Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › World of Warcraft: Der Lich-König beim…
  6. Thema

WoW muß weg!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kleine Nachfrage..

    Autor: magic23 13.11.08 - 17:17

    Was spielst du denn jetzt, nachdem du WoW aufgegeben hast?

  2. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 13.11.08 - 17:20

    magic23 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > selbst dazu nicht in der Lage sind. Ein sich
    > normal entwickelndes Kind in Deuschland aus
    > normalen Elternhaus und einem guten Familienklima
    > wird nie im Leben mit 14 an der Crackpfeiffe
    > enden.

    Definiere: normal.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  3. Re: WoW muß weg!

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 13.11.08 - 17:21

    Nur Fussball Fans haben in IT Foren einen noch schlechteren Ruf als WoWler. Weil erstere sie immer auf dem Heimweg verprügeln.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  4. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: normal 13.11.08 - 17:22

    http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCtli-Schule

  5. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: magic23 13.11.08 - 17:24

    Eltern nicht geschieden, sich um die Belange des Kindes kümmernd und auf das eigene Kind achtend sowie sich mit ihm respektvoll zu beschäftigen und nicht einfach nur den Maßregler spielen.

    In meinem Umfeld ist das "Normal". Gut, allgemein gesehen natürlich nicht mehr. Da hab ich mich vertan. Denn schaut man so die Beziehungsunfähigkeit der Deutschen mittlerweile an, muss man sich wundern, dass überhaupt noch Kinder geboren werden.

    Und das ist wohl auch das Problem: Die meisten Kinder heutzutage scheinen mir eher Unfälle als Gewollt. Entsprechend werden sie behandelt und entwickeln sich.

    Wenn eine 14jährige an der Crackpfeiffe verreckt, dann kann im Elternhaus einiges nicht gestimmt haben, oder willst du da wiedersprechen?

    Aber wenn es dann zum Thema in den Medien wird, sind wieder Spiele, Internet, Fernsehen und alles andere Schuld, aber natürlic nicht die eigenen Eltern. Wo kämen wir denn da hin, wenn Eltern mal wieder ordentlich für ihre Kinder haften müssten!

  6. Nachtrag:

    Autor: magic23 13.11.08 - 17:27

    Ich halte es da wie Volker Pispers in Bezug auf Brummifahrer.

    Wie wäre es, wenn man bei einer Straftat, die ein Minderjähriger begeht, nicht den Minderjährigen ins Heim steckt, sondern die Eltern verknacken würde? Was meint ihr wohl, wie schnell sich die Eltern wieder um ihre Rabaucken kümmern würden?

  7. Re: WoW muß weg!

    Autor: Harkai 13.11.08 - 17:31

    Naja aber seien wir mal ehrlich.
    Wer sich so in WoW reinsteigert macht das auch mit anderen Dingen.
    Gibt sogar welche die sportsüchtig sind.
    Und Sport kann man halt nicht verbieten, da Sport den Menschen gesund hält.

    MFG

  8. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 13.11.08 - 17:31

    Als ich/wir ~14 waren, da haben wir gerne mal ein bisschen rumexperimentiert, besonders wenn die Eltern mal nicht in Reichweite waren. Man war in einer Gruppe und hat manche Sachen (unvernünftigerweise) mitgemacht. Andere nicht. Aber die Chance, daß jemand mal härtere Drogen konsumiert hätte, wären sie denn verfügbar gewesen, war defintiv vorhanden gewesen. "Normales" Elternhaus hin oder her.

    Keine Ahnung wie das bei Dir war/ist.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  9. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: andere worte 13.11.08 - 17:32

    mit anderen worten: wenn die eltern so normal sind, wie die des Brandon Crisp, dann ist alles in butter.

    siehe => https://www.golem.de/0811/63541.html

  10. Re: WoW muß weg!

    Autor: FranUnFine 13.11.08 - 17:35

    Harkai schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und Sport kann man halt nicht verbieten, da Sport
    > den Menschen gesund hält.

    Kann man schon, wenn man will. In letzter Zeit mal auf einer Parforcejagd gewesen? ;)

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  11. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: magic23 13.11.08 - 17:39

    Hab gekifft wie ein Schlot und auch sonst einiges ausprobiert. Aber nicht mit 14. Ging bei mir erst mit 16/17 los.

    Verstehe aber schon was du meinst. Jedoch: Schau dich um - Hat es den Leuten von damals geschadet? Was hatten sie sonst für eine Einstellung? Sind noch welche auf Drogen? Oder hatten sie eben doch einen stabileren Hintergrund, als die Cracknutte am Bahnhof, der sie am Ende immer in der Sicherheit wähnte, dass zu Hause jederzeit ein Zimmer frei ist und die Eltern einen nicht vor die Tür setzen? Egal was passiert ist? Das meine ich mit intakte Familie, etc. Ich hab auch viel Mist gebaut. Mist, der mich sonstwo hätte hinbringen können, wenn ich eben nicht den Vater und die Mutter hinten dran gehabt hätte, die mich am Ende dann eben doch auf den Boden der Tatsachen zurück gebracht haben und mir trotz allem immer wieder geholfen haben. Ob finanziell oder einfach nur durch ihr Dasein für mich. DAS IST DIE AUFGABE EINER FAMILIE!

    Aber zugegeben, dieses Familienbild ist wohl fast schon "altmodisch". Dennoch: Ich bin nun 33 werde bald heiraten und die Kinderplanung ist auch schon im Anrollen. Bin seit fast 10 Jahren mit meiner Partnerin liiert und wir wohnen seit mehreren Jahren gemeinsam in einer Wohnung. Nun bin ich bereit den Schritt "Kinder" zu gehen, da ich weiß, dass ich die Frau gefunden habe, mit der ich selbige haben möchte, die das genauso sieht wie ich und wo ich mir sicher bin, dass das Kind in Zukunft eben jenen Rückhalt immer erwarten kann, egal was passiert! Das ist mein eigen Fleisch und Blut, also hab ich auch die Verantwortung dafür.

    Aber leider Gottes sind viele eher dazu bereit Verantwortung für ihren Kleffer daheim zu übernehmen, als für ihre eigenen Kinder - Der Staat wirds schon irgendwie richten..

  12. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: magic23 13.11.08 - 17:44

    Wie einfach man sich die Welt doch machen kann..

    Wer erst heult, wenn das Kind schon im Brunnen liegt oder gar schon ersoffen ist - Selbst schuld!

    Wie kam es überhaupt erst zum excessiven Spielen? Wo waren da die Eltern, die sich mal mit hingesetzt haben und sich VORHER mit dem Jungen entsprechend auseinander gesetzt haben? Hätte es denn überhaupt zu dem Streit kommen müssen? Oder hätte man durch bessere Erziehung vielleicht mehr Zugang zu seinem Kind, so dass es gar nicht erst zu excessiven Spielen kommt?

    Weiterhin muss ich mich fragen, was der Junge für ein Eierkopf war, dass er wegen eines solchen Streits gleich abhaut. Gott, da hätte ich ja zigmal abhauen müssen. Auch wenn die Gründe für Streit andere waren..

    Typische Mediengeschichte..

  13. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: FranUnFine 13.11.08 - 17:46

    magic23 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sind
    > noch welche auf Drogen?

    Ja, bei uns in der Klasse damals gab es immerhin zwei Fälle, die "auf Drogen" hängen geblieben sind, bei "intakter Familie", wie du das nennst - in einer reichen, behüteten Stadt in Süddeutschland. Einer ist sogar hardcore Akademikerkind gewesen.

    Edit: I blame Hermann Hesse, der Steppenwolf war sein Lieblingsbuch.

    Nochmal Edit: Der letzte Edit war Ironie. Ich sag das lieber, sonst merkt das wieder keiner.

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.08 17:48 durch FranUnFine.

  14. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 13.11.08 - 17:46

    Harte Drogen machen aber nunmal auch süchtiger, als weiche es i.d.R. tun. Da ist einmal evt. schon einmal zuviel.

    Egal, ich weiss schon was Du sagen willst.

    Ich weiss aber auch, daß das Leben (leider?) eben nicht nur aus Schwarz und Weiss besteht, es gibt etliche Schattierungen von Grau. Und deshalb gibt es m.M.n. auch nur sehr selten EINEN Schuldigen, aber u.Ust. viele Sündenböcke.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  15. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: magic23 13.11.08 - 17:50

    Ok Ok.. Hab dann wohl wieder zu sehr das Schwarz/Weiß Bild gemalt. Mea Culpa! Passiert..

    Dennoch bleibt meine Aussage immernoch: Eltern haften für ihre Kinder!

    Oder anders ausgedrückt: Wer meint seinen Genpool weiterproduzieren zu müssen, soll sich gefälligst um das Ergebnis kümmern. Es gibt immer Ausnahmen, keine Frage. Auch ich kenne Leute von damals, die hängen geblieben sind. Auch welche aus "reichem Hause", vom Wohlstand verwöhnt. Dafür haben in der Regel ganz andere Sachen in der Familie nicht gestimmt. Aber klar: Es gibt auch Individuen, die trotz all dem positiven Hintergrund die Selbstzerstörung als Lebensweg wählen. Für mich aber eher die Ausnahme..

    Weiterhin kommt es natürlich auch sehr darauf an, welches Glück man mit seinem Geburtsort hatte..

  16. Re: Somit: ALLES legalisieren???

    Autor: Gelenksteffen 13.11.08 - 18:17

    Trashtalk!

  17. Re: WoW muß weg!

    Autor: Rolle 14.11.08 - 01:46

    "Wie chosun.com berichtet, ist ein vier Monate alter Säugling in der koreanischen Stadt Incheon in seinem Bett erstickt, als seine Eltern in einem Internet-Cafe um die Ecke "World of Warcraft" zockten."

    Vier Monate alter Säugling. Weiß du, das eigentlich Dilemma hier ist, daß zwei Oberklappspaten überhaupt ein Kind in die Welt gesetzt haben.
    Die zwei Pfosten sind so strunzdumm, da brauchts kein Inet-Cafe um die Ecke um einem Sägling zu schaden. Aber gut das WoW sekundär involviert ist, da konntest du auch mal was schreiben.

  18. Re: WoW muß weg!

    Autor: War10ck 14.11.08 - 02:51

    Du bist ganz sicher der letzte Mensch auf Erden der anderen was von "gesundem Verstand" erzählen sollte. Ich würde vorschlagen einfach mal Fresse halten.

  19. Re: WoW muß weg!

    Autor: Nolan ra Sinjaria 14.11.08 - 06:55

    Der_müde_Joe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weil diese Generalisierung ja auch von mir war,
    > klar......

    Wo habe ich das behauptet?

  20. Re: AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAARRRGHH!

    Autor: Private Paula 14.11.08 - 09:46

    Du hast bisher noch nichts konkretes aus Deinen Fingern fliessen lassen. Scheinbar fehlen Dir Argumente.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. ATP Auto-Teile-Pollath Handels GmbH, Pressath bei Bayreuth
  3. Seefelder GmbH, Nürtingen
  4. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. 239,00€
  3. ab 369€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  2. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.

  3. Maps: Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    Maps
    Duckduckgo mit Kartendienst von Apple

    Duckduckgo erweitert seine Suchmaschine um einen Kartendienst. Hierzu wird auf Kartenmaterial von Apple zurückgegriffen, die IP-Adresse des Nutzers soll Apple allerdings nicht erhalten.


  1. 16:52

  2. 15:49

  3. 14:30

  4. 14:10

  5. 13:40

  6. 13:00

  7. 12:45

  8. 12:30