Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone-Erfolg: Apple auf Platz zwei…

Bockmist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bockmist

    Autor: iHass 07.11.08 - 22:35

    Was fuer ein Bockmist! Nur weil sie in einem Quartal mehr iPhones absetzen konnten (lasst mich raten: das quartal in dem der mist eingefuehrt wurde?!) sind sie ploetzlich die Nummer zwei?! Mann, so einen Mist kann nur ein BWLer mit SAP beechnet haben :-@

    Die Millionen von verkauften Smartphones von Nokia, Blackberry und HTC haben sich wohl alle aufgeloest...

    Aber um's positiv zu sehen, die ganzen AppleFanBoys haben sich eingedeckt, nach der logik bricht der iPhone verkauf im naechsten Quartal dafuer dann um >90% ein, gibts dafuer dann auch ne grossspurige Pressemitteilung?!

  2. Re: Bockmist

    Autor: winmist 07.11.08 - 22:49

    So ein scheiss Kommentar kann eigentlich nur ein WINDOOF User schreiben der sich gerne mit Viren und ähnlichem die Zeit vertreibt.

  3. Re: Bockmist

    Autor: blub 08.11.08 - 14:16

    dein kommentar hat das niveau nicht angehoben....


    der statistik wuerde ich auch nicht wirklich vertrauen. viele der ersten iphone besitzer haben auf das 3g umgesattelt. das heisst es wurde ein grosser teil der iphonehandybasis nur aktualisiert. die benutzeranzahl ist um einen wesentlich geringen faktor angestiegen als uns die statistik weiss machen will. demzufolgen kann man bei diesen zuwachszahlen durchaus von einem einmaligen effekt auf die statistik sprechen. erst die naechsten quartale werden dann wirklich einen trend zeigen.

    das rennen laeuft noch laenger, da ist es zu frueh schon sieger oder verlierer zu benennen.

  4. Re: Bockmist

    Autor: keinlüfterjunge 08.11.08 - 16:03

    also 1. haben mit sicherheit auch leute ihre alten handys durch neuere ersetzt... spielt also keine rolle... und zweitens ist das iphone noch nicht 2 jahre auf dem markt... erst nachdem alle potentiellen wechsler ausgeschöpft sind wird sich zeigen wie gut es sich wirklich hält... halten wird es sich aber wohl dennoch... gut für mich.. ich liebe meins... und mir is egal wieviel sie verkaufen... hauptsache ich bekomm zur nächsten vvl die nächste generation... dann bin ich glücklich...

  5. Re: Bockmist

    Autor: Netspy 08.11.08 - 19:35

    blub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > viele der ersten iphone besitzer haben
    > auf das 3g umgesattelt. das heisst es wurde ein
    > grosser teil der iphonehandybasis nur
    > aktualisiert.

    1. haben diese Leute dann aber mit Sicherheit ihr altes iPhone bei eBay verhökert und damit ist die Benutzerzahl trotzdem gestiegen

    2. machen das Nokia- und WM-Phonler ja genauso.

    > die benutzeranzahl ist um einen
    > wesentlich geringen faktor angestiegen als uns die
    > statistik weiss machen will.

    Vermutlich aber trotzdem noch mehr, als bei den verkauften Nokias. Ein iPhone 2G lässt sich auf jeden Fall wieder an den Mann/Frau bringen, ein altes Nokia nicht unbedingt.

  6. Re: Bockmist

    Autor: AppleFanBoy 08.11.08 - 19:41

    Ich stimme mit dir überein, dass ich Apple nicht die Nr. 2 im Smartphone Markt ist. Aber warum wäre das so schlimm für dich?

  7. Re: Bockmist

    Autor: beimerin 08.11.08 - 19:44

    "Was fuer ein Bockmist! Nur weil sie in einem Quartal mehr iPhones absetzen konnten (lasst mich raten: das quartal in dem der mist eingefuehrt wurde?!) sind sie ploetzlich die Nummer zwei?! Mann, so einen Mist kann nur ein BWLer mit SAP beechnet haben :-@ "

    Deine BWL-Kenntnisse sollten vielleicht hierfür reichen:

    Kumulierter Absatz / Umsatz iPhone (1.Generation)
    _________________________________________
    q2/07: 0,270 Mio. iPhones / Umsatz: 005 Mio. USD
    q3/07: 1,119 Mio. iPhones / Umsatz: 118 Mio. USD
    q4/07: 2,315 Mio. iPhones / Umsatz: 241 Mio. USD
    q1/08: 1,703 Mio. iPhones / Umsatz: 378 Mio. USD
    q2/08: 0,717 Mio. iPhones / Umsatz: 419 Mio. USD
    _________________________________________
    SUMME: 6,124 Mio. iPhones / Umsatz: 1.161 Mio. USD
    _________________________________________

    Kumulierter Absatz / Umsatz iPhone (2.Generation)
    _________________________________________
    q3/08: 6,892 Mio. iPhones / Umsatz: 806 Mio. USD

    "Die Millionen von verkauften Smartphones von Nokia, Blackberry und HTC haben sich wohl alle aufgeloest..."
    Richtig! Jeder bekommt sein Kuchenstück ab, und was momentan hier pssiert ist schon sensationell. Apple hat es als "Nobody" im Bereich der Mobilfunktelefone geschafft relativ dicht an den Platzhirsch NOKIA heranzukommen. Und spätestens jetzt wird ja auch offensichtlich, das NOKIA die Zeit verpennt hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  2. TÜV SÜD Gruppe, München
  3. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  4. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  3. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)
  4. 14,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22