Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › World of Warcraft: Der Lich-König beim…

WoW muß weg!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WoW muß weg!

    Autor: Misdemeanor 13.11.08 - 15:07

    Es bedarf keiner weiteren Erklärung (bei gesundem Verstand), warum dieses Onlinesucht-förderne Gesellschafts-feindliche Spiel abgeschafft werden sollte. Für alle, die eine Erklärung benötigen:
    http://www.giga.de/show/gigagames/pc/00121466_todesfall_in_korea_saeugling/

    Aber das ist nur eines von vielen Beispielen ...

    Jaaaa, jetzt könnt ihr euch endlich vor dem Lich-König einen schleifen, viel Vergnügen dabei.
    Und wenn ihr dann fertig seid, könnt ihr ja an Heilig Abend runter zu Mama und Papa gehen und verwundert feststellen, dass die Bescherung vorbei ist - und das schon um 4 Uhr morgens ... da war wohl der RAID und das neue T-Set wichtiger als die Familie, und als Sport, und als Freunde, und als körperliche Hygiene, und als ein richtiges Hobby, und und und ...

    Wie dem auch sei: Ihr wisst oder kennt euch denken, was ich von allen Hardcore-Zockern halte. Gelegentliche Spielereien, okay. Aber stunden-, wochen- und monatelanges zocken (manchmal sogar am Stück?!) ist K-R-A-N-K!

    "Auf wiedersehen, echtes Leben - Hallo, Azeroth!"

  2. Re: WoW muß weg!

    Autor: Nolan ra Sinjaria 13.11.08 - 15:16

    hmmm du scheinst auch nix bessres zu tun zu haben. Hmmm ist das auch schon ne Art Sucht?

    ok genug des Trollfutters

  3. Re: WoW muß weg!

    Autor: 2laky 13.11.08 - 15:24

    Du kannst ja weiter alles auf WoW und consorten schieben, ist schließlich überhaupt nicht schlimm und etwas ganz anderes, wenn man den Geburtstag vergisst, weil die lieblingsfussbalmanschaft grad ein wichtiges spiel hat, oder man lieber Geld für einen Oldtimer rauswirft anstatt es für die Ausbildung vom Nachwuchs anzulegen.

    Menschen wie du, halten es warscheinlich auch für sinnvoll die wäsche ordentlich zu fallten, bevor man sie in die Maschine stopft!!

    das Problem ist nicht wow, sondern die menschen, die probleme haben ihren konsum zu kontrollieren, und da ist es egal, ob nun c&c oder FCBayern. und wenn man schon alles auf die waagschale legen muss, ist es nicht besser, jemand verzockt sein leben, als dass er zum Fussballspiel durch die straßen zieht und irgendjemanden ins krankenhaus prügelt??

  4. Beweis: WoW = Droge

    Autor: Peter Concreter 13.11.08 - 15:30

    > das Problem ist nicht wow, sondern die menschen, die probleme haben
    > ihren konsum zu kontrollieren,

    das Problem sind nicht die Drogen, sondern die menschen, die probleme haben ihren konsum zu kontrollieren,

    thx@2laky

  5. Re: WoW muß weg!

    Autor: Calypzo 13.11.08 - 15:36

    ich würde Autofahren verbieten - diese verrückten Raser, die immer unschuldige Menschen umbringen
    ich würde Rauchen verbieten - es stinkt abartig und dann noch der Lungenkrebs
    ich würde Kokain(Drogen) verbieten - ups, ist es ja schon
    ich würde Waffen verbieten - ich finde es nicht gut, das Menschen Menschen umbringen
    ich würde Abfahrts-Ski verbieten - da kann man sogar den Kopf verlieren
    ich würde Strom verbieten - schon mal die Überreste eines Menschen gesehen, der an 10KV hing?
    ....

    Calypzo

  6. w0rd!

    Autor: w0rd! 13.11.08 - 15:37

    w0rd!

    so ist das mit allen süchten. sogar mit anti-konsum-süchten wie magersucht ist es so, nur andersrum.

  7. Re: WoW muß weg!

    Autor: Private Paula 13.11.08 - 15:38

    Misdemeanor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es bedarf keiner weiteren Erklärung (bei gesundem
    > Verstand), warum dieses Onlinesucht-förderne
    > Gesellschafts-feindliche Spiel abgeschafft werden
    > sollte. Für alle, die eine Erklärung benötigen:
    > www.giga.de

    *gaehn*

    Hast Du schon einmal darueber nachgedacht, wie viele Kinder sterben muessen, weil wir hier unbedingt Biokraftstoffe haben moechten?

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  8. Hallo?? ÜBERbevölkerung???

    Autor: Peter Concreter 13.11.08 - 15:40

    > Hast Du schon einmal darueber nachgedacht, wie viele Kinder sterben
    > muessen, weil wir hier unbedingt Biokraftstoffe haben moechten?

  9. Re: Beweis: WoW = Droge

    Autor: meph_13 13.11.08 - 15:40

    Ein jedes Ding ist ein Gift ... oder so ähnlich ;)

    Wir könnten nun auch Autos verbieten, weil Menschen sich von ihnen abhängig machen, oder Arbeit, die wissen viele nicht richtig zu portionieren. Wie wärs mit Geld? Wer davon zu viel hat läuft ja schließlich gefahr Charakterschwein zu werden...

    *kopfschüttel*

    Wenn jemand sowieso geistig labil ist, wird er abhängig. Das kann Spielen sein, das können Drogen sein, das kann Fernsehn sein, das kann ein Sammelwahn sein.

    Aber hauptsache wir verbieten erstmal alles, anstatt die Leute, die wirklich süchtig danach sind aufzuklären und an die Hand zu nehmen.

  10. Re: WoW muß weg!

    Autor: meph_13 13.11.08 - 15:41

    Und ich dachte immer Biokrafstoffe seien aus Pflanzen ... (scnr)

  11. Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: Peter Concreter 13.11.08 - 15:42

    wir sprechen uns dann nochmal wenn deine 14-jährige tochter an einer crack pfeife elendig krepiert ist und deine frau bei einem einbruch zum krüppel geschossen wurde.

  12. Re: WoW muß weg!

    Autor: Calypzo 13.11.08 - 15:42

    der ist böse...

  13. Re: WoW muß weg!

    Autor: Private Paula 13.11.08 - 15:44

    meph_13 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und ich dachte immer Biokrafstoffe seien aus
    > Pflanzen ... (scnr)

    Ja, genau da ist das Problem. Arme Laender bauen eben diese Pflanzen an statt Nahrung und rohden dafuer Waelder.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  14. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: meph_13 13.11.08 - 15:45

    Interessant was du da herausliest.

    Das Drogen Crack, Hanf etc. (kenn mich da nicht aus, ich gehör ich noch zu ner Generation die Erziehung genossen hat) verboten sind finde ich nicht verkehrt, genau wie der private Waffenbesitz. Damit zerstören Menschen das leben anderer Menschen. Ich sehe nur nicht, wo das bei Computerspielen passiert.

    Das ist als wenn du jemandem verbieten wollen würdest Krank zu sein.

    Machst du ja auch nicht, sondern du schickst ihn zum Arzt (falls du kein Charakterschwein bist) ;).



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.08 15:46 durch meph_13.

  15. Re: Hallo?? ÜBERbevölkerung???

    Autor: Private Paula 13.11.08 - 15:46

    Man koennte ein Jahr lang ein Kind ernaehren, oder einmal den Tank mit Biokraftstoff voll machen.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  16. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: konret alda 13.11.08 - 15:46

    geh doch mal nachts in frankfurt/main oder ner anderen großstadt ins entsprechende viertel, schlaumeier.

    oder besser, GEH MA BAHNHOF ALDA!

  17. Re: Beweis: WoW = Droge

    Autor: -Scout- 13.11.08 - 15:48

    Welche Frage sich mir oft stellt - noch bevor allem anderen - ist, durch was bzw. wie wird ein Mensch überhaupt zu einem Süchtigen?

    Es ist ja nicht so das diese Leute gebohren werden und es Ihnen vorausbestimmt ist von irgendetwas abhängig zu werden. Die Ursachen sollten neben der Tatsache ebenfalls ergründet werden!

  18. Die trinken auch Biokraftstoff??

    Autor: Peter Concreter 13.11.08 - 15:48

    man lernt nie aus

  19. WTF???

    Autor: DwayneJ 13.11.08 - 15:51

    Selten so gelacht. Was ist das denn bitte für eine Aussage?

  20. Re: Die trinken auch Biokraftstoff??

    Autor: Private Paula 13.11.08 - 15:52

    Biokraftstoffe werden auch aus Pflanzen hergestellt, die man essen kann. *kopf->tischplatte*

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Fürth
  2. ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Raum Norddeutschland
  3. spectrumK GmbH, Berlin
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-88%) 3,50€
  2. 2,99€
  3. 1,12€
  4. (-77%) 11,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19