Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell bittet Beschäftigte…

Wie ist es denn "freiwillig"...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie ist es denn "freiwillig"...

    Autor: default 05.11.08 - 11:42

    ...wenn schon ganz offen mit weiterem Stellenabbau gedroht wird? Ich würde es schon fast Erpressung nennen.

  2. Re: Wie ist es denn "freiwillig"...

    Autor: defaulterrorfile1kb3 05.11.08 - 11:53

    default schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...wenn schon ganz offen mit weiterem Stellenabbau
    > gedroht wird? Ich würde es schon fast Erpressung
    > nennen.

    Why?
    Die Leute die nicht den Urlaub nehmen und weiterschaffen fliegen in der nächsten Runde raus, ist doch schon prädestiniert^^.
    So selektiert man sich die gefügigen aus :D.
    Im nächsten Schritt heißt es dann freiwillig arbeiten damit die Aktien steigen oder so xD

  3. Re: Wie ist es denn "freiwillig"...

    Autor: Alternaive 05.11.08 - 11:55

    defaulterrorfile1kb3 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > default schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...wenn schon ganz offen mit weiterem
    > Stellenabbau
    > gedroht wird? Ich würde es schon
    > fast Erpressung
    > nennen.
    >
    > Why?
    > Die Leute die nicht den Urlaub nehmen und
    > weiterschaffen fliegen in der nächsten Runde raus,
    > ist doch schon prädestiniert^^.
    > So selektiert man sich die gefügigen aus :D.
    > Im nächsten Schritt heißt es dann freiwillig
    > arbeiten damit die Aktien steigen oder so xD

    Ok, und was ist die Alternative? Leute gleich entlassen?


  4. Re: Wie ist es denn "freiwillig"...

    Autor: wurs 05.11.08 - 12:01

    defaulterrorfile1kb3 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > default schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > Die Leute die nicht den Urlaub nehmen und
    > weiterschaffen fliegen in der nächsten Runde raus,

    das ist so nicht zutreffend. soll heißen, die die sich gefügig geben haben keine garantie dass sie bleiben dürfen.

    > So selektiert man sich die gefügigen aus :D.

    oder die dummchen. die guten und schlauen machen weiter wie geahbt und bleiben. ist doch immer wieder blöd, wenn man etwas auf wage versprechungen hin dam arbeitgeber opfert, denn der kann am lautesten jammern.

    > Im nächsten Schritt heißt es dann freiwillig
    > arbeiten damit die Aktien steigen oder so xD

    die kriese lässt grüßen

  5. Re: Wie ist es denn "freiwillig"...

    Autor: fokka 05.11.08 - 12:10

    hey, die dürfen jetzt niemanden in urlaub schicken, wer soll denn dann die 2-3 vostros zusammenbasteln, die ich jetzt bestellen wollte??

  6. Re: Wie ist es denn "freiwillig"...

    Autor: defaulterrorfile1kb3 05.11.08 - 12:41

    wurs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > defaulterrorfile1kb3 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > default schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > Die Leute die nicht den Urlaub nehmen
    > und
    > weiterschaffen fliegen in der nächsten
    > Runde raus,
    >
    > das ist so nicht zutreffend. soll heißen, die die
    > sich gefügig geben haben keine garantie dass sie
    > bleiben dürfen.
    >
    > > So selektiert man sich die gefügigen aus :D.
    >
    > oder die dummchen. die guten und schlauen machen
    > weiter wie geahbt und bleiben. ist doch immer
    > wieder blöd, wenn man etwas auf wage
    > versprechungen hin dam arbeitgeber opfert, denn
    > der kann am lautesten jammern.
    >
    > > Im nächsten Schritt heißt es dann
    > freiwillig
    > arbeiten damit die Aktien steigen
    > oder so xD
    >
    > die kriese lässt grüßen

    Ich hasse es wenn Leute ständig die Finanzkrise ins Mittelfeld rufen. Bis jetzt habe ich nur gutes davon erlebt...sinkende Benzinpreise z.B.! Und das gibt mir zu denken, dass die ganzen Aktienheinis mit ihren scheiß-Prognosen etc. nur mal die Würfel werfen und was sehen wollen. Kracht ihr Kartenhaus zusammen, so sitzen sie tief in der Scheiße, bzw. nicht. Ist ja schließlich nicht ihr Geld mit dem sie spekulieren ;).

    BTT:
    Klar, die die Urlaub nehmen haben keine Garantie dass sie bleiben können. Sind halt die Gearschten. Jedoch sieht der Arbeitgeber wen er problemlos ausbeuteln kann und wen nicht.
    Von den Zeitarbeitern will ich gar nicht reden. Das sind sowieso die ärmsten Schweine was den Lohn und den Status angeht.

  7. Re: Wie ist es denn "freiwillig"...

    Autor: Minutenticker 05.11.08 - 13:14

    default schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...wenn schon ganz offen mit weiterem Stellenabbau
    > gedroht wird? Ich würde es schon fast Erpressung
    > nennen.


    Dell geht sowieso den Bach runter. Ich würde sicherlich keine Minute meiner kostbaren Zeit für den Laden opfern.

  8. Re: Wie ist es denn "freiwillig"...

    Autor: wurs 05.11.08 - 15:02

    defaulterrorfile1kb3 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hasse es wenn Leute ständig die Finanzkrise
    > ins Mittelfeld rufen. Bis jetzt habe ich nur gutes
    > davon erlebt...sinkende Benzinpreise z.B.! Und das

    Hast du jmd. in der Verwandschaft der eine Hypothek aufgenommen hat? Sowas kann dann richtig böse enden.

    Wenn alle das so positiv sehen würden wie du hätten wir auch kein Problem. Das blöde ist nur die Angst steuert den Markt und die Konsequenzen hat dann später jeder zu tragen. Die die ihren Job verlieren weil Aktien sinken, weil weniger gekauft wird und die die ihren Job behalten dürfen, mehr steuern zahlen, schwierigere Arbeitsbedingungen haben etc.

    Bei mir persönlich ist es auch noch nicht angekommen, wird aber noch..

    Mal sehen ob sich dennoch was zum positiven verändert und man aus den Fehlern lernt.

  9. Re: Wie ist es denn "freiwillig"...

    Autor: gestrichen 05.11.08 - 19:32

    default schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...wenn schon ganz offen mit weiterem Stellenabbau
    > gedroht wird? Ich würde es schon fast Erpressung
    > nennen.

    Streiche _fast_!!
    Pfff, so ein terroristisches Verhalten gehört wirklich bestraft.
    Ich glaub' der möchte auch mal unbezahlten Urlaub machen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. Schütz GmbH & Co. KGaA, Selters (Westerwald)
  3. NetCom BW GmbH, Ellwangen
  4. etkon GmbH, Gräfelfing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Elektroauto: Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3
    Elektroauto
    Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

    Der erste Elektroauto von Mazda ist ein schicker Crossover-SUV mit umfangreicher Ausstattung. Doch bei Reichweite und Ladeleistung hinkt der MX-30 der Konkurrenz hinterher.

  2. Terminator: Dark Fate: Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
    Terminator: Dark Fate
    Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

    Terminator: Dark Fate ist das direkte Sequel zu James Camerons Terminator 2. Es ist der sechste Film der Reihe, geriert sich aber als dritter Teil. Alle Filme, die nach 1991 kamen, werden geflissentlich ignoriert.

  3. Cloud-Storage: AWS verdient nur durch Datentransferkosten Millionen
    Cloud-Storage
    AWS verdient nur durch Datentransferkosten Millionen

    Apple, Netflix, Pinterest: Viele große Kunden zahlen allein durch den Transfer von Daten aus der Cloud Rechnungen in Millionenhöhe. Cloud-Anbieter verdienen daran nicht nur viel, sondern binden ihre Kunden auch effizient an ihre Plattform. Apple will sich deshalb wohl unabhängiger machen.


  1. 12:20

  2. 12:03

  3. 11:58

  4. 11:30

  5. 11:17

  6. 11:02

  7. 10:47

  8. 10:32