1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kabel Deutschland erhöht Downstream…

Lösung: EuroDOCSIS v3.0 muss her !

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lösung: EuroDOCSIS v3.0 muss her !

    Autor: RcRaCk2k 04.11.08 - 15:43

    EuroDOCSIS v2.0 unterstützt max. 50MBit auf einem Kanal mit 8 MHz Bandbreite (PAL). Das heißt, dass gerade mal ein Nutzer am Kanal betrieben werden dürfte, damit solche Bandbreiten zur Verfügung stehen könnten.

    Sprich: Es ist niemals möglich, 32MBits zu erreichen - geschweige denn zu garantieren!

    Was Kabel-Deutschland wirklich aus der Klemme helfen würde: 6 Kanäle mit jeweils 50 MBits zur Verfügung stellen und EuroDOCSIS v3.0 Bundesweit einführen.

    Erst mit Freigabe des EuroDOCSIS v3.0 könnten 30MBits realistisch werden! Man muss berücksichtigen, dass die Bandbreite nicht zu jeder Tageszeit vollkommen ausgenutzt ist. Bei der Kanal-Bündlung mit mind. 4 Kanälen würden genügend Reserven zur Verfügung stehen, so dass ein einzelner Kunde für kurze Zeit (als PEAK) mehr als 30 MBits erhalten könnte!

    Kabel-Deutschland sollte endlich mit der Auslieferung der EuroDOCSIS v3.0 Hardware (Modems) beginnen. In den Vermittlungsstellen müsste hardwareseitig nichts geändert werden, da EuroDOCSIS v3.0 eine reine Implementation auf Modem-Seite ist (Kanal-Bündlung). Auf Betreiberseite wird ein Software-Upgrade notwendig (CMTS), damit er weiß, dass das Modem sich vier mal am CMTS unter verschiedenen Frequenzen eingebucht hat.

    Grüße,
    Michael.

  2. Re: Lösung: EuroDOCSIS v3.0 muss her !

    Autor: Mura 08.12.08 - 13:45

    Das Problem: Es gibt noch keine vernünftigen Docsis3.0 Modems auf dem Markt.... Alles nur Testgeräte.. Was ich gehört habe sollen die ersten Serienmodelle vermutlich Frühjahr 2009 kommen..

    Und man benötigt sehrwohl auch bei der CMTS Geld.. Ob es bei manchen nur ein Softwareupdate sein wird kann ich nicht sagen.. Aber auch das lassen sich die Hersteller 100%ig vergolden...
    Bei min 2 Herstellern braucht man aber auch neue Karten.. Und einige "ältere" Modelle können gar nicht upgegraded werden...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Diehl Metering GmbH, Ansbach
  3. monari GmbH, Gronau
  4. LeasePlan Deutschland GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
    Außerirdische Intelligenz
    Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

    Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
    Von Miroslav Stimac