1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell bittet Beschäftigte…

Wie ist es denn "freiwillig"...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie ist es denn "freiwillig"...

    Autor: default 05.11.08 - 11:42

    ...wenn schon ganz offen mit weiterem Stellenabbau gedroht wird? Ich würde es schon fast Erpressung nennen.

  2. Re: Wie ist es denn "freiwillig"...

    Autor: defaulterrorfile1kb3 05.11.08 - 11:53

    default schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...wenn schon ganz offen mit weiterem Stellenabbau
    > gedroht wird? Ich würde es schon fast Erpressung
    > nennen.

    Why?
    Die Leute die nicht den Urlaub nehmen und weiterschaffen fliegen in der nächsten Runde raus, ist doch schon prädestiniert^^.
    So selektiert man sich die gefügigen aus :D.
    Im nächsten Schritt heißt es dann freiwillig arbeiten damit die Aktien steigen oder so xD

  3. Re: Wie ist es denn "freiwillig"...

    Autor: Alternaive 05.11.08 - 11:55

    defaulterrorfile1kb3 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > default schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...wenn schon ganz offen mit weiterem
    > Stellenabbau
    > gedroht wird? Ich würde es schon
    > fast Erpressung
    > nennen.
    >
    > Why?
    > Die Leute die nicht den Urlaub nehmen und
    > weiterschaffen fliegen in der nächsten Runde raus,
    > ist doch schon prädestiniert^^.
    > So selektiert man sich die gefügigen aus :D.
    > Im nächsten Schritt heißt es dann freiwillig
    > arbeiten damit die Aktien steigen oder so xD

    Ok, und was ist die Alternative? Leute gleich entlassen?


  4. Re: Wie ist es denn "freiwillig"...

    Autor: wurs 05.11.08 - 12:01

    defaulterrorfile1kb3 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > default schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > Die Leute die nicht den Urlaub nehmen und
    > weiterschaffen fliegen in der nächsten Runde raus,

    das ist so nicht zutreffend. soll heißen, die die sich gefügig geben haben keine garantie dass sie bleiben dürfen.

    > So selektiert man sich die gefügigen aus :D.

    oder die dummchen. die guten und schlauen machen weiter wie geahbt und bleiben. ist doch immer wieder blöd, wenn man etwas auf wage versprechungen hin dam arbeitgeber opfert, denn der kann am lautesten jammern.

    > Im nächsten Schritt heißt es dann freiwillig
    > arbeiten damit die Aktien steigen oder so xD

    die kriese lässt grüßen

  5. Re: Wie ist es denn "freiwillig"...

    Autor: fokka 05.11.08 - 12:10

    hey, die dürfen jetzt niemanden in urlaub schicken, wer soll denn dann die 2-3 vostros zusammenbasteln, die ich jetzt bestellen wollte??

  6. Re: Wie ist es denn "freiwillig"...

    Autor: defaulterrorfile1kb3 05.11.08 - 12:41

    wurs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > defaulterrorfile1kb3 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > default schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > Die Leute die nicht den Urlaub nehmen
    > und
    > weiterschaffen fliegen in der nächsten
    > Runde raus,
    >
    > das ist so nicht zutreffend. soll heißen, die die
    > sich gefügig geben haben keine garantie dass sie
    > bleiben dürfen.
    >
    > > So selektiert man sich die gefügigen aus :D.
    >
    > oder die dummchen. die guten und schlauen machen
    > weiter wie geahbt und bleiben. ist doch immer
    > wieder blöd, wenn man etwas auf wage
    > versprechungen hin dam arbeitgeber opfert, denn
    > der kann am lautesten jammern.
    >
    > > Im nächsten Schritt heißt es dann
    > freiwillig
    > arbeiten damit die Aktien steigen
    > oder so xD
    >
    > die kriese lässt grüßen

    Ich hasse es wenn Leute ständig die Finanzkrise ins Mittelfeld rufen. Bis jetzt habe ich nur gutes davon erlebt...sinkende Benzinpreise z.B.! Und das gibt mir zu denken, dass die ganzen Aktienheinis mit ihren scheiß-Prognosen etc. nur mal die Würfel werfen und was sehen wollen. Kracht ihr Kartenhaus zusammen, so sitzen sie tief in der Scheiße, bzw. nicht. Ist ja schließlich nicht ihr Geld mit dem sie spekulieren ;).

    BTT:
    Klar, die die Urlaub nehmen haben keine Garantie dass sie bleiben können. Sind halt die Gearschten. Jedoch sieht der Arbeitgeber wen er problemlos ausbeuteln kann und wen nicht.
    Von den Zeitarbeitern will ich gar nicht reden. Das sind sowieso die ärmsten Schweine was den Lohn und den Status angeht.

  7. Re: Wie ist es denn "freiwillig"...

    Autor: Minutenticker 05.11.08 - 13:14

    default schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...wenn schon ganz offen mit weiterem Stellenabbau
    > gedroht wird? Ich würde es schon fast Erpressung
    > nennen.


    Dell geht sowieso den Bach runter. Ich würde sicherlich keine Minute meiner kostbaren Zeit für den Laden opfern.

  8. Re: Wie ist es denn "freiwillig"...

    Autor: wurs 05.11.08 - 15:02

    defaulterrorfile1kb3 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hasse es wenn Leute ständig die Finanzkrise
    > ins Mittelfeld rufen. Bis jetzt habe ich nur gutes
    > davon erlebt...sinkende Benzinpreise z.B.! Und das

    Hast du jmd. in der Verwandschaft der eine Hypothek aufgenommen hat? Sowas kann dann richtig böse enden.

    Wenn alle das so positiv sehen würden wie du hätten wir auch kein Problem. Das blöde ist nur die Angst steuert den Markt und die Konsequenzen hat dann später jeder zu tragen. Die die ihren Job verlieren weil Aktien sinken, weil weniger gekauft wird und die die ihren Job behalten dürfen, mehr steuern zahlen, schwierigere Arbeitsbedingungen haben etc.

    Bei mir persönlich ist es auch noch nicht angekommen, wird aber noch..

    Mal sehen ob sich dennoch was zum positiven verändert und man aus den Fehlern lernt.

  9. Re: Wie ist es denn "freiwillig"...

    Autor: gestrichen 05.11.08 - 19:32

    default schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...wenn schon ganz offen mit weiterem Stellenabbau
    > gedroht wird? Ich würde es schon fast Erpressung
    > nennen.

    Streiche _fast_!!
    Pfff, so ein terroristisches Verhalten gehört wirklich bestraft.
    Ich glaub' der möchte auch mal unbezahlten Urlaub machen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Arconic Fastening Systems / Fairchild Fasteners Europe - Camloc GmbH, Kelkheim (Taunus)
  2. finanzen.de, Berlin
  3. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25€
  2. (-40%) 23,99€
  3. 3,58€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Raumfahrt: SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
    Raumfahrt
    SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung

    Vor dem ersten Flug mit Menschen an Bord sollen die Sicherheitssysteme des Dragon-Raumschiffs noch einmal getestet werden. Der Testflug wird live übertragen.

  2. Office-Kollaboration: Nextcloud wird zum Hub und stärkt Enterprise-Kooperation
    Office-Kollaboration
    Nextcloud wird zum Hub und stärkt Enterprise-Kooperation

    Zusätzlich zum Dateiaustausch integriert Nextcloud 18 standardmäßig den eigenen Chat, Kalender und auch Office- sowie Groupware-Funktionen. Der Hersteller nennt das Hub und kooperiert außerdem mit dem Hoster 1&1 Ionos für Enterprise-Kunden.

  3. Bethesda: The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand
    Bethesda
    The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand

    Das Schwarze Herz von Skyrim: Mit dieser auf ein Jahr angelegten Erweiterung können sich Spieler von The Elder Scrolls Online demnächst beschäftigen. Das Abenteuer besteht aus mehreren Abschnitten und dreht sich um einen Vampirfürsten.


  1. 16:42

  2. 16:00

  3. 12:58

  4. 12:35

  5. 12:00

  6. 11:55

  7. 11:43

  8. 11:31