1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ARD testet "Tagesthemen-interaktiv"

Mal ein echtes Kommentar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal ein echtes Kommentar

    Autor: so schauts 15.11.08 - 13:31

    Nun gut:

    1. Warum kein "Transport Control" (Schieberegler um zu sehen vieviele % oder min man schon angeschaut hat, um vor- oder zurückzuscrollen)?

    2. Warum keine Kapitelmenü mit zusätzlichen Markern im "Transport Control"?

    Das sollte nämlich erstmal geregelt werden: die Navigation im Videostream.

    Der Schnitt zwischen Sendung und Zusatzinformationen ist brutal, man hat die letzten Worte der Moderatorin schon vergessen und kommt nach betrachtung der Zusatzinformationen direkt in die Mitte eines Satzes zurück? So was geht nicht.

    Es ist einfacher den normalen Stream anzuschauen (den es schon seit längerem gibt), und bei Bedarf einen neuen Tab aufmachen unm nach den Themen zu Googlen, und eventuell den dann Stream zu pausen falls man etwas Interessantes gefunden hat.

    Insofern wäre es besser wenn das UI zweigeteilt wird, wobei der Stream der Moderatorin weiterläuft während man sich das Zusatzangebot im zweiten Pane anschaut und bei Interesse dann den Stream paust. So weiß man auch genau womit es dann weitergeht wenn man wieder Play drückt.

    Alles in allem, wie bei ARD üblich: das UI lässt wieder mal zu wünschen übrig so das wertvolle Informationen verloren gehen, und nicht nur die Informationen, sondern auch der Gedankenfluss. Denn der Nutzer sollte selbst entscheiden wann er die Worte der Moderatorin zum stoppen bringt.

    Schade, denn die Zusatzinformationen scheinen ziemlich Wertvoll zu sein, vor allem deshalb, weil sie genau auf das Thema zugeschnitten ist.

    Gespaltenes UI, weiterlaufender Stream mit Transport und Kapitelübersicht im einem Teil, und Zusatzinformationen im anderen; das wärs.

    Dazu kommt dann noch das Problem mit der Fernbedienung: wie steuer ich überhaupt die Flashinhalte mit einer Fernbedienung an?

    Und zu guter letzt: während auf dem Netbook Dell Mini 9 die ZDF Mediathek ruckelfrei abgespielt wird, ist die Tageschau-Interaktiv ganz und gar nicht zu gebrauchen, auch nicht in der "Normalen Qualität". Nur auf einem echten PC oder Laptop.

    Schade. Soll ARD die Zusatzinfos zur Überbrückung der Reparaturzeit lieber auf eine neue, parallel betrachtbare Internetseite packen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, verschiedene Standorte
  2. über eTec Consult GmbH, Dreieck Detmold, Gütersloh, Paderborn
  3. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
  4. Müller-BBM Active Sound Technology GmbH, Planegg Raum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ (Bestpreis)
  2. (u. a. LG 55NANO806NA Nanocell 55 Zoll für 549€, LG 65NANO806NA Nanocell 65 Zoll für 749€, LG...
  3. (u. a. DiRT 5 - Day One Edition für 29,49€, Frostpunk für 6,49€, Firefighting Simulator - The...
  4. 44,99€ (statt 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC