Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eve Online - rein in die Box, raus aus…

"Goonswarm"? SomethingAwful?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Goonswarm"? SomethingAwful?

    Autor: DexterF 09.11.08 - 15:24

    Das hört sich doch verdächtig an, als wenn da die Goons aus dem SomethingAwful-Forum hinterstünden.

  2. Re: "Goonswarm"? SomethingAwful?

    Autor: cmi 09.11.08 - 15:33

    tun sie auch.

  3. Re: "Goonswarm"? SomethingAwful?

    Autor: Swarmmm 09.11.08 - 19:16

    > Das hört sich doch verdächtig an, als wenn da die Goons aus dem
    > SomethingAwful-Forum hinterstünden.

    Könnt Ihr die Geschichte dahinter mal kurz erzählen?

    Haben Die sich im Forum getroffen und gesagt: "LASST UNS DIE WELTHERRSCHAFT AN UNS REISSEN!!!! ... und wenn es nur in einem mmorpg ist..."??

    Wie haben sie es geschafft?

  4. Re: "Goonswarm"? SomethingAwful?

    Autor: Belhazar 09.11.08 - 22:40

    würd mich auch mal interessieren :)

  5. Re: "Goonswarm"? SomethingAwful?

    Autor: batolemaeus 09.11.08 - 23:28

    Eine gute Orga, viele Mitglieder, und eine gute Kampfmoral.

    GS ist inzwischen wieder auf dem absteigenden Ast, aber sie haben sehr viel erreicht in Eve. Man muss ihre Art nicht gutfinden, aber die Leistungen, die Goonswarm gezeigt hat, sind außerordentlich. Sie fingen sehr klein an, wurden konstant angegriffen und aus ihren Gebieten vertrieben. Der Wendepunkt ist eigentlich die beginnende Zusammenarbeit mit einer rein russischen Allianz und das Aufbauen einer riesigen und sehr effizienten Industrie, um die ständigen Schiffsverluste ersetzen zu können. Auch die Logistik ist etwas, was sie sehr gut hinbekommen haben.

  6. Re: "Goonswarm"? SomethingAwful?

    Autor: DexterF 10.11.08 - 08:14

    Mit anderen Worten: sie haben das System mit schierer Größe legal manipuliert?

    Muss mir doch mal nen Account machen, die 7 Euro ist es einfach Wert bei dem ganzen kuriosen Gedöhnse, das da drinsteht.

  7. Re: "Goonswarm"? SomethingAwful?

    Autor: Bobbit 10.11.08 - 09:10

    Vorweg: Geschafft haben sie es nicht.

    Goonswarm ist wie in diesem Thread schon erwaehnt aus dem Something Awful Forum entstanden. Spieler dieses Forums sind beruechtigt dafuer in grossen Gruppen ueber MMO's herzufallen und in diesen haeufig auch den Spielspass anderer zu Stoeren (Siehe SA Invasions auf diversen US-WoW Servern).

    der Goonswarm in Eve ist dafuer bekannt gerade anfangs statt auf qualitaet einfach auf enorme Masse zu setzen. Selbst wenn du ein Perfekt ausgeruestetes Schiff hast, koennen dich 20 billig-schiffe halt immernoch recht schnell ausseinander nehmen.

    Dazu hat Goonswarm "Taktiken" Wie das absetzen von Massenhaft Shuttles und Frigattes (ohne Piloten) im Raum um Ihre Posen (soetwas wie Raumstationen) eingesetzt - das fuert zu einem erhoehten Gridload (hoehere Ladezeiten beim erreichen des Raumsektors) und macht es dann einfacher fuer leute die bereits geladen haben die die nicht geladen sind (angreifer) zu zerlegen.

    Goonswarm Piloten sind auch bekannt dafuer im local (dem Chat einens Sonnensystems) massenweise Smacktalk zu betreiben (andere zu beleidigen usw. usf.)

    Wie dem auch sei,
    Die Goons haben es geschaft sich relativ schnell mit einem der absoluten Powerbloecke in Eve anzulegen, Band of Brothers.

    Trotz ihrer enormen Zahlenmaessigen uebermacht war BoB jedoch in der Lage sich gegen die Goons zu verteidigen, die Goons verbuendeten sich daraufhin mit Red Alliance (dem Russischen Powerblock) und diversen anderen um BoB auszurotten. Dabei wurde eine Beispiellose Propaganda Kampagne gestartet in deren Verlauf der Hersteller des Spiels CCP immer wieder beschuldigt wurde BoB zu unterstuetzen, beguenstigt dadurch das es Monate vorher einen Fall gab der aufgeloest und behandelt wurde.
    Das ging soweit das falsche anschuldigungen sogar auf Slashdot zu lesen waren.
    Andere Spieler die in der Vergangenheit probleme mit BoB hatten, oder die gerade anfingen und auf die Propaganda hereinfielen Verstaerkten RA/Goonswarm und ihre Alliierten. In einer nie da gewesenen Kampagne trieb die sogenannten Coalition (RA/Goons usw.) BoB und die Greater Bob Community (GBC, die Alliierten BoBs) in deren Heimatsysteme zurueck.

    Nach Ende dieser Kampagne began die Koalition zu broekeln, under anderem da die Goons bei ihren eigenen Alliierten aufgrund ihres Smacktalks, ihres mangelnden Respekts fuer Andere, ihres derben Humors, ihrem Regelmaessigen missachten von Standings nicht leiden koennen.

    Goonswarm selbst bekam interene Probleme da eine Abteilung die fuer das Kriegfuehren geschaffen wurde (Spieler die auf kosten anderer mit Ausruestung ausgestattet wurden, dafuer aber 100% ihrer Zeit damit verbrachten zu kaempfen oder Logistik zu betreiben) immer mehr als eigenstaendig handelnd auftrat, Befehle ignorierte.

    Nach dem es nun schon einer Weile immer stiller um die Goons wurde kam es vor wenigen Tagen zum bruch mit dem einstmals wichtigsten Verbuendeten, Red Alliance, und seit vorgestern gibt es berichte das beide Seiten auf die Jeweils andere schiessen.

  8. Re: "Goonswarm"? SomethingAwful?

    Autor: eve-noob 10.11.08 - 09:52

    Man könnte also sagen, dass es sich hier um ein richtig gut gelebtes und lebendiges MMO handelt. Inwiefern auch immer man dieses Vorgehen als RP bezeichnen würde. Diese Gruppe hat Leben in das angestaubte Gefüge gebracht, gezeigt wie man Staub aufwirbeln kann und geht jetzt spektakulär an der wenig soliden, schnell bröckelnden Basis in Rauch auf.

    Also wenn das nicht mal was feines ist!?

    Auch wenn viele sicherlich darunter gelitten haben, da EvE praktisch alles zum Epic Fail werden läßt und jede Niederlage im Kampf für einen einzelspieler sehr arg seien kann - bis hin zur Aufgabe.

  9. Re: "Goonswarm"? SomethingAwful?

    Autor: Die Kiste 10.11.08 - 10:20

    Swarmmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Könnt Ihr die Geschichte dahinter mal kurz
    > erzählen?
    >
    > Haben Die sich im Forum getroffen und gesagt:
    > "LASST UNS DIE WELTHERRSCHAFT AN UNS REISSEN!!!!
    > ... und wenn es nur in einem mmorpg ist..."??
    >
    > Wie haben sie es geschafft?

    Das ganze sollte ursprünglich eine typische Goon-Invasion werden: massenweise SA-Asis, die allen anderen den Spaß versauen. So nach dem Motto "schaut euch mal diese Deppen und ihr lächerliches Internet-Raumschiffspiel an". Bei EVE war die Idee eben, alle anderen durch schiere Überzahl platt zu machen und durch massives Griefing aus dem Spiel zu treiben.

    Was ist passiert? Die Goons sind letztendlich in EVE hängen geblieben, nehmen das Spiel genau so ernst wie alle anderen und nun sind seit Jahren Bestandteil der "politischen Landschaft" im Spiel. Der Plan ging also irgendwo nach hinten los und die "EVE Goons" sind mittlerweile auf SA als "faggots" verschrieben, ihre Rekrutierungsthreads werden gesperrt usw.

    Das juckt die Goonswarm-Leute aber relativ wenig, weil deren Forum sich mittlerweile zu einer eigenen Community entwicklet hat, die einfach besser ist als diese degenerierte Jauchegrube, zu der sich die SA-Foren in den letzten Jahren entwicklet haben.

  10. Re: "Goonswarm"? SomethingAwful?

    Autor: Content im Eigenbau 10.11.08 - 10:21

    Tja, da machen die Leute sich ihre eigenen Kriege, bzw Abenteuer, nicht wie bei WoW :-) Wobei ich es eigentlich angenehmer und schöner finde, einfach nur über sowas zu lesen, genau wie dieser Fall, wo ein "Doppelagent" sich in eine Corp eingeschlichen hat, den CEO erledigt, ein sehr wertvolles Schiff zerstört und Blueprints und andere fast unbezahlbare Dinge geklaut hat. Oder der legendäre Logoffski eines Titan-Piloten, der den ersten Amarr-Titanen das Leben kostete....
    Ich glaube, der wurde auch noch durch einen extrem guten Covert Ops Piloten ausfindig gemacht mit Hilfe der neuen Scan-Probes.
    Solche Sachen kann sich fast kein Schreiber ausdenken... :-)

  11. Re: "Goonswarm"? SomethingAwful?

    Autor: klemme61 10.11.08 - 10:34

    Danke, daß war eine tolle Info
    Machen Sie das öfter mal, fände ich sehr gut!

  12. Re: "Goonswarm"? SomethingAwful?

    Autor: Bobbit 10.11.08 - 10:40

    Mit RP hat keiner der grossen
    Powerbloecke viel am Hut.

    Da muss man sich dann eher an
    kleinere Allianzen wie CVA halten.

    Kriege gabs davor und danach,
    interessant ist zu sehen wer besteht.

  13. Re: "Goonswarm"? SomethingAwful?

    Autor: Bobbit 10.11.08 - 10:42

    Goons (aka SA User) haben sich noch
    nie gegenseitig respektiert.

  14. Re: "Goonswarm"? SomethingAwful?

    Autor: klemme61 10.11.08 - 10:50

    Sie haben das alles sehr gut zusammengefasst, so das es auch ein Anfänger besser versteht. Schreiben Sie irgendwo öffentlich auf einer Page , oder so? Mich würde das sehr interessieren

  15. Re: "Goonswarm"? SomethingAwful?

    Autor: Bobbit 10.11.08 - 10:54

    Was ich vergas:

    Vor einer Weile (lies ewig her) hatte Goonswarm eine Kasse in der sie Gemeinsam fuer ein Titan-Class Schiff sammelten.

    Als erklaerung: ein Titan ist ein Super-Capital, und kostet (voll ausgeruestet) ca 120.000.000.000,00 ISK (die Ingamewaehrung).
    (Auf legalem weg Ingame-Waehrung zu kaufen, ueber Spielzeit, kosten 500.000.000,00 ca 35 USD.
    Wer gegen die Regeln verstossen mag, kann ueber ebay ein wenig guenstiger weg kommen.
    (das nur um zu erklaeren warum gesammelt wurde))

    Ich weiss nicht wie gross der Pott damals genau war, jedoch war bereits mehr als die haelfte des noetigen Geldes zusammen - da entschied sich einer der Direktoren (und gleichzeitig der Betreiber des Goonswarm Merchandise Shops)) zuzugreifen und sich mit dem Pott abzusetzen.
    Insider sagen er hat die ISK dann auf ebay verschaeuert.

    Der Goonswarm raechte sich damals indem sie Naktbilder von besagtem Direktor und seiner Freundin verbreiteten (die er auf ein partner-such-portal-fuer-paerchen gestellt hatte).

  16. Re: "Goonswarm"? SomethingAwful?

    Autor: Bobbit 10.11.08 - 10:54

    nein.

  17. Re: "Goonswarm"? SomethingAwful?

    Autor: Bobbit 10.11.08 - 10:59

    Genau solche dinge sind es die Eve-O ausmachen - und auch schon dazu fuehrten das z.b. die New York Times ueber ingame Ereignisse berichtete.

    Die erste Geschichte hatte uebrigens einen besonderen Twist - der guiding hand social club (die ausfuehrende corp) hatte das ziel mit mehr als einer person infiltriert, und das ganze mehr als ein halbes Jahr durchgezogen - Im Auftrag einer dritten Person (als Rache).

  18. Re: "Goonswarm"? SomethingAwful?

    Autor: DR 10.11.08 - 11:02

    Zur Zeit tobt einer der heftigsten Kriege der EVE Geschichte um den Norden des EVE Universums zwischen GBC ( Greater Bob Coalition ) und der wesentlich kleineren NC ( Northern Coalition ) bei dem inzwischen auch andere kleinere Allianzen auf eigene Faust mitmischen ( Triumvirate ) oder sich auf die Seite einer der beiden Parteien stellen ( TCF, KIA, Goodfellas, etc. )

    Es gab einige spektakuläre Schlachten, bei denen auch 2 GBC Avatar Titanen, 3 Mutterschiffe, hunderte Carrier und andere "Capital" Schiffe sowie eine unzahl von Kampfschiffen zerstört wurden.

    CCP unterstützt die Spieler mit dedizierten Servern für die Kampfgebiete um Kämpfe zu ermöglichen, in die teils mehrere tausend Spieler direkt involviert sind.




  19. Re: "Goonswarm"? SomethingAwful?

    Autor: Content im Eigenbau 10.11.08 - 11:11

    Bobbit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genau solche dinge sind es die Eve-O ausmachen -
    > und auch schon dazu fuehrten das z.b. die New York
    > Times ueber ingame Ereignisse berichtete.
    >
    > Die erste Geschichte hatte uebrigens einen
    > besonderen Twist - der guiding hand social club
    > (die ausfuehrende corp) hatte das ziel mit mehr
    > als einer person infiltriert, und das ganze mehr
    > als ein halbes Jahr durchgezogen - Im Auftrag
    > einer dritten Person (als Rache).


    Ja, das war schon ein starkes Stück, dazu gab es glaube ich einen englischen Heftartikel als PDF, den habe ich geradezu verschlungen :-) Wobei man da schon sagen muss, sowas kann einem dann wirklich den Spaß an EvE rauben, also das Opfer wird schon ganz schön gelitten haben. Und es hat ja dann auch zu strengeren Sicherheitsmaßnahmen in Bezug auf Corp Hangar, usw. geführt, wenn ich mich nicht irre.

  20. Re: "Goonswarm"? SomethingAwful?

    Autor: Bobbit 10.11.08 - 11:14

    Heftig?
    nicht wirklich.

    Die Max-Kampagne (Maximum Damage) von BoB ist mit sicherheit eine der Ehrgeizigsten Kampagnen atm, und eines ist sicher - es ist auf beiden Seiten bereits enormer "Schaden" angerichtet worden, aber im Vergleich zu dem Steamroller der vor 2 Jahren in den Norden ging, oder im Vergleich zu den Kriegen im Sueden letztes Jahr ist es echt harmlos, so sind hier nicht 23/7 Einsaetze, die Alarmclock bleibt aus.

    Auch die NC hat bereits mehrere Super-Capitals inkl. eines Titan verloren.

    Derzeit scheint es eine Patt-Situation zu geben, die Eintrat nachdem die Norther Coalition so ziemlich jeden anderen der auch im Sueden beteiligt war um Hilfe gebeten hat.

    TCF & KIA werden der NC als angeschlossen betrachtet,
    Goodfellas sind teil der GBC
    (waren es zwischenzeitig nicht, sind aber wieder)

    Triumvirate. sind eigenstaendig, unterstuetzen aber BoB.


    --
    Bitte wenn man einge Geschichte hier, ausserhalb des Spiels, erzaehlt doch die ganze - Forumspropaganda muss nicht in Spiel-fernen Foren weitergefuehrt werden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel
  2. SIZ Informatikzentrum der Sparkassenorganisation GmbH, Bonn
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung, Stuttgart-Vaihingen, Hauptstraße 163

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. Australien: "Wir bauen ein Netzwerk auf 7,7 Millionen Quadratkilometern"
    Australien
    "Wir bauen ein Netzwerk auf 7,7 Millionen Quadratkilometern"

    Der staatliche australische Betreiber NBN Co wehrt sich gegen das schlechte Abschneiden seines Netzes in Speedtest. Es gehe um mehr als MBit/s. Doch die Absage an FTTH hat das Projekt NBN weitgehend entwertet.

  2. Code-Hoster: Gitlab will nicht über Politik und Moral diskutieren
    Code-Hoster
    Gitlab will nicht über Politik und Moral diskutieren

    Die Diskussion um Geschäfte mit moralisch fragwürdigen Kunden will Code-Hoster Gitlab nicht führen und einfach alle Kunden akzeptieren. Den Angestellten werden zudem politische Diskussionen verboten.

  3. IT-Probleme: Serverausfall legt Produktion bei Porsche still
    IT-Probleme
    Serverausfall legt Produktion bei Porsche still

    Es sei kein Angriff aus dem Internet gewesen, sondern ein IT-Problem, erklärte Porsche. Rund 200 Server sind am 15. Oktober ausgefallen - die Bänder in mehreren Werken standen still.


  1. 14:43

  2. 14:18

  3. 13:53

  4. 13:17

  5. 12:55

  6. 12:40

  7. 12:25

  8. 12:02