1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Bug und Norsk-IT in…

Wir erinnern an Computer-Profis/Darmstadt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wir erinnern an Computer-Profis/Darmstadt

    Autor: Siga 03.11.08 - 19:30

    Computer-Profis Darmstadt waren sehr bekannt. Z.b. aus ct-Berichten und ct-Werbung.
    Gleiches gilt für Norsk/E-Bug.
    Dabei stellt sich aber die Frage, wie das mit der Norwegenifizierung ist, und wieso/was exakt in Deutschland Insolvenz anmeldet.

    Das Modell besagt, das ständig genug neue Leute Kunden werden müssen, damit das entsprechende Geschäftsmodell funktioniert. Ähnlich wie bei Hollywood-Filmen wo ständig neue Kunden nachgeboren werden, die sich von (oft miesen) Remakes mit irgendwelchen aktuellen Schauspielern nicht abschrecken lassen. Linearer Neukundengewinn reicht für PopcornkinoCineplexe. Es muss kein Pyramidenmodell sein.

    Der Computer-Versand-Markt ist aber u.U. dafür nicht groß genug, so das nicht genug neue Kunden gewonnen werden können. Vielleicht war die Werbung auch nicht clever genug. ct, ComputerBild,... sprechen verschiedene Segmente an.

    Andere natürlich völlig fiktive Geschäftsmodelle basieren auf regelmäßigen, zufriedenen Stammkunden, die ein Premium/Aufpreis/mehr als beim BilligsHeimer zahlen, weil ihnen die qualität der gelieferten Leistung das wert ist. Da muss man nicht ständig Neukunden finden. Siehe reichelt/pollin/conrad/... . Die sind nicht (immer) billig, aber mit denen macht man gerne Geschäfte.

    Die Geschäftsführer haben sicher gut verdient. Die Zeche zahlen andere. Siehe Plünder-Berichte im Heise-Forum bezüglich anderer Insolvenzen: Die Kunden die arglos Ware eingeschickt hatten, wurden krass bestohlen weil die unbezahlten Mitarbeiter die Retour-Ware mitnahmen. Das ist Diebstahl. Aber die Gewerkschaft will sowas natürlich nicht wissen und dann ständig krass mehr Lohn fordern.

  2. Re: Wir erinnern an Computer-Profis/Darmstadt

    Autor: blabla 03.11.08 - 20:06

    Nachdem du jetzt also deinen Senf auf alle geschissen hast, von denen du irgendmal etwas gehört hast, hast du alles in einen topf geschmissen umgerührt und hier im Forum ausgekippt.

    danke für deinen hochintelligenten beitrag...

    Siga schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Computer-Profis Darmstadt waren sehr bekannt. Z.b.
    > aus ct-Berichten und ct-Werbung.
    > Gleiches gilt für Norsk/E-Bug.
    > Dabei stellt sich aber die Frage, wie das mit der
    > Norwegenifizierung ist, und wieso/was exakt in
    > Deutschland Insolvenz anmeldet.
    >
    > Das Modell besagt, das ständig genug neue Leute
    > Kunden werden müssen, damit das entsprechende
    > Geschäftsmodell funktioniert. Ähnlich wie bei
    > Hollywood-Filmen wo ständig neue Kunden
    > nachgeboren werden, die sich von (oft miesen)
    > Remakes mit irgendwelchen aktuellen Schauspielern
    > nicht abschrecken lassen. Linearer Neukundengewinn
    > reicht für PopcornkinoCineplexe. Es muss kein
    > Pyramidenmodell sein.
    >
    > Der Computer-Versand-Markt ist aber u.U. dafür
    > nicht groß genug, so das nicht genug neue Kunden
    > gewonnen werden können. Vielleicht war die Werbung
    > auch nicht clever genug. ct, ComputerBild,...
    > sprechen verschiedene Segmente an.
    >
    > Andere natürlich völlig fiktive Geschäftsmodelle
    > basieren auf regelmäßigen, zufriedenen
    > Stammkunden, die ein Premium/Aufpreis/mehr als
    > beim BilligsHeimer zahlen, weil ihnen die qualität
    > der gelieferten Leistung das wert ist. Da muss man
    > nicht ständig Neukunden finden. Siehe
    > reichelt/pollin/conrad/... . Die sind nicht
    > (immer) billig, aber mit denen macht man gerne
    > Geschäfte.
    >
    > Die Geschäftsführer haben sicher gut verdient. Die
    > Zeche zahlen andere. Siehe Plünder-Berichte im
    > Heise-Forum bezüglich anderer Insolvenzen: Die
    > Kunden die arglos Ware eingeschickt hatten, wurden
    > krass bestohlen weil die unbezahlten Mitarbeiter
    > die Retour-Ware mitnahmen. Das ist Diebstahl. Aber
    > die Gewerkschaft will sowas natürlich nicht wissen
    > und dann ständig krass mehr Lohn fordern.
    >


  3. Re: Wir erinnern an Computer-Profis/Darmstadt

    Autor: Siga 04.11.08 - 00:31

    blabla schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nachdem du jetzt also deinen Senf auf alle
    > geschissen hast, von denen du irgendmal etwas
    > gehört hast, hast du alles in einen topf

    "bei denen ich jemals bestellt habe". Allerdings hatte ich bei e-bug keine Probleme, musste aber auch keine Reklamation abwickeln. Allerdings kenne ich das beschriebene Verhalten selber von anderen Versendern mit fetten mehrseitigen Anzeigen in der ct. Es gibt Versender, die praktisch kaum negativ auffallen (pollin, mci, conrad, reichelt). Man kann sich also entscheiden, auf welcher Seite der Macht man steht und wie zufrieden die Kunden sein sollen. Je nach Entscheidung braucht man immer neues Kanonenfutter oder halt zufriedene Kunden, die kostenlose Mundpropaganda machen.

    > geschmissen umgerührt und hier im Forum
    > ausgekippt.
    > danke für deinen hochintelligenten beitrag...

    Lerne, was TOFU ist und wieso es in Foren meist so unerwünscht ist, wie als Bratwurstersatz auf einer Grillfeier. Die deutsche Wikipedia hat den passenden Eintrag.

    Die ct und Forenbeiträge belegen meine Aussagen.

    Allerdings sollte man z.B. nicht wegen Werbe-Emails herumheulen. Ich erinnere noch an uni.de und oekoprinz. Solche Newsletter stecken viele in die "Lösch"-Liste und das war es dann. Und wer zu doof ist, sich bei computerwoche abzumelden, der ist sicher kein it-Profi trotz Bitcom-Mitgliedsausweis SCNR.

  4. Re: Wir erinnern an Computer-Profis/Darmstadt

    Autor: Siga4ever 04.11.08 - 17:00

    Danke, Siga, wunderbar geschrieben! :-))

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) an der Fakultät für Informatik
    Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Home-Office möglich)
  2. IT-Spezialist (w/m/d) mit Schwerpunkt Personalanwendungen
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf (Home-Office möglich)
  3. IT Security Specialist (m/w/d)
    Amprion GmbH, Dortmund
  4. Head (m/w/d) of Software Development
    Körber Pharma Packaging GmbH, Schloß Holte-Stukenbrock

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 41,99€
  2. 21,37€ mit Gutscheincode TROOPERS
  3. (u. a. God of War für 34,99€, Horizon Zero Dawn - Complete Edition für 21,99€, Days Gone für...
  4. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de