Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone-Erfolg: Apple auf Platz zwei…

2 Dinge, die vom iPhone-Kauf abhalten:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2 Dinge, die vom iPhone-Kauf abhalten:

    Autor: tonydanza 08.11.08 - 17:18

    Das Ding ist so unterirdisch hässlich! Warum baut Apple immer solch schicken Geräte und versagt ausgerechnet bei dem, welches man am häufigsten sieht?

    Und, naja, es ist halt leider kein WinMobile Smartphone.

  2. Re: 2 Dinge, die vom iPhone-Kauf abhalten:

    Autor: r_l 08.11.08 - 17:28

    Ähm, meinst du, dass das iPhone häßlich ist?
    Das Ding ist von Usability und Aussehen ein Meilenstein. Es vereint beide Dinge in sich, was nicht viele Smartphones von sich behaupten können.

  3. Re: 2 Dinge, die vom iPhone-Kauf abhalten:

    Autor: failPhone 08.11.08 - 18:07

    Gratulation, du bist erfolgreich auf alle failPhone Kampagnen reingefallen.
    Das iPhone ist weder im Aussehen, noch in der Usability (und noch viel, viel weniger im Funktionsumfang) ein Meilenstein.
    Schau dir doch bitte mal Windows Mobile Geräte von diversen Herstellern an.

  4. Re: 2 Dinge, die vom iPhone-Kauf abhalten:

    Autor: freedrive 08.11.08 - 19:13

    Hallo Leute,

    ich nutze zurzeit das Omnia und war zunächst begeistert von dem WM 6.1 Gerät. Tja, bis ich zum ersten mal das neue IPhone 3G bedienen durfte. Klar hat das Iphone schwächen, aber alleine die Bedienung des Gerätes d.h. die Touchfunktionalität hat mich einfach umgehauen. Die anderen Geräte hinken da m.E. Meilenweit hinterher. Bekomme bald das 3G und wenn es mich letztendlich auch von seinen Funktionen her überzeugt wird das Omnia verkauft. Ich bin kein Apple-Fan und auch kein Microsoft-Hasser. Bisher habe ich Sony Ericsson und Nokia genutzt und war eigentlich mit diesen Geräten zufrieden. Was bei den Konsolen NextGen heißt kann man auf dem Handy-Markt m.E. auch auf das Iphone übertragen.

    Viele Grüße

  5. Re: 2 Dinge, die vom iPhone-Kauf abhalten:

    Autor: Netspy 08.11.08 - 19:27

    failPhone schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Das iPhone ist weder im Aussehen, noch in der
    > Usability (und noch viel, viel weniger im
    > Funktionsumfang) ein Meilenstein.

    Aussehen ist Geschmackssache und Usability sowie Funktionsumfang sind so ziemlich allen momentan verfügbaren Geräten voraus.

    > Schau dir doch bitte mal Windows Mobile Geräte von
    > diversen Herstellern an.

    Ja, da gibt es schöne und leistungsfähige Geräte. Was nützt das aber, wenn das zugrundeliegende OS WindowsMobile so grottig schlecht ist. Vielleicht schafft es Microsoft ja mit WM 7 irgendwann mal den Sprung aber momentan ist es noch genauso besch… wie es schon immer war.

  6. Re: 2 Dinge, die vom iPhone-Kauf abhalten:

    Autor: putzig 08.11.08 - 19:34

    Sei doch froh, dass es dir nicht gefällt.

  7. Re: 2 Dinge, die vom iPhone-Kauf abhalten:

    Autor: beimerin 08.11.08 - 19:49

    Wie hätte es denn aussehen sollen? Was genau ist am iPhone hässlich?

  8. Wat n Blödsinn :-))

    Autor: Andreas Heitmann 09.11.08 - 14:09

    Gut getrollt, Kleiner. Aber Über Geschmack, auch den guten, lässt sich ja nun vortrefflich streiten. Es gefällt Dir optisch nicht? Ok, das ist Deine Meinung und die kann man respektieren.

    Aber WinMobile als Pauschal-Begründung gegen das Apple iPhone 3G ins Rennen zu schicken, zeugt von extremer Oberflächlichkeit. Wenn für Dich nur technische Daten und die neuesten Features zählen, ok. Das hat aber rein gar nichts mit Usability zu tun. Das iPhone ist nicht perfekt. Aber welches Gerät ist das schon oder könnte das je sein?! Dafür sind die Geschmäcker und Vorlieben einzelner Anwender viel zu verschieden.

    Windows Mobile ist nach wie vor vollkommen veraltet und wurde bislang nicht neu ausgerichtet. Selbst Nokias Symbian hat es bislang nicht geschafft, Next-Gen-Feeling aufkommen zu lassen. Obwohl Nokia lange am Touch-Symbian gearbeitet hat. Alles nur Optik und Makulatur. Apple hat es bislang als einziges Unternehmen geschafft, ein hervorragendes mobiles OS mit einer gut funktionierenden udn vor allem durchdachten GUI zu versehen. Man kann es mögen oder nicht. Die Bedienung ist ohne Zweifel die einfachste in der ganzen Branche.

    Alle anderen Mobiltelefonhersteller verkaufen ihre Geräte einzig mit neuen und verbesserten technischen Aussattungen. Hier ein Megapixel mehr, da eine etwas höhere Bildschirmauflösung und vielleicht noch ein paar Spielereien. Am System, ein gut bedienbares Touch-Mobiltelefon mit einem leistungsstarken OS, ändert das alles gar nichts.

    Und Android wird noch ein paar Jahre brauchen, bis es wirklich konkurrenzfähig wird. Dass zahlreiche Mobilfunkhersteller und Netzbetreiber jetzt schon auf das Linux-OS setzen, zeigt doch, wie verzweifelt sie sind und welche Risiken sie bereit sind, einzugehen, um von WinMobile und Symbian wegzukommen.

    Es gibt übrigens noch einen ganz großen Verlierer in der Geschichte der Mobilen OS: Palm. Die Jungs und Mädels können sich glaube ich vor Wut in den Hintern beißen, dass sie es nicht auf die Reihe gekriegt haben, ihr OS am Leben zu halten, um in dem boomenden Markt der Smartphones mit ihrem - damals hervorragenden - Palm OS mitzumischen.

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  9. Re: 2 Dinge, die vom iPhone-Kauf abhalten:

    Autor: wiesowehalbwarum 10.11.08 - 03:33

    Dann mach doch Bootcamp drauf wenn du nicht auf WindowsMobile verzichten kannst.

  10. Re: 2 Dinge, die vom iPhone-Kauf abhalten:

    Autor: franzel1111 10.11.08 - 09:35


    >
    > Und, naja, es ist halt leider kein WinMobile
    > Smartphone.


    Herzlichen Glückwunsch! Du weisst woraufs ankommt.

    Ich hatte vor dem Iphone 3 Geräte mit WinMobil (MDA bis WinMobil5)
    Ist ja auch kein Problem Windows Mobile in der Woche mehrmals zu booten, wenn es sich mal wieder aufhängt.

    Seit ich das Iphone kenne, weis ich, dass es auch stabiler und schneller geht.
    Ein Windows Mobile würd ich nicht mehr mit der Zange anfassen.

  11. Lasst euch nicht immer so verarschen

    Autor: untroll 10.11.08 - 10:24

    tonydanza hat das gemacht, was hier immer wieder super funktioniert. Irgendwas bzgl. den ewigen Antagonismen XBox360 vs. Playstation 3, Microsoft vs. Apple, Linux gegen alle in den Raum werden, es wunderbar dümmlich formulieren und sich darüber freuen, wie viele Leute anbeißen und das Posting tatsächlich ernst genug nehmen, um sich auf eine Diskussion einzulassen.
    Aber ist ja klar, dass hier so viele bei einem Schlag gegen Apple anbeißen, denn die Leute können nicht selber denken und pflegen ihren Apple-Kult ja schon wie eine Religion. Und jede Kritik an Apple wird gleich als Afront gesehen, so dass man einfach mal zurückhauen muss. Typisch Apple-User!
    Sehr ihr, wie gut das klappt? :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  2. Hays AG, südliches Bayern
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Scheer GmbH, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47