Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Modemfunktion für das iPhone…

Revolution

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Revolution

    Autor: 234rt 07.11.08 - 10:28

    Das ist eine Revolution im mobile device Segment!
    Wahnsinn.

  2. Re: Revolution

    Autor: Innovator 07.11.08 - 10:30

    hrhr :-)

  3. Re: Revolution

    Autor: OnlineGamer 07.11.08 - 10:33

    Haha ... wohl wahr!

    Immer wieder schon solche solche News zu lesen aus der Kindergartenabteilung von Apple und einen Telefonkonzern.

    Besonders geil ist ja das der Entwickler von NetShare die investieren Manntage im Klo herunterspülen kann. Mein Beileid!

  4. Re: Revolution

    Autor: Phil.42 07.11.08 - 10:54

    Langsam aber sicher wird das iPhone zu einem vollwertigen Smartphone. Schade nur, dass jeder noch so kleine Schritt nach vorne als große Neuerung angepriesen wird...

  5. Re: Revolution

    Autor: stechender kopfschmerz 07.11.08 - 12:04

    Moin,

    > Langsam aber sicher wird das iPhone zu einem
    > vollwertigen Smartphone.

    ??? Was wird das Ding? Ein "Smart"phone? Muahahahaha.......

    Dieses Rotzviech muss sage und schreibe eine Stunde lang konfiguierert werden um z.B. mit einem Exchange zu sprechen. Wie lange dauert das bei Symbian, Blackberry und WinMobile? So etwa 2-3 Minuten?

    Nur weil es sich nett damit Browsen lässt, es *besser* bedienen lässt und ggf. schneller sein soll ist es KEIN Smartphone. Das Teil ist Mist! Teurer (Mist) sogar....


    - - -

    A person who won't read has no advantage over one who can't read.

    (Mark Twain)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.08 12:06 durch stechender kopfschmerz.

  6. iPhone

    Autor: iPhoneistdasbestewasesgibtaufderwelta 07.11.08 - 12:09

    Ich glaube du hast keine Ahnung...

  7. Re: Revolution

    Autor: dersichdenwolftanzte 07.11.08 - 12:10

    stechender kopfschmerz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dieses Rotzviech muss sage und schreibe eine
    > Stunde lang konfiguierert werden um z.B. mit einem
    > Exchange zu sprechen. Wie lange dauert das bei
    > Symbian, Blackberry und WinMobile? So etwa 2-3
    > Minuten?

    Runterladen und Installieren der neuen OS-Version zählt nicht, weil die anderen Anbieter in der Regel keine Updates anbieten. Und ja, Vodafone ist der Teufel.

  8. Re: iPhone

    Autor: stechender kopfschmerz 07.11.08 - 12:11

    Neee.... natürlich nicht. Man(n) Du Apfelhonk. Bist Du so blöd, oder tust Du nur so?

    - - -

    A person who won't read has no advantage over one who can't read.

    (Mark Twain)

  9. Re: Revolution

    Autor: stechender kopfschmerz 07.11.08 - 12:14

    dersichdenwolftanzte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Runterladen und Installieren der neuen OS-Version
    > zählt nicht, weil die anderen Anbieter in der
    > Regel keine Updates anbieten. Und ja, Vodafone ist
    > der Teufel.

    Selbst mit 2.1. VPN und Exchange? Was ist das bitte für eine Hrinrissge implementation? Alle anderen können das besser und schneller.

    Zu Deinem Merkbefreiten Kommentar im Bezug auf "Updates". Auf meinem BB habe ich erst letzte Woche eine neue Version installiert. Und die Konfiguration.... kommt von ganz alleine.

    - - -

    A person who won't read has no advantage over one who can't read.

    (Mark Twain)

  10. Re: Revolution

    Autor: Celle 07.11.08 - 12:21

    Komisch, als ich die PushMail Funktionen meines iPhones mit der Firmware 2 aktiviert habe hat mich die einrichtung zu unserem Exchange Server ganze 5 min gekostet.

    Wenn ich da jedesmal an den Krampf denke wenn unserer GL mal wieder nen neuen MDA von T-Mobile anschleppt hat mich die Konfig des iPhones nur nen müdes lächeln gekostet.

    Aber troll dich ruhig weiter....

  11. Apple muss noch feilen

    Autor: Anonymous 07.11.08 - 15:55

    > Langsam aber sicher wird das iPhone zu einem vollwertigen Smartphone.

    iphone ist ein sehr schönes Gerät, aber Apple muss noch ne ganze Ecke feilen:

    http://apcmag.com/rim_ready_to_serve_up_more_3g_blackberrys.htm

  12. Naja ...

    Autor: Anonymous 07.11.08 - 16:02

    > Dieses Rotzviech muss sage und schreibe eine Stunde lang konfiguierert
    > werden um z.B. mit einem Exchange zu sprechen.

    Auch wenn das tatsächlich so lange dauern sollte, wäre das kein Problem, wenn es anschließend stabil läuft. Linux muss ja auch erst länger konfiguriert werden, läuft dann aber jahrelang absolut zuverlässig.

  13. Re: Revolution

    Autor: Denk mal 07.11.08 - 17:40

    > Dieses Rotzviech muss sage und schreibe eine Stunde lang konfiguierert werden um z.B. mit einem Exchange zu sprechen. Wie lange dauert das bei Symbian, Blackberry und WinMobile? So etwa 2-3 Minuten?
    Der Honk bist du, wenn du dafür eine Stunde brauchst (Aber ich wette, du hattest das iPhone bisher nichtmal in der Hand und schreibst hier nur von grobem Hörensagen). Das dauert nicht länger als bei anderen Herstellern. Es sei denn du rechnest die Zeit dazu, das iPhone erst noch im T-Punkt-Laden zu kaufen. Da sind nämlich immer so lange Schlangen....

    >Nur weil es sich nett damit Browsen lässt, es *besser* bedienen lässt und ggf. schneller sein soll
    Nein. Der entscheidende Punkt ist, mit dem iPhone lässt sich _richtig_ browsen, und das macht es zu einem einzigartigen Gerät, denn das gibt es in dieser funktionalen Form bei keinem anderen Anbieter.

    Außerdem ... Browsen, E-Mails, Exchange, Termine, Adressen ... kein richtiges Smartphone?? Geht's noch?

  14. Re: Revolution

    Autor: stechender kopfschmerz 07.11.08 - 22:08

    Denk mal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Honk bist du, wenn du dafür eine Stunde
    > brauchst (Aber ich wette, du hattest das iPhone
    > bisher nichtmal in der Hand und schreibst hier nur
    > von grobem Hörensagen). Das dauert nicht länger
    > als bei anderen Herstellern. Es sei denn du
    > rechnest die Zeit dazu, das iPhone erst noch im
    > T-Punkt-Laden zu kaufen. Da sind nämlich immer so
    > lange Schlangen....

    Du bist ein Vollpfosten! Ich schreibe nur über Dinge, mit denen ich mich beschäftigt habe. Also nichts mit "Hörensagen"! Wenn es bei Dir schneller ging - fein. Hier hast Du nen Fish dafür. Ich bleibe bei meiner Aussage - das Teil ist für die Tonne oder so Gutmenschen wie Dich.

    Wenn Du Str**** im T-Punkt in der Schlange warten musst - muhahaha. Auch schön. Ich warte nicht, ich bekomme es einen Tag später bequem nach Hause.

    > Nein. Der entscheidende Punkt ist, mit dem iPhone
    > lässt sich _richtig_ browsen, und das macht es zu
    > einem einzigartigen Gerät, denn das gibt es in
    > dieser funktionalen Form bei keinem anderen
    > Anbieter.
    >
    > Außerdem ... Browsen, E-Mails, Exchange, Termine,
    > Adressen ... kein richtiges Smartphone?? Geht's
    > noch?

    Du willst es nicht verstehen, oder? Mir kommt es nicht in die Firma, meinen Kunden rate ich unter dem Aspekt der Sicherheit davon ab - mir ist aber klar das für Dich Fanboi das alles nicht zählt. Hübsches Telefon, Browsen... uiiii. Killerargumente. Browse doch mal, Google z.B., nach den entsprechenden Ergebnissen - es gibt auch andere, die damit Ihre Probleme haben.

    Sagen wir es mal so. Du bist blöd und hälst Dein eiPhone für ein Smartphone. Okay - ist Dir gegönnt. Ich gönne mir ein Telefon für jeden passenden Anlass - das ist der Unterschied zwischen uns beiden.

    - - -

    A person who won't read has no advantage over one who can't read.

    (Mark Twain)

  15. Re: Revolution

    Autor: stechender kopfschmerz 07.11.08 - 22:18

    Celle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Komisch, als ich die PushMail Funktionen meines
    > iPhones mit der Firmware 2 aktiviert habe hat mich
    > die einrichtung zu unserem Exchange Server ganze 5
    > min gekostet.
    >
    > Wenn ich da jedesmal an den Krampf denke wenn
    > unserer GL mal wieder nen neuen MDA von T-Mobile
    > anschleppt hat mich die Konfig des iPhones nur nen
    > müdes lächeln gekostet.
    >
    > Aber troll dich ruhig weiter....

    Aus welcher Celle kommst Du denn? MDA Konfig umständlich? Neee... is klar.

    Bei der FQDN Konfiguration im iPhone hätte ich schon auf das Telefon kotzen können. Neee - nicht die externe... warum auch? Wozu ist denn überhaupt da? Es muß schon die interne Adresse sein + VPN. Wozu das ganze? SSL Verschlüsselung reicht nicht. RSA Implementation - Fehlanzeige. Braucht man nicht. iPhones können alles. Alle sind doof - nur Apple ist schlau.

    Wollen wir mal gar nicht von Killerfeatures wie "einer" gestarteten Applikation. reden. Zweite Applikation starten? *Tröööööt* Geht nicht. Super Sache das.

    Also - bevor Du mit "Trollen" um Dich wirfst - hier ein Tuch für Dich. Und wisch Dir die braunen Ränder vom Mund.....

    - - -

    A person who won't read has no advantage over one who can't read.

    (Mark Twain)

  16. Re: Revolution

    Autor: kofel 07.11.08 - 22:30

    Du scheinst mir ja ein besonderer Vogel zu sein!

    Ständig Leute beleidigen! Vielleicht solltest du deine Meinung im Gulli kundtun!

  17. Re: Revolution

    Autor: marciphone 08.11.08 - 18:08

    stechender Kopfschmerz ....hmmm nimm dir einfach mal ne Tablette
    dann wirst du ruhiger

  18. Re: Revolution

    Autor: iFixedIt 09.11.08 - 01:52

    Einzig schade ist nur das diese "neue Funktion" von Apple als brandneue bahnbrechendes Innovation angepriesen wird was Sie nicht ist! Und die die es eigentlich schon vor Monaten erfunden bzw. sogar umgesetzt haben leer ausgehen und unter den Tisch fallen weil Apple sich softwaretechnisch die Konkurrenz einfach "löscht".

    Auch könnte es sein das der Vertrag teurer wird so wie sich das ganze anhört. Bei einer normalen Datenflat ist’s egal ob ich über mein Handy surfe oder ob ich das Handy an den PC anschließe und über den PC Surfe.

    Jedoch das größte Problem beim iPhone ist nicht unbedingt die Software sondern die Firma die es produziert und deren Philosophie, denn sie denkt die Benutzer ihrer Geräte sind deppen! Die nicht wissen was passiert wenn Sie Programme im Hintergrund laufen lassen oder welche Software sie installieren.
    Ich würde es als Bevormundung ansehen was Apple da macht, nämlich mir als Kunden vorschreiben welche Software für mich gut ist und was ich mit dem Gerät alles machen kann. (aktuelles Beispiel Opera oder Adobe Flash welches schon allein aus Lizenz Gründen nicht kommt)
    Denn das was das Gerät oder "Betriebssystem" bei einem richtigen Smartphone nun mal ausmacht ist die Software die man dafür bekommt oder die Comunity. Alles was ich beim App Store sehe sind Spiele und Blödsinn wie LightSaber Gedöns.

    Auch muss ich sagen das Apple ein Meister ist in "Dinge zu Geld machen" denn für Windows Mobile gibt es die meiste Software für umsonst und das schon seit einer Ewigkeit darunter auch einige sehr gute Tools( Gerät als USB Festplatte erkennen etc..) beim iPhone zahlt man dafür oder es ist eingeschränkt möglich z.B. das Tool Discover oder Air Share (6.99$)!

    Auch ist meiner Meinung nach das iPhone leider nicht mal ansatzweise für den Einsatz als Businessgerät gedacht. aber das erläutere ich jetzt nicht ;)

    Aber naja das iPhone ist und bleibt ja das Übergerät in den Medien und ich hoffe Apple beschert uns weiterhin mit bahnbrechenden innovativen Neuerungen wie z.B. wenn ich das iPhone drehe dann erscheint ein "wissenschaftlicher Taschenrechner" (was haben Sie alle gejubelt bei dem Anblick :D )

    Ich hoffe das war mal ein erfrischend konstruktiver Beitrag und nicht einer dieser dieses "buh Apple, sch*** Gerät" Beiträge die Ehrlichgesagt auch lächerlich sind. Denn man sollte sich immer Fragen kann das Gerät aktuell eine Funktion oder nicht! Und sollte nicht auf den Mammon Steve hoffen das er sich erbarmt was neues ins iPhone zu packen. Da sehe ich nämlich den Vorteil von Microsoft die denken wenigstens nicht ihre Benutzer seien dumm!

  19. Re: Revolution

    Autor: franzel1111 10.11.08 - 09:42


    > Dieses Rotzviech muss sage und schreibe eine
    > Stunde lang konfiguierert werden um z.B. mit einem
    > Exchange zu sprechen. Wie lange dauert das bei
    > Symbian, Blackberry und WinMobile? So etwa 2-3
    > Minuten?
    >
    >

    Tja, du hast es wohl nicht besonders raus, Geräte zu konfigurieren.
    bei mir hats mit dem Iphone an Exchange 2007 unter5 Minuten gedauert.
    nur die owa adresse, kennung und pw eingeben. schon hats gefunzt.
    bei windows mobile 5 musste ich noch ewig das zertifikat über ein eigenes Programm importieren.

    also, frag mal lieber jemanden der sich auskennt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, München
  2. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  3. IAV GmbH, Berlin, München, Gifhorn, Chemnitz
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. 239,00€
  3. 274,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04