1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Staatsministerin Weiss kritisiert T…

Zensur ist generell Schwachfug!

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zensur ist generell Schwachfug!

    Autor: garbage collection 12.04.05 - 09:57

    Erst durch Verbot wird Vieles für manche Merkbefreite erst interessant. Ich bin für ein uneingeschränktes Recht auf freie Meinungsäusserung. Was derzeit in Indula abläuft ist äusserst bedenklich. Immer mehr macht sich bei mir der Verdacht breit, es wird einem hier alles vorgeschrieben. Was ich zu lesen und zu sehen habe, wen ich zu mögen oder nicht zu mögen habe - wo soll diese Reise denn hingehen?

    Zum Glück sind die Gedanken noch frei...

  2. Re: Zensur ist generell Schwachfug!

    Autor: :-) 12.04.05 - 10:17

    garbage collection schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Erst durch Verbot wird Vieles für manche
    > Merkbefreite erst interessant. Ich bin für ein
    > uneingeschränktes Recht auf freie
    > Meinungsäusserung.

    Na na..., ich möchte dich mal sehen, wenn du von anderen ständig beleidigt und verhöhnt wirst. Freiheit ohne Grenzen? Dann darfst du auch jeden umbringen.

    > Was derzeit in Indula abläuft
    > ist äusserst bedenklich. Immer mehr macht sich bei
    > mir der Verdacht breit, es wird einem hier alles
    > vorgeschrieben. Was ich zu lesen und zu sehen
    > habe, wen ich zu mögen oder nicht zu mögen habe -
    > wo soll diese Reise denn hingehen?
    >
    > Zum Glück sind die Gedanken noch frei...

    Die Gedanken ja...

  3. Re: Zensur ist generell Schwachfug!

    Autor: irgendwer 12.04.05 - 10:31

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Na na..., ich möchte dich mal sehen, wenn du von
    > anderen ständig beleidigt und verhöhnt wirst.
    > Freiheit ohne Grenzen? Dann darfst du auch jeden
    > umbringen.

    Das Internet ist kein rechtsfreier Raum, die
    ISPs sind den lokalen Gesetzen und Statuten unterworfen,
    die festlegen was erlaubt ist und was nicht.

    Da einen globaler Konsens zu schaffen ist illusorisch.

    Wenn in den USA und sonstwo Sachen unter >freie Meinungsäuserung<
    fallen aber bei uns nicht, dann sollten dass unsere Politiker
    gefälligst akzeptieren und keine DNS-Blokaden errichten die
    nur Leute aufhalten die noch ahnungsloser sind als sie selbt.

  4. Re: Zensur ist generell Schwachfug!

    Autor: 529 12.04.05 - 11:16

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann darfst du auch jeden
    > umbringen.

    Was hat das äusssern einer (wenn auch sehr fragwürdigen) Meinung mit Mord zu tun?!
    Kein Wunder das hier ohne größere Probleme biometrische Ausweise durchgesetzt werden können wenn alle mit so einer verdrehten Rechtsaufassung rumrennen...

  5. Wir brauchen den Staat.

    Autor: cheriff 12.04.05 - 13:40

    Heutzutag gibt es soviele Angebote, dass der einzelne Nutzer kaum noch den Überblick behalten kann. Ich finde es daher gut wenn dann der Staat eingreift um die Bürger vor schlechten Inhalten zu schützen. Immerhin obliegt ihm eine Fürsorgepflicht gegenüber seinen Bürgern und der einzelne Bürger kann, im Gegensatz zum Staat, nicht immer beurteilen was gut und schlecht ist.

  6. Re: Wir brauchen den Staat.

    Autor: vladelay 12.04.05 - 13:52

    cheriff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Heutzutag gibt es soviele Angebote, dass der
    > einzelne Nutzer kaum noch den Überblick behalten
    > kann. Ich finde es daher gut wenn dann der Staat
    > eingreift um die Bürger vor schlechten Inhalten zu
    > schützen. Immerhin obliegt ihm eine
    > Fürsorgepflicht gegenüber seinen Bürgern und der
    > einzelne Bürger kann, im Gegensatz zum Staat,
    > nicht immer beurteilen was gut und schlecht ist.

    Selbstverständlich! Nur würde es mich als Bürger unheimlich freuen, wenn der Staat meinen Standpunkt auch mal zur Kenntnis nehmen würde bevor er zu meiner eigenen Sicherheit meine Rechte zurechtstutzt.
    Wer sagt eigentlich was schlechte Inhalte sind?
    Fällt auch die Beschneidung des Rechts auf Privatkopie unter die Fürsorgepflicht?
    Besteht der Staat nicht aus Bürgern und sollte somit auch in deren Interesse entscheiden?
    Wenn ich mir derartige Beiträge durchlese beginne ich an das Aussterben des mündigen Bürgers zu glauben...

    MfG
    vladelay

  7. Re: Wir brauchen den Staat.

    Autor: Jens456 12.04.05 - 14:13

    cheriff schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > einzelne Bürger kann, im Gegensatz zum Staat,
    > nicht immer beurteilen was gut und schlecht ist.

    Wie bitte? Wie kann denn der Staat beurteilen, was für MICH gut oder schlecht ist? Wie soll der Staat das ÜBERHAUPT können?

    Ich mag beispielsweise Fußball nicht --- sollen dann in Zukunft alle Fußball-Websites gesperrt werden, nur weil ich vielleicht am richtigen Knopf sitze? DAS kann es ja nun wirklich nicht sein.

    Es gibt sicher eindeutig rechtswidrige Websites, aber ich brauche keinen Staat, der für mich entscheidet, was gut oder nicht ist.

    Neee, danke.

    Grüße, Jens

  8. Re: Wir brauchen den Staat.

    Autor: freidenker 12.04.05 - 15:04

    Jens456 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > cheriff schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > einzelne Bürger kann, im Gegensatz zum
    > Staat,
    > nicht immer beurteilen was gut und
    > schlecht ist.
    >
    > Wie bitte? Wie kann denn der Staat beurteilen, was
    > für MICH gut oder schlecht ist? Wie soll der Staat
    > das ÜBERHAUPT können?
    >
    > Ich mag beispielsweise Fußball nicht --- sollen
    > dann in Zukunft alle Fußball-Websites gesperrt
    > werden, nur weil ich vielleicht am richtigen Knopf
    > sitze? DAS kann es ja nun wirklich nicht sein.
    >
    > Es gibt sicher eindeutig rechtswidrige Websites,
    > aber ich brauche keinen Staat, der für mich
    > entscheidet, was gut oder nicht ist.
    >
    > Neee, danke.
    >
    > Grüße, Jens


    Eben! Soll nun die Regierung für mich denken? Na wenn das dann alles genauso gut durchdacht ist wie die anderen Themen wo es kurzsichtige Entscheidungen gab - na danke schön. Nene ich denke weiter selber - dann weiss ich wenigstens woran ich bin.

  9. Re: Zensur ist generell Schwachfug!

    Autor: Cpt.Hook 12.04.05 - 15:08

    Ich verstehe das ganze sowieso nicht. Wir haben doch eine Gewaltenteilung in Dt (theoretisch). Was hat das also mit dem Futzi aus NRW zu tun? Eine normale Anzeige und e
    F@7éS?ÁÉr3¬¦ûD)·`z normalen Gang gehen, oder? Denn entweder es ist verboten oder nicht. Und ein Richter ist dafür zuständig, nicht ein Herr Politiker.

    Oder habe ich hier irgendwas verpasst?

    Grüße

    Cpt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden
  2. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  3. DRÄXLMAIER Group, Garching
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,75€
  2. 34,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme