1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › XBMC Atlantis: Mediaplayer für…

XBMC auf der T-Online S100

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. XBMC auf der T-Online S100

    Autor: cdjm 17.11.08 - 13:26

    Also von fehlender Hardwarebeschleunigung merke ich hier auf der T-Online S100 nichts. Videos in MPEG2 und XVid laufen eigentlich fast ruckelfrei.

    Leider braucht die XBMC Live-CD noch immer über 120MB RAM und bringt die Kiste zum swappen und damit zeitweise zum Stillstand.

    Wenn mir einer sagen kann, wie ich XBMC unter der UClibC zum Laufen kriege, wäre ich wirklich sehr dankbar. (XBMC braucht HAL und HAL braucht die glib, die unter UClibC nicht kompilierbar ist).

    Die Ubuntu-Basis von XBMC Live zieht im Ruhezustand schon 70 MB RAM.
    Das würde ich gerne drücken, z.B. mit Gentoo.

    MfG
    CDJM

  2. Re: XBMC auf der T-Online S100

    Autor: omg 17.11.08 - 14:57

    []Du weisst was h.264 HD Content ist...

  3. Re: XBMC auf der T-Online S100

    Autor: asdasd 17.11.08 - 19:05

    lol, hab ich mich auch gerade gefragt. Ich glaube er weiss nicht viel. Aber er kennt Ram und swap. Ich tippe mal auf 15 Jahre, Kiffer und frickler...

  4. Re: XBMC auf der T-Online S100

    Autor: someone 17.11.08 - 21:36

    [X] Bei asdasd tippe ich auf Voll***** mit großer F*****

  5. Re: XBMC auf der T-Online S100

    Autor: Hans K. 17.11.08 - 21:46

    Er meint wahrscheinlich Vollprofi mit großer Fertigkeit....

  6. Re: XBMC auf der T-Online S100

    Autor: cdjm 18.11.08 - 10:55

    Vielen Dank für diesen konstruktiven Beitrag...

  7. Re: XBMC auf der T-Online S100

    Autor: cdjm 18.11.08 - 10:58

    Schade eigentlich.
    Ich wusste gar nicht, dass ich das bei heise gepostet haben sollte...

    Schade. Anscheinend hat hier im Forum nicht mal jemand meinen Post verstanden und mein Anliegen auch nicht.

    CDJM

  8. Re: XBMC auf der T-Online S100

    Autor: cdjm 18.11.08 - 11:05

    Um bei diesem Niveau zu bleiben:
    [] omg weiss, dass man auch für MPEG2 Beschleunigung brauchen kann
    [] omg weiss, dass die S100 nur einen i830-Grafikchipsatz hat, der sowieso kein x.264 beschleunigen kann
    [] omg weiss, dass die S100 nur einen 733 MHz Celeron hat, der auch schon eine ganze Ecke von XVMC profitiert.
    [] omg weiss, was XVMC ist.

    Würde ich bei einem der obigen Punkte falsch liegen, wäre dieser saudumme Kommentar von Dir auch nicht entstanden.

    MfG
    CDJM

  9. Re: XBMC auf der T-Online S100

    Autor: Katze853 19.11.08 - 08:54

    falls das Genöle jetzt vorbei ist:

    Bootet die S100 echt von der XBMC LiveCD?

  10. Re: XBMC auf der T-Online S100

    Autor: cdjm 19.11.08 - 12:21

    Katze853 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > falls das Genöle jetzt vorbei ist:
    >
    > Bootet die S100 echt von der XBMC LiveCD?

    Das kann ich so leider nicht sagen.
    Ich habe kein CD-Laufwerk in meine S100 eingebaut.

    Du kannst allerdings ein grösseres DOM kaufen (ich habe bei 2GB zugeschlagen) und das Ganze auf einem anderen Rechner vorbereiten.

    Die LiveCD bietet eine Installationsroutine an, mit der Du das DOM dann bespielen kannst.

    Zenegalircd und das S100-Antiblink-Script musste dann später per SSH noch manuell einbauen, dann läuft das erstmal.

    Ich werde hier aber nochmal Bericht erstatten, falls ich das mit der UClibC zum Laufen kriege.

    MfG
    CDJM

  11. Re: XBMC auf der T-Online S100

    Autor: Katze853 19.11.08 - 17:42

    muss ja kein DOM sein, sollte auch ein USB Stick oder ne Platte tun, oder?

  12. Re: XBMC auf der T-Online S100

    Autor: cdjm 19.11.08 - 22:44

    Katze853 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > muss ja kein DOM sein, sollte auch ein USB Stick
    > oder ne Platte tun, oder?

    Nein. Es muss kein DOM sein, ein USB-Stick geht auch.
    Bei einer Festplatte musst Du nur daran denken, dass das Netzteil ziemlich schwach gehalten ist.

    Also wenn, dann nimm eine 2,5'' Platte.

    MfG
    CDJM

  13. Re: XBMC auf der T-Online S100

    Autor: loepppel 20.11.08 - 14:28

    Also,

    das läuft wirklich?
    Die S100 hat doch keine 3D beschleunigung?! Und ich glaub kaum das der 733 Mhz Celeron das packt?! Mein Core 2 Duo mit 3GHZ jedenfalls schafft es nicht ;-) [3 FPS]. Also wenn ich meine ATI R600 mit xorg-driver-radeon nutze (noch kein opengl).

    Kann man das teil irgendwie ohne OpenGL nutzen? (Wobei dann ja die ganzen effekte weg sein dürfen, daher wäre es dann wohl kaum schöner als MMS oder Freevo)

    Mit MMS bin ich bisher recht zufrieden, aber das teil schaut halt schon etwas besser aus.

    Gruß,
    loeppel

    PS: Elisa läuft ja leider auch nicht auf der S100.

  14. Re: XBMC auf der T-Online S100

    Autor: cdjm 20.11.08 - 21:16

    Also ich habe nichts von HD-Video in entsprechender Auflösung gesagt.

    Aber mit einer Auflösung von 800x600 und ausgeschaltetem Alpha-Blending läuft es FAST.

    Wie gesagt, es zieht etwas zu viel RAM.
    Aber da bin ich ja noch dran.

    MfG
    CDJM

  15. Re: XBMC auf der T-Online S100

    Autor: cdjm 20.11.08 - 23:05

    Für die, die es interessiert:
    Also mit der UClibC klappt es leider nicht...

    Die S100 braucht für den SCART-Anshluß unbedingt den IEGD-Treiber von Intel.
    Der IEGD ist vorkompiliert mit der GlibC und die .so's können so nicht in den UClibC-Xorg geladen werden.

    Ich werde noch versuchen, daß Ganze ueber die GlibC zum Laufen zu bringen.

    MfG
    CDJM

  16. Re: XBMC auf der T-Online S100

    Autor: Katze853 24.11.08 - 09:00

    bleib dran!

  17. Re: XBMC auf der T-Online S100

    Autor: cdjm 24.11.08 - 19:59

    Bin dabei. Der X-Server läuft schon wieder. XBMC fliegt mir aber noch mit nem SegFault weg. Ich muss nochmal sehen, woher der kommt.

    GDB kann ich leider nicht nehmen, weil der RAM der S100 nicht ausreicht ;-)

    Gruß
    CDJM

  18. Re: XBMC auf der T-Online S100

    Autor: loepppel 25.11.08 - 14:20

    cdjm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ich habe nichts von HD-Video in
    > entsprechender Auflösung gesagt.

    Nein ich spreche ja auch nicht von HD-Video.

    > Aber mit einer Auflösung von 800x600 und
    > ausgeschaltetem Alpha-Blending läuft es FAST.

    Die Oberfläche läuft doch mit openGL oder nicht? Und OpenGL benötigt entweder einen Grafikchip + Treiber der das in Hardware macht, oder eben mit MesaGL in Software (das kann beides ich weiß) - dazu benötigt man aber eine Menge Power.

    Daher meine Frage ob man die Oberfläche auch mit SDL oder was anderem darstellen lassen kann.

    > Wie gesagt, es zieht etwas zu viel RAM.
    > Aber da bin ich ja noch dran.

    Das ist schade, falles es was gibt würd ich mich auch sehr freuen!!
    Viel Erfolg!

    Gruß,
    loeppel

  19. Re: XBMC auf der T-Online S100

    Autor: loepppel 25.11.08 - 14:22

    Technical Summary

    XBMC is written in the C++ program language (and some Assembly code), XBMC uses the SDL (Simple DirectMedia Layer) multimedia framework and OpenGL for graphics rendering the Linux, Mac OS X, and Microsoft Windows based operating-system platforms, and the Xbox version of XBMC uses Microsoft DirectX multimedia framework and Direct3D for graphics rendering, (as the Xbox does not support OpenGL).

    Quelle: http://xbmc.org/about/

    --

    Da steht auch das es OpenGL braucht, auch wenn es mit der SDL gemacht ist, die kennt normal auch noch andere Ausgabemöglichkeiten.

    Gruß,
    loeppel

  20. Re: XBMC auf der T-Online S100

    Autor: cdjm 25.11.08 - 18:00

    Also anscheinend reichen die 733MHz.

    Ich habe das jetzt soweit mit der glibc und dem Intel-Treiber von Xorg 7.3 laufen.
    Es läuft bedeutend flüssiger als unter ubuntu, stürzt aber leider regelmässig ab, weil es wieder zu viel Speicher zieht.

    Ich habe jetzt in der xorg.conf alle Module rausgeworfen. Leider bis jetzt ohne Erfolg -> Die Kiste ist gerade komplett eingefroren :-(

    MfG
    CDJM

    Ich glaube, ich erstelle hierfür mal eine Projektseite, bevor Golem das Forum noch pruned. Mal sehen, wie Zeit ist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ATLAS TITAN Mitte GmbH, Wuppertal
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Regierung von Oberbayern, München
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 84,90€ auf Geizhals
  2. 86,51€ (Vergleichspreis 98,62€ + Lieferzeit, 103,78€ sofort verfügbar)
  3. 418,15€
  4. 515,65€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Buds Live im Test: So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
Galaxy Buds Live im Test
So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance

Bluetooth-Hörstöpsel in Bohnenform klingen innovativ und wir waren auf die Galaxy Buds Live gespannt. Die Enttäuschung im Test war jedoch groß.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
  2. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer
  3. Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC JBL tritt doppelt gegen Airpods Pro an

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner


    Stellenanzeige: Golem.de sucht CvD (m/w/d)
    Stellenanzeige
    Golem.de sucht CvD (m/w/d)

    Du bist News-Junkie, Techie, Organisationstalent und brennst für den Onlinejournalismus? Dann unterstütze die Redaktion von Golem.de als CvD.

    1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
    2. Shifoo Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
    3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da