1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OLG Köln: Keine Bagatellgrenze…

Die Industrie wirds erst merken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Industrie wirds erst merken

    Autor: Angsthase 01.11.08 - 09:46

    Wenn die erste Bombe direkt vor ihrem Stammsitz explodiert
    wo sich ein runinierter Familienfater an der Contentindustrie rächt...

    Sicherlich kann man über das Thema sprechen und reden,
    aber die Verhältnisse stehen in keiner Relation wenn man die schadensforderungen ansieht...

    Aufgrund welcher Basis wird so ein Schadensanspruch den berechnet
    Aufgrund von Phantasierten Annahmen was man erreichen könnte?

    Die Industrie ist doch selbst schuld am Dilema das sie atm ausbadet...

    Erst verschlafen sie das Digitale Zeitalter
    Dann verdammen sie es
    Dann Informieren sie alle die noch nichts von den Möglichkeiten des Netzes Wissen mit ihren Anti Filmen darüber was geht, dabei weis jeder Mensch der klar bei verstand ist das gerade Verbote magnetische Anziehungskraft haben und Neugier wecken.

    Dann Wundern sie sich das die Kopiererei Explodiert

    Dann zerschlagen sie Napster anstatt es aufzukaufen und erschaffen damit eine unkontrollierbare Hydra aus Alternativen...

    und jetzt wo sie sehen wie billig und wie einfach man über das Netz Produkte an den Mann bringen kann nutzen sie eben diese Raubkopierertechniken und Fähigkeiten der Leute die sie vorher in den Knast und den Untergang geklagt haben..

    Nebenbei verdient die Contentindustrie inzwischen mehr Geld mit dem Verklagen von Leuten als mit dem Verkauf von Produkten...

    Nein Wer die Schuldigen sucht sollte sie nicht biem Volk suchen,
    sondern bei den Managern die simpel die Zeichen der Zeit verpennt haben, und einmal gemachte Fehler lassen sich im Netz nicht merh rückgängig machen, und ganz ehrlich was scheert den Rest der Welt welche Gesetze wir in unserem kleinen Deutschland erlassen...

    Ich finde es schon oberwitzig wie es läuft und das das kein Politiker realisiert..

    Hersteller nutzene Möglichkeiten der Raubkopierer
    um ihre Produkte zu schützen und zu vertreiben..

    gleichzeitig will man in den Chinesschen Markt einen Fuss in die Tür bekommen, obwohl man weiss das in China der Spruch gilt, man ehrt den Erfinder indem man ihn Kopiert...

    Ganz ehrlich meine Meinung dazu ist, unsere Wirtschaft geht nciht in die Knie weil ein paar Banken hops gegangen sind, sie geht in die Knie weil im Management nur noch IDIOTEN sitzen die von tuten und blasen keine Ahnung haben..

    All das was wir atm sehen wiederspricht sämtlichen Martkregeln
    Wer ein Produkt auf den Markt wirft der muss sich immer um Konkurenz fürchten, nur wer schnell gut und Billig produziert wird auch vom Kunden angenommen...

    Wer aber die Kunden verteufelt die Produkte schlecht macht, sogar mit Abspielschutz versieht und immer mehr mehrwert weglässt.
    Der darf sich nicht wundern das der Kunde sich andere Angebote sucht die die Ansprüche des Kunden erfüllen...

    Wer sich gegen die Gesetze des Marktes stellt geht unter..
    die Contetnindustrie hat simpel das Internetzeitalter verpennt, und
    man sieht das alle Bemühungen die jetzt getätigt werden nur dazu dienen alte verlorengegange Pfründe zurückzuerobern..

    Dabei ist genau das etwas was der Industrie letztendlich das Knick brechen wird.

    Denn was der Kunde will:

    günstig
    guter Mehrwert
    Problemlos
    Sofort

    steht im krassen Gegensatz zu dem was die Industrie will

    Bevormundung
    Kriminalisierung
    schlechte Produkte
    Abspielschutz
    verzögerte Auslieferung

    Die Industrie ist noch lange nicht im Internetzeitalter angekommen, die Zeiten dicker Fetter Manager die nur ihre Geldtasche aufhalten brauchten damit der Rubel rollt sind vorbei. Die Menschen sind erwachsener informierter geworden und lassen sich nicht mehr so einfach von raffgierigen Sesselmagnaten abzocken....

    und btw
    Anstatt alles was besser gemacht wird zu verdammen
    sollte man sich dessen annehmen und es nach Borgmanier assimlieren und selbst lernen besser zu werden, um den neuen Herausforderungen der Kunden gerecht zu werden...

    ich kaufe gern produkte um die Schauspieler Autoren Sänger und Produzenten zu bezahlen...
    was ich nicht gern kaufe sind Dinge die sich in meinen PC einnisten, die mir miutenlang vorpredigen ich sei ein potentieller Krimineller und nacher weder meine Ansprüche an Qualität und Sound erfüllen oder sich gar überhaupt nicht abspielen lassen.

    demgegenüber sehene die raubkopien doppelklick läuft..

    Die Industrie sollte sich endlich mal besinnen von wem sie ihr Geld letztendlich bekommt, wenn es so weitergeht, endet das nur in einem einem schrecklichen Desaster für eine Industrie die ihre Kunden nciht mehr versteht weil sie auf Wolke 7 fern ab der Realität schweben.

    würde man die ganzen Hasskampangen gegen Raubkopierer weglassen die Schaarenweise die Menschen informiert haben das man etwas auch umsonst bekommen kann. würde man Abspiel und Kopierschutz weglassen,
    wären die Produkte heute nur noch halb so teuer und würden dementsprechend besser verkauft...

    Etwas was gut ist verkauft sich immer
    ich muss nur immer lachen wenn die Industrie dann vorgibt beim schlechten Produkt XYZ haben wir es ohne versucht und es hat nicht geklappt... ist doch klar keiner kauft schrott und Müll, und das ist es was die Industrie derzeit an den Kunden verkauft....

    Demgegenüber muss ich sagen finde ich es faszinierend wie ein paar Wenige Leute mit sehr viel Geld es immer wieder Schaffen sich die Gesetze zu ihren Gunsten zurechtbiegen zu lassen um Milliarden von Menschen zu knechten...

  2. Re: Die Industrie wirds erst merken

    Autor: Trollvernichter 01.11.08 - 10:22

    Angsthase schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn die erste Bombe direkt vor ihrem Stammsitz
    > explodiert
    > wo sich ein runinierter Familienfater an der
    > Contentindustrie rächt...
    >
    > Sicherlich kann man über das Thema sprechen und
    > reden,
    > aber die Verhältnisse stehen in keiner Relation
    > wenn man die schadensforderungen ansieht...
    >
    > Aufgrund welcher Basis wird so ein
    > Schadensanspruch den berechnet
    > Aufgrund von Phantasierten Annahmen was man
    > erreichen könnte?
    >
    > Die Industrie ist doch selbst schuld am Dilema das
    > sie atm ausbadet...
    >
    > Erst verschlafen sie das Digitale Zeitalter
    > Dann verdammen sie es
    > Dann Informieren sie alle die noch nichts von den
    > Möglichkeiten des Netzes Wissen mit ihren Anti
    > Filmen darüber was geht, dabei weis jeder Mensch
    > der klar bei verstand ist das gerade Verbote
    > magnetische Anziehungskraft haben und Neugier
    > wecken.
    >
    > Dann Wundern sie sich das die Kopiererei
    > Explodiert
    >
    > Dann zerschlagen sie Napster anstatt es
    > aufzukaufen und erschaffen damit eine
    > unkontrollierbare Hydra aus Alternativen...
    >
    > und jetzt wo sie sehen wie billig und wie einfach
    > man über das Netz Produkte an den Mann bringen
    > kann nutzen sie eben diese Raubkopierertechniken
    > und Fähigkeiten der Leute die sie vorher in den
    > Knast und den Untergang geklagt haben..
    >
    > Nebenbei verdient die Contentindustrie inzwischen
    > mehr Geld mit dem Verklagen von Leuten als mit dem
    > Verkauf von Produkten...
    >
    > Nein Wer die Schuldigen sucht sollte sie nicht
    > biem Volk suchen,
    > sondern bei den Managern die simpel die Zeichen
    > der Zeit verpennt haben, und einmal gemachte
    > Fehler lassen sich im Netz nicht merh rückgängig
    > machen, und ganz ehrlich was scheert den Rest der
    > Welt welche Gesetze wir in unserem kleinen
    > Deutschland erlassen...
    >
    > Ich finde es schon oberwitzig wie es läuft und das
    > das kein Politiker realisiert..
    >
    > Hersteller nutzene Möglichkeiten der Raubkopierer
    > um ihre Produkte zu schützen und zu vertreiben..
    >
    > gleichzeitig will man in den Chinesschen Markt
    > einen Fuss in die Tür bekommen, obwohl man weiss
    > das in China der Spruch gilt, man ehrt den
    > Erfinder indem man ihn Kopiert...
    >
    > Ganz ehrlich meine Meinung dazu ist, unsere
    > Wirtschaft geht nciht in die Knie weil ein paar
    > Banken hops gegangen sind, sie geht in die Knie
    > weil im Management nur noch IDIOTEN sitzen die von
    > tuten und blasen keine Ahnung haben..
    >
    > All das was wir atm sehen wiederspricht sämtlichen
    > Martkregeln
    > Wer ein Produkt auf den Markt wirft der muss sich
    > immer um Konkurenz fürchten, nur wer schnell gut
    > und Billig produziert wird auch vom Kunden
    > angenommen...
    >
    > Wer aber die Kunden verteufelt die Produkte
    > schlecht macht, sogar mit Abspielschutz versieht
    > und immer mehr mehrwert weglässt.
    > Der darf sich nicht wundern das der Kunde sich
    > andere Angebote sucht die die Ansprüche des Kunden
    > erfüllen...
    >
    > Wer sich gegen die Gesetze des Marktes stellt geht
    > unter..
    > die Contetnindustrie hat simpel das
    > Internetzeitalter verpennt, und
    > man sieht das alle Bemühungen die jetzt getätigt
    > werden nur dazu dienen alte verlorengegange
    > Pfründe zurückzuerobern..
    >
    > Dabei ist genau das etwas was der Industrie
    > letztendlich das Knick brechen wird.
    >
    > Denn was der Kunde will:
    >
    > günstig
    > guter Mehrwert
    > Problemlos
    > Sofort
    >
    > steht im krassen Gegensatz zu dem was die
    > Industrie will
    >
    > Bevormundung
    > Kriminalisierung
    > schlechte Produkte
    > Abspielschutz
    > verzögerte Auslieferung
    >
    > Die Industrie ist noch lange nicht im
    > Internetzeitalter angekommen, die Zeiten dicker
    > Fetter Manager die nur ihre Geldtasche aufhalten
    > brauchten damit der Rubel rollt sind vorbei. Die
    > Menschen sind erwachsener informierter geworden
    > und lassen sich nicht mehr so einfach von
    > raffgierigen Sesselmagnaten abzocken....
    >
    > und btw
    > Anstatt alles was besser gemacht wird zu
    > verdammen
    > sollte man sich dessen annehmen und es nach
    > Borgmanier assimlieren und selbst lernen besser zu
    > werden, um den neuen Herausforderungen der Kunden
    > gerecht zu werden...
    >
    > ich kaufe gern produkte um die Schauspieler
    > Autoren Sänger und Produzenten zu bezahlen...
    > was ich nicht gern kaufe sind Dinge die sich in
    > meinen PC einnisten, die mir miutenlang
    > vorpredigen ich sei ein potentieller Krimineller
    > und nacher weder meine Ansprüche an Qualität und
    > Sound erfüllen oder sich gar überhaupt nicht
    > abspielen lassen.
    >
    > demgegenüber sehene die raubkopien doppelklick
    > läuft..
    >
    > Die Industrie sollte sich endlich mal besinnen von
    > wem sie ihr Geld letztendlich bekommt, wenn es so
    > weitergeht, endet das nur in einem einem
    > schrecklichen Desaster für eine Industrie die ihre
    > Kunden nciht mehr versteht weil sie auf Wolke 7
    > fern ab der Realität schweben.
    >
    > würde man die ganzen Hasskampangen gegen
    > Raubkopierer weglassen die Schaarenweise die
    > Menschen informiert haben das man etwas auch
    > umsonst bekommen kann. würde man Abspiel und
    > Kopierschutz weglassen,
    > wären die Produkte heute nur noch halb so teuer
    > und würden dementsprechend besser verkauft...
    >
    > Etwas was gut ist verkauft sich immer
    > ich muss nur immer lachen wenn die Industrie dann
    > vorgibt beim schlechten Produkt XYZ haben wir es
    > ohne versucht und es hat nicht geklappt... ist
    > doch klar keiner kauft schrott und Müll, und das
    > ist es was die Industrie derzeit an den Kunden
    > verkauft....
    >
    > Demgegenüber muss ich sagen finde ich es
    > faszinierend wie ein paar Wenige Leute mit sehr
    > viel Geld es immer wieder Schaffen sich die
    > Gesetze zu ihren Gunsten zurechtbiegen zu lassen
    > um Milliarden von Menschen zu knechten...


    ich geb dir recht, aber letztendlich,
    ist es dann wieder ein böser Terrorist gewesen und kein armer Familenvater, bei den Methoden die die Industrie jetzt zZ anwendet it es aber nur eine Frage der Zeit, gemäss dem Biblischen Spruch,

    wer den Wind säht wird den Sturm ernten.
    und da könnten filme wie Fight Club schon Prophetisch sein...

  3. Re: Die Industrie wirds erst merken

    Autor: Murmansk 01.11.08 - 19:06

    Trollvernichter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > wer den Wind säht wird den Sturm ernten.
    > und da könnten filme wie Fight Club schon
    > Prophetisch sein...

    Yeah, Fight Club ist einfach nur geil!

  4. Re: Die Industrie wirds erst merken

    Autor: Youssarian 02.11.08 - 09:18

    Angsthase schrieb:

    > Wenn die erste Bombe direkt vor ihrem Stammsitz
    > explodiert
    > wo sich ein runinierter Familienfater an der
    > Contentindustrie rächt...

    Gewalt erzeugt Gewalt und es ist nicht schwer
    vorherzusagen, wer am Ende gewinnt.

    > Sicherlich kann man über das Thema sprechen und
    > reden,
    > aber die Verhältnisse stehen in keiner Relation
    > wenn man die schadensforderungen ansieht...

    Von welchen Forderungen redest Du? Du beziehst
    Dich sicher auf die "punitive damages", über
    die es im verlinkten Artikel heißt: "Im deut-
    schen und österreichischen Recht gibt es bisher
    kein vergleichbares Rechtsinstitut."
    Wobei das
    "bisher" in diesem Satz eine Befürchtung Aus-
    druck, die m.E. grundlos ist.

    Wolltest Du von der hiesigen Situation reden,
    dann ist Dein Artikel ein übles Machwerk der
    Kategorie FUD. Willst Du aber über die Amis
    reden, dann solltest Du dies auch deutlich
    machen.

    > Nebenbei verdient die Contentindustrie inzwischen
    > mehr Geld mit dem Verklagen von Leuten als mit dem
    > Verkauf von Produkten...

    "Beweis" durch Behauptung.

    > [Unsere Wirtschaft] sie geht in die Knie
    > weil im Management nur noch IDIOTEN sitzen die von
    > tuten und blasen keine Ahnung haben..

    Wenn ich mir die formale Qualität Deines Artikels,
    also Rechtschreibung, Grammatik und Ausdruck, an-
    schaue, dann frage ich mich, welche Kompetenz Du
    wohl haben magst, dass Du Dir zutraust, solche Ur-
    teile zu fällen. Auf mich wirkst Du jedenfalls nur
    wie ein getroffener Hund, der nun wütend bellt.

    > Wer ein Produkt auf den Markt wirft der muss sich
    > immer um Konkurenz fürchten, nur wer schnell gut
    > und Billig produziert wird auch vom Kunden
    > angenommen...

    Diebe sind Diebe sind Diebe und keine Kunden, da
    nützt auch all Dein Pathos über die "Milliarden
    Geknechteten" nichts.

  5. Re: Die Industrie wirds erst merken

    Autor: Rechthaber 02.11.08 - 14:11

    Youssarian schrieb:

    > Diebe sind Diebe sind Diebe und keine Kunden, da
    > nützt auch all Dein Pathos über die "Milliarden
    > Geknechteten" nichts.


    Wieso Pathos, das ist frei nach Robin Hood
    bestehle die bösen und gib den ehrlichen...

    Vieleicht sollte die ganze Wirtschaft mal neu beleuchtet werden.
    Wer hier wen bestiehlt, früher mussten Menschen schuften um etwas zu erzeugen, das man anderen verkauft hat..

    Heute gewinne ich immer mehr den Eindruck das die Käufer für ein paar Sesselpupser schuften müssen, und wenn sie nicht spuren wird die Peitsche rausgeholt, zeig mir noch ein Geschäft in Good Old Germany, das nach der Golden Regel der Kunde ist König verkäuft. Alle durch die Bank weg, machen es nach der neuen Regel nicht mehr vor dem Kunden Buckeln sondern verklagen, bevor er aufmucken kann...

    Die einzigen die noch nach der Goldenen Regel verfahren sind Hotels, und die wissen eins ganz genau, so schlecht ein Kunde auch ist er bringt immer Devisen, schlechte Kunden sind da Kunden die nicht zahlen und die verklagt man...

    Aber atm ist es in der Contentindustrie anders, jeder Käufer wird als Verbrecher hingestellt, jede Ware wird an die Kette genommen.
    Das da das Vertrauen der Kunden abnimmt und die Frustration zunimmt, weil irgendwer etwas bestimmen will dasseit über 100 Jahren das Recht der Käufer war, nämlich zu bestimmen was sie damit tun, ist doch klar.

    Stell dir mal vor ein Klopapierhersteller, schreibt dir vor wann wo und wie du das Papier zu nutzen hast, und jetzt stell dir vor du hast Durchfall, weil dir etwas auf den Magen geschlagen ist, und du kannst aus dem Klopapierspender nur 1 Blatt ziehen weil der Hersteller numal nicht die Verwendung seines Klopapiers ausser für das übliche Geschäft vorsieht, bist du dann Kriminell wenn du den Spender knackst, bist du dann Kriminell wenn du ein Alternativprodukt verwendest, bist du dann Kriminell wenn du den Hersteller meidest und alte Zeiten zurückwüschst?

    vergleiche bitte keine Birnen mit Bohnen, das Problem das die Industrie hat, ist A künstlich von ihr erzeugt, und B das Ergebniss jahrelang verschlafener neuer Trends..

    Die Zeiten von Tasche auf Kunde wirft Geld rein sind vorbei, die Kunden sind erwachsener und informierter geworden, und im Gegensatz zu früher lassen sie sich nicht mehr alles gefallen...


  6. Re: Die Industrie wirds erst merken

    Autor: Osama im Laden 02.11.08 - 14:16

    Murmansk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Trollvernichter schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > wer den Wind säht wird den Sturm
    > ernten.
    > und da könnten filme wie Fight Club
    > schon
    > Prophetisch sein...
    >
    > Yeah, Fight Club ist einfach nur geil!

    Die Raubkopierer heutzutage nehmen Flugzeuge, und schaffen das gleiche mit weniger Risiko, und btw, eigentlich ist nur einer Schuld Georg im Busch


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  2. über duerenhoff GmbH, Nürnberg
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  4. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Rellingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,99€
  2. 52,99€
  3. 2,49€
  4. (-72%) 8,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

  1. Messenger: Blackberry gewinnt Patentstreit gegen Facebook
    Messenger
    Blackberry gewinnt Patentstreit gegen Facebook

    Theoretisch könnte Blackberry dafür sorgen, dass die Apps von Whatsapp, Facebook und Instagram in Deutschland vom Markt genommen werden, weil sie gegen gültige Patente verstoßen. Facebook hat bereits Updates vorbereitet.

  2. Glasfaserausbau in Region Stuttgart: 20.000 Haushalte bekommen FTTH
    Glasfaserausbau in Region Stuttgart
    20.000 Haushalte bekommen FTTH

    Innerhalb von sechs Monaten ist in der Region Stuttgart viel passiert beim FTTH-Ausbau. Am Freitag wurden in Stuttgart erste Ergebnisse präsentiert.

  3. Disney+: Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
    Disney+
    Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben

    Die Konkurrenz bei den Streaming-Anbietern wird zunehmen und die Kaufkraft der Nutzer ist begrenzt. Laut einer Umfrage gibt es für viele Kunden eine Obergrenze.


  1. 22:22

  2. 18:19

  3. 16:34

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 14:38

  7. 14:06

  8. 13:39