Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Fallout 3 - Abenteuer nach…

Und hat übrigens auch SecuROM!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und hat übrigens auch SecuROM!

    Autor: Der Nordstern 31.10.08 - 16:05

    Und nachdem das jede Menge Leute massiv stört, geht die Bewertung auf Amazon.com langsam aber sicher in den Keller. (Siehe auch Red Alert 3.)

    In den Schutz genommen wird das von einigen merkwürdigen "Kunden", die immer wieder die gleichen Formulierungen wiederholen und diesen Umstand verteidigen. Komischerweise wiederholen sich solche Postings gerade dann, wenn zuviele negative Besprechungen auf der ersten Seite auftauchen würden. Ein Schelm natürlich, der jetzt meint, die Firma würde da für ihr Multi-Millionen-Dollar-Spiel extra jemanden anheuern...

    Der Nordstern.

  2. Re: Und hat übrigens auch SecuROM!

    Autor: blakeks 31.10.08 - 16:09

    Der Nordstern schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und nachdem das jede Menge Leute massiv stört,
    > geht die Bewertung auf Amazon.com langsam aber
    > sicher in den Keller. (Siehe auch Red Alert 3.)
    >
    > In den Schutz genommen wird das von einigen
    > merkwürdigen "Kunden", die immer wieder die
    > gleichen Formulierungen wiederholen und diesen
    > Umstand verteidigen. Komischerweise wiederholen
    > sich solche Postings gerade dann, wenn zuviele
    > negative Besprechungen auf der ersten Seite
    > auftauchen würden. Ein Schelm natürlich, der jetzt
    > meint, die Firma würde da für ihr
    > Multi-Millionen-Dollar-Spiel extra jemanden
    > anheuern...
    >
    > Der Nordstern.
    >

    ich bewerte die spiele auch positiv weil ich die spiele bewerte und nicht den kopierschutz, der geht mir sowas von am popo vorbei wenn das spiel gut ist!

    und ich kriege kein geld von EA O.o

    erst denken dann posten ...

  3. Re: Und hat übrigens auch SecuROM!

    Autor: Diabolisch 31.10.08 - 16:11

    Ich hab bis dato keine Macken durch SecurRom feststellen können.

    Was sollte denn mit bzw ohne anders auftreten?



  4. Du vielleicht schon.

    Autor: Der Nordstern 31.10.08 - 16:12

    Aber viele orientieren sich auch an den Bewertungen anderer Käufer.

    Der Nordstern.

  5. Re: Du vielleicht schon.

    Autor: Wie immer.. 31.10.08 - 16:23

    Und ich darf keine Bewertung des Produktes abgeben, weil ich es nicht gekauft habe? Okay, man hat es nicht gespielt ABER:
    Es gibt einen GRUND warum ich das Produkt nicht gekauft habe und der hängt eben eng mit dem Produkt zusammen. Davon dürfen andere eventuell Käufer nicht erfahren, bzw. gewarnt werden?

  6. Re: Und hat übrigens auch SecuROM!

    Autor: Jack D 31.10.08 - 16:28

    Der Nordstern schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und nachdem das jede Menge Leute massiv stört,
    > geht die Bewertung auf Amazon.com langsam aber
    > sicher in den Keller. (Siehe auch Red Alert 3.)
    >
    > In den Schutz genommen wird das von einigen
    > merkwürdigen "Kunden", die immer wieder die
    > gleichen Formulierungen wiederholen und diesen
    > Umstand verteidigen. Komischerweise wiederholen
    > sich solche Postings gerade dann, wenn zuviele
    > negative Besprechungen auf der ersten Seite
    > auftauchen würden. Ein Schelm natürlich, der jetzt
    > meint, die Firma würde da für ihr
    > Multi-Millionen-Dollar-Spiel extra jemanden
    > anheuern...
    >
    > Der Nordstern.
    >

    Aber es hat nicht die Securom-Aktivierungsgrütze wie Spore, Bioshock, Mass Effect und co.
    Sprich: Es wird nur die DVD auf Echtheit überprüft, es gibt keine Aktivierung, keine Hardwarebindung etc... um genau zu sein kommt dieselbe Variante zum Einsatz wie bei Oblivion und die hat nicht wirklich gestört (sogar alle meine Brennprogramme laufen parallel ohne Probleme).
    Solange das so abläuft und man mir nicht vorschreibt, was ich wie oft mit dem Spiel machen darf - kein Thema. Ein Offlinespiel muss ein Offlinespiel bleiben und darf nicht mittels zweifelhaften Mehrwertfeatures künstlich online gezwungen werden (Spore).

  7. Re: Du vielleicht schon.

    Autor: Ein Gast 31.10.08 - 16:29

    SecuROM ist schon so alt, udn erst jetzt fangen hier und da welche an sich zu beschweren udn alle beschweren sich hinterher. Sicher, es ist fragwürdig und auch ich habe zumindest meine privaten Bilder, Videos usw. zu verbergen, aber dafür gibt es Möglichkeiten. Wer so wahnsinnig Angst vor möglichen Sicherheitslücken durch SecuROM hat, kappt am besten direkt sein Patchkabel, welches den PC mit dem Router verbindet...


  8. Re: Und hat übrigens auch SecuROM!

    Autor: TimeOut 31.10.08 - 16:37

    Der Nordstern schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Das Securom auf Fallout 3 wird weder dauerhaft im System installiert, noch sucht es nach Brennprogrammen o.Ä.

    Es checkt beim Start ob die richtige CD im Laufwerk liegt und beim Installieren ob das Installationsmedium nicht korrupt ist.

    Es wird weder Internet benötigt, oder die Anzahl der Installationen limitiert. Auch ein Rootkit wird nicht installiert...

    Von daher... WTF?!

  9. Re: Und hat übrigens auch SecuROM!

    Autor: Peter Pan 31.10.08 - 16:49

    TimeOut schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Nordstern schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > Das Securom auf Fallout 3 wird weder dauerhaft im
    > System installiert, noch sucht es nach
    > Brennprogrammen o.Ä.
    >
    > Es checkt beim Start ob die richtige CD im
    > Laufwerk liegt und beim Installieren ob das
    > Installationsmedium nicht korrupt ist.
    >
    > Es wird weder Internet benötigt, oder die Anzahl
    > der Installationen limitiert. Auch ein Rootkit
    > wird nicht installiert...
    >
    > Von daher... WTF?!

    Was genau soll denn securom bringen?


  10. Re: Und hat übrigens auch SecuROM!

    Autor: TimeOut 31.10.08 - 16:52

    Peter Pan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Was genau soll denn securom bringen?
    >

    Vermutlich das es Bethesda weniger Geld kostet Securom einzubauen, selbst wenn es nur für CD-Checks genutzt wird, als ein eigenes System zu entwickeln.

    Siehe: http://bethblog.com/index.php/2008/10/30/fallout-3-uses-securom-only-for-disc-check/

    http://www.bethsoft.com/bgsforums/index.php?showtopic=892715

  11. Re: Und hat übrigens auch SecuROM!

    Autor: Peter Pan 31.10.08 - 16:58

    TimeOut schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Peter Pan schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Was genau soll denn securom
    > bringen?
    >
    > Vermutlich das es Bethesda weniger Geld kostet
    > Securom einzubauen, selbst wenn es nur für
    > CD-Checks genutzt wird, als ein eigenes System zu
    > entwickeln.
    >
    > Siehe: bethblog.com
    >
    > www.bethsoft.com
    >

    ..........
    securom hat keine Wirkung auf die Unterbindung von Spielevervielfältigungen.
    Schade das Spieleentwickler Geld ausgeben, damit weniger Leute ihre Spiele kaufen.

  12. Re: Und hat übrigens auch SecuROM!

    Autor: Melfice 31.10.08 - 17:04

    Der Nordstern schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und nachdem das jede Menge Leute massiv stört,
    > geht die Bewertung auf Amazon.com langsam aber
    > sicher in den Keller. (Siehe auch Red Alert 3.)
    >
    > In den Schutz genommen wird das von einigen
    > merkwürdigen "Kunden", die immer wieder die
    > gleichen Formulierungen wiederholen und diesen
    > Umstand verteidigen. Komischerweise wiederholen
    > sich solche Postings gerade dann, wenn zuviele
    > negative Besprechungen auf der ersten Seite
    > auftauchen würden. Ein Schelm natürlich, der jetzt
    > meint, die Firma würde da für ihr
    > Multi-Millionen-Dollar-Spiel extra jemanden
    > anheuern...
    >
    > Der Nordstern.
    >

    Dann nehme man doch die Xbox360 oder PS3 Version. Rein mit dem Game und los! :)

  13. Re: Und hat übrigens auch SecuROM!

    Autor: TimeOut 31.10.08 - 17:05

    Peter Pan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ..........
    > securom hat keine Wirkung auf die Unterbindung von
    > Spielevervielfältigungen.
    > Schade das Spieleentwickler Geld ausgeben, damit
    > weniger Leute ihre Spiele kaufen.

    Das stimmt und hab ich auch nie bezweifelt. Das DRM von EA (und ihre allgemeine Kundenpolitik) war auch der Grund weshalb ich mir weder Mass Effect noch Spore gekauft habe, obwohl ich an beiden Spielen sehr interessiert war. (Abgesehen von der Tatsache das Spore so oder so Geldverschwendung gewesen wäre...)

    Ich versuche mit meinen Postings hier nur klarzustellen das das Securom was von Bethesda hier benutzt wird, nicht wirklich viel mit dem bösartigen Securom von EA gemeinsam hat. Es heisst nur gleich, ist aber nen völlig anderes Programm.

    Das der komplette DRM- und Kopierschutzmist natürlich sinnlos ist und grundsätzlich die falschen trifft, das steht außer Frage. Vorallem da Fallout 3 ja eh schon lange vor Erscheinungsdatum vollständig gecrackt im Netz verfügbar war. ;)

  14. Re: Und hat übrigens auch SecuROM!

    Autor: TimeOut 31.10.08 - 17:08

    Melfice schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann nehme man doch die Xbox360 oder PS3 Version.
    > Rein mit dem Game und los! :)

    Lieber die XBox-Version. Die PS3-Version ist grafisch und performancemäßig schlechter. Weiterhin treten auf der PS3 in Zusammenhang mit den Online-Funktionen regelmäßig Abstürze auf, sofern man die Freundesbenachrichtigungen des PSN nicht deaktiviert.

    (Für diese LIVE-Nutzer: PS3 hat keine Achievments oder dergleichen. Ausserdem keinen "Downloadable Content")

    Nachteil an den Konsolenversionen: Keine Mods, sollte das Entwicklungskit veröffentlicht werden.

  15. Re: Und hat übrigens auch SecuROM!

    Autor: Peter Pan 31.10.08 - 17:14

    TimeOut schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Peter Pan schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ..........
    > securom hat keine Wirkung auf
    > die Unterbindung von
    >
    > Spielevervielfältigungen.
    > Schade das
    > Spieleentwickler Geld ausgeben, damit
    > weniger
    > Leute ihre Spiele kaufen.
    >
    > Das stimmt und hab ich auch nie bezweifelt. Das
    > DRM von EA (und ihre allgemeine Kundenpolitik) war
    > auch der Grund weshalb ich mir weder Mass Effect
    > noch Spore gekauft habe, obwohl ich an beiden
    > Spielen sehr interessiert war. (Abgesehen von der
    > Tatsache das Spore so oder so Geldverschwendung
    > gewesen wäre...)
    >
    > Ich versuche mit meinen Postings hier nur
    > klarzustellen das das Securom was von Bethesda
    > hier benutzt wird, nicht wirklich viel mit dem
    > bösartigen Securom von EA gemeinsam hat. Es heisst
    > nur gleich, ist aber nen völlig anderes Programm.
    >
    > Das der komplette DRM- und Kopierschutzmist
    > natürlich sinnlos ist und grundsätzlich die
    > falschen trifft, das steht außer Frage. Vorallem
    > da Fallout 3 ja eh schon lange vor
    > Erscheinungsdatum vollständig gecrackt im Netz
    > verfügbar war. ;)
    >
    >

    Ok dann verstehen wir uns ja. :)

    Allerdings verstehe ich dennoch nicht warum sie dan securom, was auch immer es jetzt mach eingebaut haben wenn sie eigentlich nicht damit bezwecken wollen.

  16. Re: Und hat übrigens auch SecuROM!

    Autor: TimeOut 31.10.08 - 17:20

    Peter Pan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ok dann verstehen wir uns ja. :)

    :)

    > Allerdings verstehe ich dennoch nicht warum sie
    > dan securom, was auch immer es jetzt mach
    > eingebaut haben wenn sie eigentlich nicht damit
    > bezwecken wollen.
    >

    Ich denke das war einfach eine Management- bzw. Publishing-Entscheidung. Frei nach dem Motto: "Waaaaaaas? Unser Spiel OHNE Kopierschutz auf den Markt bringen?! No Way!"

    Ist leider oft genug so das die eigentlichen Entwickler keinen Kopierschutz wollen (so geschehen ja im Fall Bioware vs. EA mit Mass Effect) aber dennoch aufgrund von Entscheidungen von "anderen" dazu gezwungen werden.

    Kann halt nicht jedes Entwicklerstudio so wie Stardock verfahren. Auch wenn ich Sins of a Solar Empire grottig schlecht fand, hätte ich es mir doch beinahe gekauft, allein wegen ihrer guten Politik. Leider dann doch kein Geld mehr über gehabt, wird aber vermutlich nachgeholt. :)

  17. Re: Und hat übrigens auch SecuROM!

    Autor: Der_müde_Joe 31.10.08 - 17:21

    Jack D schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Nordstern schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Und nachdem das jede Menge Leute massiv
    > stört,
    > geht die Bewertung auf Amazon.com
    > langsam aber
    > sicher in den Keller. (Siehe
    > auch Red Alert 3.)
    >
    > In den Schutz
    > genommen wird das von einigen
    > merkwürdigen
    > "Kunden", die immer wieder die
    > gleichen
    > Formulierungen wiederholen und diesen
    > Umstand
    > verteidigen. Komischerweise wiederholen
    > sich
    > solche Postings gerade dann, wenn zuviele
    >
    > negative Besprechungen auf der ersten Seite
    >
    > auftauchen würden. Ein Schelm natürlich, der
    > jetzt
    > meint, die Firma würde da für ihr
    >
    > Multi-Millionen-Dollar-Spiel extra jemanden
    >
    > anheuern...
    >
    > Der Nordstern.
    >
    > Aber es hat nicht die Securom-Aktivierungsgrütze
    > wie Spore, Bioshock, Mass Effect und co.
    > Sprich: Es wird nur die DVD auf Echtheit
    > überprüft, es gibt keine Aktivierung, keine
    > Hardwarebindung etc... um genau zu sein kommt
    > dieselbe Variante zum Einsatz wie bei Oblivion und
    > die hat nicht wirklich gestört (sogar alle meine
    > Brennprogramme laufen parallel ohne Probleme).
    > Solange das so abläuft und man mir nicht
    > vorschreibt, was ich wie oft mit dem Spiel machen
    > darf - kein Thema. Ein Offlinespiel muss ein
    > Offlinespiel bleiben und darf nicht mittels
    > zweifelhaften Mehrwertfeatures künstlich online
    > gezwungen werden (Spore).
    >
    >


    Tja, viele sehen halt nur das Schlagwort 'SecuRom' und denken direkt, daß das ja der gleiche Mist wie mit den EA Titeln sein muss. Dabei handelt es sich hier nur um den CD-Check. Ich habe noch von einigen gelesen, die Probleme mit Brenn-/Imageprogrammen hatten, aber ich kann nur sagen, daß ich es mit aktiven Daemon Tools ohne irgendwelche Meldungen oder Zwischenfälle installiert habe.

  18. Re: Und hat übrigens auch SecuROM!

    Autor: zomg 31.10.08 - 17:28


    > Tja, viele sehen halt nur das Schlagwort 'SecuRom'

    tja, und einige vergessen dabei, dass SR nicht mehr sauber zu deinstallieren ist,
    zumindest nicht einfach so. Damit _bleibt_ es minderwertige Software.

  19. Re: Und hat übrigens auch SecuROM!

    Autor: TimeOut 31.10.08 - 17:31

    zomg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Tja, viele sehen halt nur das Schlagwort
    > 'SecuRom'
    >
    > tja, und einige vergessen dabei, dass SR nicht
    > mehr sauber zu deinstallieren ist,
    > zumindest nicht einfach so. Damit _bleibt_ es
    > minderwertige Software.

    > > Tja, viele sehen halt nur das Schlagwort
    > > 'SecuRom'

    So wie du es getan hast. Es wird nicht extra irgendwas installiert, sondern einfach nur ein Check, welcher von Securom erstellt wurde, beim Programmstart ausgeführt.

    Die Probleme die manche Leute mit dem FO3-Securom haben kommen offensichtlich davon wenn man anderes DRM (ja, auch die restriktiven und wirklich bösartigen [ernst gemeint] Varianten von Securom) hat, und versucht hat daran rumzufummeln o.Ä.

    Gibts allerdings bereits nen Patch für. ;)

  20. genau das wird pc-games das genick brechen

    Autor: blubbber 31.10.08 - 20:11

    Eigentlich habe ich schon alles in der Überschrift gesagt: Es sind die nervigen Kopierschutzmassnahmen, installierte Kopierschutz-Trojaner und die dadurch verärgerten PC-Spieler, welche dem PC-Spiel als solches den Gar aus machen werden.

    Ohne jetzt über die Qualität, Auflösung, Geschwindigkeit und Spielbarkeit reden zu wollen: Auf Konsolen gibt es diese Probleme nicht. Und darum werden mittel- bis langfristig immer weniger Spiele für PCs gebaut und immer mehr für Konsolen.

    Natürlich werden Initiativen gestartet von CPU und GPU-Herstellern. Dieser können nämlich nur so gut leben, weil Gamer immer wieder ihre PCs aufrüsten. Denn für den normalen Büroalltag/Anwenderalltag braucht man das alles nicht.

    Man will vielleicht eine Full-HD-Quelle gucken, aber das geht schon jetzt mit günstigen Grafikkarten und günstigen aber schnellen CPUs. Zum Entwickeln wird man vielleicht noch Speicher brauchen, aber auch dieser ist nicht so teuer.

    Bedarf an Grafikkarten und immer neueren CPUs wird aber drastisch zurück gehen. Spätestens mit der nächsten Konsolengeneration.

    Was bleiben wird, sind Nischenspiele, wie Strategie u.ä.

    Gute Nacht.

    P.S.: Dies ist kein Pro Konsole Post. Eher meine Einschätzung der Dinge.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UnternehmerTUM GmbH, Garching
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 8,30€
  2. 137,70€
  3. 34,99€
  4. 4,31€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

  1. Smartphone: Xiaomis Mi A3 mit 48-Megapixel-Kamera kostet 250 Euro
    Smartphone
    Xiaomis Mi A3 mit 48-Megapixel-Kamera kostet 250 Euro

    Xiaomi bringt ein weiteres Smartphone offiziell nach Deutschland, diesmal ein Android-One-Gerät: Das Mi A3 kommt mit einer Dreifachkamera mit 48-Megapixel-Sensor, einem Snapdragon 665 und einem 6 Zoll großen AMOLED-Display. Die ersten 1.000 Geräte sind vergünstigt zu bekommen.

  2. Dienste: Deutsche Börse arbeitet mit Google Cloud zusammen
    Dienste
    Deutsche Börse arbeitet mit Google Cloud zusammen

    In der Google Cloud wird die Deutsche Börse neue Dienste anbieten. Eine umfassende Kooperation wurde vereinbart, wie zuvor mit Microsoft.

  3. Taiga Motors Orca: Jet-Ski mit Elektromotor fährt zwei Stunden
    Taiga Motors Orca
    Jet-Ski mit Elektromotor fährt zwei Stunden

    Taiga Motors hat einen Jet-Ski vorgestellt, der rein elektrisch fährt und mit seinem Akku eine Fahrt von zwei Stunden Dauer erlaubt. Mit 24.000 US-Dollar ist das Wasserfahrzeug aber sehr teuer.


  1. 11:14

  2. 11:04

  3. 10:45

  4. 10:33

  5. 10:18

  6. 10:05

  7. 09:53

  8. 09:09