1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internetkritiker Keen: Web 2.0…

Dasselbe hat man über Bücher, Fernsehen, Radio usw. gesagt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dasselbe hat man über Bücher, Fernsehen, Radio usw. gesagt...

    Autor: Weltschmerz 07.11.08 - 18:08

    ... alles führt zur Verbödung und macht Kinder faul und schadet den Augen... ich kenn die Sprüche auch zur genüge. Der will sich nur wichtigmachen und das geht halt gut mit einem Katastrophenthema... und so geschwollen wie er seine Aussagen formuliert will er vom grossteil der Leute auch nicht verstanden werden. Pseudo-Intellektuelles blabla.

    Ohne das Internet hätte von dem Vogel auch keiner bisher was gehört...

  2. Re: Dasselbe hat man über Bücher, Fernsehen, Radio usw. gesagt...

    Autor: CyberMob 07.11.08 - 18:11

    > Ohne das Internet hätte von dem Vogel auch keiner
    > bisher was gehört...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Commander_Keen


  3. Richtig

    Autor: karamba 07.11.08 - 19:01

    Ein wirkliches Brain kann er selbst nicht sein, wenn er dermaßen undifferenzierten Quark faselt.

  4. Re: Dasselbe hat man über Bücher, Fernsehen, Radio usw. gesagt...

    Autor: Last Ninja 08.11.08 - 12:38

    Weltschmerz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... alles führt zur Verbödung und macht Kinder
    > faul und schadet den Augen... ich kenn die Sprüche
    > auch zur genüge. Der will sich nur wichtigmachen
    > und das geht halt gut mit einem
    > Katastrophenthema... und so geschwollen wie er
    > seine Aussagen formuliert will er vom grossteil
    > der Leute auch nicht verstanden werden.
    > Pseudo-Intellektuelles blabla.
    >
    > Ohne das Internet hätte von dem Vogel auch keiner
    > bisher was gehört...



    Das ist es ja eben. Das Internet ermöglicht es Leuten, die keine Ahnung von etwas haben, trotzdem ihren geistigen Erguss in die weite Welt zu setzen. Und das kostenlos.

    Früher ging das nicht, da konnte zwar auch jeder ein Buch schreiben aber das veröffentlichen war da nicht einfach und zudem kostspielig.

  5. Re: Dasselbe hat man über Bücher, Fernsehen, Radio usw. gesagt...

    Autor: lego Baustein 08.11.08 - 14:23

    Was für ein schmerz.... schafft alle das internet ab und... ach vergesst es.

    Ich hab ungefähr beim zweiten Absatz aufgehört weiterzulesen, weil der typ echt einen an der klatsche hat. Ich glaub mal, dass der sich irgendwie angegriffen gefühlt hat, wegen irgend einem blog oder so und jetzt zu seiner mama will.

  6. Ich erinnere mich an meine Oma, als ich 1990 meinen Atari bekam.

    Autor: oni 08.11.08 - 15:23

    "Ihr verlernt doch alle die Handschrift, wenn ihr alles nur noch am Computer tippt."

    Meine Antwort damals darauf:

    "Meckert ihr auch, wenn ich beim Fleischer eine Wurst kaufe, weil ich dadurch verlerne, selbst Tiere zu jagen?"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster
  2. websedit AG, Ravensburg
  3. Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis, Pforzheim
  4. Bundeskriminalamt, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€ (Vergleichspreis 49,99€)
  2. 35€ (Bestpreis!)
  3. 106,90€ + Versand
  4. mit täglich neuem Logitech-Angebot


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39