Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › World of Warcraft: Der Lich-König beim…

Re: WoW muß weg!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WoW muß weg!

    Autor: Misdemeanor 13.11.08 - 15:07

    Es bedarf keiner weiteren Erklärung (bei gesundem Verstand), warum dieses Onlinesucht-förderne Gesellschafts-feindliche Spiel abgeschafft werden sollte. Für alle, die eine Erklärung benötigen:
    http://www.giga.de/show/gigagames/pc/00121466_todesfall_in_korea_saeugling/

    Aber das ist nur eines von vielen Beispielen ...

    Jaaaa, jetzt könnt ihr euch endlich vor dem Lich-König einen schleifen, viel Vergnügen dabei.
    Und wenn ihr dann fertig seid, könnt ihr ja an Heilig Abend runter zu Mama und Papa gehen und verwundert feststellen, dass die Bescherung vorbei ist - und das schon um 4 Uhr morgens ... da war wohl der RAID und das neue T-Set wichtiger als die Familie, und als Sport, und als Freunde, und als körperliche Hygiene, und als ein richtiges Hobby, und und und ...

    Wie dem auch sei: Ihr wisst oder kennt euch denken, was ich von allen Hardcore-Zockern halte. Gelegentliche Spielereien, okay. Aber stunden-, wochen- und monatelanges zocken (manchmal sogar am Stück?!) ist K-R-A-N-K!

    "Auf wiedersehen, echtes Leben - Hallo, Azeroth!"

  2. Re: WoW muß weg!

    Autor: Nolan ra Sinjaria 13.11.08 - 15:16

    hmmm du scheinst auch nix bessres zu tun zu haben. Hmmm ist das auch schon ne Art Sucht?

    ok genug des Trollfutters

  3. Re: WoW muß weg!

    Autor: 2laky 13.11.08 - 15:24

    Du kannst ja weiter alles auf WoW und consorten schieben, ist schließlich überhaupt nicht schlimm und etwas ganz anderes, wenn man den Geburtstag vergisst, weil die lieblingsfussbalmanschaft grad ein wichtiges spiel hat, oder man lieber Geld für einen Oldtimer rauswirft anstatt es für die Ausbildung vom Nachwuchs anzulegen.

    Menschen wie du, halten es warscheinlich auch für sinnvoll die wäsche ordentlich zu fallten, bevor man sie in die Maschine stopft!!

    das Problem ist nicht wow, sondern die menschen, die probleme haben ihren konsum zu kontrollieren, und da ist es egal, ob nun c&c oder FCBayern. und wenn man schon alles auf die waagschale legen muss, ist es nicht besser, jemand verzockt sein leben, als dass er zum Fussballspiel durch die straßen zieht und irgendjemanden ins krankenhaus prügelt??

  4. Beweis: WoW = Droge

    Autor: Peter Concreter 13.11.08 - 15:30

    > das Problem ist nicht wow, sondern die menschen, die probleme haben
    > ihren konsum zu kontrollieren,

    das Problem sind nicht die Drogen, sondern die menschen, die probleme haben ihren konsum zu kontrollieren,

    thx@2laky

  5. w0rd!

    Autor: w0rd! 13.11.08 - 15:37

    w0rd!

    so ist das mit allen süchten. sogar mit anti-konsum-süchten wie magersucht ist es so, nur andersrum.

  6. Re: Beweis: WoW = Droge

    Autor: meph_13 13.11.08 - 15:40

    Ein jedes Ding ist ein Gift ... oder so ähnlich ;)

    Wir könnten nun auch Autos verbieten, weil Menschen sich von ihnen abhängig machen, oder Arbeit, die wissen viele nicht richtig zu portionieren. Wie wärs mit Geld? Wer davon zu viel hat läuft ja schließlich gefahr Charakterschwein zu werden...

    *kopfschüttel*

    Wenn jemand sowieso geistig labil ist, wird er abhängig. Das kann Spielen sein, das können Drogen sein, das kann Fernsehn sein, das kann ein Sammelwahn sein.

    Aber hauptsache wir verbieten erstmal alles, anstatt die Leute, die wirklich süchtig danach sind aufzuklären und an die Hand zu nehmen.

  7. Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: Peter Concreter 13.11.08 - 15:42

    wir sprechen uns dann nochmal wenn deine 14-jährige tochter an einer crack pfeife elendig krepiert ist und deine frau bei einem einbruch zum krüppel geschossen wurde.

  8. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: meph_13 13.11.08 - 15:45

    Interessant was du da herausliest.

    Das Drogen Crack, Hanf etc. (kenn mich da nicht aus, ich gehör ich noch zu ner Generation die Erziehung genossen hat) verboten sind finde ich nicht verkehrt, genau wie der private Waffenbesitz. Damit zerstören Menschen das leben anderer Menschen. Ich sehe nur nicht, wo das bei Computerspielen passiert.

    Das ist als wenn du jemandem verbieten wollen würdest Krank zu sein.

    Machst du ja auch nicht, sondern du schickst ihn zum Arzt (falls du kein Charakterschwein bist) ;).



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.08 15:46 durch meph_13.

  9. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: konret alda 13.11.08 - 15:46

    geh doch mal nachts in frankfurt/main oder ner anderen großstadt ins entsprechende viertel, schlaumeier.

    oder besser, GEH MA BAHNHOF ALDA!

  10. WTF???

    Autor: DwayneJ 13.11.08 - 15:51

    Selten so gelacht. Was ist das denn bitte für eine Aussage?

  11. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: magic23 13.11.08 - 17:16

    Das passiert eben nur Leuten, die den Staat als Erziehungsorgan für ihre Kinder brauchen, weil sie selbst dazu nicht in der Lage sind. Ein sich normal entwickelndes Kind in Deuschland aus normalen Elternhaus und einem guten Familienklima wird nie im Leben mit 14 an der Crackpfeiffe enden.

    Es sei denn sie hat so einen Vater wie dich scheinbar..

  12. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: ^Andreas... 13.11.08 - 17:20

    magic23 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > selbst dazu nicht in der Lage sind. Ein sich
    > normal entwickelndes Kind in Deuschland aus
    > normalen Elternhaus und einem guten Familienklima
    > wird nie im Leben mit 14 an der Crackpfeiffe
    > enden.

    Definiere: normal.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  13. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: normal 13.11.08 - 17:22

    http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCtli-Schule

  14. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: magic23 13.11.08 - 17:24

    Eltern nicht geschieden, sich um die Belange des Kindes kümmernd und auf das eigene Kind achtend sowie sich mit ihm respektvoll zu beschäftigen und nicht einfach nur den Maßregler spielen.

    In meinem Umfeld ist das "Normal". Gut, allgemein gesehen natürlich nicht mehr. Da hab ich mich vertan. Denn schaut man so die Beziehungsunfähigkeit der Deutschen mittlerweile an, muss man sich wundern, dass überhaupt noch Kinder geboren werden.

    Und das ist wohl auch das Problem: Die meisten Kinder heutzutage scheinen mir eher Unfälle als Gewollt. Entsprechend werden sie behandelt und entwickeln sich.

    Wenn eine 14jährige an der Crackpfeiffe verreckt, dann kann im Elternhaus einiges nicht gestimmt haben, oder willst du da wiedersprechen?

    Aber wenn es dann zum Thema in den Medien wird, sind wieder Spiele, Internet, Fernsehen und alles andere Schuld, aber natürlic nicht die eigenen Eltern. Wo kämen wir denn da hin, wenn Eltern mal wieder ordentlich für ihre Kinder haften müssten!

  15. Nachtrag:

    Autor: magic23 13.11.08 - 17:27

    Ich halte es da wie Volker Pispers in Bezug auf Brummifahrer.

    Wie wäre es, wenn man bei einer Straftat, die ein Minderjähriger begeht, nicht den Minderjährigen ins Heim steckt, sondern die Eltern verknacken würde? Was meint ihr wohl, wie schnell sich die Eltern wieder um ihre Rabaucken kümmern würden?

  16. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: ^Andreas... 13.11.08 - 17:31

    Als ich/wir ~14 waren, da haben wir gerne mal ein bisschen rumexperimentiert, besonders wenn die Eltern mal nicht in Reichweite waren. Man war in einer Gruppe und hat manche Sachen (unvernünftigerweise) mitgemacht. Andere nicht. Aber die Chance, daß jemand mal härtere Drogen konsumiert hätte, wären sie denn verfügbar gewesen, war defintiv vorhanden gewesen. "Normales" Elternhaus hin oder her.

    Keine Ahnung wie das bei Dir war/ist.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  17. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: magic23 13.11.08 - 17:39

    Hab gekifft wie ein Schlot und auch sonst einiges ausprobiert. Aber nicht mit 14. Ging bei mir erst mit 16/17 los.

    Verstehe aber schon was du meinst. Jedoch: Schau dich um - Hat es den Leuten von damals geschadet? Was hatten sie sonst für eine Einstellung? Sind noch welche auf Drogen? Oder hatten sie eben doch einen stabileren Hintergrund, als die Cracknutte am Bahnhof, der sie am Ende immer in der Sicherheit wähnte, dass zu Hause jederzeit ein Zimmer frei ist und die Eltern einen nicht vor die Tür setzen? Egal was passiert ist? Das meine ich mit intakte Familie, etc. Ich hab auch viel Mist gebaut. Mist, der mich sonstwo hätte hinbringen können, wenn ich eben nicht den Vater und die Mutter hinten dran gehabt hätte, die mich am Ende dann eben doch auf den Boden der Tatsachen zurück gebracht haben und mir trotz allem immer wieder geholfen haben. Ob finanziell oder einfach nur durch ihr Dasein für mich. DAS IST DIE AUFGABE EINER FAMILIE!

    Aber zugegeben, dieses Familienbild ist wohl fast schon "altmodisch". Dennoch: Ich bin nun 33 werde bald heiraten und die Kinderplanung ist auch schon im Anrollen. Bin seit fast 10 Jahren mit meiner Partnerin liiert und wir wohnen seit mehreren Jahren gemeinsam in einer Wohnung. Nun bin ich bereit den Schritt "Kinder" zu gehen, da ich weiß, dass ich die Frau gefunden habe, mit der ich selbige haben möchte, die das genauso sieht wie ich und wo ich mir sicher bin, dass das Kind in Zukunft eben jenen Rückhalt immer erwarten kann, egal was passiert! Das ist mein eigen Fleisch und Blut, also hab ich auch die Verantwortung dafür.

    Aber leider Gottes sind viele eher dazu bereit Verantwortung für ihren Kleffer daheim zu übernehmen, als für ihre eigenen Kinder - Der Staat wirds schon irgendwie richten..

  18. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: FranUnFine 13.11.08 - 17:46

    magic23 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sind
    > noch welche auf Drogen?

    Ja, bei uns in der Klasse damals gab es immerhin zwei Fälle, die "auf Drogen" hängen geblieben sind, bei "intakter Familie", wie du das nennst - in einer reichen, behüteten Stadt in Süddeutschland. Einer ist sogar hardcore Akademikerkind gewesen.

    Edit: I blame Hermann Hesse, der Steppenwolf war sein Lieblingsbuch.

    Nochmal Edit: Der letzte Edit war Ironie. Ich sag das lieber, sonst merkt das wieder keiner.

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.08 17:48 durch FranUnFine.

  19. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: ^Andreas... 13.11.08 - 17:46

    Harte Drogen machen aber nunmal auch süchtiger, als weiche es i.d.R. tun. Da ist einmal evt. schon einmal zuviel.

    Egal, ich weiss schon was Du sagen willst.

    Ich weiss aber auch, daß das Leben (leider?) eben nicht nur aus Schwarz und Weiss besteht, es gibt etliche Schattierungen von Grau. Und deshalb gibt es m.M.n. auch nur sehr selten EINEN Schuldigen, aber u.Ust. viele Sündenböcke.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  20. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: magic23 13.11.08 - 17:50

    Ok Ok.. Hab dann wohl wieder zu sehr das Schwarz/Weiß Bild gemalt. Mea Culpa! Passiert..

    Dennoch bleibt meine Aussage immernoch: Eltern haften für ihre Kinder!

    Oder anders ausgedrückt: Wer meint seinen Genpool weiterproduzieren zu müssen, soll sich gefälligst um das Ergebnis kümmern. Es gibt immer Ausnahmen, keine Frage. Auch ich kenne Leute von damals, die hängen geblieben sind. Auch welche aus "reichem Hause", vom Wohlstand verwöhnt. Dafür haben in der Regel ganz andere Sachen in der Familie nicht gestimmt. Aber klar: Es gibt auch Individuen, die trotz all dem positiven Hintergrund die Selbstzerstörung als Lebensweg wählen. Für mich aber eher die Ausnahme..

    Weiterhin kommt es natürlich auch sehr darauf an, welches Glück man mit seinem Geburtsort hatte..

  21. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: Gelenksteffen 13.11.08 - 18:17

    Trashtalk!

  22. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: jenZzz 14.11.08 - 16:36

    Gelenksteffen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Trashtalk!

    Da hat dieses Forum einmal etwas Tiefgang (IT-Forenbeiträge für Profis sucht man ja meist eh vergebens, es wird ja eigentlich nur gedisst und getrollt) und dann kommt einer wie Du und setzt dem Ganzen wieder seinen dämlichen Stempel drauf ... danke.

  23. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: andere worte 13.11.08 - 17:32

    mit anderen worten: wenn die eltern so normal sind, wie die des Brandon Crisp, dann ist alles in butter.

    siehe => https://www.golem.de/0811/63541.html

  24. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: magic23 13.11.08 - 17:44

    Wie einfach man sich die Welt doch machen kann..

    Wer erst heult, wenn das Kind schon im Brunnen liegt oder gar schon ersoffen ist - Selbst schuld!

    Wie kam es überhaupt erst zum excessiven Spielen? Wo waren da die Eltern, die sich mal mit hingesetzt haben und sich VORHER mit dem Jungen entsprechend auseinander gesetzt haben? Hätte es denn überhaupt zu dem Streit kommen müssen? Oder hätte man durch bessere Erziehung vielleicht mehr Zugang zu seinem Kind, so dass es gar nicht erst zu excessiven Spielen kommt?

    Weiterhin muss ich mich fragen, was der Junge für ein Eierkopf war, dass er wegen eines solchen Streits gleich abhaut. Gott, da hätte ich ja zigmal abhauen müssen. Auch wenn die Gründe für Streit andere waren..

    Typische Mediengeschichte..

  25. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: r3v 14.11.08 - 09:48

    Schon mal was von Verhältnismäßigkeit gehört?

    Dein überspitztes Beispiel zeigt nur das es Grenzen gibt aber mehr auch nicht. "Alles verbieten was Süchtig machen kann" kannst du sicher auch nicht wollen.


    Autor: Peter Concreter
    wir sprechen uns dann nochmal wenn deine 14-jährige tochter an einer crack pfeife elendig krepiert ist und deine frau bei einem einbruch zum krüppel geschossen wurde.

  26. Re: Beweis: WoW = Droge

    Autor: -Scout- 13.11.08 - 15:48

    Welche Frage sich mir oft stellt - noch bevor allem anderen - ist, durch was bzw. wie wird ein Mensch überhaupt zu einem Süchtigen?

    Es ist ja nicht so das diese Leute gebohren werden und es Ihnen vorausbestimmt ist von irgendetwas abhängig zu werden. Die Ursachen sollten neben der Tatsache ebenfalls ergründet werden!

  27. Re: Beweis: WoW = Droge

    Autor: DwayneJ 13.11.08 - 15:55

    100% deiner meinung!!!

  28. Re: Beweis: WoW = Droge

    Autor: Private Paula 13.11.08 - 15:57

    meph_13 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wir könnten nun auch Autos verbieten, weil
    > Menschen sich von ihnen abhängig machen, oder
    > Arbeit, die wissen viele nicht richtig zu
    > portionieren. Wie wärs mit Geld? Wer davon zu viel
    > hat läuft ja schließlich gefahr Charakterschwein
    > zu werden...

    "Weit draußen in den unerforschten Einöden eines total aus der Mode gekommenen Ausläufers des westlichen Spiralarms der Galaxis leuchtet unbeachtet eine kleine gelbe Sonne. Um sie kreist in einer Entfernung von ungefähr auchtundneunzig Millionen Meilen ein absolut unbedeutender, kleiner blaugrüner Planet, dessen vom Affen stammende Bioformen so erstaunlich primitiv sind, daß sie Digitaluhren noch immer für eine unwahrscheinlich tolle Erfindung halten.
    Dieser Planet hat - oder besser gesagt, hatte - ein Problem: die meisten seiner Bewohner waren fast immer unglücklich. Zur Lösung des Problems wurden viele Vorschläge gemacht, aber die drehten sich meistens um das Hin und Her kleiner bedruckter Papierscheinchen, und das ist einfach drollig, weil es im großen und ganzen ja nicht die kleinen bedruckten Papierscheinchen waren, die sich unglücklich fühlten.
    Und so blieb das Problem bestehen. Vielen Leuten ging es schlecht, den meisten sogar miserabel, selbst denen mit Digitaluhren.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  29. Re: WoW muß weg!

    Autor: Der_müde_Joe 13.11.08 - 16:01

    2laky schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du kannst ja weiter alles auf WoW und consorten
    > schieben, ist schließlich überhaupt nicht schlimm
    > und etwas ganz anderes, wenn man den Geburtstag
    > vergisst, weil die lieblingsfussbalmanschaft grad
    > ein wichtiges spiel hat, oder man lieber Geld für
    > einen Oldtimer rauswirft anstatt es für die
    > Ausbildung vom Nachwuchs anzulegen.
    >
    > Menschen wie du, halten es warscheinlich auch für
    > sinnvoll die wäsche ordentlich zu fallten, bevor
    > man sie in die Maschine stopft!!
    >
    > das Problem ist nicht wow, sondern die menschen,
    > die probleme haben ihren konsum zu kontrollieren,
    > und da ist es egal, ob nun c&c oder FCBayern.
    > und wenn man schon alles auf die waagschale legen
    > muss, ist es nicht besser, jemand verzockt sein
    > leben, als dass er zum Fussballspiel durch die
    > straßen zieht und irgendjemanden ins krankenhaus
    > prügelt??

    Lächerliche Vergleiche, ich möchte mal einen sehen, der die ganze Woche über irgendwo bei Fussballspielen rumhockt so wie es jemand tut, der spielesüchtig ist. Als ob es um das Geld ginge, das die Leute in dieses Spiel investieren, es geht doch wohl eher darum, daß man sein Umfeld sozial vernachlässigt.

    Auch die Generalisierung der Fussballfans (von denen ich übrigens die meisten als normale, nicht gewaltbereite Menschen kennengeklernt habe) als Schläger ist hier total fehl am Platze. Letzten Endes würde ich mir für die Menschen, die in ein solche Abhängigkeit geraten sind eher wünschen, daß sie mal von Freunden (wenn es die dann noch gibt) mit zu einem Fussballspiel oder einer ähnlich Veranstaltung genommen werden.

  30. Re: WoW muß weg!

    Autor: Nolan ra Sinjaria 13.11.08 - 16:16

    Der_müde_Joe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auch die Generalisierung der Fussballfans (von
    > denen ich übrigens die meisten als normale, nicht
    > gewaltbereite Menschen kennengeklernt habe) als
    > Schläger ist hier total fehl am Platze.

    Und die Generalisierung der WoW-Spieler als PC-Süchtige ist natürlich soo viel besser?

  31. Re: WoW muß weg!

    Autor: Der_müde_Joe 13.11.08 - 17:03

    Nolan ra Sinjaria schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der_müde_Joe schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch die Generalisierung der Fussballfans
    > (von
    > denen ich übrigens die meisten als
    > normale, nicht
    > gewaltbereite Menschen
    > kennengeklernt habe) als
    > Schläger ist hier
    > total fehl am Platze.
    >
    > Und die Generalisierung der WoW-Spieler als
    > PC-Süchtige ist natürlich soo viel besser?

    Weil diese Generalisierung ja auch von mir war, klar......

  32. Re: WoW muß weg!

    Autor: Nolan ra Sinjaria 14.11.08 - 06:55

    Der_müde_Joe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weil diese Generalisierung ja auch von mir war,
    > klar......

    Wo habe ich das behauptet?

  33. Re: WoW muß weg!

    Autor: Der_müde_Joe 14.11.08 - 10:33

    Nolan ra Sinjaria schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der_müde_Joe schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil diese Generalisierung ja auch von mir
    > war,
    > klar......
    >
    > Wo habe ich das behauptet?

    Die Tatsache, daß Du meinen Beitrag zitiert hast , erweckt den Eindruck.

  34. Re: WoW muß weg!

    Autor: Nolan ra Sinjaria 14.11.08 - 10:42

    Du regst dich über die Generalisierung von Fußballfans auf, weil derjenige, den du zitierst, die Generalisierung von WoW-Fans durch den Threadersteller damit kontert.

    Weil man das aber ja nicht alles vergleichen kann, nimmst du letztere also als gegeben hin.

  35. Re: WoW muß weg!

    Autor: Der_müde_Joe 14.11.08 - 12:42

    Eigentlich ging es mir mehr um die Generalisierung an sich als darum, daß eine Generalisierung mit einer Generalisierung gekontert wurde.

    Daß der Threadstarter auch generalisiert hat, ist mir bewusst, ich habe es nur nicht kommentiert.

  36. Re: WoW muß weg!

    Autor: Calypzo 13.11.08 - 15:36

    ich würde Autofahren verbieten - diese verrückten Raser, die immer unschuldige Menschen umbringen
    ich würde Rauchen verbieten - es stinkt abartig und dann noch der Lungenkrebs
    ich würde Kokain(Drogen) verbieten - ups, ist es ja schon
    ich würde Waffen verbieten - ich finde es nicht gut, das Menschen Menschen umbringen
    ich würde Abfahrts-Ski verbieten - da kann man sogar den Kopf verlieren
    ich würde Strom verbieten - schon mal die Überreste eines Menschen gesehen, der an 10KV hing?
    ....

    Calypzo

  37. Re: WoW muß weg!

    Autor: Private Paula 13.11.08 - 15:38

    Misdemeanor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es bedarf keiner weiteren Erklärung (bei gesundem
    > Verstand), warum dieses Onlinesucht-förderne
    > Gesellschafts-feindliche Spiel abgeschafft werden
    > sollte. Für alle, die eine Erklärung benötigen:
    > www.giga.de

    *gaehn*

    Hast Du schon einmal darueber nachgedacht, wie viele Kinder sterben muessen, weil wir hier unbedingt Biokraftstoffe haben moechten?

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  38. Hallo?? ÜBERbevölkerung???

    Autor: Peter Concreter 13.11.08 - 15:40

    > Hast Du schon einmal darueber nachgedacht, wie viele Kinder sterben
    > muessen, weil wir hier unbedingt Biokraftstoffe haben moechten?

  39. Re: Hallo?? ÜBERbevölkerung???

    Autor: Private Paula 13.11.08 - 15:46

    Man koennte ein Jahr lang ein Kind ernaehren, oder einmal den Tank mit Biokraftstoff voll machen.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  40. Die trinken auch Biokraftstoff??

    Autor: Peter Concreter 13.11.08 - 15:48

    man lernt nie aus

  41. Re: Die trinken auch Biokraftstoff??

    Autor: Private Paula 13.11.08 - 15:52

    Biokraftstoffe werden auch aus Pflanzen hergestellt, die man essen kann. *kopf->tischplatte*

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  42. it hurts... make ist stop!

    Autor: Peter Concreter 13.11.08 - 15:53

    und merkbefreite typen wie du wollen die welte retten. AUA!

  43. Re: it hurts... make ist stop!

    Autor: Private Paula 13.11.08 - 16:13

    Wieso merkbefreit? Dass must Du mir naeher erklaeren.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  44. AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAARRRGHH!

    Autor: Peter Concreter 13.11.08 - 16:18

    > Wieso merkbefreit? Dass must Du mir naeher erklaeren.

    selfpwned ^10

  45. Re: AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAARRRGHH!

    Autor: Private Paula 14.11.08 - 09:46

    Du hast bisher noch nichts konkretes aus Deinen Fingern fliessen lassen. Scheinbar fehlen Dir Argumente.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  46. Re: Die trinken auch Biokraftstoff??

    Autor: meph_13 13.11.08 - 15:55

    Ja wenn man das mal runter rechnet, dann verbraucht so ein Biokraftstoffkind auf 100km ja fast garnix. ^^

  47. Re: WoW muß weg!

    Autor: meph_13 13.11.08 - 15:41

    Und ich dachte immer Biokrafstoffe seien aus Pflanzen ... (scnr)

  48. Re: WoW muß weg!

    Autor: Calypzo 13.11.08 - 15:42

    der ist böse...

  49. Re: WoW muß weg!

    Autor: Private Paula 13.11.08 - 15:44

    meph_13 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und ich dachte immer Biokrafstoffe seien aus
    > Pflanzen ... (scnr)

    Ja, genau da ist das Problem. Arme Laender bauen eben diese Pflanzen an statt Nahrung und rohden dafuer Waelder.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  50. Re: WoW muß weg!

    Autor: nil 14.11.08 - 14:31

    Nette Signatur hast Du ;-)

    Die finde ich aber auch witzig:
    ===============================
    Linux IS sexy!
    guru@linux:~> who I grep -i blonde I talk; cd ~; wine; talk; touch; unzip; touch; strip;
    gasp; finger; mount; fsck; more; yes; gasp; unmount; make clean; sleep;

  51. Autoschrauben muß weg!

    Autor: asdaklaf 13.11.08 - 15:56

    Misdemeanor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wenn ihr dann fertig seid, könnt ihr ja an
    > Heilig Abend runter zu Mama und Papa gehen und
    > verwundert feststellen, dass die Bescherung vorbei
    > ist - und das schon um 4 Uhr morgens ... da war
    > wohl der RAID und das neue T-Set wichtiger als die
    > Familie, und als Sport, und als Freunde, und als
    > körperliche Hygiene, und als ein richtiges Hobby,
    > und und und ...

    "... da war wohl das Auto und der neue Vergaser wichtiger als..."

    > Wie dem auch sei: Ihr wisst oder kennt euch
    > denken, was ich von allen Hardcore-Zockern halte.
    > Gelegentliche Spielereien, okay. Aber stunden-,
    > wochen- und monatelanges zocken (manchmal sogar am
    > Stück?!) ist K-R-A-N-K!

    "... Hardcore-Schraubern ..." "... monatelanges Schrauben ..."

    Erstaunlich wie wenige wörter ich tauschen musste um fanatisches "Am Auto Rumschrauben" zu verteufeln. Gibts für solche Texte schon generatoren im Internet zu finden?


  52. Re: Autoschrauben muß weg!

    Autor: meph_13 13.11.08 - 15:57

    Da hat die spanische Topleveldomain endlich einen Nutzen.

    verbiet.es !



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.08 15:58 durch meph_13.

  53. Re: Autoschrauben muß weg!

    Autor: Misdemeanor 13.11.08 - 17:10

    Hast Du Dir jetzt statt in die Hose aus Versehen ins Gehirn geschissen?
    Ist nicht böse gemeint, ich wollte nur mal nachfragen ...

  54. Re: Autoschrauben muß weg!

    Autor: asdaklaf 14.11.08 - 13:24

    weder noch.

  55. Re: WoW muß weg!

    Autor: quote 13.11.08 - 16:09

    ich hatte nun 3 wochen urlaub. während dieser zeit habe ich 15 bücher (4 sachbücher, 2 krimis, 9 sci-fi) mit insgesammt grob geschätzten 6 bis 7 tausend seiten gelesen. entsprechend habe praktisch nur gelesen. ausserhalb meines urlaubes bin ich froh, wenn ich zumindest ein buch pro woche gelesen bekomme (zusätzlich zum arbeiten, einkaufen, freunde treffen und auch zocken *kein wow, warhammer online*)
    soll ich nun bücher verbrennen? und das nur, weil es leider einige menschen gibt, die nicht verantwortungsvoll mit ihrer zeit und ihrem umfeld umgehen können?

  56. Re: WoW muß weg!

    Autor: Der_müde_Joe 13.11.08 - 17:10

    quote schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich hatte nun 3 wochen urlaub. während dieser zeit
    > habe ich 15 bücher (4 sachbücher, 2 krimis, 9
    > sci-fi) mit insgesammt grob geschätzten 6 bis 7
    > tausend seiten gelesen. entsprechend habe
    > praktisch nur gelesen. ausserhalb meines urlaubes
    > bin ich froh, wenn ich zumindest ein buch pro
    > woche gelesen bekomme (zusätzlich zum arbeiten,
    > einkaufen, freunde treffen und auch zocken *kein
    > wow, warhammer online*)
    > soll ich nun bücher verbrennen? und das nur, weil
    > es leider einige menschen gibt, die nicht
    > verantwortungsvoll mit ihrer zeit und ihrem umfeld
    > umgehen können?
    >
    >

    Ich persönlich denke, daß es sich bei Büchern etwas anders verhält. Man kann sich zwar in ein Buch vertiefen, jedoch nicht so tief wie in ein Spiel, mit welchem man interagieren kann und das durch seinen Massive Multiplay Charakter auch noch unvorhersehbar reagiert (wenn es um die Interaktion zweier oder mehrerer Spieler geht).
    In einem Bucuh ist auch nicht möglich in einem solchen Maße von der eigenen Persönlichkeit und dem eigenen Leben loszulassen wie es in einem solchen Spiel der Fall ist (mal jemand ganz anderes sein).


  57. Re: WoW muß weg!

    Autor: Misdemeanor 13.11.08 - 17:14

    Antwort auf Deine Frage gefällig?

    Die Antwortet lautet: Nein.

    Natürlich kannst Du exzessives WoW-zocken nicht mit lesen vergleichen, zumal lesen bildet, und zocken im Internet die Kommunikationsfähigkeit vor allem von jungen Leuten geradezu beschädigt.

    Bspw: xD, CU, GN8, LOL, ATOM-ROFL, uvm.

    Natürlich haben einige Dinge davon auch den praktischen Nutzen der Abkürzung, aber andere sind einfach nur bescheuert.

    Schau' mal wie oft Leute "nähmlich" schreiben, oder "Standart", oder "rellativ" und so weiter. Da keiner korrigiert, wird's so auch nicht verbessert.

    Lesen ist ein guter Zeitvertreib, der vor allen Dingen auch bei Bedarf ohne Probleme unterbrochen werden kann.
    Wer allerdings beim spielen einfach ausfällt, mitten im Raid bspw., tjaaa ... ich könnt' mir denken dass das Geschrei in einer Gilde dann groß ist.

  58. Re: WoW muß weg!

    Autor: Sharra 13.11.08 - 16:29

    Dann entsorgen wir gleich das Fernsehen, und alles andere mit.
    Denn alles kann auf die eine oder andere Art Suchterzeugend sein.
    Dass es bei WoW grade so massiv ist, hat mehrere Gründe, aber es liegt nicht daran dass es eben WoW ist.
    Online-RPGs gibts mehrere dutzend.
    Dass sich so viele in das Game stürzen und die Welt vergessen hat tiefere Ursachen als einfach nur "Boah geiles Spiel".
    Und einfach dumm daherreden und alles verbieten wollen...
    Schön.
    Dann nehmen sie morgen vielleicht Drogen weil sie mit der Welt nicht mehr klarkommen. Toller Effekt.

  59. Re: WoW muß weg!

    Autor: sparvar 13.11.08 - 16:35

    lass mich raten, du bist fussball fan :)

  60. Re: WoW muß weg!

    Autor: Der_müde_Joe 13.11.08 - 17:16

    sparvar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > lass mich raten, du bist fussball fan :)


    Was wäre jetzt daran so schlimm?

  61. Re: WoW muß weg!

    Autor: ^Andreas... 13.11.08 - 17:21

    Nur Fussball Fans haben in IT Foren einen noch schlechteren Ruf als WoWler. Weil erstere sie immer auf dem Heimweg verprügeln.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  62. Re: WoW muß weg!

    Autor: magic23 13.11.08 - 17:12

    Die schlimmsten Leute sind immer die, die selbst süchtig waren und dann meinen den Messias für andere spielen zu müssen, weil sie meinen, dass jeder ja so labil sein muss, wie man selbst!

    Ist wie mit den Nichtrauchern: Die schlimmsten sind die ehemaligen Raucher!

    Und so einer bist du, das merkt man am Posting. Kein Mensch würde das so verfassen, wenn er noch nie WoW gespielt hat.

  63. Kleine Nachfrage..

    Autor: magic23 13.11.08 - 17:17

    Was spielst du denn jetzt, nachdem du WoW aufgegeben hast?

  64. Re: WoW muß weg!

    Autor: Harkai 13.11.08 - 17:31

    Naja aber seien wir mal ehrlich.
    Wer sich so in WoW reinsteigert macht das auch mit anderen Dingen.
    Gibt sogar welche die sportsüchtig sind.
    Und Sport kann man halt nicht verbieten, da Sport den Menschen gesund hält.

    MFG

  65. Re: WoW muß weg!

    Autor: FranUnFine 13.11.08 - 17:35

    Harkai schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und Sport kann man halt nicht verbieten, da Sport
    > den Menschen gesund hält.

    Kann man schon, wenn man will. In letzter Zeit mal auf einer Parforcejagd gewesen? ;)

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  66. Re: WoW muß weg!

    Autor: Rolle 14.11.08 - 01:46

    "Wie chosun.com berichtet, ist ein vier Monate alter Säugling in der koreanischen Stadt Incheon in seinem Bett erstickt, als seine Eltern in einem Internet-Cafe um die Ecke "World of Warcraft" zockten."

    Vier Monate alter Säugling. Weiß du, das eigentlich Dilemma hier ist, daß zwei Oberklappspaten überhaupt ein Kind in die Welt gesetzt haben.
    Die zwei Pfosten sind so strunzdumm, da brauchts kein Inet-Cafe um die Ecke um einem Sägling zu schaden. Aber gut das WoW sekundär involviert ist, da konntest du auch mal was schreiben.

  67. Re: WoW muß weg!

    Autor: War10ck 14.11.08 - 02:51

    Du bist ganz sicher der letzte Mensch auf Erden der anderen was von "gesundem Verstand" erzählen sollte. Ich würde vorschlagen einfach mal Fresse halten.

  68. Re: WoW muß weg!

    Autor: alkohol 14.11.08 - 11:23

    Alkohol bringt auch Menschen um. Trotzdem wirds weiter produziert...

  69. Re: WoW muß weg!

    Autor: Fat Freddy 14.11.08 - 14:21

    les ich da sowas wie Neid? :))

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Köln
  2. State Street Bank International GmbH, Frankfurt
  3. Advanced Business Computer Consult GmbH, Volxheim
  4. Fahrlehrerversicherung VaG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...
  2. 104,90€
  3. 339,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

  1. Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
    Innovationen auf der IAA
    Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

    IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.

  2. Fiber To The Pole: Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser
    Fiber To The Pole
    Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser

    Glasfaser an den Masten sei die einzige Möglichkeit, die Ausbauziele der Bundesregierung noch zu erfüllen. Keinere Firmen sind von einem Vorstoß von Bundeskanzleramtsminister Helge Braun begeistert. Doch das hat auch Nachteile.

  3. Bayern: Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft
    Bayern
    Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft

    Bayern hat als erstes Bundesland selbst nachgemessen und herausgefunden, dass der LTE-Ausbau nicht den Auflagen entspricht. Am besten steht die Telekom da. Doch eigentlich hätte die Landesregierung gar nicht selbst messen müssen.


  1. 07:00

  2. 18:39

  3. 17:41

  4. 16:27

  5. 16:05

  6. 15:33

  7. 15:00

  8. 15:00