Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › World of Warcraft: Der Lich-König beim…

Anstieg von HartzIV und Verwahrlosung/verfettung der...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anstieg von HartzIV und Verwahrlosung/verfettung der...

    Autor: mark anderson 14.11.08 - 16:12

    ...Bevölkerung, allen voran der Kinder, wird durch ein schädliches Produkt wie Word of Warcraft (inklusive der erhältlichen Erweiterungen) vorangetrieben!
    Wie schlimm das Ausmaß der Probleme ist, kann bspw. an (urbanen Randgebieten) in Berlin erkennen: maßenhafte assi-HartzIV'ler, die nur den ganzen Tag vorm Bildschirm rumhängen und sich permanent betrinken (während dem Spielen), sowie immer übergewichtigere Kinder, die keinerlei soziale Kontakte haben und emotional wie auch rational komplett verwahrlost sind (größtenteils handelt es sich dabei um die Kinder der HartzIV'ler); schlimm genug, dass den Kindern jede Chance auf ein normales Leben genommen wird, durch assi Eltern, wird ihnen auch noch ein kleines bisschen Freizeit genommen, durch ein Computerspiel welches sie auf der Sozialleiter noch weiter (und v.a. noch schneller) absteigen lässt: die Kindern bekommen von Haus aus nichts mit: die Eltern betrinken sich den ganzen Tag über (da HartzIV'ler), sie selbst verkommen in ihrer virtuellen World of Warcraft Welt.
    Die Kinder sollten einen Versuch erhalten, wieder integriert zu werden und ein normales Leben zu führen - d.h. also weg aus der Hartz-Gemeinde, rein in ein richtiges, erziehungsfähiges(!) Umfeld. Gleichzeitig heisst das auch Behandlung der World of Warcraft sucht sowie das Verbot von Computer&Videospielen.

  2. Re: Anstieg von HartzIV und Verwahrlosung/verfettung der...

    Autor: Blub 14.11.08 - 16:35


    bla bla schon 1000 mal gehört... wird langsam langweilig

  3. Re: Anstieg von HartzIV und Verwahrlosung/verfettung der...

    Autor: naja 14.11.08 - 16:40

    Naja ich arbeite in Essen in einem Asylantenheim und grundsätzlich hast du schon recht. Allerdings ist World of Warcraft spielen bei den meisten nicht die Ursache sondern nur eine mögliche Wirkung von mehreren. In vielen Haushalten bei uns sieht es so aus dass die Eltern den ganzen Tag vorm Fernseher hocken und sich verblödende Talkshows angucken und die Kinder nach dem Kindergarten entweder vor dem Zweitfernseher oder eben am Computer geparkt werden. Ob dann aber World of Warcraft gespielt wird oder etwas anderes ist aus meiner Sicht relativ unerheblich.

  4. Re: Anstieg von HartzIV und Verwahrlosung/verfettung der...

    Autor: mark anderson 14.11.08 - 16:40

    Fakt ist doch, dass du selbst einer der Screensüchtigen (Hartz)HONKS bist, die permanent WoW spielen und sich nebenbei eine Tiefkühlpizza nach der anderen reinschieben und immer fetter werden.
    Geduscht hast du wahrscheinlich das letzte Mal vor ein paar Wochen, Kontakt zum weiblichen Geschlecht kennst du nur in Wow (Huii...Cybersex) und ansonsten hast du auch keine Freunde, ausser deine 58er-LOller-Shaddowpriests und WarOrks-Lvl68.

    ATOMROFL!

  5. Re: Anstieg von HartzIV und Verwahrlosung/verfettung der...

    Autor: jenZzz 14.11.08 - 16:44

    Da hat wohl einer zu lange WoW gespielt ;))

    Ne mal im ernst, machst Du hier ne Feldstudie, versuchst Du die Begriffe WoW im Zusammenhang mit Hartz, Alkohohl, Pizza etc irgendwie ins Ranking von Suchmaschinen zu bekommen?

    Schade, dass man Trolle so leicht erkennt ;)

  6. Re: Anstieg von HartzIV und Verwahrlosung/verfettung der...

    Autor: mark anderson 14.11.08 - 17:00

    So und noch viel schlimmer sieht die Realität aus, richtig erkannt: das Dramatische ist, dass die Kinder ihren Eltern ausgeliefert sind und deren Lebensweisen adaptieren: heisst also, sie bekommen früh mit, wie die Lebenseinstellung der Eltern ist und übernehmen diese - im Klartext bedeutet das: Alkohol den ganzen Tag vorm Fernseher bei Talkshows, zum Essen gibts Tiefkühlpizza vom Aldi, im Idealfall noch die Bildzeitung dazu. Ganz großes Kino ... die Gesellschaft geht an diesen WoW-Miseren noch unter, da keine Generation nachkommt, die nicht an den Fernseher gebunden ist und selbst denkt - statt dessen wird nach Richterin Salesch&co geurteilt, nicht mehr an die frische Luft gegangen und auch sonst nichts sinnvolles gemacht.
    Alternativ kann ich mir eine Unterbringung in einer Arbeitseinrichtung vorstellen, in denen ein normaler Tagesablauf vorgelebt wird und an dem partizipiert werden muss. Körperliche Arbeit befreit den Geist, wie wir alle wissen.

  7. spielt Shooter!.

    Autor: hurrelmann 14.11.08 - 23:59

    Ich denke auch, man sollte lieber Shooter spielen anstatt WoW-Comic. Da lernt man was richtiges, was im RL auch mal helfen kann. Wenn man in der U-Bahn zb von Türken attackiert wird, dann weiß man wie man sich verhält und wo man hinstechen muss usw.

  8. Re: spielt Shooter!.

    Autor: Kostenlos registrieren. 15.11.08 - 14:15

    Auweia, da scheint jemand aber ganz konkret Erfahrung in Berliner Randvierteln zu haben, wie bspw. Neukölln? Insgesamt wundert mich das aber nicht, denn Neukölln ist von Haus aus arg Hartz/Assis-lastig; gut möglich, dass man da solche Fertigkeiten aus Egoshootern braucht.
    Spritzt dann da bei dir im Block auch richtig das Blut?

  9. Re: Anstieg von HartzIV und Verwahrlosung/verfettung der...

    Autor: Nolan ra Sinjaria 17.11.08 - 07:08

    Na hat der kleine Mark wieder ne Wette laufen?

    https://forum.golem.de/read.php?27857,1458855,1459223#msg-1459223

  10. Re: Anstieg von HartzIV und Verwahrlosung/verfettung der...

    Autor: AHA!!! 17.11.08 - 08:40

    Naja entweder bist du ein frustrierter WoW-Spieler der nix auf die Reihe bekommt oder einfach ein generfter Arbeiter der neidisch ist auf die Hartz oder einfach zu feige selbst einer zu werden???
    LOL, noch besser du ärgerst dich über die Hartzleute weil sie besser in diesem spiel sind als du? ^^

    Naja ich kann nur sagen Ich Arbeite als IT-Techniker spiele nebenbei WoW
    Freundin und passt alles und ich kenne genügend bei dehnen es gleich ist, die Leute die vom Hartz leben waren auch schon vor WoW da und es ist immer leicht die ganze Schuld auf etwas bestimmtes zu assoziieren siehe Killerspiele ich gebe immernoch der ach so tollen Gesellschaft die Schuld daran aber egal.

    KA was du für Ansichten hast das jeder WoW spieler ein Assozialer Hartz4 Empfänger sein soll...

    100mal gehört 100mal gelacht

    made my day

    Have Fun in deiner Fiktiven Welt

    greez

  11. Re: Anstieg von HartzIV und Verwahrlosung/verfettung der...

    Autor: Lacher 28.11.08 - 16:55

    LOL

    Das heißt ich lache!

    Und ich werde über diesen Artikel solange lachen bis ich vor Tränen nichts mehr sehe!

    Wer so einen Mist schreibt dem ist nichtmehr zu helfen!

    Ich würde diesen Artikel für den Deutschen Comedypreis 2009 nominieren!

    Was lustigeres habe ich heute noch nicht gesehen!

    Zum Totlachen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  3. (-70%) 5,99€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07