Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Command & Conquer…

Und wieder ein sinnloser Test

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wieder ein sinnloser Test

    Autor: Charl.ie 04.11.08 - 13:39

    Wenn lese das der Autor dieses "Tests" die ganze Alarmstufe Rot Reihe als Trash(zu deutsch Müll) bezeichnet, hat er wohl noch nicht ganz den Unterschied zwischen tatsächlichen handwerklich schlechten Games und soliden erkannt. Wie unsinnig vom Autor zu behaupten, das Spiel wäre trashig, aufgrund des Settings und der Zwischensequenzen mit realen Schauspielern. Wenn es nur Rendersequenzen hätte wäre wohl für den Autor kein Trash :)

    Die AR-Reihe ist ironisch, überzeichnet, skurril, nimmt sich oftmals selbst nicht so ganz ernst und soll vor allem Spaß machen. Doch im fiktionalen Setting sind immer wieder Anleihen an der real exitierenden Wirklichkeit zu entdecken und das ist ernsthaft und solide umgesetzt. Diese Spiel-Eigenschaften als Trash zu bezeichnen zeugt nur von schwachem journalistischem Talent.

  2. Re: Und wieder ein sinnloser Test

    Autor: aufklärer des n00b 04.11.08 - 13:42

    Charl.ie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn lese das der Autor dieses "Tests" die ganze
    > Alarmstufe Rot Reihe als Trash(zu deutsch Müll)
    > bezeichnet, hat er wohl noch nicht ganz den
    > Unterschied zwischen tatsächlichen handwerklich
    > schlechten Games und soliden erkannt. Wie unsinnig
    > vom Autor zu behaupten, das Spiel wäre trashig,
    > aufgrund des Settings und der Zwischensequenzen
    > mit realen Schauspielern. Wenn es nur
    > Rendersequenzen hätte wäre wohl für den Autor kein
    > Trash :)
    >
    > Die AR-Reihe ist ironisch, überzeichnet, skurril,
    > nimmt sich oftmals selbst nicht so ganz ernst und
    > soll vor allem Spaß machen. Doch im fiktionalen
    > Setting sind immer wieder Anleihen an der real
    > exitierenden Wirklichkeit zu entdecken und das ist
    > ernsthaft und solide umgesetzt. Diese
    > Spiel-Eigenschaften als Trash zu bezeichnen zeugt
    > nur von schwachem journalistischem Talent.

    Zitat http://de.wikipedia.org/wiki/Trash

    Trash – engl. Müll, Abfall – bezeichnet als deutsches Lehnwort der Postmoderne ein kulturelles Produkt mit geringem geistigen Anspruch, an dem gerade der Aspekt der Geistlosigkeit genossen wird. Auch übt die oft unfreiwillige Komik eine große Faszination auf die Konsumenten aus.

    Die Anwendung des Begriffes ist umstritten und schwierig einzugrenzen. Was der eine Betrachter als Kitsch, als Gipfel der Geschmack- und Geistlosigkeit ansieht, birgt für den anderen tiefen künstlerischen Wert. Dies gilt besonders bei zum Kult gewordenen Trash, bei dem dann die rein subjektive Einschätzung das Maß setzt.

  3. Re: Und wieder ein sinnloser Test

    Autor: Gfreeman 04.11.08 - 13:45

    Charl.ie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn lese das der Autor dieses "Tests" die ganze
    > Alarmstufe Rot Reihe als Trash(zu deutsch Müll)
    > bezeichnet, hat er wohl noch nicht ganz den
    > Unterschied zwischen tatsächlichen handwerklich
    > schlechten Games und soliden erkannt. Wie unsinnig
    > vom Autor zu behaupten, das Spiel wäre trashig,
    > aufgrund des Settings und der Zwischensequenzen
    > mit realen Schauspielern. Wenn es nur
    > Rendersequenzen hätte wäre wohl für den Autor kein
    > Trash :)
    >
    > Die AR-Reihe ist ironisch, überzeichnet, skurril,
    > nimmt sich oftmals selbst nicht so ganz ernst und
    > soll vor allem Spaß machen. Doch im fiktionalen
    > Setting sind immer wieder Anleihen an der real
    > exitierenden Wirklichkeit zu entdecken und das ist
    > ernsthaft und solide umgesetzt. Diese
    > Spiel-Eigenschaften als Trash zu bezeichnen zeugt
    > nur von schwachem journalistischem Talent.

    Solide umgesetzt? Das Spiel ist purer Müll... Und übrigens schon mal RA1 und RA2 gespielt, wohl eher nicht denn dann würde dein Text anders aussehen.

  4. Re: Und wieder ein sinnloser Test

    Autor: Django79 04.11.08 - 13:56

    Charl.ie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn lese das der Autor dieses "Tests" die ganze
    > Alarmstufe Rot Reihe als Trash(zu deutsch Müll)
    > bezeichnet, hat er wohl noch nicht ganz den
    > Unterschied zwischen tatsächlichen handwerklich
    > schlechten Games und soliden erkannt. Wie unsinnig
    > vom Autor zu behaupten, das Spiel wäre trashig,
    > aufgrund des Settings und der Zwischensequenzen
    > mit realen Schauspielern. Wenn es nur
    > Rendersequenzen hätte wäre wohl für den Autor kein
    > Trash :)

    Deine Aufregung in allen Ehren, aber sie ist unbegründet: "Trash" ist in diesem Zusammenhang ebenso wenig eine Abwertung wie "Pulp".

    Wenn etwas "trashig" ist, dass verbindet der Kenner damit genau die Stilmittel, welche im ganzen Spiel und insbesondere in den Videosequenzen zum Einsatz kommen: Absichtlich sinnfreier Blödsinn mit hohem Spaßfaktor.

    Die technische Seite bleibt dabei unberücksichtigt, es geht nur um den Inhalt.

  5. Re: Und wieder ein sinnloser Test

    Autor: Charl.ie 05.11.08 - 00:13

    aufklärer des n00b schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Zitat de.wikipedia.org
    >
    > Trash – engl. Müll, Abfall – bezeichnet als
    > deutsches Lehnwort der Postmoderne ein kulturelles
    > Produkt mit geringem geistigen Anspruch, an dem
    > gerade der Aspekt der Geistlosigkeit genossen
    > wird. Auch übt die oft unfreiwillige Komik eine
    > große Faszination auf die Konsumenten aus.
    >
    > Die Anwendung des Begriffes ist umstritten und
    > schwierig einzugrenzen. Was der eine Betrachter
    > als Kitsch, als Gipfel der Geschmack- und
    > Geistlosigkeit ansieht, birgt für den anderen
    > tiefen künstlerischen Wert. Dies gilt besonders
    > bei zum Kult gewordenen Trash, bei dem dann die
    > rein subjektive Einschätzung das Maß setzt.
    >

    Gerade deshalb ist die AR Reihe eben kein "Trash". Sie ist weder sinnfrei, geistlos noch Kitsch. Unfreiwillige Komik gibt es gerade nicht, sie ist absolut gewollt und beabsichtigt. Trash sind billige Produktionen von Filmen etc, die bewusst ernsthaft sein wollen aber gerade darin scheitern und eine Fangemeinde aus eben diesem Grund haben. Siehe "Plan 9 from Outer Space". Das ist Trash in diesem Sinn.

    Zudem ist nicht alles was in Wikipedia steht als non plus ultra anzusehen, sondern oft subjektive Meinung der Schreiber.

    Nochmal, Trash ist das falsche Wort um die AR-Reihe zu beschreiben. Man sollte nicht alles was Gamestar-RedakteurInnen schreiben für bare Münze nehmen und wiederholen.

    Btw: Ich habe von AR3 auch mehr erwartet(es ist mir im Vergleich zu AR2 leider zu lieblos und zu knallbunt designt), dennoch ist es ein solides Stein,Schere,Papier Echtzeit-Strategie-Spiel. Es gibt wirklich schlimmere Umsetzungen.



  6. Re: Und wieder ein sinnloser Test

    Autor: Boldy 05.11.08 - 10:06

    Charl.ie schrieb:
    > Gerade deshalb ist die AR Reihe eben kein "Trash".
    > Sie ist weder sinnfrei, geistlos noch Kitsch.

    Was ist denn daran nichts Sinnfrei? Die ganze Storry ist so total absurd.

    > Unfreiwillige Komik gibt es gerade nicht, sie ist
    > absolut gewollt und beabsichtigt. Trash sind
    > billige Produktionen von Filmen etc, die bewusst
    > ernsthaft sein wollen aber gerade darin scheitern
    > und eine Fangemeinde aus eben diesem Grund haben.
    > Siehe "Plan 9 from Outer Space". Das ist Trash in
    > diesem Sinn.
    >
    Genau das sind die meisten EA Produkte. Billige remakes von Spielen die mal gut gewesen sind und das ist hier wieder eindeutig der Fall.


    > Zudem ist nicht alles was in Wikipedia steht als
    > non plus ultra anzusehen, sondern oft subjektive
    > Meinung der Schreiber.

    Richtig.

    > Nochmal, Trash ist das falsche Wort um die
    > AR-Reihe zu beschreiben. Man sollte nicht alles
    > was Gamestar-RedakteurInnen schreiben für bare
    > Münze nehmen und wiederholen.

    Nein, es trifft den Kern genau.

    > Btw: Ich habe von AR3 auch mehr erwartet(es ist
    > mir im Vergleich zu AR2 leider zu lieblos und zu
    > knallbunt designt), dennoch ist es ein solides
    > Stein,Schere,Papier Echtzeit-Strategie-Spiel. Es
    > gibt wirklich schlimmere Umsetzungen.

    Hehe so tief unten möchte ich nicht mehr unterscheiden...


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim
  3. BAS Kundenservice GmbH & Co. KG, Berlin
  4. Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  2. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.

  3. Eoan Ermine: Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen
    Eoan Ermine
    Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen

    Die aktuelle Version 19.10 von Ubuntu alias Eoan Ermine ist verfügbar. Die Version bringt experimentellen ZFS-Support für die Root-Partition, anders als zunächst geplant auch i386-Pakete sowie aktuelle Software für die Cloud und den Linux-Kernel 5.3.


  1. 17:18

  2. 17:01

  3. 16:51

  4. 15:27

  5. 14:37

  6. 14:07

  7. 13:24

  8. 13:04