du mir
    > verzeihen müssen, aber auf solche abschätzende
    > Bemerkungen möchte ich nicht eingehen.

    Zu hoch für Dich.

    > Fakt ist, daß man an Googles Reaktion sehrwohl die
    > Prioritäten bzw. die Wichtigkeit der Verfügbarkeit
    > bei einzelnen Systemen erkennen kann.

    Das ist Blödsinn, aber die Erklärung wird Dir ebenfalls zu hoch sein. Spiel weiter, Kleiner!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. rhenag Rheinische Energie Aktiengesellschaft, Siegburg
  3. Auswärtiges Amt, Berlin
  4. über experteer GmbH, Künzelsau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 44,99€
  3. 51,95€
  4. (-40%) 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

  1. 35 Jahre Elite: Der Urknall der Open-World-Spiele
    35 Jahre Elite
    Der Urknall der Open-World-Spiele

    Mit Elite war es erstmals möglich, in einem Computerspiel ein ganzes Universum auf eigene Faust zu erkunden. Golem.de blickt anlässlich des 35-jährigen Jubiläums auf den Klassiker und seinen bemerkenswerten Werdegang zurück.

  2. Code-Hosting: Github vergibt CVE-Nummmern und übernimmt Analyse-Anbieter
    Code-Hosting
    Github vergibt CVE-Nummmern und übernimmt Analyse-Anbieter

    Die Code-Hosting- und Entwicklungsplattform Github darf künftig CVE-Nummern vergeben. Dank einer Übernahme wird außerdem wohl die Suche nach Sicherheitslücken im Code vereinfacht und Github zeigt Sicherheitswarnungen für PHP.

  3. Telekom: 5G-Versorgungsauflagen wegen fehlender Standorte gefährdet
    Telekom
    5G-Versorgungsauflagen wegen fehlender Standorte gefährdet

    Die Telekom fürchtet die Ausbauauflagen für 5G nicht erfüllen zu können, wenn die Standorte nicht schneller genehmigt werden. Auch zum Thema Mobilfunkstrahlung erklärte sich der Netzbetreiber, denn erste Gemeinden lehnen 5G ab.


  1. 14:49

  2. 14:45

  3. 14:32

  4. 14:20

  5. 14:07

  6. 13:45

  7. 12:54

  8. 12:37