1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aldi: Navigationsgerät mit…

Da wird der Nepp der Autohersteller deutlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da wird der Nepp der Autohersteller deutlich

    Autor: Autoherstellernepp 04.11.08 - 19:20

    Extern kostet so ein Gerät 179.- und etwas versenkt im Cockpit macht BMW und Co. daraus Euro 3500.-

    Ist das nicht aktive Kundenverhöhnung?

  2. Re: Da wird der Nepp der Autohersteller deutlich

    Autor: kein bmw 04.11.08 - 19:33

    Autoherstellernepp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Extern kostet so ein Gerät 179.- und etwas
    > versenkt im Cockpit macht BMW und Co. daraus Euro
    > 3500.-
    >
    > Ist das nicht aktive Kundenverhöhnung?
    >
    Ich habe nie in einem BMW mit Navigation gesessen, aber ich bin mir sehr sicher, dass es da noch viele, auch qualitative Unterschiede gibt...

  3. Re: Da wird der Nepp der Autohersteller deutlich

    Autor: Nachgedacht 04.11.08 - 21:30

    kein bmw schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich habe nie in einem BMW mit Navigation gesessen,
    > aber ich bin mir sehr sicher,

    Das ist ein Fehler. :-)


  4. Re: Da wird der Nepp der Autohersteller deutlich

    Autor: gargoyle 04.11.08 - 23:30

    Nachgedacht schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kein bmw schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich habe nie in einem BMW mit Navigation
    > gesessen,
    > aber ich bin mir sehr sicher,
    >
    > Das ist ein Fehler. :-)
    >
    >

    Ist es nicht - eingebaute Navis können anhand Geschwindigkeit und Lenkradstellung auch dann die Position ermitteln, wenn kein GPS-Empfang besteht (zB in Tunnels). Die enorme Preisdifferenz erklärt's trotzdem nicht.

  5. Re: Da wird der Nepp der Autohersteller deutlich

    Autor: Beispiel 05.11.08 - 00:29

    Und wenn das eingebaute Navi kaputt geht, dann zahlt man den gleichen Betrag + Einbauaufpreis nochmal und erhält die evtl. schon veraltete Technik (ist einem Verwandten passiert...)

  6. Preis leider nur Kostendeckend

    Autor: JAJAJAJAJAJAJA 05.11.08 - 07:31

    Denk mal über die Entwicklungskosten wenn man auf Standardhardware aufsetzen kann, oder als nicht SW-Firma für jede Modellserien fast alles komplett neu machen muss/eifkaufen muss.

    Ideale Lösung wäre in Zukunft PND-Technik ins auto einzubauen ... dann gehen auch die Preise runter.


    Autoherstellernepp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Extern kostet so ein Gerät 179.- und etwas
    > versenkt im Cockpit macht BMW und Co. daraus Euro
    > 3500.-
    >
    > Ist das nicht aktive Kundenverhöhnung?
    >


  7. Re: Da wird der Nepp der Autohersteller deutlich

    Autor: herzeleid 05.11.08 - 09:44

    gargoyle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist es nicht - eingebaute Navis können anhand
    > Geschwindigkeit und Lenkradstellung auch dann die
    > Position ermitteln, wenn kein GPS-Empfang besteht
    > (zB in Tunnels). Die enorme Preisdifferenz
    > erklärt's trotzdem nicht.

    Meistens größeres Display, integriertes Design, bei BMW wohl auch einfachere Bedienung durch die Tasten am Lenkrad...

    Und da sowas meistens spezielle Anfertigungen für eine Automarke sind, zumindest was die Aufteilung der Komponenten angeht, werden davon mit Sicherheit auch nicht so große Stückzahlen wie von dem Medion oder TomTom hergestellt.
    Und auf Grund höherer Verkaufszahlen der externen Geräte sind die Dinger dann auch günstiger.

    Und ja, auch BMW will mit den verbauten Navis Geld verdienen.


  8. Re: Preis leider nur Kostendeckend

    Autor: Student 05.11.08 - 13:13

    JAJAJAJAJAJAJA schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ideale Lösung wäre in Zukunft PND-Technik ins auto
    > einzubauen ... dann gehen auch die Preise runter.

    Wofür steht denn PND in diesem Zusammenhang?

    Wiki sagt dazu:
    > Primary Navigation Display, englisch für "primärer
    > Navigationsbildschirm", ein Multifunction-Display
    > im Cockpit eines modernen Flugzeuges

    Und das kann es ja irgendwie nicht so ganz sein.

  9. Re: Preis leider nur Kostendeckend

    Autor: gaga 05.11.08 - 15:14

    -besserwisser_modus=1
    PND = Personal Navigation Device, Anglizismus für mobiles Navigationssystem
    wicki gucken und richtig lesen!

    ach ja, die gleiche Firma die Aldi mit Navi-Software beliefert liefert auch für die Automobilindustrie, nur damit kann man nun mal noch mehr Geld verdienen. Aber sie sind aus Deutschland das ist doch schon mal was.
    -besserwisser_modus=0

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KaiTech IT-Systems GmbH, Paderborn
  2. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  3. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg
  4. KfW IPEX-Bank GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 30,00€
  2. (aktuell u. a. Xiaomi Mi Note 10 128GB Handy für 499,00€ und HP 25x LED-Monitor für 179,90€)
  3. (u. a. Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)
  4. (u. a. Quantum Break für 7,99€ und The Flame in the Flood für 2,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
      Auslandskoordination
      Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

      Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

    2. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
      Benzinpreis-Proteste
      Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

      Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.

    3. Recycling: Ausgemusterte Windräder enden als Geländefüllmaterial
      Recycling
      Ausgemusterte Windräder enden als Geländefüllmaterial

      Windkraftwerke gelten als Möglichkeit, grünen Strom zu erzeugen - mithin als umweltfreundlich. Das gilt zwar während des Betriebs. Doch danach sieht es anders aus.


    1. 17:17

    2. 16:48

    3. 16:30

    4. 16:22

    5. 16:15

    6. 15:08

    7. 14:47

    8. 14:20